Archiv der Kategorie: Bücher

The Ministry for the future

Es gibt manchmal so Bücher, die einem plötzlich überall begegnen und über die verschiedene Menschen sich in verschiedenen Kontexten unterhalten. Mir ist das mit Kim Stanley Robinsons „The Ministry for the Future“ dieses Jahr passiert. Wenn verschiedene Menschen sich über … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bücher | Kommentare deaktiviert für The Ministry for the future

Weltminderung

In den letzten Wochen las ich Alfred Kerrs „Zwischen Paris und Rom“, eine Sammlung von Reiseberichten. Der vielleicht prominenteste Theaterkritiker des Kaiserreichs reiste um die Jahrhundertwende durch Europa und veröffentlichte seine Reiseberichte und -notizen. Diese sind … nicht so wirklich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bücher | Kommentare deaktiviert für Weltminderung

George Orwell – Reise durch Ruinen

Es gibt im Onlineshopping so eine ganz spezielle Form des zielgruppenspezifischen Marketings, bei dem Produkte auf Bestellung produziert werden und so extrem genau auf noch so kleine Zielgruppen zugeschnitten werden können. T-Shirts mit Aufdrucken wie „Industriekaufmänner aus Sulzburg mit blonden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bücher | Kommentare deaktiviert für George Orwell – Reise durch Ruinen

Buch: Adrian Daub – What tech calls thinking

Adrian Daub hat ein höchst kluges Buch geschrieben: „What Tech calls thinking – an inquiry into the intellectual bedrock of Silicon Valley“ macht genau das, was der Titel verspricht. Daub ist Professor für Comparative Literature and German Studies an der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bücher | Kommentare deaktiviert für Buch: Adrian Daub – What tech calls thinking

Fridolin Freudenfett und warum Lustige Taschenbücher nicht immer lustig sind

Die FAZ bringt einen Artikel darüber (gleicher Autor, gleiches Thema, keine Paywall im Standard), dass der Egmont-Verlag in der Lustige Taschenbücher Classic-Edition einige Übersetzungen geändert hat. Der Autor Achim Hölter ergießt sich lang und breit darüber, dass der Charakter Fridolin … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bücher | Kommentare deaktiviert für Fridolin Freudenfett und warum Lustige Taschenbücher nicht immer lustig sind

Wie viel Nationalsozialismus steckt in unserem Arbeitsleben?

Die aktuelle Coronakrise zeigt zuverlässig alles auf, das auch vorher schon nicht so richtig funktioniert hat. Wir wussten, dass es in der Kranken- und Altenpflege nicht besonders gut läuft. Wir wussten, dass unsere Schulen definitiv keine Vorreiter der Digitalisierung sind. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bücher | Kommentare deaktiviert für Wie viel Nationalsozialismus steckt in unserem Arbeitsleben?

The Weather Machine – a journey into the forecast

Beginn einer unregelmäßigen Serie von Blogbeiträgen über Bücher, die ich kürzlich gelesen habe. Andrew Blums „The Weather Machine – A journey inside the forecast“ untersucht die Hintergründe unserer Wetterberichte. Das Buch startet aus der Geschichte heraus und erzählt, wie es … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bücher | Kommentare deaktiviert für The Weather Machine – a journey into the forecast

Wie man ein Drogenkartell leitet

Vom Tellerwäscher zum Millionär soll es ja so manch einer gebracht haben, aber es gibt nur wenige Geschichten, in denen jemand vom Geisteswissenschaftler zum Millionär wird. Zeit also für einen anderen Job. Ich habe daher  Narconomics – How to run … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bücher | 4 Kommentare

Internet Archive mit Volltextsuche

Das Internet Archive wird 20 Jahre alt – und hat ein wirklich großartiges Geschenk für alle Nutzer. Ab sofort gibt es eine Volltextsuche über alle dort gehosteten, digitalisierten Bücher.

Veröffentlicht unter Bücher | 5 Kommentare

1001 Dinge

Ich mag Listen nicht. Ich mag vor allem keine Listen, die Dinge auflisten, die man unbedingt gemacht haben muss. Weil man sonst ungebildet, unzivilisiert ist oder nicht glücklich sterben würde. Ein normaler Arbeitnehmer hat 30 Urlaubstage im Jahr plus 52 … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bücher | 9 Kommentare