Planet History

Author Archive for Karsten Kühnel

Tagung zu „Kriegsfolgenarchivgut“

Tagung zum 30jährigen Bestehen des Zentralarchivs für den Lastenausgleich (Lastenausgleichsarchiv) im Bundesarchiv Anlässlich des 30jährigen Bestehens des Lastenausgleichsarchivs richtet das Bundesarchiv am 14. und 15. Oktober 2019 in seiner Dienststelle in Bayreuth eine Tagung zum Thema „Kriegsfolgenarchivgut: Entschädigung, Lastenausgleich und Wiedergutmachung in Archivierung und Forschung“ aus. Der Titel der Tagung leitet sich aus der Bezeichnung des Auftrags und der Rechtsgrundlage des Lastenausgleicharchivs her, dem „Gesetz über die zentrale Archivierung von Unterlagen aus dem Bereich des Kriegsfolgenrechts“ (KrArchG). Die Referenten beschäftigen sich mit der Archivierung … Tagung zu „Kriegsfolgenarchivgut“ weiterlesen

CFP: KRiegsfolgenarchivgut – Entschädigung, Lastenausgleich und Wiedergutmachung in Archivierung und Forschung

Tagung zum 30jährigen Bestehen des Zentralarchivs für den Lastenausgleich (Lastenausgleichsarchiv) im Bundesarchiv am 14./15. Oktober 2019 in Bayreuth Das Bundesarchiv beabsichtigt – unter Bezugnahme auf den Ausbruch des Zweiten Weltkriegs vor 80 Jahren und auf die Einrichtung des Lastenausgleichsarchivs vor 30 Jahren – am 14. und 15. Oktober 2019 im Zentralarchiv für den Lastenausgleich (Lastenausgleichsarchiv) des Bundesarchivs in Bayreuth eine wissenschaftliche Tagung zum Thema der Archivierung und Auswertung von Unterlagen auszurichten, die im Zusammenhang mit Entschädigung und Wiedergutmachung für Opfer autoritärer Regime im 20. … CFP: KRiegsfolgenarchivgut – Entschädigung, Lastenausgleich und Wiedergutmachung in Archivierung und Forschung weiterlesen

ICA-SUV-Jahreskonferenz 2018 in Salamanca (Spanien): Call for Proposals

Unter dem Motto  „What Value do Historical Records in University Archives Add to Universities?“ veranstaltet die Sektion der Universitätsarchive und Archive wissenschaftlicher Institutionen im Internationalen Archivrat (ICA-SUV) ihre diesjährige Jahreskonferenz vom 3. bis 5. Oktober 2018 im spanischen Salamanca. Die für Archivarinnen und Archivare aller Sparten offene Tagung fällt diesmal mit der Jahreskonferenz des Verbands der spanischen Universitätsarchive (CAU) zusammen und findet vor dem Hintergrund der 800-Jahrfeier der Universität Salamanca statt. Der nun auf der Tagungswebsite veröffentlichte Call for Proposals ist bis zum 21. … ICA-SUV-Jahreskonferenz 2018 in Salamanca (Spanien): Call for Proposals weiterlesen

Suchdienste und Archivarbeit – Eine humanitäre Mission im Bewusstsein der Nachkriegsgesellschaft und in der Gegenwart

Tagung des Bundesarchivs mit anschließendem Workshop am 10. und 11. Mai 2017 in Bayreuth Unter diesem Titel richtet das Bundesarchiv am 10. Mai 2017 in seiner Außenstelle Lastenausgleichsarchiv in Bayreuth eine wissenschaftliche Tagung aus. Die Tagung befasst sich mit Suchdienstaufgaben infolge des Zweiten Weltkriegs, mit dem Phänomen der Vertreibung und Spätaussiedlung sowie dessen Rezeption in der Gesellschaft und in den Archiven der Herkunfts- und Zielländer der Betroffenen. Ferner geht es um archivwissenschaftliche Aspekte der Erschließung und Überlieferungsbildung von Suchdiensten und ihren Unterlagen. Programm (Stand 17.2.2017) … Suchdienste und Archivarbeit – Eine humanitäre Mission im Bewusstsein der Nachkriegsgesellschaft und in der Gegenwart weiterlesen

