Planet History

Monthly Archives: Januar 2020

Briefe aus der Frankfurter Zeit 1666–1686. Band 7: 1684-1685

Die Briefe Philipp Jakob Speners (1635-1705), der den Anfang des Pietismus innerhalb der lutherischen Kirche markiert, sind für die Kirchen- und Kulturgeschichte Quellen allerersten Ranges. Sie gewähren Einblick in Werden und Ausbreitung der pietistischen Bewegung und sind darüber hinaus von einzigartigem Informationswert für viele Gebiete des geistigen und gesellschaftlichen Lebens auch außerhalb des religiös-kirchlichen Raumes. … „Briefe aus der Frankfurter Zeit 1666–1686. Band 7: 1684-1685“ weiterlesen

Publikations-Tool

ediarum – das Tool zum Erstellen und Publizieren digitaler Editionen von @bbaw_de hat endlich eine eigene Online-Präsenz. Dank an @telotadh @stefandumont und Martin Fechner! https://t.co/98018o3KPi Im Hintergrund: #Humboldt-Korrespondenz aus der…

TV-Vorschau 1. – 7. Februar 2020

In der kommenden Woche gibt es einige Zeitzeugeninterviews zum Holocaust und auch sonst gibt es einige biografische Dokus und Spielfilme. Viel Spaß bei der Auswahl. Samstag, 1. Februar N-TV widmet sein Abendprogramm wieder einmal den „Giganten der Geschichte“: „Die Chinesische Mauer“ (20.15 Uhr), „Der Kölner Dom“ (21.05 Uhr), „Palace of …

Gerhard Richters neue Zeichnungen feiern Premiere im Dresdner Albertinum

Mit der Ausstellung „Gerhard Richter. Neue Zeichnungen 2017 bis 2020“ präsentiert das Gerhard Richter Archiv der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (SKD) erstmals 70 neue Bleistiftzeichnungen des Künstlers, die nach einer längeren Arbeitspause entstanden sind. Bei den Werken handelt es sich um kleinformatige abstrakte Kompositionen, die durch die teilweise ergänzende Verwendung von Farbstiften eine neue Qualität gewinnen. Zeichnungen begleiten das malerische Werk von Gerhard Richter bereits seit 1964. Die ab 1976 entstandenen Blätter lehnen sich vor allem an das komplexe Formenrepertoire der parallel entstehenden Abstrakten Bilder … „Gerhard Richters neue Zeichnungen feiern Premiere im Dresdner Albertinum“ weiterlesen

Medienkoffer “Klischeefreie Vielfalt und Diversität in Familien & Lebensweisen”

klar, haben wir! 😀 Danke fürs Nachfragen. Unser Verein stellt den klische*esc-Medienkoffer zusammen für Kita-Träger, Bibliotheken, interessierte Verbände… Darin sind u.a. 30 Bilderbücher + 10 Fachbücher enthalten. Alle Infos dazu: https://t.co/8WZ3PR8SuM — Die Rosa-Hellblau-Falle (@machmirdiewelt) January 30, 2020 Die Inhaltsliste zum Medienkoffer ist als pdf verfügbar. Der Medienkoffer ist in der Stadtbibliothek Bonn zweimal vorhanden.

Johann Strauss I : Frühlingsstimmen – Einspielung von Johann Strauss III um 1910 (Fragment)

(von volodya) | Pathé um 1910 Der 1883 von Johann Strauss II komponierte Konzertwalzer Frühlingsstimmen (op. 410) wurde am 1. März 1883 im Theater an der Wien uraufgeführt. Bei der fälschlich auf 1897 datierten Einspielung durch Johann Strauss III, der die erste Geige spielt, handelt es sich um eine Aufnahme von Pathé Disk aus den […]

