Planet History

Tag Archive for Archive

Blog Pommerscher Greif e.V. 2017-09-22 07:43:13

Riksarkivet Stockholm Die Digitalisate des Reichsarchivs in Stockholm sollen bald frei zugänglich sein, bisher kostetet die Benutzung ca 100 Euro/Jahr. Für dieses Änderung hatten sich auch die schwedischen Famileinforscherverbände stark gemacht. Das Reichsarchiv hat eine über die heutigen Grenzen Schwedens … Weiterlesen

Der Beitrag erschien zuerst auf Blog Pommerscher Greif e.V..

Workshopreihe: Biografische Recherchen zu Opfern des Nationalsozialismus in München

Erinnerung braucht Empathie München wird mit Gedenktafeln oder -stelen und einem zentralen Namensdenkmal an die mehr als 10.000 Kinder, Frauen und Männer erinnern, die aufgrund nationalsozialistischer Verfolgung ihr Leben verloren. Zu den Opfern der NS-Regimes gehören Jüdinnen und Juden, Sinti und Roma, politisch Verfolgte, Widerstandskämfper*innen, Homosexuelle,…

„Die Archive müssen Informationshoheit über ihre Bestände abgeben“

„Wir brauchen einen viel breiteren und offeneren Zugang zu den Quellen in den Archiven. Die Archive müssen Informationshoheit über ihre Bestände abgeben.“ (Thomas Just) Kommentar zu Sektion 3: (Un)gelesene Quellen zum Westfälischen Friedenskongress @Staatsarchiv #archives #Bonn1648 @archivportal @archive20 pic.twitter.com/jKudglJxqC — Rhein. Geschichte (@histrhen) August 31, 2017  Wichtige (und völlig richtige) Gedanken von Thomas Just, geäußert im Nachgang zu einer Konferenz in Bonn in einer Diskussion in der geschlossenen Facebook-Gruppe „Archivfragen“, die hier im Blog mit Genehmigung von Thomas Just (danke!) wiedergegeben werden: Disclaimer: Das … „Die Archive müssen Informationshoheit über ihre Bestände abgeben“ weiterlesen

Demminer Findbuch – Landratsamt Demmin

Demminer Findbücher Teil 4 Im Landesarchiv Greifswald lagern verschiedene Bestände über die Stadt und den Altkreis Demmin, welche zum Großteil schon über die Archivsuche Ariadne erfasst sind. Mein Ziel ist es, die restlichen Findbücher zu veröffentlichen, welche bislang nur als … Weiterlesen

Der Beitrag Demminer Findbuch – Landratsamt Demmin erschien zuerst auf Blog Pommerscher Greif e.V..

„Trapp, Trapp, Trapp…“ – Kloosterhuis verabschiedet sich

Am 1. August 2017 ist der langjährige Direktor des Geheimen Staatsarchivs PK Jürgen Kloosterhuis in den Ruhestand getreten. Er leitete das GStA seit 1996. Ihm folgt Ulrike Höroldt im Amt nach. Kloosterhuis verabschiedet sich von Freunden, Kollegen und Mitstreitern in einem lesenswerten Brief mit viel Esprit, der mit einem Zitat aus dem Film „Waterloo“ von 1970 beginnt und in … „Trapp, Trapp, Trapp…“ – Kloosterhuis verabschiedet sich weiterlesen

Der Beitrag „Trapp, Trapp, Trapp…“ – Kloosterhuis verabschiedet sich erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.

Vermittlung der Ergebnisse

Wie vermittelt man wissenschaftliche Ergebnisse? Welche Möglichkeiten einer populärwissenschaftlichen Verbreitung historischer Themen und geschichtswissenschaftlicher Forschungen gibt es? Eine dieser Vermittlungsmöglichkeiten nutzen Sie gerade schon – Sie lesen den Tagungsblog #Bonn1648, der Ihnen nicht nur vor der Konferenz die Möglichkeit bietet, sich über die Sektionen und Beiträge zu informieren, sondern über den Sie auch im Nachgang Mehr »