#IAD16: Archive und Menschenrechte

Vortrag im Universitätsarchiv Bayreuth anlässlich des International Archives Day am 9. Juni 2016 Sehr geehrte Damen und Herren, „Wer wird sicherstellen, dass diese Werte als Tatsachen verwirklicht werden?“, war eine Frage der Sprecherin im Film. Wie kommt das mit Archiven zusammen? Sollen sie sich angesprochen fühlen, oder sind sie nicht vielmehr Passivgrößen mit kaum wahrnehmbarer Verortung in verstaubten Nischen einer Kulturluxusgesellschaft? Die Menschenrechte seien ein Erzeugnis der westlichen Kultur, sagte unser verstorbener Altbundeskanzler Helmut Schmidt in einem Fernsehinterview am 8. Februar 2014.[1] So erschreckend … #IAD16: Archive und Menschenrechte weiterlesen

#IAD16: Archive und Menschenrechte

Vortrag im Universitätsarchiv Bayreuth anlässlich des International Archives Day am 9. Juni 2016 Sehr geehrte Damen und Herren, „Wer wird sicherstellen, dass diese Werte als Tatsachen verwirklicht werden?“, war eine Frage der Sprecherin im Film. Wie kommt das mit Archiven zusammen? Sollen sie sich angesprochen fühlen, oder sind sie nicht vielmehr Passivgrößen mit kaum wahrnehmbarer Verortung in verstaubten Nischen einer Kulturluxusgesellschaft? Die Menschenrechte seien ein Erzeugnis der westlichen Kultur, sagte unser verstorbener Altbundeskanzler Helmut Schmidt in einem Fernsehinterview am 8. Februar 2014.[1] So erschreckend … #IAD16: Archive und Menschenrechte weiterlesen

Workshop-Programm online: Juristische Kollisionen bei der Archivnutzung?

Am 14. April geht es in Bayreuth um „Urheberrecht und Nutzerverhalten im Wissenschaftsarchiv“. Da viele der dabei aufzuwerfenden Fragen aber durchaus nicht nur Archive von Hochschulen und anderen wissenschaftlichen Einrichtungen betreffen, sind Archivarinnen und Archivare aus allen Archivsparten und von allen Typen von Sammlungen verwahrenden Einrichtungen herzlich zur Teilnahme eingeladen. Zum Programm und den Anmeldemodalitäten bitte auf den „Weiterlesen“-Link klicken! Das Universitätsarchiv der Universität Bayreuth, in Verbindung mit der (künftigen) Forschungsstelle für Geistiges Eigentum, Gemeinfreiheit und Wettbewerbsrecht an der Universität Bayreuth und dem Archiv … Workshop-Programm online: Juristische Kollisionen bei der Archivnutzung? weiterlesen

Archivsoftware für Nutzerbeteiligung und Semantic Web (Einleitung zu Workshop 5): Offene Archive 2.2

von Karsten Kühnel Sehr geehrte Damen und Herren, verehrte Kolleginnen und Kollegen, die Erweiterung der archivarischen Produkte, der Findmittel, zu Web 2.0- oder Web 3.0-tauglichen Erzeugnissen bedarf entweder einer rasanten und umfassenden Technologisierung der Archivarinnen und Archivare – sowohl in Ausstattungs- als auch in mentaler Hinsicht – oder einer ebenso rasanten und umfassenden Adaptierung technisch umsetzbarer Metadatenmodelle in die von ihnen täglich benutzte Standardsoftware auf dem Niveau der Möglichkeiten moderner Technologie, deren Anwendung keine vertiefte Beschäftigung mit diesen Modellen von den Archivarinnen und Archivaren … Archivsoftware für Nutzerbeteiligung und Semantic Web (Einleitung zu Workshop 5): Offene Archive 2.2 weiterlesen

Karsten Kühnel, Web 2.0-taugliche Erschließungssoftware (Workshop 5): Offene Archive 2.2 (Rückblick 3)

