Planet History

Tag Archive for Digitalisierung

Das Garchinger „Zentrum Digitalisierung.Bayern“ startet eine neue Themenplattform für Bildung, Wissenschaft und Kultur

  Es beginnt @LMU_Muenchen am IBG der Vortrag über das „Zentrum #Digitalisierung. #Bayern (ZD.B)“ mit Holger Wittges #HistBav pic.twitter.com/kbegTyBoDV — Stefan Hemler (@Muenchen1968) May 15, 2017 Kathrin Zimmer jetzt @LMU_Muenchen über die neue Plattform „Bildung – Wissenschaft – Kultur“ des Zentrums #Digitalisierung .#Bayern (ZD.B) pic.twitter.com/u1yIPI4WFF —…

Stellenausschreibung: Diplom-Archivar/in (Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt)

Eine Stellenausschreibung, die für Absolventinnen und Absolventen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung relevant sein kann: Beim Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt – Landesmuseum für Vorgeschichte ist für ein Digitalisierungsprojekt im Bereich Archive/Sammlungen die…

Digitale Sammlungen der Keio University Libraries

Keio University Library, Tokyo, has announced its publication of the website, „Digital Collections of Keio University Libraries“. -Announcement: http://dcollections.lib.keio.ac.jp/ja/news/2017/20170406 -Home:  http://dcollections.lib.keio.ac.jp/ja Available resources include a *complete digital facsimile**of * *Keio’s Gutenberg Bible* in high resolution and selected images from *Keio’s collection … Weiterlesen

re:publica auch 2017 wieder mit einer Archivsektion

Auch bei der diesjährigen re:publica, die vom 8. bis 10. Mai in der Station Berlin stattfindet, wird es wieder eine Archivsektion geben und zwar am 8. Mai 2017 unter der Überschrift Im Hinterzimmer der digitalen Revolution. Oder: Warum Archive wie Fallschirme sind.  Geleitet wird die Session von Antje Diener-Steckling, Joachim Kemper und Elisabeth Steiger. Nachdem im letzten … re:publica auch 2017 wieder mit einer Archivsektion weiterlesen

Der Beitrag re:publica auch 2017 wieder mit einer Archivsektion erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.

Die Gegenwart der Geschichte. Österreichische Archivquellen in europäischer Perspektive (Wien 31.3.2017)

Fr, 31.03.2017, ab 13.00 Uhr Tagung mit Lesung Archivbestände sind aus der gegenwärtigen wissenschaftlichen und künstlerischen Arbeit, aber auch aus der breitenwirksamen Medienöffentlichkeit nicht mehr wegzudenken. Insbesondere österreichische Bestände haben dabei nicht nur lokal Wirksamkeit entwickelt, sondern sich auch in … Weiterlesen

Stellenausschreibung: Projektmitarbeit „Die mittelalterlichen Fragmente des Klosters Mondsee“ (Österreichische Nationalbibliothek, Wien)

Eine Stellenausschreibung, die für Absolventinnen und Absolventen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung sowie für Studierende des Masterstudiums Geschichtsforschung, Historische Hilfswissenschaften und Archivwissenschaft relevant sein kann: Die Sammlung von Handschriften und Alten Drucken an der…

CfP Workshop „Desktop oder App: Smarte Zugänge zu hypermedialen Sprachauskunftssystemen“

Hypermediale Sprachauskunftssysteme sind logisch strukturierte Informationsangebote im Internet, mit deren Hilfe sich Fakten und Zusammenhänge über natürliche Sprache zunächst speichern und anschließend einem breiten Nutzerkreis zur Verfügung stellen lassen. Eine wesentliche Motivation entspringt der Vision von einem zentralen Informations-Repository, das digitale, hypertextuell oder in einer Datenbank organisierte Inhalte multifunktional nutzbar machen kann. Populär ist in […]

Archivierung elektronischer Unterlagen – Fachleute diskutieren

Die Koordinationsstelle für die dauerhafte Archivierung elektronischer Unterlagen KOST und das Staatsarchiv Basel-Stadt freuen sich, am 28. Februar / 1. März 2017 die 21. Tagung des Arbeitskreises „Archivierung von Unterlagen aus digitalen Systemen“ organisieren und die Fachgemeinde in Basel begrüssen zu dürfen. Die diesjährige Ausgabe soll wiederum das bieten, was die wichtigste deutschsprachige Fachtagung zur…

The post Archivierung elektronischer Unterlagen – Fachleute diskutieren appeared first on Blog des Staatsarchivs Basel-Stadt.

