Monatsarchive: Januar 2012

Wikipedia, freies Wissen und Netzneutralität

Die Meldung klingt auf den ersten Blick großartig: Die Wikimedia Foundation hat mit dem Mobilfunkanbieter Orange vereinbart, dass der Zugriff auf die Wikipedia in 20 afrikanischen und arabischen Staaten kostenlos wird. Millionen Mobilfunknutzer besitzen demnächst die Möglichkeit, ohne zusätzliche Kosten, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Aus dem Innenleben einer Exellenzuniversität

Wir leben bekanntlicherweise ja im Zeitalter des Whistleblowers, der Veröffentlichung geheimer Informationen und anonymer Veröffentlichungen, welche das Innenleben von ansonsten furchtbar intransparenten Organisationen beleuchten. In der gestrigen FAZ (25.1.) ist ein gar wunderbarer Artikel mit dem Titel „Bericht aus dem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fundstücke | Verschlagwortet mit , , | 3 Kommentare

Ein Fünftel der jüngeren Deutschen kennt Auschwitz nicht

Es ist eine Statistik, die aufhorchen lässt: Laut einer Umfrage des Sterns weiß jeder Fünfte (21%) der Generation 18-29 nichts mit dem Ort Auschwitz anzufangen. Die älteren Generationen sind etwas besser informiert, dort wissen immerhin 90%, dass Auschwitz ein Konzentrationslager … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | 5 Kommentare

Wordcycler 1.3-Download

Dieser Artikel wird wohl nur die wenigsten interessieren: Ich nutze Instapaper, um Artikel zum später lesen zwischenzuspeichern. Und ich nutze Wordcycler, um diese Artikel auf meinen Sony PRS-300 zu laden. Jetzt ist aber eine neue Wordcycler-Version erschienen, welche die neue … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Digitales Werkzeug | Hinterlasse einen Kommentar

Bookworm – ein weiteres Culturomics-Projekt

Erinnert sich noch jemand an den Google Ngram Viewer? Dieses coole Tool, mit dem man die Häufigkeit bestimmter Begriffe zeitlich untersuchen konnte? Nein? Auch egal. Ich finde derartige Tools einfach faszinierend und momentan sind sie wohl die beste Demonstration der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Digitales Werkzeug | Verschlagwortet mit , | 3 Kommentare

Diktatorendämmerung

2011 war kein gutes Jahr für Diktatoren – Ben Ali musste aus Tunesien flüchten, Mubarak sitzt in einem ägyptischen Knast, Gaddafi endete in einem Abwasserrohr und kurz vor Jahresende gab auch der mörderischste Diktator weltweit den Löffel ab: Kim Jong … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Die Cliopatria Awards 2011

Es ist jedes Jahr eine gute Gelegenheit, um neue, interessante Blogs zu entdecken: Die Cliopatria Awards 2011 wurden verliehen. Zum besten Blog wurde Lindsey Fitzharris The Chirurgeon’s Apprentice gekürt, welches sich mit der häufig recht rustikal-brutalen Welt frühneuzeitlicher Chirurgen beschäftigt. Auffallend sind hier neben … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Die Freunde Mazedoniens

Sieh an, sieh an: Der langen Saga um WikiWatch, Wolfgang Stock & Co wurde ein neues Kapitel hinzugefügt. Im Wikipedia Kurier erschien folgender Artikel, den ich aufgrund der absoluten Unverlinkbarkeit des Kuriers einfach mal komplett hier übernehme: Im Zusammenhang mit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | 2 Kommentare

How it works… The Computer

Tolle Sache: David Guy hat zwei verschiedene Auflagen des großartigen Buches „How it works… The Computer“ eingescannt. Erschienen sind sie 1971 bzw. 1979 bei Ladybird Books und sind Teil einer ganzen Serie von ähnlichen Sachbüchern, welche sich an Kinder und Jugendliche richtete. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Computerhistorie | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Es ist Public Domain Day!

Der 1. Januar ist nicht nur der Tag, an dem halb Deutschland verzweifelt versucht sich zu erinnern, was es in der vorigen Nacht gemacht hat und die andere Hälfte des Landes sich über den Böllermüll auf den Straßen aufregt, sondern … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bücher | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar