Planet History

Daily Archives: 3. September 2017

IFLA Audiovisual and Multimedia Section

Seit 2017 bin ich  neu gewähltes Mitglied des Standing Committee der Sektion Audiovisuelles und Multimedia (AVMS) der Internationalen Vereinigung bibliothekarischer Verbände und Einrichtungen  (IFLA Audiovisual and Multimedia Section). Im August 2017 hatte ich erstmals Gelegenheit, die Kolleg/innen derIFLA Audiovisual and  Multimedia Section beim World Library and Information Congress WLIC2017 in Breslau persönlich kennen zu lernen. In meinem Blogpost „Audiovisuelles und Multimedia“ für das Portal BII Stories berichte ich von den Arbeitstreffen der AVMS in Breslau und von unserem Ausflug zum ehemaligen Studio für Spielfilme … IFLA Audiovisual and Multimedia Section weiterlesen

2. Salzburger Fußballtagung – Fußball zwischen Macht, Identität, Ausgrenzung und Integration

Universität Salzburg, Hörsaal 380, Rudolfskai 42, 5020 Salzburg

Nach dem Erfolg der 1. Salzburger Fußballtagung im September 2014 findet im Herbst 2017 die 2. Salzburger Fußballtagung an der Universität Salzburg statt. Ziel der Tagung ist die Unterstützung und Förderung der gesellschafts- und kulturwissenschaftlichen Aufarbeitung des österreichischen Fußballsports, durch Austausch und Vernetzung von Personen, die sich mit Fußball in wissenschaftlicher Weise auseinandersetzen.
Unter dem Titel „Fußball zwischen Macht, Identität, Ausgrenzung und Integration“ bildet die Auseinandersetzung mit den gesellschaftlichen Funktionalisierungen des Fußballsports einen Schwerpunkt der Tagung. Gesellschaftliche Integration ist eine zentrale Funktion des Breitensports Fußball, die auch ein wichtiges Asset der positiven Selbstdarstellung der Vereinsarbeit ist. Gleichzeitig entfaltet er auch starke Exklusionskräfte. Integration und Ausgrenzung sind nicht zuletzt jene Funktionen, die den Fußball für Versuche politischer Instrumentalisierung attraktiv machen. Dabei ist nicht nur an Thematiken wie Migration zu denken, sondern auch an Inklusion/Exklusion entlang von sozialen Faktoren oder individuellen Merkmalen und Einstellungen.
Die wissenschaftliche, insbesondere kulturhistorische und soziologische, Erforschung des Fußballs als Phänomen der Massenkultur erlebte in den vergangenen 20 Jahren einen ungeheuren Aufschwung. In Österreich sind Forschungstätigkeiten wie -thematiken gleichermaßen auf Wien konzentriert. Wissenschaftliche Arbeiten über den Fußball in der Provinz werden meist nur regional rezipiert. Um dieses Ungleichgewicht in der Forschungslandschaft zu beheben, bringt die Tagung ReferentInnen aus österreichischen Bundesländern sowie aus Deutschland zusammen, die sich in unterschiedlichsten Perspektiven und Ansätzen sowohl mit der Geschichte und Wirkung, als auch mit spezifischen regionalen, politischen und gesellschaftlichen Aspekten des Fußballs befassen. Nicht zuletzt soll die Tagung Salzburg als zentralen Ort der österreichischen Fußballgeschichte, als auch als Ort der Fußballgeschichtsforschung in der scientific community verorten.

Selected Major International Press Coverage of the Threat to the Central European University

Academic Freedom in Danger. Fact Files on the „CEU Affair“ (Südosteuropa 65 „Spotlight“)

AP/Reuters/Bloomberg
– Hungarians Protest Their Leader by the Tens of Thousands, The New York Times, 9 April 2017, https://www.nytimes.com/2017/04/09/world/europe/hungary-protest-viktor-orban.html
– Thousands March in Support of Soros-Founded University in Budapest, The New York Times, 2 April 2017, https://www.nytimes.com/2017/04/02/world/europe/hungary-george-soros-viktor-orban-protest.html
– Pablo Gorondi, Large Rally in Hungary for Imperiled Soros-Founded School, The Associated Press, 2 April 2017, https://www.usnews.com/news/business/articles/2017-04-02/large-rally-in-hungary-for-imperiled-soros-founded-school
– Zoltan Simon, Orbán Undaunted as Hungary Passes Law Targeting Soros’s CEU, Bloomberg, 4 April 2017, https://www.bloomberg.com/politics/articles/2017-04-04/hungary-s-orban-doubles-down-on-university-bill-after-protests
 
BBC
– Hungary University Backed by Soros ‘Is Facing Closure’, BBC News, 29 March 2017, http://www.bbc.com/news/world-europe-39429309
– Sean Coughlan, How a University Became a Battle for Europe’s Identity, BBC News, 3 May 2017, http://www.bbc.com/news/business-39780546
– Oleg Boldyrev / Erika Benke, Is Hungary Copying Russia by Targeting Soros-Backed University?, BBC News, 22 April 2017, http://www.bbc.com/news/world-europe-39640474?SThisFB
 