Zu Pfingsten trägt Leipzig Schwarz – die Vorläufer standen im Visier der Stasi

Goths, Punks oder Metaller – sie alle zieht es seit 1992 zu Pfingsten zum Wave-Gotik-Treffen nach Leipzig. Das alternative Musik- und Kulturfestival ist längst über die Stadt- und Landesgrenzen hinaus bekannt. Weniger bekannt ist vielleicht, dass die Anfänge der Szene in die DDR-Zeit zurückreichen und die Anhänger damals unweigerlich ins Visier der DDR-Geheimpolizei Stasi gerieten. In diesem Jahr besuchten rund 21.000 Teilnehmer das Treffen. Diejenigen unter ihnen, die sich für die Geschichte der Szene in der DDR interessierten, kamen am zweiten Festivaltag in die … Zu Pfingsten trägt Leipzig Schwarz – die Vorläufer standen im Visier der Stasi weiterlesen

Zu Pfingsten trägt Leipzig Schwarz – die Vorläufer standen im Visier der Stasi

Goths, Punks oder Metaller – sie alle zieht es seit 1992 zu Pfingsten zum Wave-Gotik-Treffen nach Leipzig. Das alternative Musik- und Kulturfestival ist längst über die Stadt- und Landesgrenzen hinaus bekannt. Weniger bekannt ist vielleicht, dass die Anfänge der Szene in die DDR-Zeit zurückreichen und die Anhänger damals unweigerlich ins Visier der DDR-Geheimpolizei Stasi gerieten. In diesem Jahr besuchten rund 21.000 Teilnehmer das Treffen. Diejenigen unter ihnen, die sich für die Geschichte der Szene in der DDR interessierten, kamen am zweiten Festivaltag in die … Zu Pfingsten trägt Leipzig Schwarz – die Vorläufer standen im Visier der Stasi weiterlesen

Archiv der Robert-Havemann-Gesellschaft zieht um

Nachdem die Räumlichkeiten, die die Robert-Havemann-Gesellschaft mit ihrem „Archiv der DDR-Opposition“ in der Schliemannstraße nutzte, bereits seit langem zu klein geworden waren, wurde ein neues Domizil in der Ruschestraße 103 in Lichtenberg gefunden, wie der Tagesspiegel in seiner Online-Ausgabe vom 22.07.2017 berichtet. Die neuen Räume sind Teil des ehemaligen Gebäudekomplexes des Ministeriums für Staatssicherheit. Aufgrund des Umzugs … Archiv der Robert-Havemann-Gesellschaft zieht um weiterlesen

Der Beitrag Archiv der Robert-Havemann-Gesellschaft zieht um erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.

Pommersches online bei Familysearch – 2

Wieder sind neue pommersche Digitalisate online gegangen bei familysearch.org Kreis Greifswald: Behrenhoff – Standesamt; Geburten 1874-1884, Heiraten 1874-1889;  https://familysearch.org/search/catalog/596474 Boltenhagen (Kr. Greifswald) Kirchenbuchduplikat; Taufen, Heiraten, Tote 1850-1874; https://familysearch.org/search/film/004717940?cat=20231 Boltenhagen (Kr. Greifswald) – Standesamt; Boltenhagen, Schalense, Netzeband, Katzow: Geburten 1874-1887 , … Weiterlesen

Der Beitrag Pommersches online bei Familysearch – 2 erschien zuerst auf Blog Pommerscher Greif e.V..

Demminer Findbuch – Superintendentur

Im Landesarchiv Greifswald lagern verschiedene Bestände über die Stadt und den Altkreis Demmin, welche zum Großteil schon über die Archivsuche Ariadne erfasst sind. Mein Ziel ist es, die restlichen Findbücher zu veröffentlichen, welche bislang nur als Schriftform (handgeschrieben bzw. Schreibmaschine) … Weiterlesen

Der Beitrag Demminer Findbuch – Superintendentur erschien zuerst auf Blog Pommerscher Greif e.V..

NSDAP-Akten im Stettiner Archiv

Hilfreicher Bericht über Erfahrungen mit dem Stettiner Archiv und den dort verwahrten Personalakten der NSDAP Pommern von „Kühling“ in einem Forum . http://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?p=1020319#post1020319 Ähnliche BeiträgeFotografieren im Landesarchiv nun dauerhaft erlaubt Das Demminer Findbuch Auch das Pfarrarchiv Golchen wurde erfasst

Der Beitrag NSDAP-Akten im Stettiner Archiv erschien zuerst auf Blog Pommerscher Greif e.V..

Pommersches online bei familysearch

Zeitgleich mit der Ankündigung, daß ab 1.9.2017 keine Mikrofilme mehr in die Forschungsstellen der LDS bestellt werden können, hat die Kirche begonnen, auf der Seite Familysearch vermehrt online zugängliche Unterlagen einzustellen. Solche Unterlagen werden mit einem kleinen Kamera-symbol gekennzeichnet. Leider … Weiterlesen

Der Beitrag Pommersches online bei familysearch erschien zuerst auf Blog Pommerscher Greif e.V..

