Planet History

Daily Archives: 3. Januar 2018

Sollen wir Deutschen uns an alles erinnern?

Fragt angesichts der Jahrestage 2018 Lars-Broder Keil: https://www.welt.de/print/die_welt/debatte/article172118304/Essay-Eine-historische-Droehnung.html Sein Fazit: „Erinnerungskultur lässt sich nicht verordnen. Berlin hält an der Ruine der Gedächtniskirche als Mahnmal fest, die Dresdner haben sich hingegen entschieden, die Frauenkirche wieder aufzubauen und ihrer Innenstadt alten Glanz … Weiterlesen

Umfrage zur Nutzung von TextGrid und anderen DARIAH-Werkzeugen

Die virtuelle Forschungsumgebung TextGrid wird bereits an mehreren Universitäten regelmäßig in der Lehre eingesetzt, die Nutzung weiterer von DARIAH-DE zur Verfügung gestellter Werkzeuge in Lehrveranstaltungen soll zunehmend ausgebaut werden. Um einen besseren Überblick über die Nutzung von TextGrid und anderen DARIAH-Werkzeugen in Forschung und Lehre zu erhalten, wurde von DARIAH-DE ein Fragebogen erstellt, dessen Beantwortung […]

POLLUX, Fachinformationsdienst für die Politikwissenschaft

https://www.pollux-fid.de/ Schlechte Suchfunktionalität. Und wieder einmal ist es nichts mit Interdisziplinarität: „Um lizenzierte Inhalte via POLLUX nutzen zu können, muss eine Politikwissenschaftlerin oder ein Politikwissenschaftler an einer Hochschule oder einer nicht-kommerziellen Forschungseinrichtung in Deutschland tätig oder Mitglied in einer politikwissenschaftlichen … Weiterlesen

„Täter Helfer Trittbrettfahrer“ Band 7: NS-Belastete aus Nordbaden und Nordschwarzwald

Im November 2015 führte unser Mitarbeiter Moritz Hoffmann ein Interview mit dem Herausgeber der Reihe „Täter Helfer Trittbrettfahrer“ Wolfgang Proske. Im September des vergangenen Jahres erschien nunmehr der siebte Band der Reihe, die sich der Aufarbeitung der NS-Vergangenheit durch ehrenamtliche Autorinnen und Autoren und die Wahrnehmung der nationalsozialistischen Vergangenheit in regionalen Strukturen verpflichtet hat. Der

„Täter Helfer Trittbrettfahrer“ Band 7: NS-Belastete aus Nordbaden und Nordschwarzwald

Im November 2015 führte unser Mitarbeiter Moritz Hoffmann ein Interview mit dem Herausgeber der Reihe „Täter Helfer Trittbrettfahrer“ Wolfgang Proske. Im September des vergangenen Jahres erschien nunmehr der siebte Band der Reihe, die sich der Aufarbeitung der NS-Vergangenheit durch ehrenamtliche Autorinnen und Autoren und die Wahrnehmung der nationalsozialistischen Vergangenheit in regionalen Strukturen verpflichtet hat. Der

Beton, Kriegsbauten, Kirchen – Die Kirche von Nevres

Bunker bieten, wie andere Kriegsbauten auch, die Möglichkeit auf empathische und symbolhafte Art menschliche Regungen zu gestalten. Man projiziert Monumentalität und Schutzhaftigkeit in das Gebäude, genauso wie eine gewisse dramatische Emotionalität. Eine Frage jedoch stellt sich: in wie weit ist ein Kriegsbau, speziell ein Bunker, als Kirchensymbol und Sakralbau angemessen? Das Material, der Beton, kann…

Innovator-in-Residence-Programm (Library of Congress)

Via LOC-Blog  (Hervorhebung unten: JK) Starting this week, acclaimed data artist Jer Thorp began his tenure as the 2017 Library of Congress Innovator-in-Residence. He will spend six months with the National Digital Initiatives team exploring the Library’s digital collections and creating an art piece that will be displayed in the Library’s public spaces. Jer Thorp speaking at the Collections as Data symposium, September 27, 2016. Photo by Shawn Miller. Jer Thorp is an artist and educator from Vancouver, Canada, currently living in New York. Coming … Innovator-in-Residence-Programm (Library of Congress) weiterlesen

Ank.: Blogs als Werkzeuge der Archivarbeit, 11.-12.10.2018

Aus der Vorankündigung des LVR-Archivberatungs- und Fortbildungszentrums Brauweiler: Im Februar 2003 erschien im Gemeinschaftsblog „Archivalia“ der erste Blog-Artikel der deutschen Archivszene und setzte damit den Startpunkt für die Nutzung von Blogs in der Archivarbeit. Fünfzehn Jahre später zählt die „Liste deutschsprachiger Archivblogs“ immerhin 71 aktive und inaktive Blogs und dokumentiert, dass Blogs die beliebteste Web … Ank.: Blogs als Werkzeuge der Archivarbeit, 11.-12.10.2018 weiterlesen

„den 3. jan. ist min geburtztag gewest, bin, got hab lob, 50[0] jar alt worden“

Heute jährt sich zum 500. Mal der Geburtstag des bekanntesten Chronisten der Kölner Stadtgeschichte. Seine autobiografischen Aufzeichnungen sind eine wichtige Quelle für die frühneuzeitliche Kulturgeschichte und bieten für viele geschichtswissenschaftliche Fragestellungen bemerkenswerte Ansätze und Einblicke in das Leben eines Kölner Bürgers im 16. Jahrhundert.[1] Hermann wurde am 3. Januar 1518 als ältester Sohn von insgesamt Mehr »