CNN
– Hungarian University Fights to Stay Open, CNN, 11 April 2017, http://edition.cnn.com/videos/world/2017/04/11/hungary-intv-amanpour-michael-ignatieff-holmes.cnn
 
Financial Times
– Paul McClean / Andrew Byrne, Brussels Poised to Tackle Hungary on Education Law, Financial Times, 26 April 2017, https://www.ft.com/content/06fe28f8-29d1-11e7-9ec8-168383da43b7
– Hungary’s Illiberal Leader Must Be Shown the Limits, Financial Times, 26 April 2017, https://www.ft.com/content/52e007d6-2a81-11e7-bc4b-5528796fe35c
 
The Guardian
– Andrew MacDowall, US-Linked Top University Fears New Rules Will Force It Out of Hungary, The Guardian, 29 March 2017, https://www.theguardian.com/world/2017/mar/29/us-linked-top-university-fears-new-rules-will-force-it-out-of-hungary
– Cas Mudde, The EU Has Tolerated Viktor Orbán for Too Long. It Has to Take a Stand Now, The Guardian, 3 April 2017, https://www.theguardian.com/commentisfree/2017/apr/03/eu-tolerated-viktor-orban-hungarian-central-european-university
– Jennifer Rankin, Hungary Investigated by EU Over Law Threatening Top University, The Guardian, 12 April 2017, https://www.theguardian.com/world/2017/apr/12/frans-timmermans-eu-commission-central-european-university-budapest-hungary
– Danuta Kean, Authors Protest Against Hungary’s Plans to Close Central European University, The Guardian, 14 April 2017, https://www.theguardian.com/world/2017/apr/14/authors-protest-against-hungarys-plans-to-close-central-european-university
– Tibor Fischer, I Don’t Recognise Viktor Orbán as a ‘Tyrant’, The Guardian, 20 April 2017, https://www.theguardian.com/commentisfree/2017/apr/20/viktor-orban-tyrant-western-media-hungarian-leader-democracy-antisemite
– Michael Ignatieff et al., Democracy and Academic Freedom in Viktor Orbán’s Hungary, The Guardian, 23 April 2017, https://www.theguardian.com/world/2017/apr/23/democracy-and-academic-freedom-in-viktor-orban-hungary
– Daniel Boffey, University Chief Appeals for EU Help to Fight Hungarian Clampdown, The Guardian, 25 April 2017, https://www.theguardian.com/world/2017/apr/25/university-chief-appeals-for-eu-help-to-fight-hungarian-clampdown?CMP=twt_gu
– Daniel Boffey, Orbán on Offensive after EU Takes Legal Action over Soros University, The Guardian, 26 April 2017, https://www.theguardian.com/world/2017/apr/26/eu-launches-legal-action-against-hungary-higher-education-law-university
 
National Public Radio
– Soraya Sarhaddi Nelson, Hungarian Legislation Threatens American University in Budapest, National Public Radio, 29 March 2017, http://www.npr.org/sections/thetwo-way/2017/03/29/521948051/hungarian-legislation-threatens-american-university-in-budapest
 
New York Times
– Palko Karasz, Hungary Plan That Could Shutter Soros’s University Is Called ‘Political Vandalism’, The New York Times, 29 March 2017, https://www.nytimes.com/2017/03/29/world/europe/hungary-george-soros-university.html
– Michael Ignatieff, Academic Freedom, Under Threat in Europe, The New York Times, 2 April 2017, https://www.nytimes.com/2017/04/02/opinion/academic-freedom-under-threat-in-europe.html
– Palko Karasz, Pressure Grows as Hungary Adopts Law Targeting George Soros’s University, The New York Times, 11 April 2017, https://www.nytimes.com/2017/04/11/world/europe/hungary-george-soros-central-european-university.html
– Helene Bienvenu / Balint Bardi, Hungary Law That Could Close Soros-Backed University Faces Uncertainty, The New York Times, 12 April 2017, https://www.nytimes.com/2017/04/12/world/europe/hungary-central-european-university-soros-orban.html
– Palko Karasz, At Hungary’s Soros-Backed University, Scholars Feel a Chill, The New York Times, 24 April 2017, https://www.nytimes.com/2017/04/24/world/europe/hungary-george-soros-central-european-university.html
 
New York Review of Books
– Jan-Werner Müller, Hungary. The War on Education, The New York Review of Books, 20 May 2017, http://www.nybooks.com/daily/2017/05/20/hungary-the-war-on-education-ceu/
 
Science
– Albert-László Barabási, Academia Under Fire in Hungary, Science, 12 May 2017, http://science.sciencemag.org/content/356/6338/563.full
 
Wall Street Journal
– Valentina Pop, Hungary’s Orban Reverses Course and Agrees to Work with EU, The Wall Street Journal, 29 April 2017, https://www.wsj.com/articles/orban-reverses-course-and-agrees-to-work-with-eu-1493475496
– Hungary’s Illiberal Turn, The Wall Street Journal, 1 May 2017, https://www.wsj.com/articles/hungarys-illiberal-turn-1493680457
 
