Planet History

Monthly Archives: April 2019

Blogparade: Was bedeutet mir die Demokratie? #DHMDemokratie

Blogparade: Was bedeutet mir die Demokratie? #DHMDemokratie

In der aktuellen Umbruchsituation zwischen dem weltweiten Aufstieg anti-demokratischer Strömungen, einem drohenden Brexit und der Europa-Wahl blickt das Deutsche Historische Museum im Rahmen seines Demokratie-Schwerpunkts 2019 auf die Herausforderungen der Demokratie in Vergangenheit und Gegenwart. Mit der Blogparade „Was bedeutet mir die Demokratie“ (Laufzeit: 30. April bis 28. Mai 2019) verlängern wir den Demokratie-Schwerpunkt ins Netz. Herzlich laden wir Sie unter dem Hashtag #DHMDemokratie ein, Ihre ganz persönliche Beziehung zur Demokratie zu verraten. Denn: Demokratie geht uns alle an!

Blogparade: Was bedeutet mir die Demokratie? #DHMDemokratie

Blogparade: Was bedeutet mir die Demokratie? #DHMDemokratie

In der aktuellen Umbruchsituation zwischen dem weltweiten Aufstieg anti-demokratischer Strömungen, einem drohenden Brexit und der Europa-Wahl blickt das Deutsche Historische Museum im Rahmen seines Demokratie-Schwerpunkts 2019 auf die Herausforderungen der Demokratie in Vergangenheit und Gegenwart. Mit der Blogparade „Was bedeutet mir die Demokratie“ (Laufzeit: 30. April bis 28. Mai 2019) verlängern wir den Demokratie-Schwerpunkt ins Netz. Herzlich laden wir Sie unter dem Hashtag #DHMDemokratie ein, Ihre ganz persönliche Beziehung zur Demokratie zu verraten. Denn: Demokratie geht uns alle an!

235. Institutsseminar: Catherine Cubitt, ‘Understand well also that now for many years the devil has led astray this people too greatly’: Reassessing the Reign of Æthelred ‘the Unready’ (13.05.2019)

Am Montag, den 13. Mai 2019, findet ab 17.15 Uhr im Elise-Richter-Saal im Hauptgebäude der Universität Wien das 235. Institutsseminar des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung statt. Es spricht Catherine Cubitt (University of East Anglia,…

Briefwechsel mit Adam Rechenberg 1686-1704. Band 1: 1686–1689

Die Briefe Philipp Jakob Speners, des Begründers des lutherischen Pietismus, sind für die Kirchen- und Kulturgeschichte Quellen allerersten Ranges. Sie gewähren Einblick in das Werden und die Ausbreitung der pietistischen Bewegung und sind darüber hinaus von einzigartigem Informationswert für viele Gebiete des geistigen und gesellschaftlichen Lebens auch außerhalb des religiös-kirchlichen Raumes.Mit dem Briefwechsel von Philipp … „Briefwechsel mit Adam Rechenberg 1686-1704. Band 1: 1686–1689“ weiterlesen

Bundesfreiwilligendienst im Archiv (#ABInside)

Wenn ich auf die Nachfrage, was ich denn jetzt eigentlich nach dem Abitur mache, erzähle, dass ich einen Bundesfreiwilligendienst im Stadt- und Stiftsarchiv ausübe, kommt meistens erstmal zurück: „Ach ja! …Und was machst du da so?“ Gefolgt von: „Archivierst du dort staubige alte Akten?“ Ja, die Akten (die gar nicht so staubig sind) habe ich […]

Der Beitrag Bundesfreiwilligendienst im Archiv (#ABInside) erschien zuerst auf Stadt- & Stiftsarchiv.

Drei Ritter auf einem Vulkan

https://doi.org/10.22032/dbt.37644 Die 2015 eingereichte, 2018 online veröffentlichte Dissertation von Christa Ackermann „untersucht auf mikrohistorischer Basis die mittelalterlichen Lebenswelten von drei Ritterbürtigen den Brüdern Heinrich und Itelhans von Stoffeln und Bilgrin von Reischach die um 1475 auf dem Hohenstoffeln bei Singen … Weiterlesen

Hörbares

Viele interessante Links:
https://hiltibold.blogspot.com/p/audio.html
Mehr Tipps? #audio in den Suchschlitz von Archivalia eingeben.
Von welchen MP3s war ich zuletzt besonders angetan? Faking Hitler vom STERN.