Denkmäler, die rumstehen #3 – Waldkirch

Erster Eindruck: Ein normales Denkmal von einem örtlichen Sportverein, das irgendwann vor Ewigkeiten aufgestellt wurde und jetzt trotz enorm faschistischem Sprachduktus weiterhin rumsteht, weil es dann halt noch nicht so total kaputt ist.

Zweiter Eindruck: Moment mal, 1980? Die haben ernsthaft im Jahr 1980 – Neunzehnhundertachtzig! – einen dicken, großen Gedenkstein zu ihrem 100jährigen Jubiläum aufgestellt und dann DIESE Inschrift eingemeißelt? Und dann haben sich versammelt, der ganze Verein, feierlich, höchstwahrscheinlich noch mit allen örtlichen Honoratioren vom Bürgermeister abwärts und vielleicht noch mit dem Landrat und dem örtlichen Bundestagsabgeordneten und dann haben sie feierlich DIESE Inschrift enthüllt? Im Jahre 1980? Und dann haben sie sich nach der Enthüllung am Bierpilz gemütlich ein paar Bier gezwitschert und eine Bratwurst gegessen? Grundgütiger!

Dieser Beitrag wurde unter Denkmäler veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.