Der Wikipedia-Gendergap visualisiert

Viel wurde in den letzten Wochen über den Gender Gap innerhalb der Wikipedia-Autorenschaft geschrieben. Santiago Ortiz hat sich jetzt die Mühe gemacht und aus der Gender Api (ja, sowas gibt es wirklich) ausgelesen, welche Artikel hauptsächlich von männlichen und welche hauptsächlich von weiblichen Autoren editiert werden. Das Ergebnis ist eine nette, interaktive Visualisierung, die wunderbar zeigt, wie unterschiedlich die Geschlechter trotz allem Gerede von Postgender editieren. Um zur Anwendung zu gelangen, einfach auf das Bild klicken:

Unbenannt

Dieser Beitrag wurde unter Fundstücke abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Der Wikipedia-Gendergap visualisiert

  1. @ronniegrob sagt:

    Was und wie viel männliche und weibliche Autoren zur Wikipedia beitragen http://t.co/0w7aJDAV

  2. Erbloggtes sagt:

    Das „Gerede von Postgender“ kann man mittels dieser Untersuchung nicht als bloßes „Gerede“ abqualifizieren. Dafür fehlt die entscheidende Größe: Der Anteil der User, die gar kein Geschlecht angegeben haben. Dass das bei der Untersuchung wortlos ignoriert wird, ist kein gutes Zeichen.
    Aber freilich sind die Ergebnisse zumindest interessant, besonders, dass es tatsächlich Artikel gibt (zumindest einen), den mit knapper Mehrheit weibliche User bearbeiten.

  3. @TaniaZH sagt:

    Hm. Bedenkenswert! RT @ronniegrob Was und wie viel männliche und weibliche Autoren zur Wikipedia beitragen http://t.co/9q0E4ENX

Kommentare sind geschlossen.