Von Dahn zum Teufelstisch

Eine weitere kleine Tour im Rahmen des Urlaubs in der Pfalz. Los ging sie direkt auf der Dahner Burgengruppe, die wirklich wunderbar ist.

Danach führte mich mein Weg zum Teufelstisch, einem der Wahrzeichen der Pfalz und des Dahner Felsenlandes. Der Pfälzerwald hat seine Radinfrastruktur im Griff und ist voll und ganz auf Radtouristen ausgelegt. Daher führt ein wirklich idyllischer Radweg entlang der Eisenbahnstrecke zum Teufelstisch.

Diesen hatte ich vor zig Jahren mal besucht. Mittlerweile hat auch hier die Tourismusförderung schrecklich zugeschlagen: Es reicht nicht mehr, dass man ein Naturwunder hat, das der Touri sich angucken kann. Man will mehr. Man baut ein „Erlebnisland“. Der nette Waldweg, der zum Tisch führt, wird gepflastert. Man baut Gedöns drumherum, Picknickplätze, Kunstwerke lokaler Künstler, irgendwas pädagogisches, Infotafeln zu völlig uninteressanten Themen, einen Spielplatz, Blumenbeete. Beliebig, austauschbar, langweilig und wohl furchtbar teuer.

Aber der Teufelstisch selbst ist immer noch nett und dankenswerterweise nicht verschandelt worden. Mal schauen, wann die Tourismusmanager auf die Idee kommen, auch ihn mit „Mehrwert“ zu „verbessern“.

Jetzt geht es zurück in den Ferienort.