Die Annahme, die der Planung für den Workshop „Web 2.0-taugliche Erschließungssoftware“ zugrunde lag, war, dass Web 2.0 in Archiven und Archiv 2.0 weiterhin vorwiegend auf Inselerscheinungen und kurzlebige Projekte beschränkt bleiben könnten, wenn nicht eine technische Infrastruktur geschaffen würde, die die Archive in der Breite befähigte, Archiv 2.0 zu werden. Eine marktfähige Standard-Erschließungssoftware mit Web 2.0- und Web 3.0-fähigen Komponenten zu konzipieren und dazu gehörige Anforderungen aus Herstellersicht zu bewerten, war die den eingeladenen Referent(inn)en gestellte Aufgabe. Zur Unterstützung waren in den vorangegangenen Monaten … Karsten Kühnel, Web 2.0-taugliche Erschließungssoftware (Workshop 5): Offene Archive 2.2 (Rückblick 3) weiterlesen

Moderne Archiverschließung – Offene Archive 2.2: Hinführung zum Thema von Workshop 5

Die Erweiterung der archivarischen Produkte auf dem Gebiet der Erschließung zu Web 2.0- oder Web 3.0-tauglichen Erzeugnissen bedarf entweder einer rasanten und umfassenden Technisierung der Archivarinnen und Archivare hinsichtlich ihrer diesbezüglichen  Kompetenzen oder einer ebenso rasanten und umfassenden Adaptierung technisch umsetzbarer Metadatenmodelle in Standardsoftware, deren Anwendung keine vertieften Kenntnisse dieser Modelle bei den Archivarinnen und Archivaren voraussetzt und die archivarischen Arbeitsprozesse nicht aufbläht. Da Ersteres keine Früchte in vertretbarem zeitlichen Rahmen verspricht, muss Letzteres die Strategie sein. Die Aufgabe der hier protagonistisch tätigen, dem … Moderne Archiverschließung – Offene Archive 2.2: Hinführung zum Thema von Workshop 5 weiterlesen

Workshop 5: Web 2.0-taugliche Erschließungssoftware – Vorschau: Offene Archive 2.2 (2)

Der Workshop geht von der These aus, dass die Anwendung moderner Web-Technologien (Web 2.0 und Web 3.0) sowie der Social Media im Archivwesen wesentlich davon abhängt, inwiefern entsprechende Funktionen in Standardarchivsoftware integriert sind. Nur dann sei mit einem Verlust des singulären Projektcharakters und mit einem standardmäßigen Einsatz der Technologien durch Archivarinnen und Archivare zu rechnen. Mit Web 2.0 (3.0)-Technologien sind softwarebasierte Funktionen gemeint, die geeignet sind, Nutzer und Archiv in gegenseitige Interaktions- und Partizipationsverhältnisse („Mitmacharchiv“) zu bringen. Dabei können sich diese Formen der Kommunikation … Workshop 5: Web 2.0-taugliche Erschließungssoftware – Vorschau: Offene Archive 2.2 (2) weiterlesen

Neues Online-Findbuch – auch als XML-Download!

Universitätsarchiv Bayreuth: Aktualisiertes Findbuch online! Mit derzeit 802 Verzeichnungseinheiten ist er der größte Bestand unseres noch jungen Archivs; von seiner Herkunft und seinem Inhalt gehört er zu den wichtigsten, weil in ihm alle Aktivitäten der Universität Spuren hinterlassen haben: “Archivbestand XV – Zentrale Universitätsverwaltung“. Von wenigen Ausnahmen abgesehen, beinhaltet er die Akten aus der Zeit von 1972 bis 1988. Jüngere Verwaltungsakten sind noch nicht archivreif und daher im Universitätsarchiv nicht zu finden. Studierenden- und Prüfungsakten laufen als separate Bestände. Eine weitere Neuerung wird mit … Neues Online-Findbuch – auch als XML-Download! weiterlesen

