Planet History

Author Archive for Andreas Körber

Vortrag im Kolloquium „Geschichtstreff“ der Professur Theorie und Didaktik der Geschichte an der Universität Paderborn am 15. Mai 2019

Körber, Andreas; Stork, Annika (15.5.2019): „Task Based Learning auch in History? Potentiale fremdsprachdidaktischen Aufgabenkonzepts für kompetenzorientierten Geschichtsunterricht“. Vortrag im Rahmen des Kolloquiums „Geschichtstreff“ der Professur für Theorie und Didaktik der Geschichte an der Universität Paderborn.

Der Beitrag Vortrag im Kolloquium „Geschichtstreff“ der Professur Theorie und Didaktik der Geschichte an der Universität Paderborn am 15. Mai 2019 erschien zuerst auf Historisch Denken Lernen / Learning to Think Historically.

Vortrag im Kolloquium „Geschichtstreff“ der Professur Theorie und Didaktik der Geschichte an der Universität Paderborn am 15. Mai 2019

Heike Bormuth (15.5.2019): „Aufgabenkonzepte für historisches Denken und Lernen“. Vortrag im Rahmen des Kolloquiums „Geschichtstreff“ der Professur für Theorie und Didaktik der Geschichte an der Universität Paderborn.

Der Beitrag Vortrag im Kolloquium „Geschichtstreff“ der Professur Theorie und Didaktik der Geschichte an der Universität Paderborn am 15. Mai 2019 erschien zuerst auf Historisch Denken Lernen / Learning to Think Historically.

Neue Ausgabe des „History Education Research Journal“ (HERJ) erschienen

HISTORY EDUCATION RESEARCH JOURNAL (HERJ) Focusing on the global significance and impact of history education, this international journal covers all aspects of history education theory, scholarship, and pure and applied research. Editors: Jon Nichol, Hilary Cooper and Arthur Chapman NEW for spring 2019: Special issue: Triangulation in history education research JOURNAL CONTENTS: vol. 16, no. … „Neue Ausgabe des „History Education Research Journal“ (HERJ) erschienen“ weiterlesen

Der Beitrag Neue Ausgabe des „History Education Research Journal“ (HERJ) erschienen erschien zuerst auf Historisch Denken Lernen / Learning to Think Historically.

Call for Papers: Doing History

Call for Papers/Projects | Workshop am 20./21.6.2019 Doing History Praktiken des Geschichtemachens in transmedialen Geschichtskulturen 30. April 2019, von Thorsten Logge Foto: T. Logge   Die Praktiken des „Geschichtemachens“ stehen im Mittelpunkt einer neuen interdisziplinären Forschungsinitiative: Die Projektgruppe „Doing History“ sucht Projektideen für die Einrichtung des Forschungsverbundes „Doing History – Praktiken des Geschichtemachens in transmedialen … „Call for Papers: Doing History“ weiterlesen

Der Beitrag Call for Papers: Doing History erschien zuerst auf Historisch Denken Lernen / Learning to Think Historically.

Lehraufträge von Studierenden: Interview zum Offenen Brief

Zum Offenen Brief von inzwischen ca. 70 Lehrenden an Schulsenator Ties Rabe wegen der geänderten Regelungen zur Auswahl von Bewerber*innen für den Vorbereitungsdienst, durch welche umfangreiche frühe Schulpraxis mit Boni honoriert wird, gibt es nun auch ein (halb-fiktives)1 Interview: Anfang Februar berichtete die Presse von der erstmaligen Anwendung einer neuen Regelung für die Auswahl von … „Lehraufträge von Studierenden: Interview zum Offenen Brief“ weiterlesen

Der Beitrag Lehraufträge von Studierenden: Interview zum Offenen Brief erschien zuerst auf Historisch Denken Lernen / Learning to Think Historically.

