Planet History

Author Archive for Kaja Antonowicz

Selbstzeugnisse und Ego-Dokumente in den französischen Archiven – die Website “Les écrits du for privé” (Mittwochstipp 34)

Die Website Les écrits du for privé begleitete die Aktivitäten der CNRS-Forschungsgruppe GDR Nr. 2649, die in Zusammenarbeit mit der Verwaltung der französischen Archive und der BnF eine Bestandsaufnahme von Selbstzeugnissen und verschiedenen Arten von Ego-Dokumenten in den französischen Archiven … Weiterlesen

“Traite négrière, esclavage et abolitions” – eine Website über die Bestände zur Geschichte der Sklaverei in den französischen Museen (Mittwochstipp 32)

Die Website Traite nègrière, esclavage et abolitions gibt einen Einblick in das Projekt der Inventarisierung der Museumsbestände zur Geschichte der Sklaverei und der Sklaven, das vom Comité national pour la mémoire et l’histoire de l’esclavage realisiert wird. Dieses Komitee setzt … Weiterlesen

EGO 1939-1945: eine Datenbank der Zeugnisse zur Zeit der Okkupation und des Zweiten Weltkriegs in Frankreich (Mittwochstipp 29)

Anders als der Erste Weltkrieg, aus dem wir vor allem schriftliche Zeugnisse von Soldaten besitzen, hat der Zweite Weltkrieg vielfältige Zeugnisse hinterlassen, dank derer die Ereignisse vom Standpunkt diverser Teilnehmer aus betrachtet werden können. Ihre Anzahl ist allerdings so groß, … Weiterlesen

Fontes Historiae Iuris, eine digitale Bibliothek der Quellen und Instrumente zur Rechtsgeschichte Frankreichs (Mittwochstipp 27)

Mit der Website Fontes Historiae Iuris stellt das Zentrum für Rechtsgeschichte (eine UMR des CNRS und der Universität Lille II) eine bedeutende Sammlung von Suchinstrumenten und digitalisierten Quellen zur französischen Rechtsgeschichte zur Verfügung. Die Suchinstrumente, die sich vor allem auf … Weiterlesen

Ikonographische Quellen und Archivdokumente suchen – “Collections”, die Suchmaschine der Bestände der französischen Kultureinrichtungen (Mittwochstipp 25)

Für die Suche nach ikonographischen Quellen, die historische Ereignisse illustrieren, oder für einen Überblick über  Archivquellen, die an verschiedenen Orten aufbewahrt werden, empfiehlt sich eine Befragung von Collections, der semantischen Suchmaschine des französischen Kulturministeriums auf Culture.fr. Abgefragt werden damit gleichzeitig … Continue reading

Der Führer durch die amtlichen Veröffentlichungen in Frankreich – ein neues thematisches Portal der französischen Nationalbibliothek (Mittwochstipp 23)

Anfang November ist ein neues thematisches Portal der französischen Nationalbibliothek online gegangen, der Guide des publications officielles en France. Er bietet einen gemeinsamen Zugang zu allen online konsultierbaren amtlichen Veröffentlichungen und verweist auf die Katalognotizen der BnF für diejenigen, die … Continue reading

Die digitale Bibliothek der mittelalterlichen Handschriften BVMM und andere Datenbanken des IRHT (Mittwochstipp 21)

Das Institut für Textforschung und Textgeschichte des CNRS (IRHT), das im Rahmen seiner Forschungsprogramme seit 1937 Reproduktionen mittelalterlicher Handschriften und früher Druckschriften sammelt, stellt auf seiner Website zahlreiche Datenbanken zur Verfügung, darunter auch zu griechischen, hebräischen oder syrischen Handschriften, zur … Continue reading

Fabula – Ressourcen und Informationen für Literaturwissenschaftler (Mittwochstipp 19)

Die Website Fabula richtet sich hauptsächlich an Literaturwissenschaftler, sucht aber die eng aufgefassten Disziplingrenzen zu überschreiten und den Austausch mit anderen Disziplinen zu fördern. Deshalb werden darauf oft interdisziplinäre Ressourcen vorgeschlagen, die auch für Vertreter anderer geisteswissenschaftlicher Disziplinen interessant sein … Continue reading

Calenda – ein Veranstaltungskalender der französischen Geistes- und Sozialwissenschaften (Mittwochstipp 18)

Um einen Überblick über wisenschaftliche Veranstaltungen im Bereich der Geisteswissenschaften in Frankreich zu bekommen, greift man am besten auf eine Datenbank zurück, die französische – und manchmal auch ausländische – Forschungsveranstaltungen ankündigt. Die wichtigste Datenbank dieser Art ist Calenda, einer der vier … Continue reading

Gazettes europénnes du XVIIIe siècle – digitale Bibliothek und Datenbanken zur Presse des 18. Jahrhunderts (Mittwochstipp 17)

Im Rahmen eines Projektes, das mit einer CD-ROM-Ausgabe der Gazette d’Amsterdam bei der Voltaire Foundation begonnen hat, digitalisiert die Lyoner Forschungsgruppe für das 18. Jahrhundert des CNRS-Labors UMR LIRE seit mehreren Jahren die europäischen « Gazetten » der Aufklärungsperiode. Diese französischsprachigen Zeitungen, … Continue reading

Mittwochstipp 10: Criminocorpus – Veröffentlichungen und Ressourcen zur Justiz-, Straf- und Gefängnisgeschichte in Frankreich

Criminocorpus ist eine kollaborative Veröffentlichungsplattform für Forschungsbeiträge und digitale Ressourcen zur Geschichte der Justiz, der Kriminalität und des Strafvollzugs in Frankreich. Die Plattform besteht aus einer elektronischen Zeitschrift, die über Revues.org zugänglich ist, einem Blog auf Hypotheses.org und einem Portal, … Continue reading

Mittwochstipp 7: ISIDORE – Meta-Suchmaschine der französischen Geisteswissenschaften

ISIDORE ist eine Meta-Suchmaschine, die den Zugang zu elektronischen Ressourcen aus dem Bereich der Geistes- und Sozialwissenschaften erleichtert. Eine Recherche auf der ISIDORE-Homepage liefert Referenzen aus über 2100 Quellen. Dazu zählen Online-Publikationen (Aufsätze aus elektronischen Zeitschriften, Pre-Prints, Texte aus akademischen … Continue reading