Keine Mikrofilme mehr in den Forschungsstellen der LDS

Es scheint, dass eine Ära der  Familienforschung dem Ende zugeht, ab 1. September 2017 wird der Versand von Mikrofilmen in die Forschungsstellen der LDS eingestellt werden. Die offizielle Mitteilung der LDS schreibt dazu: • Über 1,5 Millionen Mikrofilme (etwa 1,5 … Weiterlesen

Der Beitrag Keine Mikrofilme mehr in den Forschungsstellen der LDS erschien zuerst auf Blog Pommerscher Greif e.V..

Empfehlung: #archive20 #ArchivCamp | „Offene Archive“: 19./20.6., Landesarchiv Nordrhein-Westfalen in Duisburg

Schon zum vierten Mal findet in diesem Jahr die Tagung „Offene Archive“ statt: Vom 19. bis zum 20. Juni wird im Landesarchiv Nordrhein-Westfalen in Duisburg diskutiert: Auch diesmal stehen wieder moderne und innovative Entwicklungen im deutschen und internationalen Archivwesen im Mittelpunkt, vom archivischen Bloggen über digitale…

Überweisungen nach Polen

Überweisungen nach Polen Mal ein Hinweis, den vielleicht manche noch nicht kennen: Überweisungen nach Polen kosten als SEPA-Überweisung (http://ift.tt/2oXcvjJ) nichts, wie alle Überweisungen auch innerhalb Deutschlands. Aber: man muss den Betrag in *Euro* überweisen! Die Rechnungen polnischer Archive kommen in … Weiterlesen

Der Beitrag Überweisungen nach Polen erschien zuerst auf Blog Pommerscher Greif e.V..

Krankenbuchlager Berlin

Krankenbuchlager Berlin Mitteilung von Christopher Ernestus in der Mailingliste des Verein für Computergenealogie : Über die Zukunft des Krankenbuchlagers Berlin wurde mehrfach diskutiert. Nun ist zu lesen, dass die Übernahme der Bestände durch die WASt zu Anfang 2017 abgeschlossen worden … Weiterlesen

Der Beitrag Krankenbuchlager Berlin erschien zuerst auf Blog Pommerscher Greif e.V..

Sommerferien im Staatsarchiv Stettin

Sommerferien im Staatsarchiv Stettin – Archiwum panstwowe w Szczecinie Der Lesesaal des Archivs ist vom 17. Juli – 16 August 2017 geschlossen. http://ift.tt/2pqiK0G Bild: Das 1901 fertiggestellte Gebäude des Staatsarchivs Stettin an der Ecke Karkutsch-/Turnerstraße von der Turnerstraße aus, heutiger … Weiterlesen

Der Beitrag Sommerferien im Staatsarchiv Stettin erschien zuerst auf Blog Pommerscher Greif e.V..

Archivdatenbank Schweden

Archivdatenbank Schweden In der nationalen Archivdatenbank von Schweden befinden sich viele schwedisch-pommersche Bestände, darunter auch einiges an Digitalisaten. Im Bestand des Krigsarkivet existieren alleine aus Demmin über 21 Stadtpläne, aber auch hinterpommersche Orte wie Dievenow, Greifenhagen, Kammin, Kolberg, Küstrin finden … Weiterlesen

Der Beitrag Archivdatenbank Schweden erschien zuerst auf Blog Pommerscher Greif e.V..

Die neue Direktorin des GStA Ulrike Höroldt bereitet ihren Umzug vor

Ulrike Höroldt, derzeit noch Leiterin des Landesarchivs Sachsen-Anhalt in Magdeburg,  bereitet gerade ihren Umzug vor. Wie bereits gepostet, wird sie im Juli als erste Frau in dieser Position die neue Direktorin des Geheimen Staatsarchivs Preußischer Kulturbesitz in Berlin, in Nachfolge von Jürgen Kloosterhuis, der in den Ruhestand geht. 15 Jahre lang hat sie das Magdeburger … Die neue Direktorin des GStA Ulrike Höroldt bereitet ihren Umzug vor weiterlesen

Der Beitrag Die neue Direktorin des GStA Ulrike Höroldt bereitet ihren Umzug vor erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.

