Planet History

Monthly Archives: Oktober 2017

Familiengeschichten auf dem Zentralfriedhof in Stettin

Auf dem historischen Teil des Zentralfriedhofes in Stettin werden jedes Jahr wieder einige Grabsteine restauriert, gereinigt und konserviert. In diesem Jahr waren es die Grabstein der Familien Rolffs-Tiemann, Weiss, Hoerder und Kaesemacher-Bauer, die zum 1. November fertig sein werden. (Bericht … Weiterlesen

Der Beitrag Familiengeschichten auf dem Zentralfriedhof in Stettin erschien zuerst auf Blog Pommerscher Greif e.V..

Jussieu-Appell für offene Wissenschaft und Bibliodiversität

„Der „Jussieu-Appell für offene Wissenschaft und Bibliodiversität“, eine Initiative französischer Forscher und im wissenschaftlichen Verlagswesen tätiger Fachleute, wird von der frz. Hochschulrektorenkonferenz (CPU) und den wesentlichen Wissenschaftsorganisationen in Frankreich unterstützt. Er richtet sich an Wissenschaftler und deren Organisationen, an professionnelle … Weiterlesen

Burg Brennberg: Schülerin bei Trinkgelage kollabiert

Eine Schülerparty auf der Ruine der Burg Brennberg in der Oberpfalz ist eskaliert. Die Organisatoren hatten den teilnehmenden Jugendlichen für 15 Euro Eintritt so viel Bier und Hochprozentiges versprochen, wie sie nur trinken konnten. Das nahmen wohl viele der 200 bis 250 Besucher wörtlich. Eine 16-Jährige kollabierte und kam mit einer Alkoholvergiftung ins Krankenhaus. Das … Burg Brennberg: Schülerin bei Trinkgelage kollabiert weiterlesen

Der Beitrag Burg Brennberg: Schülerin bei Trinkgelage kollabiert erschien zuerst auf Burgerbe.de.

SHARE

Auf eine Open-Access-Plattform mit Monografien aus süditalienischen Universitäten macht aufmerksam: https://filstoria.hypotheses.org/13070 Vor kurzem ging online: Dei gratia rex Sicilie : scene d’incoronazione divina nell’iconografia regia normanna. Der DOI 10.6093/978-88-6887-018-8 ist noch nicht registriert, die Metadaten enthalten nicht den italienischen Originaltitel.

Der philosophische Nachlass von Ludwig Wittgenstein und die historischen Dokumente zum Bau der Semmeringbahn ab nun UNESCO-Weltdikumentenerbe

Der philosophische Nachlass von Ludwig Wittgenstein und die historischen Dokumente zum Bau der Semmeringbahn sind nun international als wichtiges Dokumentenerbe gelistet. Insgesamt sind nun 15 Dokumente aus Österreich im UNESCO-Weltdokumentenregister gelistet. Auf Empfehlung des Internationalen UNESCO-Komitees wurden heute am 31. … Weiterlesen

Kriegserfahrungen

Der Frage, wie Kriegserfahrungen erzählt werden, widmet sich ein schmaler Band, der kürzlich erschienen ist: Jörg Rogge (Hrsg.), Kriegserfahrungen erzählen. Geschichts- und literaturwissenschaftliche Perspektiven (Mainzer Historische Kulturwissenschaften, 37), Bielefeld: transcript Verlag 2016, 158 S. Von den fünf Beiträgen sind lediglich … Weiterlesen

„Eine gemeinsame Hermeneutik der Welt“

Interview mit Björn Vedder über Freundschaft früher und in Zeiten von Facebook

Der Begriff von Freundschaft ist zu keiner Zeit eindeutig gewesen. Ambivalenzen sind beim Verständnis von dem, was einen Freund und was eine Freundin ausmacht, eher die Norm als die Abweichung. Das gilt möglicherweise in digitalen Zeiten umso mehr, wenn neue Formen der Kommunikation auch Beziehungen unter Menschen verändern, und wenn ein privatwirtschaftlicher Konzern wie Facebook die Begrifflichkeit „Freund/Freundin“ zum Kernbestandteil seiner Unternehmenspolitik macht. In diesem Netzwerk wird die Anzahl von „Freunden“ zur neuen Benchmark – je mehr man hat, umso höher Reichweite und Ansehen. Aber kann man hier überhaupt noch von Freundschaft sprechen? Sind Facebook-Freunde echte Freunde? Der Kulturwissenschaftler Dr. Björn Vedder sieht das so und hat darüber ein Buch geschrieben. Wie er zu dieser Einschätzung kommt und was Freundschaft heute ist und früher einmal war, dazu haben wir ihm unsere Fragen gestellt.

Akademievorlesung „Gentechnologien damals, heute und morgen“

Berlin | Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, 18:00-21:00 Uhr

Heiner Fangerau wird zunächst einleitend die Entwicklung der Gentechnologie in Deutschland aus historischer Perspektive nachzeichnen. Anschließend greift Ortwin Renn die Frage nach der Wahrnehmung von Nutzen und Risiken der Gentechnologie innerhalb der Bevölkerung Gesellschaft auf. Ingrid Schneider wird die Perspektive der Technikfolgenabschätzung in die Diskussion einbringen: Wie verhalten sich derzeitiger Stand der Entwicklung und früher geäußerte Visionen zueinander?
Einführung: Ferdinand Hucho, stellvertretender Sprecher der IAG Gentechnologiebericht, Akademiemitglied, Institut für Biochemie und Biologie, FU Berlin
Kurzvorträge:Jochen Taupitz, Mitglied der IAG Gentechnologiebericht, Fachbereich Rechtswissenschaft, Universität MannheimMatthias Kettner, Lehrstuhl für praktische Philosophie, Universität Witten/HerdeckeBoris Fehse, Mitglied der IAG Gentechnologiebericht, Klinik für Stammzelltransplantation, Uniklinik Hamburg-Eppendorf
Moderation: Christina Berndt, Wissenschaftsjournalistin, Süddeutsche Zeitung (SZ)
Anmeldung bis zum 25.10. unter: https://www2.bbaw.de/anmeldung-AVL1