Das Hessische Landesarchiv schafft den Nutzungsantrag ab

Seit dem 21. Januar 2020 gilt im Hessischen Landesarchiv eine neue Nutzungsordnung. Für den Großteil der Nutzungen ist fortan kein Nutzungsantrag mehr nötig. Neben der auch bisher schon geforderten Registrierung in Arcinsys wird bei einer Nutzung im Lesesaal nur noch Name und Adresse erfasst, um nachvollziehen zu können, wer das Original in Händen gehalten hat. Weiterführende Angaben sind nur bei Archivalien nötig, die Einschränkungen unterliegen, wenn also ein Schutzfristverkürzungsantrag zu stellen ist. Die bisher übliche zusätzliche Verpflichtung zum Fotografieren im Lesesaal ist in die … Das Hessische Landesarchiv schafft den Nutzungsantrag ab weiterlesen

Aktuelle Ausgabe der Frühneuzeit-Info. Frühneuzeit-Info Jahrgang 30/2019: »Zigeuner« im Europa der Frühen Neuzeit / »Gypsies« in Early Modern Europe

Inhalt der Ausgabe Thema „Zigeuner“ in Europa Stephan Steiner Ad fontes historiae Cingarorum. Einleitung des Herausgebers Anne Minken Negotiating Gypsy Identity. Cases from Scandinavian Courts in the 17th and 18th Century David Cressy Gypsy Voices in the Early Modern Records of English Judicial Courts Peter Bell und Dirk Suckow Reigen der Devianz. ‚Zigeunerfiguren‘ in niederländischen Kirmesdarstellungen des 16. Jahrhunderts Massimo Aresu Representing Spanish Gypsies during the Second Half of the 18th Century: A Dissenting Voice Ulrich Opfermann Sinti im frühneuzeitlichen Militär- und Policeydienst. Quellen […]

Workshop ‘Data literacy und digitale Methoden’ an der Uni Bern

Es freut mich sehr, dass ich wieder mit Prof. Dr. Tobias Hodel (Digital Humanities Universität Bern) einen Workshop durchführen darf. Diesmal zum Thema ‘Data literacy und digitale Methoden: Einführung für Sozial- und Geisteswissenschaftler*innen‘ am 12. Juni 2020 an der Universität Bern. Es wird meine Aufgabe sein, die Studierenden auf dieFrage der digitalen Quellenkritik aufmerksam zu machen und anhand vonBeispielen durchzuspielen. Die Veranstaltung findet als Block statt (Mi. bis Fr. 10-12.06.20) und richtet sich vor allem an Bachelor-Studenten. Wer sich dafür interessiert, kann sich unter … Workshop ‘Data literacy und digitale Methoden’ an der Uni Bern weiterlesen

Philipp Emanuel von Fellenberg 1808/17 : Landwirthschaftliche Blätter von Hofwyl

[Philipp Emanuel von Fellenberg (1771–1844), Hg. ] : Landwirthschaftliche Blätter von Hofwyl. Bern / Aarau 1808-1817. 5 Bde in 8° mit Ill. Universitätsbibliothek Bern, MUE H I 165. → e-rara (europeana) Nach dem Sudium der Rechtswissenschaften in Tübingen und verschiedenen Bildungsreisen kaufte der Berner Patrizier Ph. Emanuel v. Fellenberg 1799 das Gut Hofwil in der […]

Auto oder Ziege?

Im Februar 1975 veröffentlichte die Zeitschrift „The American Statistician“ einen Brief des Statistikers Steve Selvin. Er lehrte an der Universität von Kalifornien in Berkeley und wies auf eine Paradoxie hin, die später als Ziegenproblem bekannt wurde. In den USA nennt man sie „Monty Hall Problem“. Sie zeigt, wie leicht uns die Wahrscheinlichkeitsrechnung aufs Glatteis führt….

Die Lebenswelt der Zisterzienser. Neue Studien zur Geschichte eines europäischen Ordens

Festschrift für Pater Prof. DDr. Alkuin Schachenmayr, OCist. Das Forschungsinteresse verschiedener Disziplinen am 1098 gegründeten Zisterzienserorden ist seit Jahrzehnten ungebrochen. Begünstigt wird dies dadurch, dass die Lebenswelt der Zisterzienser eine Pluralität kennzeichnet, wie sie in kaum einem anderen Orden Europas vorzufinden ist:…