Planet History

Tag Archive for Ausstellung

#UniBonn1933-45

Studieren und lehren unterm Hakenkreuz? Uniformierte im Hörsaal? Die Universität unter Bombenbeschuss? Der Nationalsozialismus und der Zweite Weltkrieg waren von 1933 bis 1945 selbstverständlich auch in der beschaulichen Stadt Bonn allgegenwärtig. Dies gilt auch für die seit 1818 bestehende Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Sie wurde gleichgeschaltet, viele Professoren, Mitarbeiter und Studierende waren Mitglieder der NSDAP, andere Mehr »

Noch bis 5. Dezember 2017 im Bayerischen Hauptstaatsarchiv München: Ausstellung „Original! Pracht und Vielfalt aus den Staatlichen Archiven Bayerns“.

„Original! Pracht und Vielfalt aus den Staatlichen Archiven Bayerns“ lautet der Titel einer Ausstellung, die noch bis 5. Dezember 2017 in Räumen des Bayerischen Hauptstaatsarchivs München gezeigt wird. Das Prunkstück im Erdgeschoss der Ludwigstr. 14 ist zweifelsohne die Goldene Bulle von 1356, die in der Ausfertigung…

Ausstellungseröffnung: „Der Anfang war eine feine Verschiebung in der Grundeinstellung der Ärzte“

Wann: 23.11.2017, 18.00 Uhr Wo: Campus Charité Mitte, Wilhelm-Griesinger-Haus, Carl-Westphal-Hörsaal im Gebäude der Kliniken für Psychiatrie und Psychotherapie sowie Neurologie Geländeadresse: Bonhoefferweg 3   Im Rahmen ihres Gedenkprojektes „GeDenkOrt.Charité – Wissenschaft in Verantwortung“ eröffnet die Charite die Ausstellung. Näheres dazu ist noch nicht bekannt – mehr Infos werden sich sicher bald auf der Webseite des Projektes finden. „Der Anfang  Continue Reading »

orf: MAK zeigt wieder hundert beste Plakate

Frische Farbe, düsteres Schwarz-Weiß oder Werbung für eine Getränkemarke: Auch heuer zeigt das Museum für angewandte Kunst (MAK) wieder die „100 besten Plakate“ des Jahres 2016 aus Österreich, Deutschland und der Schweiz. … Siehe http://wien.orf.at/news/stories/2872654/ Zur Ausstellung; http://www.mak.at/100beste_plakate_16

Erzgebirgssparkasse öffnet sparkassenhistorische Ausstellung zur Museumsnacht des Städtebundes Silberberg

Am 02.10.2017 fand die Museumsnacht des Städtebundes Silberberg statt. Die Städte Aue, Bad Schlema, Lauter-Bernsbach, Lößnitz, Schneeberg und Schwarzenberg öffneten an diesem Tag bzw. in dieser Nacht ihre rund 30 Museen von jeweils 18:00 bis 24:00 Uhr für interessierte Besucher kostenlos. Bereits zum dritten Mal war auch die Erzgebirgssparkasse mit ihrer sparkassenhistorischen Ausstellung in der […]

Ausstellung „Koblenz im Zweiten Weltkrieg“

  Die Dauerausstellung „Koblenz im Zweiten Weltkrieg“ im Fort Konstantin geht in die Winterpause und ist letztmalig am Sonntag, 22. Oktober 2017, von 11.00 bis 17.00 Uhr zu besichtigen. Der Eintritt ist frei. Die Ausstellung, die auch als außerschulischer Lernort gedacht ist, befindet sich in den vier Kasematten des nördlichen Erdgeschoss-Flügels von Fort Konstantin (ein […]

Frauen der Reformationsgeschichte

Frauen der Reformationsgeschichte Eine schöner Bericht des NDR über Adeline Gräfin Schimmelmann, die auf Rügen ein Seemannsheim errichtete, als ein Beispiel aus der Ausstellung „Frauen der Reformationsgeschichte“, die noch bis zum 5.11.2017 im Greifswalder Dom und danach an anderen Orten … Weiterlesen

Der Beitrag Frauen der Reformationsgeschichte erschien zuerst auf Blog Pommerscher Greif e.V..

„Luthers Norden“

„Luthers Norden“ Die Ausstellung mit vielen Exponaten aus dem pommerschen Landesmuseum (Videobericht aus Greifswald) wird nach Greifswald jetzt in Schloß Gottorf in Schleswig gezeigt vom 09. Oktober 2017 bis 28. Januar 2018 http://luthers-norden.de/ http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/nordmagazin/Greifswald-Ausstellung-zeigt-Luthers-Norden,nordmagazin42312.html Ähnliche BeiträgeDas Camminer Domkapitel Demminer Findbuch … Weiterlesen

Der Beitrag „Luthers Norden“ erschien zuerst auf Blog Pommerscher Greif e.V..

