Planet History

Daily Archives: 8. Januar 2018

Jäger des verlorenen Spiels – IBM: The Sumerian Game

Für den Arbeitskreis Geschichtswissenschaften und Digitale Spiele hat sich Tobias Winnerling auf die Suche nach dem ältesten Computerspiel mit einem Setting in der alten Geschichte gemacht. Seine Überlegungen zur Machbarkeit  einer Rekonstruktion des verschollenen Spiels werden demnächst auf dem Blog des AKGWDS erscheinen [wird hier verlinkt sobald online]. Für Spiel – Kultur – Wissenschaften hat der wagemutige Historiker seine Recherchen zu dem verlorenen Spiel niedergeschrieben: von Tobias Winnerling*   [29. November 2017, Lille, Maison européenne des sciences de l’homme et de la société, ca. … Jäger des verlorenen Spiels – IBM: The Sumerian Game weiterlesen

Jäger des verlorenen Spiels – IBM: The Sumerian Game

Für den Arbeitskreis Geschichtswissenschaften und Digitale Spiele hat sich Tobias Winnerling auf die Suche nach dem ältesten Computerspiel mit einem Setting in der alten Geschichte gemacht. Seine Überlegungen zur Machbarkeit  einer Rekonstruktion des verschollenen Spiels werden demnächst auf dem Blog des AKGWDS erscheinen [wird hier verlinkt sobald online]. Für Spiel – Kultur – Wissenschaften hat der wagemutige Historiker seine Recherchen zu dem verlorenen Spiel niedergeschrieben: von Tobias Winnerling*   [29. November 2017, Lille, Maison européenne des sciences de l’homme et de la société, ca. … Jäger des verlorenen Spiels – IBM: The Sumerian Game weiterlesen

Géraldine Veysseyre (Paris) Ein allegorisches Triptychon in der Begegnung mit seinen Lesern. Text und Paratext der Pèlerinages des Guillaume de Digulleville

Deutschsprachige Zusammenfassung des Vortrags vom 8. Jannuar 2018: Un triptyque allégorique à la rencontre de ses lecteurs : texte et paratexte des Pèlerinages de Guillaume de Digulleville Der normannische Zisterzienser Guillaume de Digulleville hat in…

Fundstücke KW 1

Ein gedrucktes Exemplar des Sachsenspiegels von 1560 wurde in Nienburg nach seiner Restaurierung der Öffentlichkeit vorgestellt, berichtet der NDR. Beim Ausräumen eines urgroßväterlichen Haushalts kommen Urkunden des 13. und 14. Jahrhunderts zum Vorsch…

Vom Amstrad zu Schneider

Im Juni 1984 kam in England der Amstrad CPC 464 auf den Markt. Der 8-bit-Heimcomputer brachte einen Monitor mit, war von erstaunlicher Qualität und kostete nur 199 Pfund. Hierzulande wurden der 464 und seine Nachfolger von den Schneider Rundfunkwerken verkauft. 1988 bot die Firma den selbst entwickelten Euro PC mit 16 bit und Microsoft-Betriebssystem an….

CFP: Religion und Politik: Einvernehmen und Konflikte, Zaragoza 05/2018

XII Internationaler Kongress der Spanischen Gesellschaft für Religionswissenschaften. Aus dem Ankündigungstext der Veranstalter: „Las complejas, polifacéticas y dinámicas relaciones e intersecciones entre religión y política son parte significativa del devenir humano a lo largo de la Historia. Su estudio constituye un tema fundamental de la disciplina histórica, la filosofía política, el derecho, la antropología o la … „CFP: Religion und Politik: Einvernehmen und Konflikte, Zaragoza 05/2018“ weiterlesen