Falsche Anreize — Offener Brief Hamburger Hochschullehrer/innen an Schulsenator Rabe

PDF-Fassung: Offener Brief Hamburger Hochschullehrer/innen an Schulsenator Rabe; Stand 28.2.2019 Boni für frühe Schulpraxis in der Bewerber/innenwahl für den Vorbereitungsdienst gefährden Errungenschaften der akademischen Lehrer/innenbildung (gerade) in Hamburg und untergraben laufende Innovationen in Richtung auf Qualitätsentwicklung und Nachhaltigkeit. Offener Brief an den Schulsenator der Freien und Hansestadt Hamburg, Ties Rabe Sehr geehrter Herr Senator, Anfang … „Falsche Anreize — Offener Brief Hamburger Hochschullehrer/innen an Schulsenator Rabe“ weiterlesen

Der Beitrag Falsche Anreize — Offener Brief Hamburger Hochschullehrer/innen an Schulsenator Rabe erschien zuerst auf Historisch Denken Lernen / Learning to Think Historically.

Pressemitteilung: Hamburger Hochschullehrer/innen in der Lehrerbildung kritisieren Boni für studienbegleitende Lehraufträge bei der Zulassung zum Vorbereitungsdienst

Hochschullehrer/innen warnen: Immer mehr eigenverantwortlicher Unterricht von Lehramtsstudierenden erzeugt Qualitätsverlust in Unterricht und Lehrerbildung. 51 Hochschullehrer/innen sowie mehr als 20 weitere Lehrende mehrerer Fakultäten der Universität Hamburg und weiterer an der Lehrerbildung in Hamburg beteiligter Hochschulen kritisieren in einem Offenen Brief Hamburger Hochschullehrer/innen zu Boni bei der Zulassung zum Vorbereitungsdienst im Lehramt die jüngst in … „Pressemitteilung: Hamburger Hochschullehrer/innen in der Lehrerbildung kritisieren Boni für studienbegleitende Lehraufträge bei der Zulassung zum Vorbereitungsdienst“ weiterlesen

Der Beitrag Pressemitteilung: Hamburger Hochschullehrer/innen in der Lehrerbildung kritisieren Boni für studienbegleitende Lehraufträge bei der Zulassung zum Vorbereitungsdienst erschien zuerst auf Historisch Denken Lernen / Learning to Think Historically.

Handreichung zur Erschließung von Denkmälern: Studentische Arbeit erschienen

Bäumer, Marlon; Rentschler, Hannah; Roers, Benjamin; Weise, Mara (2019): Handreichung zu Erschließung von Denkmälern. Hamburg: Universität Hamburg (https://geschichtssorten.blogs.uni-hamburg.de/denkmal/).

Der Beitrag Handreichung zur Erschließung von Denkmälern: Studentische Arbeit erschienen erschien zuerst auf Historisch Denken Lernen / Learning to Think Historically.

Neuer Beitrag zur Kompetenzorientierung im Geschichtsunterricht

Körber, Andreas (2019): „Kompetenzen historischen Denkens – Bestandsaufnahme nach zehn Jahren.“ In: Waltraud Schreiber, Béatrice Ziegler, Christoph Kühberger (Hrsg.): Geschichtsdidaktischer Zwischenhalt. Beiträge aus der Tagung »Kompetent machen für ein Leben in, mit und durch Geschichte« in Eichstätt vom November 2017. Münster u.a.: Waxmann, 2019, S. 71-89.

Der Beitrag Neuer Beitrag zur Kompetenzorientierung im Geschichtsunterricht erschien zuerst auf Historisch Denken Lernen / Learning to Think Historically.

Vortrag zur Geschichte der Lehrerbildung in Hamburg

Körber, Andreas (29.1.2019): „Lehrerbildung an der Universität Hamburg: Ein Rückblick im Lichte der anstehenden Reform“. Öffentliche Vorlesung im Rahmen des 4. Teils der Ringvorlesung „(Fast) 100 Jahre Universität Hamburg)

Der Beitrag Vortrag zur Geschichte der Lehrerbildung in Hamburg erschien zuerst auf Historisch Denken Lernen / Learning to Think Historically.

Tagung: „Geschichtskultur – Public History – Angewandte Geschichte.“ Geschichte lernen und Gesellschaft. (29./30.03.2019) Leitung: Prof. Dr. F. Hinz (PH Freiburg), Prof. Dr. A. Körber (Univ. Hamburg)

„Geschichtskultur – Public History – Angewandte Geschichte.“ Geschichte lernen und Gesellschaft. (29./30.03.2019); Leitung: Prof. Dr. F. Hinz (PH Freiburg), Prof. Dr. A. Körber (Univ. Hamburg); Ort: Aula der PH Freiburg; https://www.ph-freiburg.de/sozialwissenschaften/aktuelles-profil/geschichte/higlights-aus-lehre-und-forschung-der-abteilung-geschichte/tagungen/geschichtskultur-public-history-angewandte-geschichte.html

Der Beitrag Tagung: „Geschichtskultur – Public History – Angewandte Geschichte.“ Geschichte lernen und Gesellschaft. (29./30.03.2019) Leitung: Prof. Dr. F. Hinz (PH Freiburg), Prof. Dr. A. Körber (Univ. Hamburg) erschien zuerst auf Historisch Denken Lernen / Learning to Think Historically.