University World News
– Anne Corbett / Claire Gordon, Time for Bologna to Stand Up for Academic Freedom, University World News, 21 April 2017, http://www.universityworldnews.com/article.php?story=201704191359100
 
Washington Post
– Leon Botstein / Carol Christ / Jonathan Cole, Hungary’s Xenophobic Attack on Central European University Is a Threat to Freedom Everywhere, The Washington Post, 4 April 2017, https://www.washingtonpost.com/news/global-opinions/wp/2017/04/04/hungarys-xenophobic-attack-on-central-european-university-is-a-threat-to-freedom-everywhere/?utm_term=.2f128db3b63a
 
Inside Higher Ed
– Kris Olds, Central European University’s Complicated Legal Geographies, Inside Higher Ed, 6 April 2017, https://www.insidehighered.com/blogs/globalhighered/central-european-universitys-complicated-legal-geographies
– Kris Olds, Defending Central European University and Academic Freedom, Inside Higher Ed, 18 April 2017, https://www.insidehighered.com/blogs/globalhighered/defending-central-european-university-and-academic-freedom
 
Times Higher Education
– David Matthews, Central European University Fights for Survival in Hungary, Times Higher Education, 29 March 2017, https://www.timeshighereducation.com/news/central-european-university-fights-for-survival-in-hungary
 
Boston Globe
– John Shattuck, Hungary’s Attack on Academic Freedom, The Boston Globe, 3 April 2017, http://www.bostonglobe.com/opinion/2017/04/03/hungary-attack-academic-freedom/sSYNAizjeoevcfqxZV176K/story.html
 
Frankfurter Allgemeine Zeitung
– Martin Schulze Wessel, Orbáns Ethnisierung des Bildungswesens, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 5 April 2017, http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/viktor-orban-will-universitaet-in-budapest-schliessen-14957285.html
– Eine Universität wird vertrieben, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 20 April 2017, http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/wissenschaftler-appell-eine-universitaet-wird-vertrieben-14978547.html
– György Konrád, Gefährliche Heuchelei in Budapest, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 13 April 2017,
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/themen/viktor-orban-bedient-sich-des-antisemitismus-14968042.html
 
Handelsblatt
– Hans-Peter Siebenhaar, Orbán holt zum Schlag gegen Soros aus, Handelsblatt, 30 March 2017, http://www.handelsblatt.com/politik/international/elite-uni-droht-schliessung-orban-holt-zum-schlag-gegen-soros-aus/19594914.html
– Hans-Peter Siebenhaar, Kein Platz in ‘Orbánistan’?, Handelsblatt, 12 April 2017, http://www.handelsblatt.com/my/politik/international/streit-um-soros-privatuni-in-budapest-kein-platz-in-orbnistan/19657584.html
– Ein freies Land, eine freie Universität, Handelsblatt, 10 April 2017, http://www.handelsblatt.com/politik/international/grossdemonstration-in-budapest-ein-freies-land-eine-freie-universitaet/19636810.html
– EU legt Samthandschuhe an ‘Puszta-Putin’ an, Handelsblatt, 12 April 2017, http://www.handelsblatt.com/politik/international/reaktionen-zu-ungarn-eu-legt-samthandschuhe-an-puszta-putin-an/19665948.html
– Hans-Peter Siebenhaar, Brüssel muss Ungarn die Grenzen aufzeigen, Handelsblatt, 27 April 2017, http://www.handelsblatt.com/politik/international/europaeische-union-bruessel-muss-ungarn-die-grenzen-aufzeigen/19728980.html
 
Neue Zürcher Zeitung
– Meret Baumann, Parlament beschliesst umstrittenes Hochschul-Gesetz, Neue Zürcher Zeitung, 4 April 2017, https://www.nzz.ch/international/existenz-der-central-european-university-bedroht-orban-nimmt-ungarns-elite-uni-ins-visier-ld.154293
– Shalini Randeria, Der autokratische Feldzug gegen die Zivilgesellschaft, Neue Zürcher Zeitung, 5 April 2017, https://www.nzz.ch/meinung/kommentare/viktor-orbans-schachzug-gegen-die-central-european-university-budapest-krieg-mittels-gesetzen-ld.155547
– Zehntausende demonstrieren in Ungarn für Universität, Neue Zürcher Zeitung, 10 April 2017, https://www.nzz.ch/international/central-european-university-in-ungarn-zehntausende-menschen-demonstrieren-in-ungarn-fuer-soros-universitaet-ld.1085323
– Meret Baumann, Irrationaler Illiberalismus, Neue Zürcher Zeitung, 10 April 2017, https://www.nzz.ch/meinung/viktor-orbans-ungarn-irrationaler-illiberalismus-ld.1085552
– Tausende Ungarn demonstrieren gegen drohende Schließung von US-Uni, Neue Zürcher Zeitung, 2 April 2017, https://www.nzz.ch/international/europa/orban-gegen-die-central-european-university-tausende-ungarn-demonstrieren-gegen-drohende-schliessung-von-us-uni-ld.154976?reduced=true
 
