Alte Produktkataloge

Alte Produktkataloge sind nicht nur spannend durchzuschauen, sondern sind auch ein immenser Datenschatz: Welche Produkte waren verfügbar? Wie teuer waren diese? Was war gerade neu und aufregend? Und was wollten die Leute haben? Was war aufregend? Was verschwand wieder? Womit beschäftigte man sich? Wie ging die technische Entwicklung?Man muss natürlich auch an Kataloge die nötige Quellenkritik anwenden, denn immerhin sind dort z.B. auch Produkte enthalten, die verkauft werden sollten und groß beworben wurden, sich aber nicht verkauft haben. Man denke nur an die große Verkaufsoffensive für 3D-Fernsehern vor ein paar Jahren, die dann doch keiner haben wollte.

Auf jeden Fall sind Produktkataloge eine tolle Quellengattung, die auch noch sehr schlecht erschlossen ist. In Bibliotheken findet man den alten Quelle-Katalog nicht und auch online ist es häufig etwas mau. Archive.org hat eine große Sammlung von Katalogen, aber diese stammen zum großen Teil aus dem englischsprachigen Raum. Dann haben Hobbyisten die alten Kataloge ihres Gebietes gescannt. So ist es einfacher, online einen alten Märklin-Katalog zu finden als einen alten Neckermann-Katalog. Zwei Seiten mit entsprechend alten Katalogen sind mittlerweile leider wieder aus dem Internet verschwunden und auch nicht über die Wayback Machine verfügbar.

Das ist schade. Daher habe ich eine kleine Sammlung von alten Produktkatalogen gestartet. Hierbei handelt es sich v.a. um bereits online verfügbares Material. Bislang ist zusammengekommen:

Wenn Ihr weitere Links zu oder Scans von alten Katalogen hat, würde ich mich über eine kurze Nachricht an blog@schmalenstroer.net oder per Twitter an @mschfr freuen. Es gibt auch noch Digitalisierungsbedarf – wenn jemand von euch entsprechendes Material herumliegen hat, bitte ich um Kontaktaufnahme.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.