Neues zum Mittelalterbegriff

In der letzten Woche erschien in der FAZ (Online) ein Artikel des Münsteraner Islamwissenschaftlers und Arabisten Thomas Bauer, in welchem er den Begriff des Mittelalters kritisierte und zur Disposition stellte: Bauer, Thomas (23.8.2018): „Was den Blick verstellt. Der Orient und das Mittelalter.“ In: Frankfurt Allgemeine Zeitung (Online); 23.8.2018. Bauer wendet sich darin nicht allein gegen … „Neues zum Mittelalterbegriff“ weiterlesen

Der Beitrag Neues zum Mittelalterbegriff erschien zuerst auf Historisch Denken Lernen / Learning to Think Historically.

Opfer-Identifikation in der Erinnerungspädagogik – ein paar unsystematische Gedanken

1. Einleitung Gedenkstättenpädagogik ist eine Form historischen Lernens. Dementsprechend findet an Gedenkstätten sowohl in informellen und ’spontanen‘ als auch in intentionalen, organisierten Lernprozessen historisches Lernen statt. Dabei spielt das Konzept der Identifikation mit den Opfern, resp. zumindest mit deren Perspektive, eine bedeutende Rolle – wenn auch eine keineswegs eindeutige. Einige Beispiele mögen ausreichen. So wird … „Opfer-Identifikation in der Erinnerungspädagogik – ein paar unsystematische Gedanken“ weiterlesen

Der Beitrag Opfer-Identifikation in der Erinnerungspädagogik – ein paar unsystematische Gedanken erschien zuerst auf Historisch Denken Lernen / Learning to Think Historically.

Inklusion, historisches Lernen und Leichte Sprache

[wird weiter ergänzt]: Fragen eines Geschichtsdidaktikers zur Nutzung der „Leichten Sprache“ für das inklusive historische Lernen: Bettina Zurstrassen hat — neben ihrer Kritik an mangelnder empirischer Überprüfung der Wirkungen der Verwendung Leichter Sprache —  darauf hingewiesen, dass sprachliche Vereinfachungen auch inhaltliche Vereinfachungen bedeuten können, durch die Übertragung von Texten in Leichte Sprache auch unbeabsichtigte Veränderungen … „Inklusion, historisches Lernen und Leichte Sprache“ weiterlesen

Der Beitrag Inklusion, historisches Lernen und Leichte Sprache erschien zuerst auf Historisch Denken Lernen / Learning to Think Historically.

Gedenkstättenkonferenz: Aufruf zur Verteidigung der Demokratie

Die 7. bundesweite Gedenkstättenkonferenz hat vorgestern einen Aufruf zur Verteidigung der Demokratie beschlossen.Zu finden u.a. auf der Web-Seite der KZ-Gedenkstätte Neuengamme, von der ich ihn wiedergebe: „Gedenkstätten zur Erinnerung an die NS-Verbrechen in Deutschland rufen auf zur Verteidigung der Demokratie Gedenkstätten zur Erinnerung an die Opfer nationalsozialistischer Gewalt nehmen als Orte der gesellschaftlichen Auseinandersetzung mit … „Gedenkstättenkonferenz: Aufruf zur Verteidigung der Demokratie“ weiterlesen

Der Beitrag Gedenkstättenkonferenz: Aufruf zur Verteidigung der Demokratie erschien zuerst auf Historisch Denken Lernen / Learning to Think Historically.

Neuer Artikel von Bodo von Borries

Borries, Bodo von (2018): A Formação da Consciência Histórica como reflexo de autobiografias – entre leitura privada e ensino presencial. In Ana Claudia Urban, Estevão de Rezende Martins, Marlene Cainelli (Eds.): Educação Histórica. Ousadia e Inovação em Educação e em Histórica. Escritos em homenagem a Maria Auxiliadora Moreira dos Santos Schmidt. Curitiba: W.A. Editores, pp. 169–198.

