Planet History

Tag Archive for Digitalisierung

Save the date: 23.11.2017, Freiburg: Deutsch-Französische Podiumsdiskussion „Lehrerbildung im Zeitalter der Digitalisierung“,

„Lehrerbildung im Zeitalter der Digitalisierung“ Deutsch-französische Podiumsdiskussion mit Rahmenprogramm Programm : Deutsch-französische Podiumsdiskussion mit Vertreter/innen der deutschen und der französischen Lehrerbildung aus den Bereichen Bildungswissenschaften, Naturwissenschaften, Kulturwissenschaften, Verlagswesen anschl. deutsch-französisches Kulturprogramm und Empfang: Lesung von…

ACDH Lecture 3.3: Natalie Harrower: Cultural Heritage: Some Observations on Collecting and Curating in the Digital Age (28.11.2017, 17.15 Uhr, ÖAW, Theatersaal Sonnenfelsgasse 19 / 1. Stock, 1010 Wien)

Das Austrian Centre for Digital Humanities der ÖAW freut sich, eine weitere ACDH Lecture ankündigen zu dürfen:      ACDH Lecture 3.3  Natalie Harrower (Digital Repository of Ireland/Royal Irish Academy) spricht zum Thema Cultural Heritage: Some Observa…

Das Bildarchiv des Berliner Fotografen Harald Hauswald wird digitalisiert

Das Bildarchiv des Berliner Fotografen Harald Hauswald wird in den kommenden zwei Jahren erschlossen und digitalisiert. Die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur finanziert das Projekt mit 200.000 Euro. Hauswalds Archiv umfaßt rund 230.000 Schwarz-Weiß- und Farbnegative, die der Fotograf in der DDR zwischen 1974 und 1990 aufgenommen hat. Die Fotos werden nach dem Abschluss der … Das Bildarchiv des Berliner Fotografen Harald Hauswald wird digitalisiert weiterlesen

Der Beitrag Das Bildarchiv des Berliner Fotografen Harald Hauswald wird digitalisiert erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.

Kulturgutdigitalisierung: Was das Stakeholdergremium “Wissenschaftliche Sammlungen” seit einem Jahr beschäftigt

Das Stakeholdergremium “Wissenschaftliche Sammlungen” begleitet seit seiner Gründung 2014 die Arbeit von DARIAH-DE, der digitalen Forschungsinfrastruktur für die Geistes- und Kulturwissenschaften. Das Gremium sorgt für die Anbindung des Projekts an die Fachcommunities und Gedächtnisinstitutionen, die für die Geisteswissenschaften unverzichtbare Partner sind. Neben dieser grundsätzlichen Aufgabe setzt sich das Gremium eigene Arbeitsschwerpunkte: Schon auf dem ersten, […]

5. digiS-Jahreskonferenz am 1. Dezember 2017

Am 1. Dezember 2017 findet von 10 Uhr bis 17 Uhr im Zuse Institute Berlin die digiS-Jahreskonferenz statt. Auf der mittlerweile 5. Konferenz sollen die bundes- und europaweite kulturgutdigital-Landschaft im Hinblick auf ihren „Openess“-Charakter vergleichend betrachtet werden. Neben diesen aktuellen Aspekten soll auch auf fünf Jahre Förderprogramm zur Digitalisierung von Objekten des kulturellen Erbes Berlin … 5. digiS-Jahreskonferenz am 1. Dezember 2017 weiterlesen

Der Beitrag 5. digiS-Jahreskonferenz am 1. Dezember 2017 erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.

Film:ReStored_02 – 2. Ausgabe des Festivals für die Erhaltung des Filmerbes

Die zweite Ausgabe des Filmerbefestivals „Film:ReStored_02“ widmet sich von heute an bis zum Sonntag, den 29. Oktober 2017, im Filmhaus am Potsdamer Platz Fragen der Digitalisierung des Filmerbes. Im Fokus der Diskussionen stehen in diesem Jahr die Zusammenarbeit zwischen Rechteinhabern, Urhebern und Archiven. Filmarchivare, Lizenzinhaber und Kreative wie Regisseure und Kameraleute berichten von aktuellen Digitalisierungsprojekten … Film:ReStored_02 – 2. Ausgabe des Festivals für die Erhaltung des Filmerbes weiterlesen

Der Beitrag Film:ReStored_02 – 2. Ausgabe des Festivals für die Erhaltung des Filmerbes erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.

Workshop Audiovisuelle Dokumente am 23. November 2017

Audiovisuelle Medien machen heute einen erheblichen Teil des historisch jüngeren Bereichs des Kulturellen Erbes aus. Doch der Umgang mit ihnen und ihre Digitalisierung stellt für viele Institutionen noch ein großes Problem dar. Im Rahmen des Digitalisierungsprojekts zur Zugänglichmachung von audiovisuellen Beständen aus den frühen Jahren der Tanzfabrik Berlin (Titel: „Whodidwhattowhomwasneverreallyclear…“) nimmt der Workshop „Bewegung im … Workshop Audiovisuelle Dokumente am 23. November 2017 weiterlesen

Der Beitrag Workshop Audiovisuelle Dokumente am 23. November 2017 erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.