Web 2.0-taugliche Erschließungssoftware – Survey

(Umfrage zur Vorbereitung des Workshop 5 der Tagung “Offene Archive 2.2 – Social Media im deutschen Sprachraum und im internationalen Kontext”, Siegen, 3.-4.12.2015 – http://archive20.hypotheses.org/konferenz-2015) Im Rahmen der Vorbereitung des Workshop „Web 2.0-taugliche Erschließungssoftware“ auf der o.g. Konferenz soll diese Umfrage helfen, den Status quo und den Bedarf an softwaretechnischen Instrumenten in den einzelnen Archiven und bei den einzelnen Archivarinnen und Archivaren zu ermitteln. Die breitflächige Verfügbarkeit und leichte Bedienbarkeit solcher Instrumente kann als Voraussetzung für eine spürbare Anpassung von Inhalten und Strukturen archivischer … Web 2.0-taugliche Erschließungssoftware – Survey weiterlesen

Das Universitätsarchiv: ein akademisches Archeion für Janus und Cardea

Vortrag von Karsten Kühnel vor dem Universitätsforum Bayreuth (UFB) am 13. Mai 2015 Einleitung Der vermutlich eigenartig anmutende Titel des Vortrags – “ein akademisches Archeion für Janus und Cardea” – ist eine sehr komprimierende Metapher, die bei ihrer Entschlüsselung bereits viel über das Wesen von Archiven aussagen kann. Ich werde sie im Laufe des Vortrags auflösen. Archeion ist im Griechischen eigentlich nur das Amtsgebäude. Es kommt vom Verb ἄρχω, das ‚herrschen‘ bedeutet. Archive sind Herrschaftsinstrumente. Das ist ihr historisch ursprünglicher Zweck. Nicht von ἀρχαῖος … Das Universitätsarchiv: ein akademisches Archeion für Janus und Cardea weiterlesen

Nachnutzbarkeit deskriptiver Metadaten aus mandatsgebundener Archiverschließung (Abstract)

Der Vortrag wird am 25.11.2014 im Bundesarchiv Koblenz im Rahmen des vom deutschen APEx-Projektteam organisierten Kolloquiums “Access digital: Nutzen und vernetzen” gehalten werden (mehr Information: http://www.bundesarchiv.de/archivgut_online/laufende_projekte/apenet/projektpapiere/04318/index.html). Jede öffentliche Einrichtung wird bei ihrer Etablierung mit einem rechtlich bindenden Mandat versehen, das … Weiterlesen

Neue Findbücher im Universitätsarchiv Bayreuth

In den letzten beiden Wochen hat sich einiges im Universitätsarchiv Bayreuth getan. Dank der Tatkraft unserer studentischen Hilfskräfte beim Ordnen und Verzeichnen und dank der technischen Unterstützung durch die Archivschule Marburg bei vorübergehenden kleineren Schwierigkeiten bei der Konversion von Excel-Tabellen in ein nachnutzbares EAD-XML-Format konnten zwei neue Findbücher veröffentlicht und eines wesentlich erweitert werden. Auf diese Weise gelang es, kurzfristig etwa 1380 neue Findbuchdatensätze für die Online-Recherche bereitzustellen. Das Gros machen die Datensätze aus der Erschließung der Senatsprotokolle von 1975, dem Jahr des Vorlesungsbeginns an der Universität Bayreuth, bis 1988 aus. Diese Serie ist nun, nach Sitzungen geordnet, auf der Grundlage der Tagesordnungen und einer inhaltlichen Durchsicht aller Niederschriften erschlossen. „Der Tip“, eine Bayreuther Studentenzeitung von bemerkenswerter Kontinuität, erscheint seit November 1992 in meist wöchentlichem Turnus zur Vorlesungszeit. Dieses Zeitungsarchiv war dem Archiv von der Redaktion erst vor wenigen Wochen übergeben worden und ist bereits jetzt in einem eigenen Findbuch als Bestand SI 1 verzeichnet. “SI” bedeutet dabei die Bestandsgruppe “Studentische Initiativen”, die auf diese Weise begründet wurde. Bei dem wesentlich erweiterten Findbuch handelt es sich um den Bestand „Zentrale Universitätsverwaltung“, einen Kernbestand des Archivs. Um die Unterlagen so schnell als möglich zugänglich zu machen, was nicht zuletzt wegen der […]