Fotografieren im Landesarchiv nun dauerhaft erlaubt

  Im Landesarchiv Greifswald fand seit Anfang des Jahres bis Ende März eine Testphase statt, welche das Digitalisieren mittels eigenen Geräten (wie zum Beispiel Kamera, Smartphone, Tablet,…) erlaubte. Am Freitag, 24.03.2017 wurde entschieden, dass das Fotografieren nun dauerhaft und unbefristet … Weiterlesen

Der Beitrag Fotografieren im Landesarchiv nun dauerhaft erlaubt erschien zuerst auf Blog Pommerscher Greif e.V..

NSDAP-Mitgliederkartei

NSDAP-Mitgliederkartei Im Mikrofilmlesesaal des Bundesarchivs in Berlin-Lichterfelde ist ab sofort die digitalisierte NSDAP-Mitgliederkartei benutzbar. (Nur vor Ort, NICHT im Internet) http://www.bundesarchiv.de/fachinformationen/05400/index.html.de Ein Beispiel für eine Zentralkarteikarte siehe https://www.bundesarchiv.de/oeffentlichkeitsarbeit/bilder_dokumente/00757/index-12.html.de Ähnliche BeiträgeGustav Meyer in Frauendorf – aber wo? Ehrengrabmal Schleich Archivportal-D

Der Beitrag NSDAP-Mitgliederkartei erschien zuerst auf Blog Pommerscher Greif e.V..

Vortrag 23.3.2017, 18 Uhr, Hörsaal des Bayerischen Hauptstaatsarchivs, Vorstellung von Beständen zu bayerisch-bulgarischen Beziehungen

In den Ausstellungsräumen des Bayerischen Hauptstaatsarchivs ist noch bis 18.4.2017 die Ausstellung „Verbündet. Bayern und Bulgarien im Ersten Weltkrieg“ zu sehen (So-Fr 8.30-18 Uhr). Die Ausstellung wurde vom Bayerischen Hauptstaatsarchiv zusammen mit der Staatsagentur „Archive“ Bulgariens erarbeitet. Als Begleitveranstaltung stellen am 23.3.2017 um 18 Uhr im…

Happy Birthday, Johann Sebastian Bach!

 Wirkungsorte Johann Sebastian Bachs Happy Birthday, Johann Sebastian Bach! Zu Bachs 332. Geburtstag Im Universitätsarchiv Leipzig wurden übrigens drei unbekannte Bachhandschriften aus den Jahren 1743, 1745 und 1748 entdeckt, die Johann Sebastian Bach (1685 – 1750) für drei seiner Präfekten eigenhändig ausgestellt hatte. Zudem wurde ein bislang unbekanntes Protokoll mit Informationen zu Bachs Todesjahr unter…Weiter lesen „Happy Birthday, Johann Sebastian Bach!“

Dateiformate für die Langzeitarchivierung von Fotos

Dateiformate für die Langzeitarchivierung von Fotos Ein schöner Grundsatzartikel über Fotoarchivierung und die leidigen Formate…. Dateiformate für die Langzeitarchivierung von Fotos Ähnliche BeiträgeBuchscanner Anekdoten aus der Familienforschung Joachim Wächter zum 90sten Geburtstag

Der Beitrag Dateiformate für die Langzeitarchivierung von Fotos erschien zuerst auf Blog Pommerscher Greif e.V..

cityofbostonarchives: Have you ever had something happen that…

cityofbostonarchives:

Have you ever
had something happen that you thought was out of your control? Long before
women gained the right to vote, schoolgirls from the Franklin School worked to
prevent something that many might have just let happen.  On December 6, 1837, the School Committee of
Boston received a petition from thirty-four Franklin School girls expressing
their dissatisfaction with the school board’s choice to move them from their
school to the Johnson School.

 As you can
see in the letter pictured, the girls grew up with this school and loved their
teachers. They ended the petition with their most compelling argument, “But
when we are further allowed to suggest to the honourable Board, that some of
us, who reside South of our school, must inevitably be deprived not only of
constant instruction from teachers we love, but afar, we fear will be deprived
for a part of the year, of all knowledge derived from any of the Public Schools
of our City…” Not only did these girls try to fight this decision, they also
very clearly stated why they were unhappy with this choice and the consequences
it would have on their education.

Letter
from the Franklin School, 1837, 0008-B1 Proceedings of the City Council,
Collection 0100.001, Boston City Archives

Blog post by Monica Haberny, City Archives Outreach Intern