Planet History

Daily Archives: 14. Februar 2019

Ein Muster preußischen Geschäftsgangs

Diesen Text hätte ich mir während der Ausbildung an der Archivschule Marburg als Hilfsmittel gewünscht: eine konzise Darstellung, wie eine größere preußische Behörde in der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg gearbeitet hat. Das Verständnis des Geschäftsgangs ist das A und O der Aktenkunde. In einem Verwaltungshandbuch des Jahres 1912 habe ich eine Art Mustergeschäftsordnung gefunden und diese online gestellt. Sie kann als Referenz dienen, um die auf den ersten Blick verwirrenden Rollen und Handlungen der Akteure im Geschäftsgangs zu durchschauen und die archivische Überlieferung … Ein Muster preußischen Geschäftsgangs weiterlesen

Kolumne: Moses vor Moses

Moses vor Moses

Stefan Moses gehörte zu den großen Fotografen der Bundesrepublik. Deutschland und die Deutschen blieben bis zuletzt sein fotografisches Lebensthema. Unsere Ausstellung „Das exotische Land. Fotoreportagen von Stefan Moses“ zeichnet seinen Weg nach. Prof. Dr. Christoph Stölzl, Präsident der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar und Gründungsdirektor des Deutschen Historischen Museums beschreibt in seiner Eröffnungsrede zur Ausstellung, die wir hier in Auszügen veröffentlichen, den Werdegang von Stefan Moses, bevor er zum berühmten Bildchronisten der Bundesrepublik wurde.

Kolumne: Moses vor Moses

Moses vor Moses

Stefan Moses gehörte zu den großen Fotografen der Bundesrepublik. Deutschland und die Deutschen blieben bis zuletzt sein fotografisches Lebensthema. Unsere Ausstellung „Das exotische Land. Fotoreportagen von Stefan Moses“ zeichnet seinen Weg nach. Prof. Dr. Christoph Stölzl, Präsident der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar und Gründungsdirektor des Deutschen Historischen Museums beschreibt in seiner Eröffnungsrede zur Ausstellung, die wir hier in Auszügen veröffentlichen, den Werdegang von Stefan Moses, bevor er zum berühmten Bildchronisten der Bundesrepublik wurde.

Das Ende des Ersten Weltkriegs. Zeugnisse der Erinnerung in Bayerisch Schwaben.

29. Arbeitstagung der Historischen Vereine, Heimatvereine und Museen in Schwaben Ort: Schwabenakademie Irsee, Irsee Veranstalter: Bezirksheimatpflege Schwaben, Dr. Peter Fassl, Historischer Verein für Schwaben, Prof. Dr. Wolfgang Wüst Eine besondere Form der Erinnerungskultur stand bei der 29. Arbeitstagung der Historischen Vereine, Heimatvereine und Museen im Zentrum:…

Klosterkammer Hannover will Handschriftendigitalisate nicht ins Internet stellen

https://www.landeskirche-hannovers.de/evlka-de/presse-und-medien/frontnews/2018/08/22 „„Wir haben schon hunderte Handschriften digitalisiert“, erklärt Brandis. Für interessierte Forscher ist es besser erstmal in das digitale Dokument zu schauen, als gleich das empfindliche Original im Archiv einzusehen. Gespeichert ist das Material in verschiedenen Dateiformaten und dreifacher Ausführung … Weiterlesen

Tagung: Maximilian I. (1459-1519) – Person, Brüche und Umbrüche einer Brückenzeit (Innsbruck, Wels,Wien)

Das Institut für Österreichische Geschichtsforschung, das Institut für Mittelalterforschung (Abt. Editionsunternehmen & Quellenforschung) der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, das Institut für Geschichtswissenschaften und Europäische Ethnologie der Universität Innsbruck und der Museumsverein Wels/Stadtmuseum Wels veranstalten…

VDH und Bibliothekswesen Für Erhalt von Merkels Facebook-Seite

Still und heimlich ist die persönliche Facebook-Seite der deutschen Bundeskanzlerin von der Bildfläche verschwunden. Das Profil ist nach einem Spiegel-Bericht auf „unveröffentlicht“ geschaltet worden. Dagegen erhebt sich Kritik vonseiten der Bibliotheks- und Geschichtswissenschaft – Archive bleiben still. Facebook-Seite nicht mehr auffindbar Angela Merkels persönliche Facebook-Seite war hauptsächlich ein Verlautbarungsorgan für ihre Funktion als CDU-Parteivorsitzende (2000 – 2018), die meiste Öffentlichkeitsarbeit lief zuletzt über die Kanäle der Bundesregierung, in ihrer Funktion als Bundeskanzlerin. Die seit 2009 betriebene Facebook-Seite Merkels hatte zuletzt rund 2,5 Millionen Gefällt-mir-Angaben … VDH und Bibliothekswesen Für Erhalt von Merkels Facebook-Seite weiterlesen

Auf den Spuren frühneuzeitlicher Kolonien

(via Archivalia) «Mit ‹Kolonien› sind viele Assoziationen verbunden. Selten wird dabei an den Handel zwischen Bremen und Hamburg mit den Faröer-Inseln oder Island in der Frühen Neuzeit (16.-18. Jh.) gedacht. Forscher*innen am Deutschen Schifffahrtsmuseum/Leibniz-Institut für Maritime Geschichte sind in den Jahren 2015-2018 der Frage nachgegangen, welche Rolle hansische Kaufleute und ihre Produkte als Vermittler zwischen […]