Planet History

Daily Archives: 7. August 2017

Steinblöcke von König Sethos II. in einem Haus in el-Minya gefunden

Wieder hat die Antiken- und Tourismuspolizei einen Anwohner dabei erwischt, wie er unter seinem Haus nach archäologischen Schätzen gegraben hat. Geschehen in el-Minya in Mittelägypten, gefunden wurden mehrere Steinblöcke aus der Zeit Sethos II. Der Verdächtige wurde mittlerweile verhaftet und alle Altertümer konfisziert. Unter den 18 geborgenen Objekten befinden sich zwei Kalkstein-Reliefs, einer mit der […]

The post Steinblöcke von König Sethos II. in einem Haus in el-Minya gefunden appeared first on selket.de.

Motto-Vorschläge für Tag der Archive 2018

Die Frist für die Motto-Findung zum TAG DER ARCHIVE 2018 wurde verlängert, neuer Einsendeschluss ist der 18. August 2017. Der VdA ruft zu reger Beteiligung auf. Am 3. Und 4. März 2018 wird der 9. bundesweite TAG DER ARCHIVE stattfinden. An zwei Tagen sollen wieder alle Archive die Möglichkeit haben, sich mit den unterschiedlichsten Veranstaltungen … Motto-Vorschläge für Tag der Archive 2018 weiterlesen

Stellenausschreibung UB Wien (befristet)

An der Universitätsbibliothek Wien – Arbeitsbereich Team Integrierte Medienbearbeitung Fachbereichsbibliotheken –  ist die befristete Stelle einer/eines Bibliothekar/in/s ausgeschrieben. Beschäftigungsausmaß: 20 WStd. KV-Einstufung: IIIa Beschäftigungsdauer: befristet auf 3 Jahre Ende der Bewerbungsfrist: 21. August 2017 Aufgaben: Retrokonversion und formale Erfassung aller … Weiterlesen

Vortrag

Städtebau und Architektur in den Nachkriegsjahren. Der Wiederaufbau der Stadt Mayen am Dienstag, 05.09.2017,  18.00 Uhr im Landeshauptarchiv Koblenz, Karmeliterstr. 1/3, 56068 Koblenz Referent: Hans Schüller, Mayen Veranstalter: Verein für Geschichte und Kunst des Mittelrheins zu Koblenz e. V. Der Wiederaufbau von Mayen nach dem Krieg ist die wohl großartigste Gemeinschaftsleistung in der Mayener Geschichte. Der so viel beschworene Aufbauwille hatte nicht nur eine gewaltige Arbeitsleistung als Bilanz; dahinter stand auch ein heute kaum mehr nachvollziehbarer Gemeinschaftsgeist. Angesichts des enormen Drucks und der Dynamik wundert es, […]

AGMB-Tagung 25.-27.9.2017 an Vetmeduni Vienna / Anmeldung

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen, langsam aber sicher rückt der Beginn der Tagung der Arbeitsgemeinschaft des medizinischen Bibliothekswesens (AGMB), näher. Sie findet vom 25.-27.9.2017 an der Universitätsbibliothek der Veterinärmedizinischen Universität Wien statt. Unter folgendem Link ist das Programm abrufbar: https://agmb.culturebase.org/de_DE/2017-programm-uebersicht Die … Weiterlesen

Der Körper erinnert sich: Zum Leibgedächtnis bewaffneter Konflikte

Prof. Dr. Teresa Koloma Beck (München) im Rahmen der Ringvorlesung „Politische Gewalt im 21. Jahrhundert“

Wie werden Kriege erinnert? Und welche politischen und gesellschaftlichen Konsequenzen ergeben sich daraus? Im 20. Jahrhundert sind solche Fragen zum festen Repertoire der Politik in Nachkriegsgesellschaften geworden. Dabei werden Erinnern und Gedächtnis in der Regel als mentale oder kognitive Vorgänge verstanden, als Prozesse, die der Sphäre des Geistes angehören. Jedoch wirken Kriege nicht nur auf Bewusstsein. Sie wirken auch auf Körper. Denn das entscheidende Merkmal bewaffneter Konflikte ist die Präsenz physischer Gewalt, die auf Körper zielt und Körper trifft. So produzieren bewaffnete Konflikte nicht nur mentale Erinnerungen, sondern schreiben sich über wiederholte Gewalterfahrungen auch in das leibliche Gedächtnis ein. Der Vortrag diskutiert diese Dynamiken und deren politische und soziale Implikationen vor dem Hintergrund ethnographischer Studien in Angola, Mosambik und Afghanistan. Dabei greift er auf Theoriefiguren aus Phänomenologie und Pragmatismus zurück.

Fundstücke KW 31

Die SVZ berichtet über die Bergung mittelalterlicher Schiffswracks vor der Küste von Wismar. Das AFM Oerlinghausen und sein Leiter Karl Banghard positionieren sich seit Jahren erfreulich deutlich gegen Rechsextreme und deren Versuche, Geschichte für sich zu vereinnahmen. Dafür wurden und … Weiterlesen

Polyamorie als Symptom oder Lösungsstrategie kapitalistischer Konflikte und Kontingenzproblematiken postmoderner Liebesbeziehungen – Konstantin Nowotny

Anlässlich des diesjährigen Studentischen Soziologiekonkgress in Chemnitz stellten wir uns die Frage, wer eigentlich hinter den markanten Vortragstiteln steckt. Wie kamen die Vortragenden zu ihren Themen und zur Soziologie? Was bewegt sie und was wollen sie bewegen? Was treibt sie an und was treibt sie um?  Und…

VÖBBLOG TOP 20 im Juli 2017

9.584 total views im Juli 2017. Im Juli 2017  gab es 62 Beiträge. Die beliebtesten 20 direkt – und nicht via Einstiegsseite – angesteuerten Posts (ohne Stellenanzeigen) waren OÖLB: „Österreich-Ungarns letzter Krieg 1914-1918“ online futurezone: Anyfer: Open-Source-Lösung zur Langzeitarchivierung Fortbildungsankündigungen: RISM–MUSCAT–Schulungen und RDA-Schulung … Weiterlesen

Gegensätzliche Bilanzen: 1 Jahr Kulturgutschutzgesetz

Kulturstaatsministerin Grütters zieht ein Jahr nachdem das neue Kulturgutschutzgesetz in Kraft getreten ist eine positive Bilanz:

ebenso Hermann Parzinger und auch Markus Hilgert:

oder ist das doch eher schön geredet?

Vielleicht lässt sich ja auf europäischer Ebene noch etwas richten:

So oder so: Der Kunsthandel will weiter aufweichen:

  • https://www.welt.de/kultur/article167254142/Was-ist-national-wertvoll-Jetzt-wird-wieder-verhandelt.html (Artikel bleibt ohne Anhörung von Archäologen – „Schwierig ist der Paragraf, der die Einfuhr von Kulturgut unrechtmäßig macht, weil die Herkunft nicht lückenlos nachgewiesen werden kann. Das geht – in den meisten Fällen von alter Kunst und Antiquitäten – gar nicht, weil es keine Kauf- oder Verkaufsdokumente gibt.“ [K. Stoll, Kunsthändlerin aus München]. Das in den meisten Fällen keine Dokumente vorliegen hat sicher auch damit zu tun, dass die Ausfuhr von Kulturgütern aus dem Osmanischen Reich und seinen Nachfolgestaaten schon seit der zweiten Hälfte des 19. Jahrhundert verboten war und für illegale Kulturgüter auch damals keine Papiere ausgestellt wurden…).