Der Beitrag Neuer Artikel von Bodo von Borries erschien zuerst auf Historisch Denken Lernen / Learning to Think Historically.

HistoGames im Unterricht?! (Alexander Buck, Andreas Körber)

Buck, Alexander; Körber, Andreas (2018): HistoGames im Unterricht?! Geschichtsdidaktische Perspektiven auf eine aktuelle Geschichtssorte. Fragen und Überlegungen aus Anlass eines Lehrerbildungsprojekts an der Universität Hamburg. In: Historisch Denken Lernen. Arbeitsbereich Geschichtsdidaktik der Universität Hamburg. 26.11.2018.

Der Beitrag HistoGames im Unterricht?! (Alexander Buck, Andreas Körber) erschien zuerst auf Historisch Denken Lernen / Learning to Think Historically.

Neuer Beitrag zu erinnerungskulturellen Sinnbildungsleistungen in Gesprächen

Claudia Lenz, Professorin an der Norwegian School of Theology, Religion and Society, und 2009-2012 Co-Leiterin the TEACMEM-Projekts, hat gerade zusammen mit Peter Schröder einen neuen Artikel zu gesprächsweisen Sinnbildungen zu Erinnerungskultur veröffentlicht: Lenz, Claudia; Schröder, Peter (2018): „Orte, an denen man wachsen kann“ – Empirische Rekonstruktionen von Sinnzuschreibungen im Zusammenhang mit der Eröffnung zweier norwegischer … „Neuer Beitrag zu erinnerungskulturellen Sinnbildungsleistungen in Gesprächen“ weiterlesen

Der Beitrag Neuer Beitrag zu erinnerungskulturellen Sinnbildungsleistungen in Gesprächen erschien zuerst auf Historisch Denken Lernen / Learning to Think Historically.

Neuerscheinung: Aufsatz zu interkulturellem Geschichtslernen

Körber, Andreas (2018): „Transcultural history education and competence. Emergence of a concept in German history education.“ In: History Education Research Journal (HERJ) 15 (2), pp. 101-116. DOI https://doi.org/10.18546/HERJ.15.2.09

Der Beitrag Neuerscheinung: Aufsatz zu interkulturellem Geschichtslernen erschien zuerst auf Historisch Denken Lernen / Learning to Think Historically.

Re-Launch einer englischsprachiogen geschichtsdidaktischen Zeitschrift

Von http://www.ingentaconnect.com übernehme ich folgende Ankündigung „UCL IOE Press is delighted to announce the launch of the HISTORY EDUCATION RESEARCH JOURNAL (HERJ)   Focusing on the global significance and impact of history education, this international journal covers all aspects of history education theory, scholarship, and pure and applied research. Articles illuminate contemporary issues, concerns, policies and … „Re-Launch einer englischsprachiogen geschichtsdidaktischen Zeitschrift“ weiterlesen

Der Beitrag Re-Launch einer englischsprachiogen geschichtsdidaktischen Zeitschrift erschien zuerst auf Historisch Denken Lernen / Learning to Think Historically.

Resolution des VHD: Materialsammlung von VHD, zeitgeschichte online und Ergänzungen

Neben dem Pressepiegel des VHD hat Zeitgeschichte Online dankenswerterweise eine von Sophie Genske erstellte Materialsammlung zur sehr kontroversen Diskussion um die Münsteraner  „Resolution zu gegenwärtigen Gefährdungen der Demokratie“ des Historiker*innen-Verbandes (VHD: Verband der Historikerinnen und Historiker Deutschlands) auf verlinkt. Sie ist zu finden unter: zeitgeschichte-online.de/editorial/materialsammlung bzw.: https://t.co/Nb1S9BdzTl. Sie ist aber durchaus nicht vollständig. Einige wichtige … „Resolution des VHD: Materialsammlung von VHD, zeitgeschichte online und Ergänzungen“ weiterlesen

Der Beitrag Resolution des VHD: Materialsammlung von VHD, zeitgeschichte online und Ergänzungen erschien zuerst auf Historisch Denken Lernen / Learning to Think Historically.