Die Presse
– Michael Laczynski / Wolfgang Böhm, Orbáns neue Front gegen Europa, Die Presse, 6 April 2017, http://diepresse.com/home/ausland/aussenpolitik/5197015/Orbans-neue-Front-gegen-Europa- Michael Laczynski / Wolfgang Böhm, Warum George Soros in Osteuropa so gehasst wird, Die Presse, 25 April 2017, http://diepresse.com/home/ausland/eu/5206913/Warum-George-Soros-in-Osteuropa-so-gehasst-wird?from=suche.intern.portal
 
Rheinische Post
– Tausende bilden Menschenkette für bedrohte Uni, Rheinische Post, 4 April 2017, http://www.rp-online.de/politik/ausland/protest-in-budapest-tausende-bilden-menschenkette-fuer-bedrohte-uni-aid-1.6736309
– Umstrittenes Hochschulgesetz unterzeichnet, Rheinische Post, 10 April 2017, http://www.rp-online.de/politik/ausland/umstrittenes-hochschulgesetz-unterzeichnet-aid-1.6749959
– EU-Kommission eröffnet Verfahren gegen Ungarn, Rheinische Post, 26 April 2017, http://www.rp-online.de/politik/ausland/hochschulgesetz-eu-kommission-eroeffnet-verfahren-gegen-ungarn-aid-1.6780209
 
Der Spiegel
– Keno Verseck, Orbán will US-Elite-Uni rausschmeißen, Der Spiegel, 30 March 2017, http://www.spiegel.de/lebenundlernen/uni/ungarn-viktor-orban-will-central-european-university-ceu-vertreiben-a-1141124.html
– Keno Verseck, Orbán peitscht Gesetz gegen Soros-Uni durch, Der Spiegel, 4 April 2017, http://www.spiegel.de/lebenundlernen/uni/ungarn-verabschiedet-gesetz-gegen-central-european-university-a-1141835.html
– Keno Verseck, Im Eilverfahren gegen die Soros-Uni, Der Spiegel, 4 April 2017, http://www.spiegel.de/lebenundlernen/uni/ungarn-im-eilverfahren-gegen-die-soros-uni-a-1141769.html
– EU-Kommission prüft Ungarns Gesetz gegen US-Uni, Der Spiegel, 5 April 2017, http://www.spiegel.de/lebenundlernen/uni/soros-uni-eu-kommission-prueft-ungarns-neues-hochschulgesetz-a-1142007.html
– Markus Becker, Der Spalter, Der Spiegel, 6 April 2017, http://www.spiegel.de/politik/ausland/viktor-orban-seine-fidesz-partei-bringt-cdu-und-csu-in-verlegenheit-a-1142184.html
– Keno Verseck, Warum Orbán Gegenwind aus dem eigenen Lager erhält, Der Spiegel, 10 April 2017, http://www.spiegel.de/lebenundlernen/uni/ungarn-demonstration-fuer-universitaet-von-george-soros-und-gegen-viktor-orban-a-1142699.html
– Zehntausende demonstrieren für Erhalt von ‘Soros-Uni’, Der Spiegel, 10 April 2017, http://www.spiegel.de/lebenundlernen/uni/ungarn-zehntausende-demonstrieren-fuer-ceu-central-european-university-a-1142623.html
– Staatspräsident Áder unterzeichnet umstrittenes Hochschulgesetz, Der Spiegel, 10 April 2017, http://www.spiegel.de/lebenundlernen/uni/ungarn-janos-ader-unterzeichnet-umstrittenes-hochschulgesetz-a-1142774.html
– EU eröffnet Verfahren gegen Ungarn, Der Spiegel, 26 April 2017, http://www.spiegel.de/lebenundlernen/uni/bruessel-eu-eroeffnet-verfahren-gegen-ungarn-wegen-des-hochschulgesetzes-a-1144940.html
– Markus Becker, EU-Parlamentarier attackieren Orbán. ‘Sie lügen, und Sie wissen, dass Sie lügen’, Der Spiegel, 26 April 2017, http://www.spiegel.de/politik/ausland/europaeische-union-viktor-orban-weist-vorwuerfe-im-eu-parlament-zurueck-a-1145016.html
– Peter Müller, Orbán beugt sich Druck der EU – ein bisschen, Der Spiegel, 29 April 2017, http://www.spiegel.de/lebenundlernen/uni/viktor-orban-lenkt-ein-im-streit-um-die-central-european-university-a-1145465.html
– Orbán lenkt im Streit mit der EU-Kommission ein, Der Spiegel, 29 April 2017, http://www.spiegel.de/lebenundlernen/uni/ungarns-hochschulgesetz-viktor-orban-will-auflagen-der-eu-kommission-erfuellen-a-1145448.html
 