Das Hybride Historische Archiv des Bayerischen Rundfunks ist produktiv

Seit Frühjahr 2017 können im Historischen Archiv des Bayerischen Rundfunks digitale Dokumente wie Manuskripte, Programmunterlagen, technische Hausberichte, BR-Publikationen, die Konzerthefte der Klangkörper, die Plakatsammlung, retrodigitalisierte Gremienprotokolle, Intranetartikel ebenso wie die Akten der Deutschen Stunde in Bayern archiviert und recherchiert werden. Derzeitiger Umfang des…

Digitale Bibliothek. Zukunft des digitalen Erbes? Nachhaltige Lösungen für Gedächtnis- und Wissenschaftseinrichtungen (Graz, 2.–3. März 2017) (VÖB-Mitt. 1/2017)

Susanne Blumesberger und Veronika Gründhammer: Digitale Bibliothek. Zukunft des digitalen Erbes? Nachhaltige Lösungen für Gedächtnis- und Wissenschaftseinrichtungen (Graz, 2.–3. März 2017) Zusammenfassung: Von 2. bis 3. März fand heuer bereits zum 7. Mal in Graz die vom Zentrum für Informationsmodellierung … Weiterlesen

#fes Social History Portal der International Association of Labour History Institutions

http://www.socialhistoryportal.org/ This is a website of the International Association of Labour History Institutions. Digital collections on social history and the history of the labour movement from the late 18th to the beginning of the 21st century. More than 900,000 digitised objects (archives, books, brochures, leaflets, photographs, posters, prints, cartoons, sound, films and videos) from 15 […]

Session von BAM-Austria zum Thema Digitalisierung am 13.09.2017 am Bibliothekartag in Linz

Am 33. Österreichischen Bibliothekartag in Linz wird wieder eine Session von BAM-Austria (Bibliotheken, Archive, Museen Österreichs) stattfinden. Zu dieser Veranstaltung sind alle herzlich eingeladen, die sich über aktuelle Entwicklungen und Kooperationen im Bereich der kulturbewahrenden Einrichtungen in Österreich informieren wollen. … Weiterlesen

Presse, Bilder, Öffentlichkeit

Presse, Bilder, Öffentlichkeit – Vom wandelnden Wert der Fotografie im digitalen Zeitalter

Am 19. August wird weltweit jährlich der internationale Tag der Fotografie gefeiert. Er geht zurück auf das Event des australischen Fotografen Korske Ara aus dem Jahr 2009, der dieses Datum wählte, weil am 19. August 1839 die Pariser Akademien der Wissenschaften und der schönen Künste das Patent für die Daguerreotypie erhielt und der Allgemeinheit zur Verfügung stellte. Unsere Kolumnistin Nadia S. Zaboura nimmt diesen Tag zum Anlass, um nach dem heutigen Wert der Fotografie im digitalen Zeitalter zu fragen.

Presse, Bilder, Öffentlichkeit

Presse, Bilder, Öffentlichkeit – Vom wandelnden Wert der Fotografie im digitalen Zeitalter

Am 19. August wird weltweit jährlich der internationale Tag der Fotografie gefeiert. Er geht zurück auf das Event des australischen Fotografen Korske Ara aus dem Jahr 2009, der dieses Datum wählte, weil am 19. August 1839 die Pariser Akademien der Wissenschaften und der schönen Künste das Patent für die Daguerreotypie erhielt und der Allgemeinheit zur Verfügung stellte. Unsere Kolumnistin Nadia S. Zaboura nimmt diesen Tag zum Anlass, um nach dem heutigen Wert der Fotografie im digitalen Zeitalter zu fragen.

Fotografische Handbücher 1839 bis 1882 online

http://fotohandbuecher.khi.phil-fak.uni-koeln.de/portal/home.html?l=de Gegenstand des DFG-Projektes „Fotografie als angewandte Wissenschaft. Über die epistemische Rolle von fotografischen Handbüchern“ (WO 1768/1-1) waren zwischen 1839 und 1883 vorrangig auf Deutsch publizierte fotografische Handbücher. Wurden diese in der Foto-, Kunst- und Mediengeschichte bislang einzig als Quellen … Weiterlesen

Neue Erkenntnisse durch digitalisierte Geschichtswissen­schaft(en)? Zur hermeneutischen Reichweite aktueller digitaler Methoden in informationszentrierten Fächern

In den Digital Humanities herrscht latent die Auffassung, dass über den Einsatz generischer Werkzeuge eine Brücke zwischen den einzelnen Fachwissenschaften und ihren aus­differen­zierten Forschungsmethoden geschlagen werden kann oder soll. Dabei werden zu leicht Unterschiede im Erkenntnisinteresse und in der Hermeneutik übersehen, die z.B. zwischen Literaturwissenschaft und Geschichtswissenschaft bestehen und die Verwendung von be­stimm­ten digitalen Werkzeugen […]

Sommerfahrt der Vereinigten Westfälischen Adelsarchive e.V. zum Gelders Archief in Arnheim und Haus Doorn bei Utrecht

Zu den Vereinsaktivitäten der Vereinigten Westfälischen Adelsarchive e.V. zählt die jährliche Sommerfahrt, die in diesem Jahr in die Niederlande führte. Dabei standen zwei unterschiedliche Programmpunkte an: zunächst der Besuch des 2015 neu eröffneten Gebäudes des Gelders Archief in Arnheim, anschließend … Weiterlesen