Archiv der Kategorie: Digitales Werkzeug

Metadaten für Geheimagent Historix

Metadaten, also Daten über Daten, sind im Zug der NSA-Affäre zunehmend in den Fokus des Interesses geraten. Die ersten Reaktionen aus dem Geheimdienst betonten, dass keine Kommunikationsinhalte gespeichert würden, sondern nur Metadaten. Diese seien ja harmlos. Auch wenn sich dies … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Digitales Werkzeug | 2 Kommentare

Projekt: Gecachte Feeds retten

Am Montag schließt der Google Reader endgültig. Mittlerweile hat sich das angekündigte Ende als erstaunlich fruchtbar erwiesen – statt des großen, kaum weiterentwickelten Monopolisten sind viele kleine Projekte entstanden, welche mit viel Energie die RSS-Reader neu erfinden. Ich bin mittlerweile … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Digitales Werkzeug | Kommentare deaktiviert für Projekt: Gecachte Feeds retten

ANNO jetzt mit Volltextsuche

Manchmal kann man als deutscher Historiker nur etwas neidisch ins Ausland schauen: Der eh schon großartige österreichische Dienst ANNO, welcher diverse Zeitungen der Jahre 1701 bis 1872 versammelt, hat jetzt eine Volltextsuche bekommen. Das funktioniert erstaunlich gut und auch das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Digitales Werkzeug | 4 Kommentare

Reclaim.fm – die eigene Social Media-Sicherung

Es ist eines der interessantesten Projekte der letzten Zeit: Reclaim.fm, publikumswirksam von Felix Schwenzel und Sascha Lobo auf der Republica vorgestellt, verspricht, die eigenen Inhalte aus den Sozialen Netzwerken zu befreien. Technisch basiert es auf einem handelsüblichen WordPress, welches mit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Digitales Werkzeug | 4 Kommentare

Ist Google Scholar gefährdet?

Joshua Gans stellt die Frage, die sich nach dem Ende des Google Readers viele stellen: Welcher Dienst steht noch auf der Abschussliste? Bislang wurden ja nur klar gescheiterte Projekte eingestellt, jetzt ging es einem etablierten und erfolgreichen Projekt an den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Digitales Werkzeug | 4 Kommentare

Medicine’s Dark Secrets – warum nicht mal ein historisches Projekt kickstarten?

Vor ein paar Tagen fragte ich nach geschichtswissenschaftlichen Projekten, welche die neuen – oder auch nicht so neuen – Möglichkeiten des Internets ausnutzten. Jetzt ist mir ein weiteres Projekt untergekommen, welches den momentanen Hype für Crowdfunding ausnutzt, um ein historisches … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Digitales Werkzeug | 5 Kommentare

Weitere Gedanken zum Google Reader Sunset

Der erste Schock ist verdaut, auch wenn der erste Klick heute Morgen wieder zum Google Reader ging und mein Twitter-Feed und sämtliche Foren sind völlig vor den Kopf geschlagen. Auch wenn Google meint, dass der Reader eine sinkende Nutzerzahl besitzt, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Digitales Werkzeug | 6 Kommentare

Google killt den Reader

Google hat soeben angekündigt, den Google Reader zum 1. Juli einzustellen: We have just announced on the Official Google Blog that we will soon retire Google Reader (the actual date is July 1, 2013). We know Reader has a devoted … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Digitales Werkzeug | 9 Kommentare

Digitale Geschichtswissenschaft jenseits der Blogs?

Ich habe eine Frage, liebe Leser: Gibt es eigentlich Historiker, die YouTube und sonstige der Web 2.0-Dienste für sinnvolle Anwendungen nutzen? Wir müssen uns ja nicht mehr streiten, dass Blogs, Twitter und sonstige Social Networks sinnvolle Anwendungsbereiche auch in der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Digitales Werkzeug | Verschlagwortet mit | 12 Kommentare

Über Twitter

Der Berliner Pirat Christopher Lauer kündigt in der FAZ an, Twitter in Zukunft nicht mehr nutzen zu wollen. Sein Artikel ist nicht wirklich überzeugend und zeigt nur, dass Social Media recht schwer skaliert. Die Kommuniktation mit einer Hand voll Leute funktioniert, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Digitales Werkzeug | 4 Kommentare