Eine Dokumentation über Robotron

Etwa ab den 1960er Jahren begannen sich Computer rasant in Deutschland zu verbreiten. Zuerst als riesige, klackernde Großrechenanlagen in Behörden und großen Firmen, dann als immer kleinere Geräte in immer mehr Bereichen. In den 1980ern begann dann der Boom der Heimcomputer in Deutschland. Im gesamten Deutschland? Nein! Ein von unbeugsamen Germanen bevölkerter Landesteil hörte nicht auf, dem Eindringlich Widerstand zu leisten. Von einer riesigen Mauer lebten sie abgeschottet vom Rest der Welt und drohten, den Anschluss an die neue Informationstechnologie zu verlieren. Doch unter Leitung ihres alten Häuptlings Honeckerix machte sich das kleine, unbeugsame Land auf, es dem imperialistischen Westen mal wieder richtig zu zeigen und ihn auch auf dem Gebiet der Computertechnik zu überholen.

Das Ergebnis: Robotron. Diese MDR-Dokumentation wirft einen Blick auf die Entstehung der DDR-Computer, lässt dabei viele Zeitzeugen zu Wort kommen und ist schon alleine aufgrund der Archivaufnahmen sehenswert:

Zu den Robotron-Computern gibt es auch einige weiterführende Webseiten von Enthusiasten. Einige Linktipps:

http://www.robotrontechnik.de

http://www.robotron-net.de/

http://robotron.foerderverein-tsd.de/

Wer trotz des guten Wetters noch nicht genug hat, darf sich gerne auch noch in diese Diplom– und diese Studienarbeit vertiefen.

Dieser Beitrag wurde unter Computerhistorie abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.