Planet History

Daily Archives: 24. September 2020

Der Buchdruck

Der Buchdruck

Die vollkommen neuen Möglichkeiten der Kommunikation, die die Erfindung des Buchdrucks und die massenhafte Produktion von Druckschriften eröffneten, waren der Beginn für die Entstehung der modernen Form von Öffentlichkeit. Davon profitierten auch Martin Luther und die Reformation, wie die Ausstellung „Von Luther zu Twitter. Medien und politische Öffentlichkeit“ zeigt.

Webinar x2: Bloggen bei de.hypotheses

Der Corona-bedingte Digitalisierungsschub hat sich auch bei uns bemerkbar gemacht: In den letzten Monaten haben wir zahlreiche neue Blogs aufgenommen, die nun das de.hypotheses-Universum ergänzen. Andere Bloggende, die schon länger dabei sind, haben das Online-Semester zum Anlass genommen, ihre Blogs inhaltlich oder optisch zu überarbeiten. Kurzum: Wir merken, Sie haben Fragen und wünschen sich Austausch! Egal, ob Sie sich noch ganz am Anfang befinden (oder noch gar nicht begonnen haben) oder schon länger dabei sind: In einem zweiteiligen Webinar bieten wir die Gelegenheit, die …

„Webinar x2: Bloggen bei de.hypotheses“ weiterlesen

Vordrucke

Der Vordruck ist in der kirchlichen Verwaltung ein Schriftstück, das die wesentlichen Merkmale eine Rechtshandlung vorgibt, aber erst durch das Ausfüllen seine Rechtskraft erlangt. Die Sammlung von Vordrucken in der 11. Fassung der Evangelischen Kirche…

“Der Wissenschaft zu dienen und die Heimatliebe zu stärken.”

Vor einhundert Jahren, am 24. September 1920, stimmte das Preußische Ministerium für Wissenschaft, Kunst und Volksbildung der Gründung des Instituts für geschichtliche Landeskunde (IgL) der Rheinlande zu. Es war der Start eines über viele Jahrzehnte richtungsweisenden Forschungsinstituts für Landesgeschichte und -kunde in Deutschland.Das Rheinland, politisch gesprochen ein Großteil der preußischen Rheinprovinz, stand nach dem Ersten Mehr »

The post „Der Wissenschaft zu dienen und die Heimatliebe zu stärken.“ first appeared on Rheinische Geschichte.

Vorbeischauen im Schaufenster der Stadtgeschichte: Erste öffentliche Sprechstunde!

Am 1. Oktober findet die erste Sprechstunde zu „Aschaffenburg 2.0 – unsere Geschichte, unsere Zukunft“ statt! An diesem Tag können von 10 bis 12 sowie von 14 bis 16 Uhr Fragen zur Benutzung der Plattform geklärt und Ideen für Beiträge besprochen werden! Die Redakteurin des neuen „Stadtlabors“, Helena Knuf, wird den Tag über anwesend sein. […]

Der Beitrag Vorbeischauen im Schaufenster der Stadtgeschichte: Erste öffentliche Sprechstunde! erschien zuerst auf Stadt- & Stiftsarchiv.