Planet History

Author Archive for Elisa Marcobelli

Tagung „Encountering the Other in Wartime“, Paris 26. – 27. September

Die Tagung „Encountering the Other in Wartime“ ist das siebte Kolloquium der International Society of First World War Studies; sie wird am 26. und 27. September im Musée de l’Histoire de l’Immigration und im Deutschen Historischen Instituts Paris stattfinden. Die vom Organisationsbeirat ausgewählte Thematik des „Alterität“ erlaubt, auf die internationale Dimension des Ersten Weltkrieges durch eine innovative Perspektive, die den ersten Weltkrieg als einen interkulturellen Moment versteht, einzugehen. Ziel der Tagung ist die Verbesserung der Kenntnisse über die Erfahrung der Gesellschaften im Krieg in […]

Call for Papers: Débuts, commencements, initiations : Les “premières fois” de la Grande Guerre. Tagung des Centre internationale de recherche de l’Historial de la Grande Guerre, 30. Juni – 2. Juli 2014.

Der Hundertjahrestag des Ersten Weltkrieges ist der Anlass für das Centre international de recherche de l’Historial de la Grande Guerre eine internationale Tagung zu organisieren, die in den Räumlichkeiten des Historial in Péronne (Somme) am 30. Juni – 2. Juli 2014 stattfinden wird. Es sollen die Modalitäten und die Bedingungen des Entdeckens, Wahrnehmens, Verstehens und Deutens des Konfliktes durch die sozialen Akteure untersucht werden. Im Zentrum der Untersuchung des zweitägigen Kolloquiums werden die ersten Erfahrungen der Zeitgenossen mit dem Konflikt stehen. Der Call for […]

Call for paper: Internationale Tagung “Les défenseurs de la paix, 1899-1917 / The Advocates of Peace, 1899-1917″. Paris, 15.-17. Januar 2014

Aus Anlass des 100. Jahrestages des Ausbruchs des Ersten Weltkrieges organisieren die Université Paris-Est und das Deutsche Historische Institut Paris eine internationale Tagung zum Thema “Les défenseurs de la paix, 1899-1917″. Ziel der Tagung ist es, die große Vielzahl von Initiativen zur Wahrung bzw. nach 1914 zur Wiederherstellung des Friedens in den Blick zu nehmen und zu kontextualisieren. Der gewählte Zeitraum von der ersten Haager Friedenskonferenz (1899) bis zur Russischen Revolution im Jahr 1917  lädt zur Reflexion über Stellenwert und Bedeutung pazifistischer oder kriegskritischer […]

Histoire(s) de 14-18: das Blog des Centre International de Recherche de l’Historial de la Grande Guerre

Histoire(s) de 14-18 ist das neue Blog des Centre International de Recherche de l’Historial de la Grande Guerre in Péronne (Somme). Sein Ziel ist, von den Aktivitäten des internationalen Forschungszentrums sowie von den aktuellen Entwicklungen der Forschung zum Ersten Weltkrieg zu berichten. Den Link zum Blog finden Sie hier.

Veranstaltungsbericht: Summer School „Conflict studies et nouvelle histoire militaire“

Das DHI Paris (Arndt Weinrich, Steffen Prauser) und die Universität Paris IV (Olivier Forcade) organisierten die Summer School „Conflict studies et nouvelle histoire militaire. Regards croisés sur l’ère de la guerre 1914-1945“, die zwischen dem 30. Juni und dem 6. Juli 2012 in den Räumlichkeiten des Historial de la Grande Guerre in Péronne (Somme) stattfand.     Die Conflict- und War Studies gehören zu den dynamischsten Teilbereichen der Geschichtswissenschaft der letzten zwanzig Jahre. Ansätze der Kultur-, Wirtschafts-, Sozial- und  klassischen Militärgeschichte integrierend widmen sie […]

Call for paper: „Encountering the Other in Wartime. The Great War as an intercultural moment? / Altérités en guerre. La Grande Guerre comme moment interculturel?” 7. Tagung der International Society of World War Studies. Paris, 26.-27. September 2013

Die International Society of World War Studies organisiert in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Historischen Institut Paris, der Universität Birmingham und der Cité Nationale de l’Histoire et de l’Immigration, ihre siebte internationale Tagung. Das gewählte Thema, die Erfahrung des Anderen im Ersten Weltkrieg, entfaltet sich in verschiedenen Aspekten, wie dem Kontakt mit dem Fremden, der Interkulturalität, den militärischen Problemen multiethnischer Armeen, der imperialistischen und kolonialen Logik, den Gefühlen des Fremdseins, der Nostalgie, der Entwurzelung, nur um einige davon zu nennen. Die Bewerbungschluß ist der 30. […]

Vortragsreihe: La Guerre au XXᵉ siècle (1914-2014) geht in die zweite Runde

Die Vortragsreihe La Guerre au XXᵉ siècle geht nach dem Erfolg vom vergangenen Jahr in die zweite Runde. Die zweite Ausgabe wird am 3. Dezember 2012 (18 h) von François Cochet mit einem Vortrag zum Thema Armes en guerre. À la recherche de la  materialité perdue  eröffnet. Die insgesamt elf Veranstaltungen  behandeln das Phänomen Krieg im 20. Jahrhundert aus einer möglichst breiten Perspektive. So gibt es neben Vorträgen zum Ersten und Zweiten Weltkrieg Veranstaltungen zum Kolonialkrieg vor 1914 und zum Algerienkrieg. Zum Programm geht […]