Der Standard
– CEU-Rektor an Ungarns Regierung: ‘Lasst uns zufrieden’, Der Standard, 24 April 2017, http://derstandard.at/2000056474910/CEU-Rektor-verbittet-sich-Einmischung-ungarischer-Regierung
– Gregor Mayer, Chancen für Erhalt der CEU in Budapest schwinden, Der Standard, 27 April 2017, http://derstandard.at/2000056680800/Chancen-fuer-Erhalt-der-CEU-in-Budapest-schwinden
– Orbán dementiert. Keine Vereinbarung im Streit um Hochschulgesetz, Der Standard, 29 April 2017, http://derstandard.at/2000056768802/Orban-dementiert-Keine-Vereinbarung-im-Streit-um-Hochschulgesetz
 
Süddeutsche Zeitung
– Cathrin Kahlweit, Orbáns nächstes Ziel, Süddeutsche Zeitung, 29 March 2017, http://www.sueddeutsche.de/politik/ungarn-orbns-naechstes-ziel-1.3441904
– Ungarns Präsident unterzeichnet umstrittenes Hochschulgesetz, Süddeutsche Zeitung, 11 April 2017, http://www.sueddeutsche.de/bildung/george-soros-ungarns-praesident-unterzeichnet-umstrittenes-hochschulgesetz-1.3460176
– Alexander Mühlauer, Ein Fall für Brüssel, Süddeutsche Zeitung, 12 April 2017, http://www.sueddeutsche.de/politik/ungarn-ein-fall-fuer-bruessel-1.3462167
– Timothy Garton Ash, Schluss mit der Appeasement-Politik!, Süddeutsche Zeitung, 23 April 2017, http://www.sueddeutsche.de/kultur/debatte-salamitaktik-1.3467893
– Alexander Mühlauer, Brüssel leitet Verfahren gegen Ungarn ein, Süddeutsche Zeitung, 26 April 2017, http://www.sueddeutsche.de/politik/eu-bruesselleitet-verfahren-gegen-ungarn-ein-1.3479495
 
Die Welt
– Wolf Lepenies, Für Viktor Orbán ist George Soros Staatsfeind Nr. 1, Die Welt, 1 April 2017, https://www.welt.de/debatte/kommentare/article163327311/Fuer-Viktor-Orban-ist-George-Soros-Staatsfeind-Nr-1.html
– Tausende verteidigen die Soros-Universität in Ungarn, Die Welt, 3 April 2017, https://www.welt.de/politik/ausland/article163348309/Tausende-verteidigen-die-Soros-Universitaet-in-Ungarn.html
– Boris Kálnoky, Orbán plant schon den nächsten Schlag gegen George Soros, Die Welt, 5 April 2017, https://www.welt.de/politik/ausland/article163438232/Orban-plant-schon-den-naechsten-Schlag-gegen-George-Soros.html
– Boris Kálnoky, Hat Viktor Orbán vor Donald Trump kapituliert?, Die Welt, 12 April 2017, https://www.welt.de/politik/ausland/article163668186/Hat-Viktor-Orban-vor-Donald-Trump-kapituliert.html
– EU-Kommission eröffnet Verfahren gegen Ungarn, Die Welt, 26 April 2017, https://www.welt.de/politik/ausland/article164032321/EU-Kommission-eroeffnet-Verfahren-gegen-Ungarn.html
 
Die Zeit
– Christian Heinrich, Ein Massiver Angriff. Interview mit Michael Ignatieff, Die Zeit, 5 April 2017, http://www.zeit.de/2017/15/central-european-university-michael-ignatieff-interview
– Präsident unterschreibt umstrittenes Hochschulgesetz, Die Zeit, 10 April 2017, http://www.zeit.de/politik/ausland/2017-04/ungarn-hochschulgesetz-praesident-janos-ader-schliessung-ceu-george-soros-universitaet-massenprotest-viktor-orban
– Thomas Roser, George Soros, der willkommene Feind, Die Zeit, 11 April 2017, http://www.zeit.de/politik/ausland/2017-04/ungarn-orban-soros-ceu-universitaet
– Jens Jessen, Hamburg oder Budapest? Über politische und unpolitische Formen des Protestes, Die Zeit, 11 April 2017, http://www.zeit.de/2017/16/protest-g20-hamburg-universitaet-ungarn
– Ulrich Ladurner, Die letzten Fenster werden geschlossen, Die Zeit, 13 April 2017, http://blog.zeit.de/ladurnerulrich/2017/04/13/ungarn-budapest-universitaet-orban/
– Anton Pelinka, Politischer Vandalismus, Die Zeit, 24 April 2017, http://www.zeit.de/2017/17/central-european-university-budapest-schliessung
– Ulrich Ladurner, Wo die blauen Flaggen wehen, Die Zeit, 26 April 2017, http://www.zeit.de/2017/18/osteuropa-proteste-eu-kommunismus-demokratie
– Matthias Krupa / Heinrich Wefing / Ulrich Ladurner, Wie gefährlich sind diese Männer für Europa, Herr Timmermans?, Die Zeit, 3 May 2017, http://www.zeit.de/2017/19/polen-ungarn-eu-kommission-frans-timmermans-viktor-orban-jaroslaw-kaczynski
 
