Planet History

Daily Archives: 21. März 2019

Vom Reskript zum Postskript und zurück: Rationell regieren im 18. Jh.

„Rationell regieren“, da denkt man aktenkundlich gleich an die Kabinettsorder. Das ist aber nur ein Beispiel, wie frühneuzeitliche Landesherren und ihre Kanzleien auf vermehrte Staatsgeschäfte und anschwellende Papierfluten reagiert haben. Ihrer Form nach standen die fürstlichen Weisungen im Spannungsfeld zwischen den drei Polen der Rationalisierung, des Formzwangs und der Schreibtechnik. Für Gnadenakte war das Reskript die angemessene Form, erforderte aber hohen Schreibaufwand wegen seiner zeremoniellen Formeln. Eine mögliche Lösung war eine besonders eigentümliche Form von Schriftstück: das „unechte“ Postskript. Der Fall Unser Beispiel ist … Vom Reskript zum Postskript und zurück: Rationell regieren im 18. Jh. weiterlesen

Wikipedia offline

Dazu auf orf.at: Urheberrechtsprotest: Wikipedia offline Die deutschsprachige Version der Onlineenzyklopädie Wikipedia ist heute aus Protest gegen die geplante EU-Urheberrechtsreform für einen kompletten Tag offline gegangen. „Zum allerersten Mal wird …

CfP: Digital Hermeneutics – From Research to Dissemination: 4th Annual GHI Conference on Digital Humanities and Digital History

Digital Hermeneutics: From Research to Dissemination October 10-12, 2019 International Conference and Workshop at the GHI Organized in collaboration with the Luxembourg Centre for Contemporary and Digital History (C²DH) and the Roy Rosenzweig Center for History and New Media (RRCHNM) Conveners: Andreas Fickers (C²DH), Gerben Zaagsma (C²DH), Sean Takats (RRCHNM), Simone Lässig (GHI), Jens Pohlmann […]