Planet History

Daily Archives: 28. August 2017

durchsichten: Vergleich, Transfer, Verflechtung. Der Ansatz der Histoire croisée und die Herausforderung des Transnationalen, Beitr. v. Michael Werner / Bénédicte Zimmermann

https://www.researchgate.net/publication/262602129 Die im letzten Jahrzehnt begonnene Debatte um eine Neuorientierung der Sozialgeschichte und ihr Verhältnis zu einer „historischen Kulturwissenschaft“ ist in jüngster Zeit um eine neue Dimension angereichert worden: die Frage nach der möglichen Überwindung nationalgeschichtlicher Sichtweisen in den historischen Sozialwissenschaften. Einer der Gründe dafür ist in der Konjunktur der Globalisierung, ein anderer in den […]

Die Protokolle des Bayerischen Ministerrats für die Jahre 1945 bis 1951 sind jetzt online

Die Protokolle des Bayerischen Ministerrats für die Jahre 1945 bis 1951 sind jetzt online www.bayerischer-ministerrat.de Was haben die Bayreuther Festspiele von 1951 und der Wunsch der Amerikaner nach der Nutzung und Erweiterung des Truppenübungsplatzes im unterfränkischen Hammelburg gemeinsam? Das erfährt man, wenn man einen Blick in…

Rechtshistorische Tagung: Altrechtliche Gemeinschaften in Bayerisch-Schwaben

Altrechtliche Gemeinschaften in Bayerisch-Schwaben Rechtshistorische Tagung Schwabenakademie Irsee, 25./26. September 2017   In manchen Gemeinden finden sich noch heute Nutzungsrechte mehrerer Personen, die auf alte Gemeindenutzungsrechte der Bauern und Gutler zurückgehen, die früher gemeinsam Weideflächen, Waldflächen, Alpen u.a. nutzten und pflegten. Bis ins 18. Jahrhundert gab…

Rechtshistorische Tagung: Altrechtliche Gemeinschaften in Bayerisch-Schwaben

Altrechtliche Gemeinschaften in Bayerisch-Schwaben Rechtshistorische Tagung Schwabenakademie Irsee, 25./26. September 2017   In manchen Gemeinden finden sich noch heute Nutzungsrechte mehrerer Personen, die auf alte Gemeindenutzungsrechte der Bauern und Gutler zurückgehen, die früher gemeinsam Weideflächen, Waldflächen, Alpen u.a. nutzten und pflegten. Bis ins 18. Jahrhundert gab…

Verbotene Bücher im Spanien des 19. Jh.: La librería secreta de Luis de Usoz (1805-1865)

Ausstellung der Biblioteca Nacional de España, Katalog: http://www.bne.es/export/sites/BNWEB1/webdocs/LaBNE/Publicaciones/Usoz.pdf Info: „The best collection of forbidden books of 19th-century Spain …“ „Bibles that were not permitted in Spain, propaganda pamphlets by Luther, books by Calvin and Erasmus, the first edition of the … Weiterlesen

Gedenkstätte Großschweidnitz erhält Foto des Bildes „Tante Marianne (87)“ von Gerhard Richter

Neue Opferdatenbank der Gedenkstätte Großschweidnitz Während des Zweiten Weltkriegs wurden tausende Psychiatriepatienten der ehemaligen Heil- und Pflegeanstalt Großschweidnitz Opfer der nationalsozialistischen Tötungsverbrechen. Im Rahmen eines Forschungsprojektes wurden alle Patientenakten gesichtet, ausgewertet und die Namen der Patienten in der Datenbank erfasst. Damit soll an die Schicksale der Opfer erinnert werden. Staatsministerin Barbara Klepsch und Projektleiterin Maria Fiebrandt stellen heute in der Gedenkstätte Großschweidnitz die Opferdatenbank und die im Zuge des Projektes gewonnenen neuen Erkenntnisse zum NS-Krankenmord vor. Das Projekt wurde vom Sächsischen Staatsministerium für Soziales […]

Reform, Moderne, Islam. Die Verwandlung der arabischen Welt im 19. und 20. Jahrhundert

Munich History Lecture | Vortrag von Gudrun Krämer

Von der Mitte des 19. Jahrhunderts an war die Reformpolitik im Osmanischen Reich, wie zuvor schon in seiner ägyptischen Provinz, explizit als Modernisierung angelegt. Sie zielte auf eine Stärkung zentralstaatlicher Kontrolle, bewirkte zugleich aber, gewollt und ungewollt, eine grundlegende Umgestaltung der Gesellschaft. Dabei ließ sich die Emanzipation von Sklaven und Nichtmuslimen (nicht aber der Frau) vornehmlich als Reaktion auf äußeren Druck verstehen; nicht so die Herausbildung einer neuen städtischen Mittelschicht, die sich als Bürgertum verstand und engagierte – im Osmanischen Reich ebenso wie in seinen arabischen Nachfolgestaaten. Den gesellschaftlichen Umbrüchen und den Versuchen, unter kolonialen Vorzeichen eine ‚lokale Moderne‘ zu schaffen, sei sie religiös oder säkular fundiert, gilt der Vortrag von Prof. Dr. Gudrun Krämer.

Fundstücke KW 34

Die Badischen Neuesten Nachrichten schreiben über die Zähringer und Erinnerungsorte des Mittelalters am Oberrhein. Wie bezeichnete man im Mittelalter die Wochentage? Das erklärt Daniel Ossenkop in seinem Blog. Für Die Presse widmet sich der Byzantinist Johann Preisser-Kepeller der Belagerung Konstantinopels … Weiterlesen

Fundstücke KW 34

Die Badischen Neuesten Nachrichten schreiben über die Zähringer und Erinnerungsorte des Mittelalters am Oberrhein. Wie bezeichnete man im Mittelalter die Wochentage? Das erklärt Daniel Ossenkop in seinem Blog. Für Die Presse widmet sich der Byzantinist Johann Preisser-Kepeller der Belagerung Konstantinopels … Weiterlesen