Le Monde
– Jean-Baptiste Chastand, Le gouvernement hongrois doit laisser les universités tranquilles, Le Monde, 8 May 2017, http://www.lemonde.fr/europe/article/2017/05/08/le-gouvernement-hongrois-doit-laisser-les-universites-tranquilles_5124128_3214.html
– Hongrie: le président promulgue une loi menaçant ‘l’université Soros’, Le Monde, 10 April 2017, http://www.lemonde.fr/europe/article/2017/04/10/hongrie-le-president-promulgue-une-loi-menacant-l-universite-soros_5109111_3214.html?xtmc=l_universite_d_europe_centrale&xtcr=14
 
RTBF Belgique
– Sandro Calderon, Michael Ignatieff, un recteur déterminé face à Viktor Orbán, RTBF Belgique, 24 April 2017, https://www.rtbf.be/info/monde/detail_michael-ignatieff-un-recteur-determine-face-a-viktor-orban?id=9589000

Einwohnerverzeichnis Posen 1870-1931

Einwohnerverzeichnis Posen 1870-1931 Eine schöne Anleitung von Aleksandra Manka zum Durchsuchen des Einwohnerverzeichnisses Posen 1870 – 1931 gesehen bei Ahnenforscher Stammtisch Unna und Umgebung, danke! https://www.youtube.com/watch?v=s5gJmZg3tc4&feature=youtu.be Ähnliche BeiträgeFernwehforschung in Pommern Demminer Findbuch – Superintendentur Pommersches online bei familysearch

Der Beitrag Einwohnerverzeichnis Posen 1870-1931 erschien zuerst auf Blog Pommerscher Greif e.V..

Ancestry – neue Standesamtunterlagen

Ancestry – neue Standesamtunterlagen Ganz viele pommersche Standesamtunterlagen neu bei Ancestry (kostenpflichtig) aus dem Landesarchiv Berlin im Paket „östliche preussische Provinzen“ Eine schöne Übersicht hat der Benutzer Valentin1871 in einem Forum gepostet: http://forum.ahnenforschung.net/showpost.php?p=1031485&postcount=6 Es handelt sich eigentlich um die fehlenden … Weiterlesen

Der Beitrag Ancestry – neue Standesamtunterlagen erschien zuerst auf Blog Pommerscher Greif e.V..

Släktforskardagarna 2017 – Eindrücke, Lehren und Fazit

Släktforskargardana 2017 – Schwedischer Genealogentag Die Deutschen beim schwedischen Genealogentag… http://compgen.de/?Blog&realblogaction=view&realblogID=165&page=1 Eindrücke, Lehren und Fazit von Barbara Schmidt https://dieweltenverbinden.wordpress.com/2017/08/28/slaektforskardagarna-2017-eindruecke-lehren-und-fazit/ Ähnliche BeiträgeGenealogentag in Bregenz Genealogentag in Heidelberg

Der Beitrag Släktforskardagarna 2017 – Eindrücke, Lehren und Fazit erschien zuerst auf Blog Pommerscher Greif e.V..

Zum 10. Todestag von Ulrich Müther

Ulrich Müther (* 21. Juli 1934 in Binz; † 21. August 2007 ebenda) war ein deutscher Bauingenieur und Bauunternehmer. Er entwarf und baute etwa 74 Schalen-Bauwerke, in der Fachsprache: doppelt gekrümmte Beton-Schalentragwerke, und wurde dadurch zu einem Exponenten der architektonischen … Weiterlesen

Der Beitrag Zum 10. Todestag von Ulrich Müther erschien zuerst auf Blog Pommerscher Greif e.V..

Im Archiv entdeckt: 150 Briefe von Alan Turing

Am 25. August gab die Universität Manchester einen sensationellen Archivfund bekannt: In einem alten Aktenschrank kam schon im Mai eine umfangreiche Korrespondenz von Alan Turing ans Licht. Sie erstreckt sich über die Zeit von 1949 bis 1954 und umfasst 141 Vorgänge. Inzwischen liegt der Schriftverkehr, der rund 150 Briefe des Computerpioniers enthält, in der Universitätsbibliothek….

Im Archiv entdeckt: 150 Briefe von Alan Turing

Am 25. August gab die Universität Manchester einen sensationellen Archivfund bekannt: In einem alten Aktenschrank kam schon im Mai eine umfangreiche Korrespondenz von Alan Turing ans Licht. Sie erstreckt sich über die Zeit von 1949 bis 1954 und umfasst 141 Vorgänge. Inzwischen liegt der Schriftverkehr, der rund 150 Briefe des Computerpioniers enthält, in der Universitätsbibliothek….

