Plagiat, dreistes

Da wir gerade bei Plagiaten sind – der aktuell von VroniPlag aufgedeckte Fall ist schon  sehr speziell:

  • Die untersuchte Dissertation ist fast vollständig aus der zuvor beim selben Doktorvater angefertigten Dissertation Kramer (2009) übernommen. Meist sind diese Textparallelen sehr umfangreich und es gibt viele Seiten, die vollständig übernommen sind.
  • Kramer (2009): Die untersuchte Arbeit ist fast identisch zu dieser Quelle, die in der gesamten Dissertation nicht genannt ist. Man beachte, dass die Quelle nur ca. ein halbes Jahr vor der hier untersuchten Arbeit publiziert wurde und deshalb prinzipiell auch eine Übernahme „in die andere Richtung“ vorstellbar ist. Allerdings liefert Fragment 006 01 einen Hinweis darauf, dass in der Tat Gt aus Kramer (2009) übernommen hat und nicht umgekehrt. Zudem enthält die Quelle Kramer (2009) selbst großflächige Übernahmen aus früher publizierten Dissertationen (siehe hier: Ckr), die sich dann auch in der hier untersuchten Arbeit finden.
  • [Professor X] war der Betreuer sowohl der hier untersuchten Arbeit Gt (2010), als auch der dazu fast identischen Arbeit Ckr (2009) sowie auch der Dissertation Cengiz (2006), in der auch schon sehr weite Strecken des wiederverwendeten Textes auftauchen. Ihm hätten also durchaus die Textparallelen auffallen können. Auch ist unverständlich, warum er nicht darauf gedrungen hat, dass die Autoren so eng verwandter Studien aufeinander Bezug nehmen und z.B. Ergebnisse vergleichend diskutieren.

Daraus spricht eine Dreistigkeit und Unverfrohrenheit, die schockiert: Wer ernsthaft eine Doktorarbeit kopiert, die ein halbes Jahr zuvor beim gleichen Prof abgegeben wurde, der muss schon richtig schmerzbefreit sein. Und wenn der Prof das dann noch nicht einmal bemerkt, dann kann er die Arbeit einfach nicht gelesen haben.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Responses to Plagiat, dreistes

  1. @GWarynski sagt:

    RT @MschFr: Gebloggt: Plagiat, dreistes http://t.co/O418FHBsYH

  2. @WBogler sagt:

    RT @carta_: #Plagiat, dreistes http://t.co/3yJroDfJ17

  3. @_rafl sagt:

    RT @carta_: #Plagiat, dreistes http://t.co/3yJroDfJ17

  4. Dreist oder – comment dirais-je? – Dissertation im Doppelblindverfahren. http://t.co/w0Qtnm5kb1

  5. RT @MschFr: Gebloggt: Plagiat, dreistes http://t.co/O418FHBsYH

Kommentare sind geschlossen.