Stellenausschreibung Wienbibliothek im Rathaus: Referent/in Digitale Services

In der Wienbibliothek im Rathaus wird demnächst (ab 1.5.2017) eine freie Stelle (Referent/in Digitale Services) besetzt. Die Ausschreibung ist magistratsintern in der MitarbeiterInnenzeitschrift „wien.at aktuell“ bereits erfolgt. Die Bewerbungsfrist endet mit 03.03.2017. Anbei die Arbeitsplatzbeschreibung (AB_ReferentIn Digitale Services) und das Anforderungsprofil (AP_ReferentIn … Weiterlesen

Hinweis in eigener Sache: Praxishandbuch veröffentlicht

Seit heute ist das Praxishandbuch über den Verlag bestellbar. Mein Dank geht zunächst noch einmal an alle Autoren, die mit ihren Beiträgen den Band erst möglich gemacht und die die dann doch leider lange Reifungszeit von der Abgabe der Artikel bis zur Veröffentlichung tapfer durchgestanden haben. Am Ende sind es 447 Seiten geworden unterteilt in […]

RIDE Digital Text Collections: Call-for-Reviews

Das Institut für Dokumentologie und Editorik (IDE) bereitet derzeit eine Sonderausgabe des Rezensionsjournals RIDE zum Thema „Digital Text Collections“ vor und sucht RezensentInnen, die geisteswissenschaftliche digitale Textsammlungen für die Ausgabe besprechen möchten. RIDE ist eine Open Access Zeitschrift, die sich in mittlerweile fünf Ausgaben der Besprechung digitaler wissenschaftlicher Editionen widmet. Mit dem Sonderband zu „Digital […]

Workshop Technische Grundlagen der Digitalisierung

Die Servicestelle Digitalisierung  veranstaltet am 6. März 2017 einen Workshop zu den technischen Grundlagen der Digitalisierung. Ziel der Veranstaltung ist es, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mehr in die technische Seite der Digitalisierung einzuführen. Dadurch sollen diese in die Lage versetzt werden , die Qualität beauftragter Digitalisierungsdienstleistungen zu bewerten. Der Workshop findet von 10 bis max. 16 … Workshop Technische Grundlagen der Digitalisierung weiterlesen

Der Beitrag Workshop Technische Grundlagen der Digitalisierung erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.

Dokumentation der Konferenz “Zugang gestalten!” 2016 online

Die Dokumentation der letztjährigen Konferenz “Zugang gestalten!” am 17. und 18. November 2016 im Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart in Berlin ist online. Wer nicht selbst dabei sein konnte, kann sich nun auf der Website der Konferenz einzelne Konferenzbeiträge ansehen oder anhören. Ergänzt wird das Angebot durch Fotos und einen Medienspiegel. Die nächste Konferenz … Dokumentation der Konferenz “Zugang gestalten!” 2016 online weiterlesen

Der Beitrag Dokumentation der Konferenz “Zugang gestalten!” 2016 online erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.

Nachlass von Alexander von Humboldt digitalisiert und online zugänglich

Der Nachlass des Naturforschers und Entdeckers Alexander von Humboldt ist jetzt digitalisiert und online zugänglich. In einem dreijährigen Forschungsprojekt wurden von der Berliner Staatsbibliothek sämtliche Unterlagen in rund 75.000 Bildern digital erfasst. Dazu gehören auch die 2013 angekauften berühmten amerikanischen Tagebücher Humboldts, in denen er während seiner Entdeckungsreise durch Mittel- und Südamerika zwischen 1799 und 1804 … Nachlass von Alexander von Humboldt digitalisiert und online zugänglich weiterlesen

Der Beitrag Nachlass von Alexander von Humboldt digitalisiert und online zugänglich erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.

Fachtagung Presse als historische Quelle

Die Fachtagung „Presse als historische Quelle“ fand am 13. September 2016 auf Einladung des Landschaftsverbands Rheinland, des LVR-Instituts für Landeskunde und Regionalgeschichte, des LVR-Archivberatungs- und Fortbildungszentrum, der Universitäts- und Landesbibliothek Bonn, der Gesellschaft für Rheinische Geschichtskunde und des Instituts für Geschichtswissenschaft der Universität Bonn statt. Anlass für die Tagung war das von der Universitäts- und Mehr »

Hessisches Landesarchiv hebt Fotografierverbot in den Lesesälen auf!

Seit dem 1. Januar 2017 dürfen Benutzerinnen und Benutzer in allen hessischen Staatsarchiven Smartphone oder Kamera zücken und zum eigenen Gebrauch kostenlos Fotos anfertigen. Die nachvollziehbaren Einschränkungen dieser neuen grundsätzlichen Regelung sind auf der Homepage beschrieben: https://landesarchiv.hessen.de/nutzung/reproduktionen Aus Nutzersicht ist … Weiterlesen