Buch: Marcus Junkelmanns Standardwerk "Die Legionen des Augustus"

Der bayerische Militärhistoriker Marcus Junkelmann ist international einer der bedeutendsten Pioniere im Bereich der Experimentellen Archäologie. Darüberhinaus gilt er besonders für den deutschsprachigen Raum als wichtiger Wegbereiter dessen, was heute gemeinhin als Living History bzw. Lebendige Geschichte bezeichnet wird; also das praktische Nachempfinden vergangener Lebenswelten auf möglichst strenger Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse.
Ins Scheinwerferlicht der breiten Öffentlichkeit trat Junkelmann zum ersten Mal im Jahr 1985. Damals nahm er die (irrtümlich abgehaltene) 2000-Jahrfeier Augsburgs zum Anlass, um gemeinsam mit acht Gefährten in voller augusteischer Legionärsausrüstung von Italien über die Alpen nach Deutschland zu marschieren; 24 Tage wurden für dieses Vorhaben benötigt, bei dem man sich – trotz relativ guter Planung – mit immer wieder neuen Schwierigkeiten konfrontiert sah. Darüberhinaus fand der Alpenmarsch großes internationales Medienecho, da es etwas vergleichbares bis dahin noch nicht gegeben hatte. Wobei nicht jeder Beobachter das Vorhaben auf Anhieb richtig einordnen konnte, wie bei einer von Junkelmann und Kollegen durchgeführte Zeremonie auf dem Kapitol in Rom offensichtlich wurde:

Der Anblick von Neorömern inklusive Lictoren mit Rutenbündeln (fasces) erweckte bei älteren Einheimischen unwillkürlich Reminiszenzen an die Tage Mussolinis, wie ich der Bemerkung entnehmen konnte, die während unserer Zeremonie ein Zuschauer hinter mir seinem Begleiter in ruhigem, sachlichem Ton zuraunte: „Ah, sono fascisti“ – „Ah, das sind Faschisten.“
😄

In Die Legionen des Augustus (Herbert Utz Verlag) schildert Marcus Junkelmann u.a. diesen experimentalarchäologischen Alpenmarsch aus dem Jahr 1985. Zu Wort kommen dabei auch seine einstigen Mitstreiter, die ihre Eindrücke Revue passieren lassen. Vor allem jene großen Mühen, in schwerer römischer Rüstung einen Bergpass nach dem anderen zu bezwingen, werden dabei immer wieder angesprochen. Nicht jeder Teilnehmer des Experiments war den physischen Belastungen ohne Weiteres gewachsen. Erkrankungen und vorübergehende Ausfälle waren die Folge. Hinzu kam, dass die begeisterte Bevölkerung den neuzeitlichen Legionären auf ihrem Weg nicht nur immer wieder reichhaltige Mahlzeiten, sondern auch Unmengen an Wein und Schnaps spendierte, sodass Junkelmann und Co. ständig mit einem gewissen Alkoholpegel unterwegs waren 😊. Möglicherweise verlieh dieser unvorhergesehene Umstand dem Experiment zusätzlich eine realistische Note, denn auch die Legionäre des Augustus dürften – so wie die meisten Soldaten – dem Alkohol nicht abgeneigt gewesen sein; milderte er doch vorübergehend die Strapazen. Diese Annäherung ans echte Legionärsleben brachte freilich auch Nachteile mit sich, wie der Autor rückblickend feststellt:

Die letzten Kilometer zum Lagerplatz marschierten wir durch Dörfer und blühende Obstgärten zum See hinab. Man erwartete uns mit Transparenten und Weinfässern, das lokale (italienische) Fernsehteam filmte eifrig. Als wir am Lagerplatz ankamen, war zum einzigen Mal auf unserem Marsch festzustellen, dass der Weingenuss die Dienstfähigkeit beeinträchtigte. Schon beim Ablegen des Gepäcks kippte ein ‚miles‘ aus dem Glied, das Einschlagen der Zeltheringe verlief ganz konfus, bis Karl energisch eingriff und sich im Eifer mit dem Beil ins Bein hackte.
😂

