Planet History

Daily Archives: 8. März 2018

Die schönsten Burgen und Schlösser im Ruhrgebiet

Schlösser und Burgen im Ruhrgebiet…? Gibt’s da nicht nur stillgelegte Zechen und eingestaubte Industriemuseen? Doch, Schlösser und Burgen sind im Revier durchaus reichlich zu finden. Und man kann den Besuch natürlich auch mit einem Trip zu einem der vielen Industriedenkmäler verbinden. Das Ruhrgebiet als Einheit („Metropole Ruhr“, wie Marketing-Fuzzis es heute gern nennen) hat es … Die schönsten Burgen und Schlösser im Ruhrgebiet weiterlesen

Der Beitrag Die schönsten Burgen und Schlösser im Ruhrgebiet erschien zuerst auf Burgerbe.de.

On Political Communication in Digital Games

The following essay is based on the second part of my keynote speach at the FROG conference 2017 on October, 14th 2017 at the Wiener Rathaus. The first part „Keep your Politics out of my games!“ can be found here, as well as an impromtu reply by Tobias Winnerling. The remaining third part on political myths in games will be published subsequently. by Eugen Pfister Why a better Understanding of Politics in Popular Culture matters It is true, not all video games have a conscious or … On Political Communication in Digital Games weiterlesen

Conference: “Between Appropriation and Refutation – On the Significance and Reception of Max Weber in China”

A conference organized by the Max Weber Foundation (China Branch Office) and the Institute of Humanities and Social Sciences at Peking University. 20th – 21st March 2018 Venue: Peking University, Jingyuan Building 2 / 北京大学静园二院 Max Weber himself has dealt with China in his study on “Confucianism and Taoism” (1915/1920). However, more important for the reception in China is his famous book “The Protestant Ethic and the Spirit of Capitalism”, which alone has been translated into Chinese twenty times. This raises the question of … Conference: “Between Appropriation and Refutation – On the Significance and Reception of Max Weber in China” weiterlesen

911. An Schiller

[Weimar,] Den 8. März 1803 Mögen Sie wohl beiliegende Austheilung nochmals beherzigen und, nach gegenwärtigen Umständen revidiren, da Schall abgeht und Zimmermann, Oels und Brandt antreten. Ob der letzte bis dahin brauchbar seyn wird, ist eine Frage. Einen Bauerbräutigam sollte er immer vorstellen lernen. Wie ist der Spaziergang durch Europa bekommen? G. H 892 | […]

Sally Perel in Oberhausen

Wer ist Sally Perel? Viele haben schon von dem „Hitlerjungen Salomon“ gehört. Entweder haben sie das Buch gelesen oder dessen Verfilmung gesehen. Es ist die Geschichte eines jüdischen Jungen, der unerkannt im NS-Staat lebt und zur Tarnung sogar Mitglied der HJ wird. Sally Perel war dieser Junge, der 1925 in …

Singapur – a „fine“ City

Wenn ich auf die Frage, wohin mein Auslandspraktikum geht mit “Singapur” geantwortet habe, war die Verwunderung erst einmal groß. So weit weg? Bis nach Asien? Kannst du dich da überhaupt verständigen? Die Verständigung dort war kein Problem, Englisch ist die Amtssprache Singapurs neben Chinesisch, Malay und Tamil. Jeder Singapurianer kann Englisch und meistens noch eine der anderen drei Sprachen, aber vor allem Englisch. Nur die leichten dialektischen Einschläge, wie das berühmte „lah“ haben das Verständnis manchmal erschwert. Und auch die Entfernung hat man gar nicht so sehr gemerkt, in dieser internationalen Stadt…

Kolumne: Heraus zum 8. März!

Heraus zum 8. März!

Erstmals fand der Frauentag in Deutschland 1911 statt, seit 1921 wird er am 8. März begangen und 1977 erklärten auch die Vereinten Nationen den 8. März zum Tag für die Rechte der Frau. Veza Clute-Simon vom Digitalen Deutschen Frauenarchiv formuliert die diesjährigen Forderungen der Frauenverbände und -gruppen zum Paragraphen 219a und wirft dafür einen Blick in die Geschichte der Abtreibungsregelungen.

Kolumne: Heraus zum 8. März!

Heraus zum 8. März!

Erstmals fand der Frauentag in Deutschland 1911 statt, seit 1921 wird er am 8. März begangen und 1977 erklärten auch die Vereinten Nationen den 8. März zum Tag für die Rechte der Frau. Veza Clute-Simon vom Digitalen Deutschen Frauenarchiv formuliert die diesjährigen Forderungen der Frauenverbände und -gruppen zum Paragraphen 219a und wirft dafür einen Blick in die Geschichte der Abtreibungsregelungen.