Planet History

Daily Archives: 8. Juli 2021

Besprechung von Citavi Web

Jan Schaller bespricht Citavi Web. Er schließt seinen Artikel mit dem wichtigen Hinweis: „Bleibt nur noch die Preisdiskussion und hier wird es weniger erfreulich. Es gibt nämlich keine Citavi Free Version mehr, wie das bisher der Fall war. Damit konnte man in der Vergangenheit 100 Titel pro Projekt speichern, was für viele mehr als ausreichend war. Das geht nun leider nicht mehr. Jetzt gibt es nur noch eine dreißig tägige Testversion. Danach muss man mit einem Abomodell vorlieb nehmen und das hat es durchaus […]

Popkult60 stellt DoktorandInnen ein: zwei Stellen (Jobs/Ausschreibung)

Die deutsch-luxemburgische Forschungsgruppe “Populärkultur transnational – Europa in den langen 1960er Jahren” setzt sich seit 2018 zum Ziel, offensichtliche zeitgeschichtliche Desiderate im Bereich transnationaler Populärkultur zu füllen, theoretische Debatten mit empirischen Fallstudien zu unterfüttern und den Mehrwert eines transnationalen Zugriffs … Continue reading

Neuer Titel in Vorbereitung

Körber, Andreas; Bleer, Anna; Kopisch, Annika; Ledderer, Dennis; Sehlmann, Jan Otto Holger (2021; im Druck): Didaktische Perspektiven auf Reenactment als Geschichtssorte. In: Sabine Stach und Juliane Tomann (Hg.): Historisches Reenactment. Berlin: deGryuter (Medien der Geschichte), S. 97–129.

Der Beitrag Neuer Titel in Vorbereitung erschien zuerst auf Historisch Denken Lernen / Learning to Think Historically.

Neuer Aufsatz im Druck

Körber, Andreas (2021 [Im Druck]): Geschichte (virtuell) spielen – und lernen? In: Christoph Kühberger (Hg.): Mit Geschichte spielen. Zur materiellen Kultur von Spielzeug und Spielen als Darstellung der Vergangenheit. 1. Auflage (Public History – Angewandte Geschichte), S. 405–425.

Der Beitrag Neuer Aufsatz im Druck erschien zuerst auf Historisch Denken Lernen / Learning to Think Historically.

Humanities in Germany: Sciences Among Sciences

By Sabine Behrenbeck (Head of Department for Higher Education, German Council for Science and Humanities, Germany). There are many common problems and complaints regarding the humanities in anglophone nations and Germany, but there is also one important difference: In Germany the disciplines dealing with culture and language, religion and history are “sciences among sciences” (Wissenschaften unter Wissenschaften).

الإنسانيات في ألمانيا: علومٌ بين العلوم

زابينه بيرنبيك (رئيسة قسم التعليم العالي، المجلس الألماني للعلوم والإنسانيات، ألمانيا). ثمّة كثير من المشكلات والشكاوى المشتركة المتعلّقة بالإنسانيات في البلدان الناطقة بالإنكليزية وفي ألمانيا، لكنّ هنالك أيضًا فارقًا مهمًّا: في ألمانيا، الفروع التخصّصية التي تُعنى بالثقافة واللغة والدين والتاريخ هي „علومٌ بين العلوم“ (Wissenschaften unter Wissenschaften). وما من تمييز بين ما يُسمّى „Geisteswissenschaften“ (العلوم الإنسانية) ومباحث أخرى من خلال تسميات خاصّة (مثل الإنسانيات أو الآداب الحرّة)، ولذلك يُنظَر إليها وتُعامَل على قدم المساواة لناحية اختيار الطلّاب أو المسارات الوظيفية أو تمويل الأبحاث.

Reminder: CfP DHd2022 endet am 15.07.21

Die 8. Jahrestagung des Verbands »Digital Humanities im deutschsprachigen Raum e.V.« (DHd) findet vom 7. bis zum 11. März 2022 in Postdam statt. Die DHd2022 hat das Thema »Kulturen des digitalen Gedächtnisses« und wird von der Universität Potsdam und der Fachhochschule Potsdam organisiert. Am 15. Juli 2021 um 23:59 Uhr (es wird keine Verlängerung geben) […]