Es ist schön, dass Marcus Junkelmann diese kleinen Unzulänglichkeiten und Probleme nicht aus akademischer Eitelkeit verschämt unter den Teppich kehrt. Die Frühen 1980er-Jahre waren überdies – verglichen mit heute – noch eine völlig andere Zeit; abzulesen auch daran, dass der Alpenmarsch unfassbare 300.000 (!) Mark verschlang. Alleine die militärische Ausrüstung eines einzigen der acht ‚Legionäre‘ schlug mit rund 20.000 Mark zu Buche (Kleidung nicht mitgerechnet), ein Lederzelt mit immerhin 10.000 Mark – und das obwohl vieles selbst angefertigt worden war. Diese hohen Kosten sind nicht zuletzt auf den damaligen Mangel an spezialisierten Handwerkern zurückzuführen (wenig Konkurrenz = hohe Preise).
Marcus Junkelmann kritisiert allerdings, dass es mittlerweile eine Entwicklung ins gegenteilige Extrem gibt, seitdem Billigware aus Indien (Stichwort ‚Deepeeka‘) den europäischen Markt flutet. Das führe zu einem Qualitätsverlust beim Römer-Reenactment und mache selbst vor Unis nicht halt. In diesem Zusammenhang bemängelt er auch Experimente, die seinen Alpen-Marsch im kleineren Maßstab mehr oder weniger ‚imitieren‘ – wie z.B. ein 2010 durchgeführtes Projekt von 20 Studenten der Universität Augsburg, die Junkelmann wohl ein bisschen für schlecht vorbereitete Weicheier hält (wobei freilich – siehe oben – auch bei seinem Alpenmarsch nicht alles glatt lief). 
Des Weiteren bemängelt der Autor, dass sich die Verantwortlichen von Freilichtmuseen allzu oft nicht ausreichend um Authentizität bemühen und dem Publikum pauschal die Qualifikation zur Unterscheidungsfähigkeit absprechen – obwohl dieses nachweislich z.B. auf Brillen und moderne Frisuren negativ reagiert (die Mittelalterbaustelle Campus Galli lässt grüßen).
Dergestalt hingelangt wird vor allem in der umfangreichen Einleitung und dem ersten Kapitel. In den restlichen vier Kapiteln widmet sich Marcus Junkelmann dann ausführlich der Geschichte, Entwicklung, Organisation und Ausrüstung des römischen Heeres zur Zeit des Augustus; wobei immer wieder auch die späte Republik und die restliche frühe Kaiserzeit miteinbezogen werden. An sich ist das sinnvoll, allerdings erschienen mir einige Abschnitte dann doch eine Spur zu weitschweifig.
Der Schreibstil ist allgemein verständlich; Fremdwortvöllerei ist nicht Junkelmanns Fall. Als erfahrenem Didaktiker ist ihm eben klar, was er der Mehrheit seiner Lesern zumuten kann.
Obschon eher textlastig, verfügt das Buch trotzdem über zahlreiche aussagekräftige Abbildungen. Die vom Verlag gewählte Schriftgröße ist hingegen aus meiner persönlichen Sicht grenzwertig, sodass ich zu meiner Brille (1,5 Dioptrien) greifen musste.

Die vorliegende 15. Auflage wurde stark erweitert und in vielen Punkten auf den neuesten Stand der Forschung gebracht. Fuß- bzw. Endnoten finden sich allerdings nur im immerhin rund 30 Seiten starken Vorwort.

Fazit: Bei Die Legionen des Augustus handelt es sich zweifellos um DAS deutschsprachige Standardwerk für jeden Legionärsdarsteller der entsprechenden Zeit. Darüber hinaus ist dieses dicht mit Informationen vollgepackte Buch selbstverständlich auch für jeden anderen Leser hochinteressant, der Gefallen am Militär der frühen Kaiserzeit gefunden hat. 
Die Taschenbuchvariante kostet 38 Euro, die gebundene 58 Euro. 20 Euro Aufpreis sind hier meiner Ansicht nach nicht gerechtfertigt. Ich empfehle daher das Taschenbuch, welches ohnehin nicht bloß geklebt, sondern zusätzlich fadengebunden wurde und einen ausreichend robusten Eindruck macht.

—————–

Weiterführende Informationen:


Kulturgut in Syrien und Irak (August 2017)

Daesh wird weiter zurückgedrängt und hat seine direkten Verbindungen zur türkischen Grenze verloren.
Damit ist für Daesh auch der direkte Handelsweg von Antiken unterbrochen, der in den frühen Jahren des Bürgerkriegs in Syrien immer wieder dokumentiert werden konnte, freilich ohne dass das Plünderungsgut nur von Daesh gekommen ist.
In der Öffentlichkeit weitgehend unbemerkt blieb die Tatsache, dass sich Daesh nahe der syrischen Grenze auch im Libanon festgesetzt hat. Er hält Gebiete am Rand der Grenzstädte Ras Baalbek (nicht zu verwechseln mit dem archäologisch bedeutenden Baalbek) und Al-Kaa. Die libanesische Armee hat nun eine Offensive gestartet, um Daesh hier zu vertreiben. 

 Allgemeinere Medienberichte

Antikenmarkt

    Schadensberichte

    Mossul

    Raqqa

    Aleppo

    Resafa

    Rettung syrischer Manuskripte

        Verfolgung und Ermittlung geplünderter archäologischer Funde

        Britische Experten fordern ein Gremium, das gezielt den Verbleib und die Provenienzen archäologischer Funde aus Syrien und Irak ermittelt

        Gleichzeitig gibt es aber Bestrebungen die Abteilung bei Scotland Yard zu schleßen, die für Kunst- und Antikendelikte zuständig ist. Drei Beamte wurden für die Ermittlungen zum Brand des Grenfell Tower abgezogen. Dass damit die ganze Abteilung auf dem Spiel steht, zeigt den geringen Stellenwert, der der Kunst- und Antikenkriminalität eingeräumt wird..

        Rashid International

        RASHID International e.V. ist ein weltweites Netzwerk von Archäologen und Denkmalschützern, die sich der Rettung des archäologischen Erbes im Irak verschireben haben. Der Verein ist in Deutschland mit Sitz an der Universität München eingetragen.
        neue Website:

        auf facebook: https://www.facebook.com/rashid.international/

        Links

        frühere Posts zum Bürgerkrieg in Syrien auf Archaeologik (u.a. monatliche Reports, insbesondere Medienbeobachtung seit Mai 2012), inzwischen auch jeweils zur Situation im Irak

        Dank an diverse Kollegen für Hinweise.