Planet History

Daily Archives: 11. Januar 2021

Clio auf die Ohren: Podcasts aus dem Historischen Seminar der JGU Mainz

Vielleicht hilft es ja schon akut im Distanzunterricht: Unter dem Motto „Clio auf die Ohren“ hat das Historische Seminar der JGU Mainz Podcasts gedreht, die vor allem Studierenden den Winter aushalten helfen sollen. Sie eignen sich sicher auch für den Einsatz etwa im Distanzunterricht der Oberstufe und sind unterschiedlichen Pandemien und Epidemien in der Weltgeschichte gewidmet. Zu finden unter: https://cliozweipunktnull.uni-mainz.de/. Diese Podcast-Reihe ist historischen Pandemien und Seuchen gewidmet. Seuchen, Epidemien, Pandemien haben wir uns nicht deshalb vorgenommen, weil wir etwa die Hoffnung teilen, dass […]

Sand in die Augen gestreut

Im Rahmen der Vorlesungsreihe zum „medialen Erbe der DDR“ haben sich gleich drei Studentinnen mit einem Klassiker beschäftigt: dem Sandmännchen. Aus gutem Grund. Kein anderes Format hat es geschafft, die Zeit nach 1989 so unbeschadet zu überstehen. Trotz einiger Anpassungen funktioniert der „Abendgruß“ immer noch so wie vor über 60 Jahren und ist damit ein zentraler Bestandteil deutsch-deutscher Erinnerungskultur. Julia T. M. Melles hat sich mit dem soziologischen Gehalt des Sandmännchens beschäftigt und im Rahmen ihrer Recherchen auch mit dem „Sandmännchen-Papst“ Volker Petzold gesprochen. Der … „Sand in die Augen gestreut“ weiterlesen

Kerstin von Lingen | Dekolonisierung der Gesellschaft durch Entschuldigungspolitik gegenüber first nations? Vom Umgang mit den „Stolen Generations“ in Australien und den „Residential Schools“ in Kanada

Kölner Vorträge im Wintersemester 2020/21 | Wie schreibt man Internationale Geschichte?Anfang dieses Jahres änderte Australien seine Nationalhymne: Aus „we are young and free“ wurde „we are one and free“. Das Land wird somit der langen australischen Ge…

Dekolonisierung der Gesellschaft durch Entschuldigungspolitik gegenüber first nations? Vom Umgang mit den „Stolen Generations“ in Australien und den „Residential Schools“ in Kanada

Vortrag von Prof. Dr. Kerstin von Lingen | Kölner Vorträge im Wintersemester 2020/21Anfang dieses Jahres änderte Australien seine Nationalhymne: Aus „we are young and free“ wurde „we are one and free“. Das Land wird somit der langen australischen Gesch…

Dekolonisierung der Gesellschaft durch Entschuldigungspolitik gegenüber first nations? Vom Umgang mit den „Stolen Generations“ in Australien und den „Residential Schools“ in Kanada

Vortrag von Prof. Dr. Kerstin von Lingen | Kölner Vorträge im Wintersemester 2020/21Anfang dieses Jahres änderte Australien seine Nationalhymne: Aus „we are young and free“ wurde „we are one and free“. Das Land wird somit der langen australischen Gesch…

Ruth & Lotte Jacobi. Fotografien

Ruth & Lotte Jacobi. Fotografien

Die Ausstellungsankündigung „Ruth & Lotte Jacobi“, die im Rahmen des EMOP Berlin – European Month of Photography 2020 präsentiert wurde, klingt vielversprechend: „Zum ersten Mal ist das fotografische Werk – bestehend aus Porträts, Stillleben, Reportagen, Lichtbildern und Experimentalaufnahmen – dieser vierten Generation einer jüdischen Fotografenfamilie in einer Ausstellung vereint.“

“Ich bin nur deshalb hier, weil ich über mein Buch sprechen wollte…“, II

…insistierte Francisco Umbral 1993 in “Queremos saber”, einer Sendung von Antena 3, als es ihm schien, dass man gerade jedem Thema mehr Aufmerksamkeit schenkte als der Vorstellung seines Buches “La década roja”, für die man ihn schließlich eingeladen hatte. Toletum lädt dazu ein, genau das zu tun: an jedem 15. eines Monats bitten wir eine/n … „“Ich bin nur deshalb hier, weil ich über mein Buch sprechen wollte…“, II“ weiterlesen