Fundstücke KW 38

Archäologen auf der Insel Guernsey erwarteten bei der Öffnung eines Grabes die sterblichen Überreste eines Mönchs zu finden. Stattdessen kam ein Schweinswal zum Vorschein … Der Standard weiß mehr. Die Reste eines mittelalterlichen Hauses wurden bei Bauarbeiten in Duisburg entdeckt, … Weiterlesen

Die Welt: Sprechen Sie Infografik?

Ein Beitrag über die aktuelle Ausstellung der DNB in Leipzig: „Bildfabriken: Infografik 1920-1945“ Dialektik der Bildaufklärung: Eine Leipziger Ausstellung entdeckt die Pioniere der visuellen Kommunikation. Man lernt die Biologie des Bratenduftes und den Mensch als Industriepalast kennen. ::: siehe: https://www.welt.de/kultur/article168832620/Sprechen-Sie-Infografik.html

Fundstücke KW 37

Der Volksfreund berichtet über die archäologischen Untersuchungen frühmittelalterlicher Gräber im Kreis Mayen-Koblenz. Die Wikingerkriegerin aus Birka hat es nun auch zu SZ Online, derstandard.at und in Die Welt geschafft. Je nach Gemüt dürfte dieser Beitrag in der SHZ über ein … Weiterlesen

Technik, die vor 100 Jahren begeisterte

Vor etwa 100 Jahren ging es in den Schreibstuben größerer Firmen, in Rathäusern und anderen Einrichtungen mit viel Schriftverkehr noch gemächlich bis beschwerlich zu. Teils an Schreibpulten mit Feder und Tinte oder aber auch schon an Tischen mit Schreibmaschinen mit so klangvollen Namen wie Excelsior, Olympia oder Gisela, wurde Adresse um Adresse geschrieben oder getippt. […]

Wählen mit Maschinen

Am 24. September wird ein neuer Bundestag gewählt. Drei Wochen vorher eröffnet das HNF eine kleine Ausstellung über Wahlgeräte. Diese gestatten eine Stimmabgabe ohne Ausfüllen von Zetteln. Die ersten Wahlmaschinen wurden 1892 in den USA aufgestellt. In Deutschland kamen ab der Europawahl 1999 hin und wieder Wahlcomputer zum Einsatz. 2009 verbot sie aber das Bundesverfassungsgericht….

Die geplanten Ausstellungen für das MARCHIVUM

Wie plant man eine stadtgeschichtliche Ausstellung, wie ein NS-Dokumentationszentrum? Zwei Ausstellungsteams des künftigen MARCHIVUM stehen vor dieser Aufgabe. Inhalte werden erarbeitet, Gestaltungsmöglichkeiten diskutiert, Experten zu Rate gezogen, Entscheidungen revidiert und neue auf den Weg gebracht. Mit anderen Worten: Die Köpfe rauchen. Ein Einblick in die Ausstellungsplanung. Stadtgeschichtliche Ausstellung im Erdgeschoss Soviel stand von Anfang an…

Fundstücke KW 30

Die Wetterauer Zeitung porträtiert den Archäologen Sascha Piffko, der Hessens größte Grabungsfirma gründete und entgegen dem Branchentrand mit Fest- statt mit Werkverträgen Erfolge und Gewinne erzielt. Am Neudegger Hausberg suchen Archäologen nach einem untergegangenen Adelssitz. Die ersten Funde – u.a … Weiterlesen

Fundstücke KW 28

Tote Katzen, die bei der archäologischen Untersuchung von Abfallgruben in Spanien entdeckt wurden, dienten wohl als Felllieferanten, schreibt Jörg Römer im Spiegel. Ein toter Hund aus dem Frühmittelalter wurde bei Grabungen in Ascheberg (NRW) gefunden, meldet der Westfälische Anzeiger. Tipps … Weiterlesen

„Die Stadt ist ein einziges Trümmerfeld.“ Dokumente der Nachkriegszeit in Wort und Bild

Vortrag von Dr. Petra Weiß und Michael Koelges (Stadtarchiv Koblenz) im Rahmenprogramm zu der Ausstellung „Mut zur Freiheit. Informel aus der Sammlung Anna und Dieter Grässlin.“ Donnerstag, 6. Juli 2017, 19 Uhr, Mittelrhein-Museum Koblenz, Zentralplatz 1. Kosten: 8 Euro, ermäßigt 6 Euro, Schüler und Studierende haben freien Eintritt Das Stadtarchiv besitzt einen reichen Schatz an […]