Analyzing Monuments using crosstabulations of Historical Thinking Competencies and Types of Narrating

Körber, Andreas (2018): „Analyzing Monuments using crosstabulations of Historical Thinking Competencies and Types of Narrating.“ In: Historisch Denken Lernen. Arbeitsbereich Geschichtsdidaktik der Universität Hamburg. 16.10.2018.

Der Beitrag Analyzing Monuments using crosstabulations of Historical Thinking Competencies and Types of Narrating erschien zuerst auf Historisch Denken Lernen / Learning to Think Historically.

A new competency-model on monuments using Rüsen’s four types by Stéphane Levesque — and a comment

In a recent contribution to Public History Weekly, titled „Removing the ‚Past‘: Debates Over Official Sites of Memory“1,  Stéphane Lévesque from Ottawa, Canada, presented a new model for monument-related competencies of historical thinking, using Jörn Rüsen’s types of historical narrating. The graphic version of the model consists of four „competences“, visualized as smaller cogwheels arranged … „A new competency-model on monuments using Rüsen’s four types by Stéphane Levesque — and a comment“ weiterlesen

Der Beitrag A new competency-model on monuments using Rüsen’s four types by Stéphane Levesque — and a comment erschien zuerst auf Historisch Denken Lernen / Learning to Think Historically.

Ansprache auf der Mahnwache anlässlich des 77. Jahrestags der Reichspogromnacht am 9. November 1938

Einladung Mahnwache 2015-3   Andreas Körber Ansprache zur Gedenkfeier am 9. November 2015 auf dem Joseph-Carlebach-Platz in Hamburg Liebe Anwesende, Im Jahr 1940 schrieb ein führendes Mitglied des Centralvereins deutscher Staatsbürger jüdischen Glaubens, Hans Reichmann, im Exil in England folgende Sätze, nachdem er in Folge der No­vem­ber­progrome 1938 im Konzentrationslager Sachsenhausen inhaftiert und nur gegen […]

Gegenstand statt Bedingung. Zur Veränderung der Themen in kompetenzorientiertem Geschichtsunterricht

Auszug aus einer (guten) Hausarbeit zum Thema “Lernorte”: “Eine zentrale Eigenschaft, die der außerschulische Lernort mit sich bringt, ist vor allem die Anschaulichkeit, die die Imagination befördert. Der originale Gegenstand hat den Vorteil von z.B. ‘oriiginaler Farbe, Form, Größe und Dreidimensionalität, die kein anderes Medium ersetzen kann.’. Durch ihn können sich die Lernenden realistische Vorstellungen […]

Und noch einmal: Sinnbildungsmuster

Immer wieder Sinnbildungsmuster. Man mag die weitere Differenzierung von Mustern historischer Sinnbildung im Anschluss an die Typologie von Jörn Rüsen, wie zunächst Bodo von Borries (1988) und in letzter Zeit vornehmlich ich selbst sie vorgelegt haben, für kleinkariert und wenig gewinnbringend halten. Jörn Rüsen selbst hat 2012 in seinem Interview mit Thomas Sandkühler diese Saite […]

“Geschichtsbewusstsein”, “historisches Denken” oder “Kompetenzen” — ein Beitrag aus Dänemark

Kollege Jens Aage Poulsen diskutiert aktuell drei Konzepte historischen Denkens und die sich aus ihrer Nutzunge ergebenden Konsequenzen für Geschichtsunterricht: Poulsen, Jens A. (2015): Historisk bevidsthed, tænkning og kompetencer? ‘Historisk tænkning’ og ‘kompetencer’ er nytilkomne i den historiedidaktiske debat. Hvilke sammenhænge er der mellem dem og velkendte begreber som ‘historiebevidsthed’ og ‘historisk bevidsthed’?: ‘Historisk tænkning’ … Continue reading

Neu: Körber/Meyer-Hamme (2015) in Ercikan/Seixas (Eds.): New Directions in Assessing Historical Thinking. New York: Routledge

heute ist erschienen (bzw. hier angekommen): Darin ist auch der Arbeitsbereich Geschichtsdidaktik der Universität Hamburg vertreten mit folgendem Aufsatz: Körber, Andreas; Meyer-Hamme, Johannes (2015): Historical Thinking, Competencies and their Measurement: Challenges and Approaches. In: Kadriye Ercikan und Peter C. Seixas (Hg.): New Directions in Assessing Historical Thinking. New York: Routledge, S. 89–101.