Stellenangebot: Archivar/Archivarin am Universitätsarchiv Bayreuth

An der Universität Bayreuth ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Dauer von 12 Monaten eine Halbtagsstelle als Archivar(in) zu besetzen. Sie dient der Vorbereitung des Universitätsjubiläums im Jahr 2015 und der Erstellung einer für die breite Öffentlichkeit bestimmten Publikation. Die Aufgaben bestehen im Einzelnen aus: Mitarbeit an der Erstellung einer Jubiläumspublikation Auswertung der Literatur und des Archivguts der Universität gemäß den inhaltlichen Schwerpunkten der Publikationsgliederung Ggf. Mitwirkung bei der Erschließung einschlägiger Teilbestände Auswahl geeigneten historischen Bildmaterials Führen und Auswerten von Interviews mit Zeitzeugen Erstellen einer Chronik der Universität im für die geplante Veröffentlichung erforderlichen Umfang Zusammentragen der über die Universität Bayreuth vorhandenen Literatur und der von der Universität herausgegebenen Einzelveröffentlichungen und Periodika für eine in die Publikation zu übernehmende Bibliographie Sonstige die Publikation unterstützende Aufgaben Die Bewerber sollen nach Möglichkeit folgende Anforderungen erfüllen: Abgeschlossenes Studium der Geschichte oder einer Nachbardisziplin und Erfahrung in Archivarbeit, alternativ: abgeschlossene Archivarausbildung (Bachelor, Diplom) Fähigkeit zu organisierter und wirtschaftlicher Arbeitsweise und zu Teamarbeit Sicherheit in der Orthographie sowie Gewandtheit in einem allgemein verständlichen und ansprechenden Schreibstil Vertrautheit mit moderner Kommunikationstechnologie und büroüblicher Software Interesse an Archivarbeit   Der Arbeitsplatz befindet sich im Universitätsarchiv. Die Vergütung erfolgt je nach Qualifikation bis maximal E 9 TV-L. Schwerbehinderte […]

Karsten Kühnel: “Partizipation durch Standardisierung? Erschließung vor dem Hintergrund fortgeschrittener Nutzeremanzipation”

    Folien: Partizipation durch Standardisierung? Erschließung vor dem Hintergrund fortgeschrittener Nutzeremanzipation from Karsten Kühnel   Einleitung: Forscher suchen nach Inhalten Als ich vor ein paar Jahren begann, eine virtuelle provenienzmäßige Beständebereinigung in einem nach Pertinenzen geordneten Archiv vorzunehmen und … Continue reading

„The Third Order of Order“ – Relationale Erschließung und Indizierung als Chance für die Defragmentierung von Kontexten und Überlieferung

Vortrag auf der internationalen Datenbanktagung – Conference on Digitization – der Archive von NS-Gedenkstätten, Dachau 23.-25. Oktober 2013 „In the third order of order, knowledge doesn’t have a shape. There are just too many […] ways to make sense of … Continue reading

Visualising the Multiplicity of Relationships: Changing Nature of Archival Description in a World of Digital Representations

Referat auf der Sektionskonferenz der Hochschularchive und Archive wissenschaftlicher Institutionen ICA-SUV, Barbados, 26.-29.6.2013, Karsten Kühnel Dear Ladies and Gentlemen, “By attempting to define, to categorise, pin down, and represent records and their contexts of creation, management, and use, descriptive standards … Continue reading

Jahreskonferenz der Universitätsarchivare und Archivare wissenschaftlicher Institutionen (SUV) im Internationalen Archivrat in Barbados

(Tagungsgebäude) Das West Indies Federal Archives Centre und die University of the West Indies auf dem Cave Hill Campus in Bridgetown/Barbados waren die diesjährigen Gastgeber der Jahreskonferenz der Sektion der Universitätsarchivare und Archivare wissenschaftlicher Institutionen im Internationalen Archivrat (ICA SUV). … Weiterlesen

Ein Dokumentationsprofil für ein Universitätsarchiv – Teil 3: Abstract and Summary

(Entwurfsfassung ) „Hochschularchive sind wesentlich mehr als nur Materialsammlungen für die Öffentlichkeitsarbeit ihrer Träger. Sie leisten einen unverzichtbaren Beitrag zur Bildung der von einer zivilisierten Gesellschaft benötigten historischen Überlieferung.“ So beginnt die Einleitung zum 2009 von einem Autorenteam vorgelegten und … Weiterlesen