Planet History

Daily Archives: 12. Dezember 2018

Archiv für alternatives Schrifttum in Duisburg bedroht

Das Archiv für alternatives Schrifttum in Duisburg (afas) ist massiv bedroht. Da dieser Vorgang und das große politische und mediale Echo auch für Berliner Archive wichtig und interessant ist, sei an dieser Stelle kurz darüber berichtet. Das afas, gegründet 1986, ist mittlerweile das größte Freie Archiv für Materialien der Neuen Sozialen Bewegungen. Nach jahrelangem Kampf … Archiv für alternatives Schrifttum in Duisburg bedroht weiterlesen

Der Beitrag Archiv für alternatives Schrifttum in Duisburg bedroht erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.

Stellenausschreibung UB Wien

An der Universitätsbibliothek Wien, Abteilung Bestellung und Erwerbung, ist die Stelle eine/r/s Angestellten im gehobenen Bibliotheksdienst ausgeschrieben. Beschäftigungsausmaß: 34 WStd KV-Einstufung: IIIa Beschäftigungsdauer: befristet auf 1 Jahr (mit…

30 Jahre gesellschafts- und geisteswissenschaftliche Forschung zu Japan – Das Deutsche Institut für Japanstudien in Tokyo, 1988 – 2018

Geisteswissenschaft als Beruf im Ausland – Was kann man sich darunter vorstellen? In „Weltweit vor Ort“, dem Magazin der MWS, geben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler einen Einblick in das spannende Arbeitsfeld der internationalen geisteswissenschaftlichen Forschung. In diesem Jahr feierte das DIJ Tokyo sein 30-jähriges Jubiläum. Franz Waldenberger und Barbara Holthus berichten über die Gründung und 30 Jahre Japanforschung.

Im Kampf gegen Mäuse, Schimmel und Schmutz – Einblick in die Bestandserhaltung

Die dauerhafte archivische Sichtung, Sicherung und Bestandserhaltung hat einen nicht unwesentlichen Anteil an den im Stadt- und Stiftsarchiv der Stadt Aschaffenburg anfallenden Aufgaben. Neben Erschließung und Auswertung des Quellenmaterials ist auch dieser Bereich sprichwörtlich substanziell. Nachdem zunächst in den vergangenen Jahren die von der Stadt Aschaffenburg bereitgestellten finanziellen Mittel für die aufwendige Restaurierung von Einzelobjekten

Der Beitrag Im Kampf gegen Mäuse, Schimmel und Schmutz – Einblick in die Bestandserhaltung erschien zuerst auf Stadt- & Stiftsarchiv.

Chateau du Quesnel von 1753 ausgebrannt

Das leer stehende, verfallende Chateau du Quesnel in Le Quesnel nahe Amiens (Somme) ist am Montagabend (10.12.2018) ausgebrannt. 50 Feuerwehrleute kämpften sechs Stunden lang gegen die Flammen. Das Feuer hatte alle drei Etagen des verrammelten Gebäudes mit seinen 750 Quadratmeter Fläche erfasst. Fotos zeigen die Flammen aus den Fenstern der Hauptfassade schlagen. Die Holzdecken brachen … Chateau du Quesnel von 1753 ausgebrannt weiterlesen

Der Beitrag Chateau du Quesnel von 1753 ausgebrannt erschien zuerst auf Burgerbe.de.