Planet History

Daily Archives: 14. Juni 2021

21. Juni 1621: Das Blutgericht zu Prag

Am Morgen des 21. Juni 1621, „als es der Teutschen Vhr nach vor 5 gewesen / hat man zu Prag am Himmel zween schöne Regenbogen / so Creutzweise vber einander geschrenckt gewesen / gesehen“1. Wie man das Zeichen zu deuten habe, „ist Gott bekandt“, die Zeitgenossen waren sich hier nicht einig. Dabei war es genau der Tag der „Pragerischen Execution“2, an dem auf dem Altstädter Ring in Prag die verurteilten böhmischen Rebellen hingerichtet wurden. Damit wurde ein Verfahren abgeschlossen, das bereits Monate zuvor begonnen … „21. Juni 1621: Das Blutgericht zu Prag“ weiterlesen

STELLENAUSSCHREIBUNG: wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) im Bereich Digital Palaeography/Digitale Paläographie (Göttingen)

Eine Stellenausschreibung, die für Absolvent*Innen sowie Mitglieder und Freunde des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung relevant sein kann: Am Institut für Digital Humanities der Georg-August-Universität Göttingen ist zum 01.10.2021 eine Stelle als wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) im Bereich…

Solidarität im Exil

Solidarität im Exil. Fred Steins Fotografien von Flüchtlingskindern des Spanischen Bürgerkriegs

Seit 2001 wird der Weltflüchtlingstag jedes Jahr am 20. Juni begangen. In diesem Jahr fällt der 20. Juni auf den letzten Ausstellungstag unserer Ausstellung „Report from Exile – Fotografien von Fred Stein“. Dr. Lili Reyels, Sammlungsleiterin Finanz- und Wirtschaftsgeschichte, beleuchtet, wie Frankreich während des Spanischen Bürgerkriegs zahlreiche spanische Flüchtlingskinder mit finanzieller Unterstützung der spanischen Republik und baskischen Regierung sowie einiger internationaler Hilfsorganisationen aufnahm. Fred Stein, selbst aus Deutschland geflüchtet, porträtierte die Kinder im Auftrag der spanischen Regierung, um Geld und Unterstützung für die Betreuung der Kinder zu sichern.

Solidarität im Exil

Solidarität im Exil. Fred Steins Fotografien von Flüchtlingskindern des Spanischen Bürgerkriegs

Seit 2001 wird der Weltflüchtlingstag jedes Jahr am 20. Juni begangen. In diesem Jahr fällt der 20. Juni auf den letzten Ausstellungstag unserer Ausstellung „Report from Exile – Fotografien von Fred Stein“. Dr. Lili Reyels, Sammlungsleiterin Finanz- und Wirtschaftsgeschichte, beleuchtet, wie Frankreich während des Spanischen Bürgerkriegs zahlreiche spanische Flüchtlingskinder mit finanzieller Unterstützung der spanischen Republik und baskischen Regierung sowie einiger internationaler Hilfsorganisationen aufnahm. Fred Stein, selbst aus Deutschland geflüchtet, porträtierte die Kinder im Auftrag der spanischen Regierung, um Geld und Unterstützung für die Betreuung der Kinder zu sichern.

“Ich bin nur deshalb hier, weil ich über mein Buch sprechen wollte…“, VII

…insistierte Francisco Umbral 1993 in “Queremos saber”, einer Sendung von Antena 3, als es ihm schien, dass man gerade jedem Thema mehr Aufmerksamkeit schenkte als der Vorstellung seines Buches “La década roja”, für die man ihn schließlich eingeladen hatte. Toletum lädt dazu ein, genau das zu tun: an jedem 15. eines Monats bitten wir eine/n … „“Ich bin nur deshalb hier, weil ich über mein Buch sprechen wollte…“, VII“ weiterlesen