Planet History

Daily Archives: 27. Juli 2021

100.000 Seiten „erschlossen“: Historisches „Stadtarchiv Mainzer Zeit“ vollständig inventarisiert / Neue Erkenntnisse zur Residenzstadt Aschaffenburg zu erwarten (Pressemitteilung 19.7.2021))

Zum 31. Juli 2021 endet im Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg ein mit Hausmitteln und Fördergeldern des Bezirks Unterfranken finanziertes Projekt zur Erschließung des „Stadtarchiv Mainzer Zeit“. Es ist neben dem Stiftsarchiv der zweite große historische Quellenbestand in Aschaffenburg. Die Sammlung enthält vor allem das Schriftgut der städtischen Verwaltung aus der Zeit der Stadtherrschaft unter den […]

Der Beitrag 100.000 Seiten „erschlossen“: Historisches „Stadtarchiv Mainzer Zeit“ vollständig inventarisiert / Neue Erkenntnisse zur Residenzstadt Aschaffenburg zu erwarten (Pressemitteilung 19.7.2021)) erschien zuerst auf Stadt- & Stiftsarchiv.

Zwei neue Podcasts!

Im Rahmen der Zusammenarbeit der Stadt Aschaffenburg, dem Digitalladen und uns entstehen zwei Podcasts: „Aschaffenburger Geschichten“ und „Lebensgeschichten der Digitalisierung“ Aschaffenburger Geschichten Was? In diesem Podcast geht es um verschiedene Geschichten, die einen Bezug zu Aschaffenburg haben. Wer? Team des Digitalladen Wann? in unregelmäßigen Abständen Wo? Spotify, Audible, Deezer, Apple Podcasts, Google Podcasts, Podcast.de oder unter dem entsprechenden […]

Der Beitrag Zwei neue Podcasts! erschien zuerst auf Stadt- & Stiftsarchiv.

Otto Fried (13. Dezember 1922 – 31. Dezember 2020)

„Heaven Can Wait / Heaven Can’t Wait“ war der Titel der Otto-Fried-Ausstellung des Ludwig Museums. Sie wurde im Sommer 2020 bei strahlendem Sonnenschein auf dem Vorplatz am Blumenhof zwischen dem Deutschherrenhaus und der Sankt-Kastor-Basilika gefeiert. Das Ludwig Museum hatte den aus Horchheim stammenden, in Frankreich lebenden amerikanischen Künstler Otto Fried damit für Koblenz neu präsentiert […]

Juli/August 1621: Kämpfe bei Waidhaus/Roßhaupt

In der zweiten Julihälfte des Jahres 1621 intensivierten sich die Kämpfe zwischen den Truppen Mansfelds und Tillys. Ersterer hatte bei Waidhaus Position bezogen, während Tilly bei Roßhaupt in Stellung gegangen war. Eine Handelsstraße, die Nürnberg und Prag verband, führte genau hier über den Paß, das Gelände war insgesamt bergig und schwierig1: Mansfeld nutzte daher die geographischen Gelegenheiten und verschanzte sich am Grenzpaß, so gut es eben ging. Tillysche und Mansfeldische Einheiten waren in ziemlicher Nähe zueinander postiert und immer wieder in Kämpfe verwickelt. Dabei … „Juli/August 1621: Kämpfe bei Waidhaus/Roßhaupt“ weiterlesen