Planet History

Daily Archives: 10. Januar 2019

Entsetzen pur: Wie man einen ausgezeichneten Viewer verschlimmbessert

Die Software der UB Heidelberg DWork für die Präsentation ihrer Digitalisate ist sicher eine der besten Lösungen weltweit. Beispiel: https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/rader1615bd1/0184 Die Digitalen Sammlungen der UB Tübingen hatten diesen Viewer übernommen (einschließlich Zitierlink auf Seitenebene). Fassungslos stellte ich vor einiger Zeit … Weiterlesen

OÖ: Permalinks überfordern Landesbibliothek

Wer Archivalia aufmerksam verfolgt, wird immer wieder staunen, welche Möglichkeiten bestehen, dass an sich reputable Institutionen Permalink-Frevel begehen oder hoffnungslos überfordert sind. Auf https://digi.landesbibliothek.at/viewer/!image/AC02949962/1/-/ hatte ich den Haken ganz rechts übersehen (oder vergessen) der auf PURL: https://digi.landesbibliothek.at/viewer/resolver?urn=urn:nbn:at:AT-OOeLB-5225652 führt, anscheinend ein … Weiterlesen

Stellenausschreibung: Wiss. Mitarbeiter (50%) für Handschriftenportal

An der Herzog August Bibliothek ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die auf 36 Monate befristete Stelle einer / eines Wissenschaftlichen IT-Mitarbeiterin / IT-Mitarbeiters (0,5 Entgeltgruppe 13 TV-L) zu besetzen. Die Herzog August Bibliothek ist eine Forschungsbibliothek zur europäischen Kulturgeschichte des Mittelalters und der Frühen Neuzeit. Sie besitzt eine bedeutende Handschriftensammlung und ist Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft […]

Ortenburger Fragmente

https://www.gda.bayern.de/fileadmin/user_upload/Nachrichten75-oM.pdf „Die oben genannten Fragmente entstammen der ehemals bedeutenden Bibliothek der Grafen von Ortenburg, die durch den humanistisch gebildeten Grafen Joachim von Ortenburg (1530–1600) großen Zuwachs erhalten hatte. Leider teilte der Buchbestand das Schicksal so mancher Adelsbibliothek, die in den … Weiterlesen

200 Jahre Sparkasse – Ausstellungseröffnung in Königsbrück

Viele Gäste waren es, die gestern Abend dem wilden Schneetreiben trotzten und sich in Königsbrück bei der Ostsächsischen Sparkasse Dresden einfanden. Der Ort des Geschehens war sehr gut gefüllt. Zu dem kleinen Festakt im Gebäude Am Markt 13 hatte das Geldinstitut auch mich eingeladen. Gerne bin ich der Einladung gefolgt. Eröffnet werden sollte eine historische […]

952. An Goethe

[Weimar, den 10. Januar 1804] Wie ich gestern Nachts nach Hause kam, fiel mir plötzlich ein, daß ich Hrn. Genast neue Räthsel zur morgenden Turandot versprochen, und um doch einigermaßen Wort zu halten, setzte ich mich noch vor Schlafengehen hin, ein paar Ideen dazu in Verse zu bringen; so habe ich also den werthen Gast, […]

Der winterliche Straßenzustand in Schottengasse und Helferstorferstraße

Österreich hat derzeit mit ungewöhnlich starken Schneefällen zu kämpfen. Jemand, den dieses Wetterphänomen vermutlich besonders interessiert hätte, ist P. Leander Fischer (1914–1986), der über 31 Jahre hinweg Mathematik, Physik und Chemie am Schottengymnasium unterrichtete. Fischer, ein promovierter Astronom, beschäftigte sich auch mit meteorologischen Fragen und betreute sogar eine Wetterstation im Schottenstift. In diesem Kontext entstand unter anderem auch ein kurzer Artikel, der sich mit den winterlichen Straßenzuständen in zwei an das Kloster angrenzenden Verkehrsflächen, der Schottengasse und der Helferstorferstraße, in den Jahren 1953 bis … Der winterliche Straßenzustand in Schottengasse und Helferstorferstraße weiterlesen

Wir machen ein Programm

Vor fünfzig Jahren wurde Deutschland digital. In der Bundesrepublik wie auch in der DDR begannen Fernsehserien, die den Umgang mit Computern lehrten. Am 10. Januar 1969 sendete der WDR in seinem 3. TV-Kanal „Wir machen ein Programm“. Moderator war Roland Fuchshuber. Sechs Tage später startete der Deutsche Fernsehfunk in Ost-Berlin einen Kurs über „Elektronische Datenverarbeitung“….