Noch einmal Sinnbildungsmuster: “traditional” vs. *”traditionell”

Die Sinnbildungsmuster bzw. Erzähltypen von Rüsen und (mit etwas anderer theoretischer Logik) Pandel erscheinen mir weiterhin als ein wichtiges Instrument, den Konstruktcharakter und die Orientierungsleistung von Geschichten (“Narrationen”) zu verdeutlichen und ihn transparent zu machen. In den Klausuren zu meinem Einführungsmodul in die “Fachdidaktik Geschichte” (besser: “Geschichtsdidaktik”) sind daher öfters auch Texte auf die in … Continue reading

Einladung zum Gastvortrag (engl.) von Prof. Dr. Carla van Boxtel

Der Arbeitsbereich Geschichtsdidaktik der Fakultät für Erziehungswissenschaft der Universität Hamburg lädt ein zu einem öffentlichen Gastvortrag (in englischer Sprache) von Frau Prof. Dr. Carla van Boxtel (Universiteit van Amsterdam) zum Thema: Teaching Historical Reasoning From „knowing that“ to „thinking with“ am 4. März 2015 18.00 c.t. Von-Melle-Park 8, Raum 05 Dr. Carla van Boxtel is … Continue reading

Baden-Württemberg: Kompetenzorientierte Aufgaben im Abitur Geschichte 2015

Baden-Württemberg erarbeitet gerade neue Abitur-Aufgabenformate für 2015, welche den Abspruch erheben, die Kompetenzorientierung umzusetzen. Dafür gibt es auf den Seiten der “Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen” Fortbildungsmaterialien (von Andreas Gawatz, Andreas Grießinger, Thomas Keukeler u.a.), in welchen auch an vielen Stellen auf das FUER-Kompetenzmodell zurückgegriffen wird, etwa zur Fragekompetenz Sachkompetenz.

Neue Aufgabe für Dr. Johannes Meyer-Hamme an der Universität Paderborn

Dr. Johannes Meyer-Hamme, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Arbeitsbereich Geschichtsdidaktik verlässt die Universität Hamburg und damit unseren Arbeitsbereich zum Ende August. Er tritt zum 1. September die Stelle eines Professors für Didaktik der Geschichte an der Universität Paderborn an.   Herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg, alles Gute und viel Erfolg und schöne Erfahrungen in Forschung und Lehre … Continue reading

Historische Kompetenzniveaudiagnostik als Prüfungsaufgabe — ein Aufgabenbeispiel

Das Konzept der Unterscheidung der Verfügung über historische Kompetenzen in Niveaus (“Graduierung”) gemäß dem FUER-Modell ist nicht unmittelbar eingängig. Allerdings lässt sich immer wieder an verschiedenen Beispielen erläutern, was darunter verstanden werden kann. Zuweilen ist es auch recht augenfällig. Ein schönes Beispiel ergibt sich aus dem Abdruck zweier Schülerantworten auf eine Klausuraufgabe, die Markus Bernhardt, … Continue reading

Die anthropologische Begründung des historischen Denkens nach Jörn Rüsen und die Lehre von den Sinnbildungstypen des historischen Denkens [Version 3; letzte Änderung: 25.2.2014]

Vorbemerkung Dieser Beitrag ist ein Versuch, einen der m.E. zentralen Texte zur Theorie des historischen Denkens (und Lernens), nämlich das Kapitel “Zeiterfahrung und Selbstidentität” in Historische Vernunft von Jörn Rüsen (Rüsen 1983, S. 48-58) sowie seine Typologie der Sinnbildungen historischen Denkens und einzelne Erweiterungen und Veränderungen der darin vorgeschlagenen Konzepte und Begriffe für Anfänger verständlich … Continue reading

“Master Narrative” = “Meistererzählung” ?!?

A propos einer Anfrage eines Kollegen von heute juckt es mich, doch einmal einen Sachverhalt anzusprechen, den ich unbefriedigend finde –wiewohl ich nicht hoffe, ihn ändern zu können: Die Anfrage lautete, ob der englische Begriff des “Master Narrative” im Deutschen mit “Meistererzählung” korrekt übersetzt sei. Die Antwort lautet: “ja, leider” (vgl. etwa den Eintrag im … Continue reading