Planet History

Daily Archives: 8. Oktober 2020

Workshop “Metadaten Analysieren” der DHd-AG Zeitungen & Zeitschriften

von Nanette Rißler-Pipka, Harald Lordick und Torsten Roeder Während viele Millionen Zeitungs- und Zeitschriftenseiten in Portalen wie Europeana oder der Deutschen Digitalen Bibliothek am Bildschirm lesbar sind, steht maschinenlesbarer Text nur in kleinen Mengen der Forschung zur Verfügung. Schade, denkt man: Damit kann man ja nur begrenzt etwas anfangen. Doch all diese Digitalisate sind katalogisiert […]

Stillschweigende Rehabilitierung

Das Angebot, auf seinen alten Lehrstuhl für öffentliches Recht an der Universität Heidelberg zurückzukehren, nahm der Staats- und Verwaltungsrechtler Walter Jellinek prompt an. Der Schriftverkehr über die Wiedereinstellung aus dem Jahr 1945 vermittelt besonders über das darin Unausgesprochene einen Eindruck von der Nachkriegsmentalität. Das Angebot, auf seinen alten Lehrstuhl für öffentliches Recht an der Universität […]

The post Stillschweigende Rehabilitierung first appeared on Mimeo.

GiD Lab: Capitalism in Motion. Imagining, Transforming, and Inventing Economic Forms over Time

GiD is part of this year’s Berlin Science Week! Our GiD Lab „Capitalism in Motion. Imagining, Transforming, and Inventing Economic Forms over Time“ aims to discuss the role of human imagination in creating capitalism, the way people shared ideas and norms through speech acts and the way replication and innovation have interacted across geographical and cultural boundaries, forging institutions. The online panel discussion is organized by the German Historical Institute in Rome (GHI Rome) and the Bonn Central Office of the Max Weber Foundation (MWS) and will take place on 5 November 2020. Idea and concept came from Dr. Carlo Taviani, who is Project Researcher at the GHI Rome. Registration is possible until 30 October 2020.

„Das Haus Nr. 25 steht im Weg“

1968 zog das Institut für geschichtliche Landeskunde der Rheinlande in das Haus Am Hofgarten 22, das mehr Platz für die wachsende Bibliothek bot, die heute mit über 100.000 Titeln als die größte Spezialbibliothek zum Thema Rheinland gilt.[1] Das ehemalige Institutsgebäude Poppelsdorfer Allee 25 sollte Mitte der 1970er Jahre einem modernen Bürokomplex weichen und abgerissen werden Mehr »

The post „Das Haus Nr. 25 steht im Weg“ first appeared on Rheinische Geschichte.

„Das Haus Nr. 25 steht im Weg“

1968 zog das Institut für geschichtliche Landeskunde der Rheinlande in das Haus Am Hofgarten 22, das mehr Platz für die wachsende Bibliothek bot, die heute mit über 100.000 Titeln als die größte Spezialbibliothek zum Thema Rheinland gilt.[1] Das ehemalige Institutsgebäude Poppelsdorfer Allee 25 sollte Mitte der 1970er Jahre einem modernen Bürokomplex weichen und abgerissen werden Mehr »

The post „Das Haus Nr. 25 steht im Weg“ first appeared on Rheinische Geschichte.