Planet History

Daily Archives: 14. Februar 2018

Workshop zu Grundlagen der Digitalisierung

Die Servicestelle Digitalisierung veranstaltet am 19. Februar 2018 einen Workshop zu Grundlagen der Digitalisierung. Die Veranstaltung führt in die technische Seite der Digitalisierung ein. Erläutert werden Funktionsweisen verschiedener technischer Verfahren und Medien (Scannen/Digitalfotografie/Filme/Audio). Durch das Verständnis bestimmter technischer Parameter kann man danach schneller und besser  die Qualität der in Projekten beauftragten Digitalisierungsdienstleistungen bewerten. Der Workshop … Workshop zu Grundlagen der Digitalisierung weiterlesen

Der Beitrag Workshop zu Grundlagen der Digitalisierung erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.

Umfrage: Entwicklung des Archivwesens im Zuge der „Digitalisierung“

Via Mailanfrage (Frau Katharina Maschlanka, katharina.maschlanka@haw-hamburg.de) Sehr geehrte Damen und Herren, im Rahmen meiner Masterarbeit führe ich eine Studie durch, welche die zukünftigen Entwicklungen des Archivwesens im Zuge der Digitalisierung beschreiben soll. In einer qualitativen Befragung sollen folgende Fragen mit Hilfe von fachlichen Einschätzungen und Erfahrungen bearbeitet werden: 1. Inwieweit hat die Digitalisierung das Archivwesen im Allgemeinen und speziell Ihre Institution bisher beeinflusst? 2. Wie wird sich die Digitalisierung in den nächsten Jahrzehnten auf das Archivwesen auswirken? 3. Welche Chancen und welche Risiken bringt … Umfrage: Entwicklung des Archivwesens im Zuge der „Digitalisierung“ weiterlesen

ZZ

Ich konnte mir nicht erklären, was Schmeller mit ZZ meinte: https://books.google.de/books?id=YGrpBQAAQBAJ&pg=RA1-PA785 Ich fragte die BSB München und bekam umgehend Antwort: „Als Codices incertae bzw. diversae originis wurden unter dem Zeichen der Unbekannten (ZZ) mehrere tausend Handschriften eingereiht, deren Herkunft Schmeller … Weiterlesen

Panem et circenses: Bejeweled, Fun & Politics

von Tobias Winnerling*   [The following opinion piece was written by Tobias Winnerling in response to my essay „Keep your politics out of my games!“ -EP]  „All things considered, it looks as though Utopia were far closer to us than anyone, only fifteen years ago, could have imagined. Then, I projected it six hundred years into the future. Today it seems quite possible that the horror may be upon us within a single century. That is, if we refrain from blowing ourselves to smithereens … Panem et circenses: Bejeweled, Fun & Politics weiterlesen

Burg Gleichenstein soll Hanf-Zentrum werden

Die Eichsfelder Unternehmer Christoph Weidner und Armin Otto wollen die leer stehende Burg Gleichenstein in Thüringen kaufen und zu einem Zentrum rund um das Thema Nutzhanf machen. Klingt erstmal verrückt, dahinter steckt aber ein Geschäftsmodell. Bereits am 8. April 2018 wollen sie das Gemäuer auch wieder für die Öffentlichkeit öffnen. Das melden Thüringer Allgemeine und … Burg Gleichenstein soll Hanf-Zentrum werden weiterlesen

Der Beitrag Burg Gleichenstein soll Hanf-Zentrum werden erschien zuerst auf Burgerbe.de.

Luise Weiß – selbstloser Einsatz im Schönau-Bunker

Luise Weiß hat am Ende des Zweiten Weltkriegs im Schönau-Bunker sehr viel Zivilcourage bewiesen. Wer sich mit dem Thema Widerstand gegen den Nationalsozialismus auseinandersetzt, wird unweigerlich mit drei bedeutenden Namen der deutschen Geschichte konfrontiert: Claus Schenk Graf von Stauffenberg sowie den Geschwistern Hans und Sophie Scholl. Obgleich es keine „einheitlich auftretende und handelnde deutsche Widerstandbewegung“…

Grüße zum Valentinstag

Eine getrocknete Pflanze hat in der Handschrift Hs. A 532b aus dem  17. Jahrhundert im Archiv der Erzabtei St. Peter in Salzburg die Zeit überdauert. Möglicherweise wurde sie von sammelnden Benediktinern im 19. Jahrhundert zur Ergänzung des klösterlichen Naturalienkabinetts vorbereitet, dann aber vergessen. Das klösterliche Herbarium…

Vorschau auf die Jour fixes des Sommersemesters 2018

Wir dürfen folgende IEFN-Vorträge für das Sommersemester 2018 ankündigen: 21. März 2018: Cristina Sasse (Gießen): „Knowing where to find One Another“. Die Lesbarkeit der Stadt in englischen Adressbüchern des 18. Jahrhunderts (Moderation: Anton Tantner) 18. April 2018: Stefan Seitschek (Wien): Zwischen Arbeitseifer und Melancholie: Die Erschließung der Tagebücher Kaiser Karls VI. (Moderation: Andrea Sommer-Mathis) 16. Mai 2018: Stephan Sander-Faes (Zürich): Krieg, Staat und Herrschaft. Böhmen und die Habsburgermonarchie um 1700 (Moderation: Thomas Winkelbauer) 20. Juni 2018: Heike Krause (Wien): Historisch-archäologische Forschungen zur Wiener Stadtbefestigung […]

Ein biblischer Sparspruch

Anfang 1846 eröffnete im Saalekreis eine Kreissparkasse. Ihr Sitz befand sich in Halle. Als Geschäftslokal diente zunächst das Büro des Landrats. Wie alle anderen Sparkassen, so führte auch sie seit ihrer Gründung ein individuelles Siegel. Mit diesem wurden auch die ab 1894 bei dem Institut eingeführten Sparkassenbücher gekennzeichnet. Ein solches, im Jahr 1913 für eine […]

„Dem Ermächtigungsgesetz werden wir als geborene antiparlamentarisch eingestellte Menschen selbstverständlich zustimmen“: Die Deutschnationalen in Baden als Wegbereiter des Nationalsozialismus

Selbst in umfangreichen Forschungswerken über den Nationalsozialismus, seinen Aufstieg sowie die Machtübernahme erscheint die Deutschnationale Volkspartei (DNVP) lediglich am Rande. Freilich lässt sich darüber spekulieren, wie der Verlauf der Geschichte ausgesehen hätte, wenn der Medienmogul Alfred Hugenberg im Januar 1933 nicht in eine Koalitionsregierung mit Hitler eingetreten wäre. Der Autor forscht gegenwärtig zur Geschichte der