Shouldn’t we be there, too?

Das tolle an der Recherche für @die_reklame ist, dass man immer wieder unglaublich tolle Dinge findet. McDonnell Douglas schaltete im US-Magazin für Weltraumfreunde, Final Frontier, in der Oktoberausgabe 1988 diese tolle Anzeige. Zu sehen ist das Core-Modul der russischen Weltraumstation Mir, welche im Jahr 1986 gestartet wurde. Im Kalten Krieg konnte es nicht anders sein – natürlich wurde auch von amerikanischer Seite überlegt und geplant, eine eigene Weltraumstation zu starten. Und um hier Druck auf Präsident Reagan aufzubauen, gab es eine ganze Serie von Anzeigen mit Raumstationwerbung. Diese sticht besonders heraus, einfach weil sie es meisterhaft schafft, den Kalten Krieg einzufangen.

Die amerikanische Weltraumstation wurde so nie gebaut. Nach dem Ende des Kalten Krieges begann eine Phase der Kooperation im Weltraum. Das Space Shuttle flog zur russischen Mir. Und die Weltraumstation wurde in internationaler Kooperation gebaut und fliegt jetzt als ISS um unseren Planeten.

Bonusmaterial: Weitere Weltraumstationswerbung:

Dieser Beitrag wurde unter Raumfahrt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.