500 Jahre Reformation – Lutherjahr 2017

Viele haben es erst mitbekommen, dass in diesem Jahr das 500jährige Reformationsjubiläum gefeiert wird, weil der 31. Oktober 2017 ein bundeseinheitlicher Feiertag ist. Der Tag, der sonst lediglich in den Bundesländern Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachen-Anhalt und Thüringen ein Feiertag ist, beschert uns einen zusätzlichen Feiertag. Doch was passierte da eigentlich vor 500 Jahren? Am 31…. Weiter »

The post 500 Jahre Reformation – Lutherjahr 2017 appeared first on Pro Heraldica.

Die Bibel und die Mathematik

Der 31. Oktober 2017 ist auch in Paderborn ein Feiertag. Er erinnert an die 95 Thesen, die der Reformator Martin Luther vor 500 Jahren in Umlauf brachte. Später fertigte er die maßgebliche deutsche Übersetzung der Bibel an. Das Jubiläum gibt uns Gelegenheit, im Alten und Neuen Testament nach Hinweisen auf Zahlen oder Rechnen zu suchen….

Karl Kraus online

(via VÖBBLOG) «Seit Juni 2012 läuft am Ludwig Boltzmann Institut für Geschichte und Theorie der Biographie in Kooperation mit der Wienbibliothek im Rathaus das „Karl-Kraus-Projekt“, das sich die Neuorganisation des Karl Kraus-Archivs sowie die Erstellung einer materialbasierten Online-Biographie des Satirikers und Kulturkritikers Karl Kraus (1874–1936) zum Ziel gesetzt hat.»   → https://www.kraus.wienbibliothek.at/das-vorhaben •

Christen und Muslime in Mittelalter und Frühneuzeit.

 „Christen und Muslime in Mittelalter und Frühneuzeit. Ein Schlüsselthema des Geschichtsunterrichts im interdisziplinären Fokus“, Lehrerfortbildung und Tagung, 16./17. November 2017, Haus der Geschichte, Bonn. Die Lehrerfortbildung und Tagung bezieht sich auf das Inhaltsfeld 2 des aktuellen nordrhein-westfälischen Kernlehrplans Geschichte für die Sekundarstufe II und beschäftigt sich mit grundsätzlichen Fragen und Herausforderungen des Großthemas Religion in Mehr »

Christen und Muslime in Mittelalter und Frühneuzeit.

 „Christen und Muslime in Mittelalter und Frühneuzeit. Ein Schlüsselthema des Geschichtsunterrichts im interdisziplinären Fokus“, Lehrerfortbildung und Tagung, 16./17. November 2017, Haus der Geschichte, Bonn. Die Lehrerfortbildung und Tagung bezieht sich auf das Inhaltsfeld 2 des aktuellen nordrhein-westfälischen Kernlehrplans Geschichte für die Sekundarstufe II und beschäftigt sich mit grundsätzlichen Fragen und Herausforderungen des Großthemas Religion in Mehr »

Katalog zur Versteigerung der Einrichtung der Villa Belle Maison

Der Kunsthändler Hugo Helbing veranstaltete 1930 eine Versteigerung der Einrichtungsgegenstände der Villa Belle Maison (Villa Schaumburg) in Höllriegelskreuth (Pullach). Auch die Immobilie sollte verkauft werden. Grund: Wegen Wegzugs.

Adolf gab seinen gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland auf und zog nach Brioni (Istrien, damals Italien).

Zum Todeszeitpunkt (26.3.1936) war er ein im Ausland lebender Deutscher. Frage:
Ist gemäss Paragraf 343 Absatz 3 FamFG  für den Erbfall des angeblich vermögenslosen Adolf Fürst zu Schaumburg-Lippe das Amtsgericht Schöneberg zuständiges Nachlassgericht ?

Was hatte das Amtsgericht Bückeburg zu melden ? Gar nichts.

343 FamFG

Stellenausschreibung: Universität Wien sucht Angestellte_n am Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft, Arbeitsbereich Open Access (befristet)

Kennzahl der Ausschreibung: 8063 Im Arbeitsbereich des Instituts für Theater-, Film- und Medienwissenschaft der Philologisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät ist die Stelle einer/eines Angestellten der Universität Wien (Einstufung in der Verwendungsgruppe IIIb) baldmöglichst zu besetzen. Bei der Stelle handelt es sich um eine … Weiterlesen

„ … habe es nicht leicht, vom Gedicht als Genre her mich in Beziehung zu dem zu setzen, was uns von Georg Büchner überkam”*

Am 28.10. überreichte der gerade geschiedene Präsident der Akademie für Sprache und Dichtung, Heinrich Detering, dem Lyriker Jan Wagner den Büchnerpreis 2017. An anderer Stelle war ich gebeten worden, eine paar Sätze zum Büchnerpreis zu schreiben (der Titel ist nicht von mir …), und dort endete mein Text „Selten haben die Reden beim Büchnerpreis kalt […]