Planet History

Author Archive for Kerstin Küster

Neues aus der kunsthistorischen Forschung

Die Bilder des Holocausts im Atlas und Œuvre Gerhard Richters MIGUEL MESQUITA DUARTE analysiert in seinem jüngsten Aufsatz  „(Dis)Figuration of Memory In, Around, and Beyond Gerhard Richter’s Atlas: Between Photography, Abstraction, and the Mnemonic Construction“ die Bedeutung der Dokumentarfotografien des Holocausts in Gerhard Richters Atlas und erläutert daran das vierteilige Werkgruppe „Birkenau (937/1-4)“ von 2014.  Der 30seitige Aufsatz erschien am 10. Oktober 2018 im renommierten RIHA Journal und ist für Interessierte frei zugänglich: https://www.riha-journal.org/articles/2018/0200-mesquita-duarte Gerhard Richter „BIRKENAU (937a)“ im Dresdner Albertinum | (c) Gerhard […]

Sammeln, schützen, restaurieren. Erster Europäischer Tag der Restaurierung

Staatliche Kunstsammlungen Dresden geben exklusive Einblicke Im Rahmen des Europäischen Kulturerbejahres findet am Sonntag, den 14. Oktober 2018 zum ersten Mal der Europäische Tag der Restaurierung statt. Auch wir in den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (SKD) beteiligen uns mit einem vielfältigen Programm an unseren Museumsstandorten in Dresden und Leipzig an dieser Initiative. So besteht die Möglichkeit, unseren Restauratoren in den Sammlungen des Albertinum, des Residenzschlosses und der Galerie Alte Meister sowie im GRASSI Museum für Völkerkunde in Leipzig über die Schulter zu schauen und sich … Sammeln, schützen, restaurieren. Erster Europäischer Tag der Restaurierung weiterlesen

Das ist ein bisschen wie Fechten auf der Leinwand – Gerhard Richters Abstrakte Bilder

Dietmar Elger, Leiter des Gerhard Richter Archiv,  erzählt im Interview über die Abstrakten Bilder von Gerhard Richter, die ab Samstag im Museum Barberini zu sehen sein werden: über Bilder die lange nicht öffentlich ausgestellt gewesen sind und „Bilder, von denen wir gar nicht gehofft hatten, dass wir sie bekommen würden“ und ganz charmant über das „Fechten auf der Leinwand“. Dietmar Elger im Interview mit Mathias Richter, Märkische Allgemeine, 25.6.2018              

Das Kunstmagazin art mit Sonderdrucken von Gerhard Richter

Am 30.6.2018 eröffnet das Museum Barberini in Potsdam die Einzelausstellung Gerhard Richter. Abstraktion. Die Ausstellung zeichnet die Genese der abstrakten Bilder von Gerhard Richter von Ihren Anfängen bis hin zu den jüngsten Werken nach. Die opulente Schau entstand in enger Zusammenarbeit mit dem Künstler, dem Museum Barberini und dem Gerhard Richter Archiv der Staatliche Kunstsammlungen Dresden Anlässlich der Eröffnung der Ausstellung erscheint die aktuelle Ausgabe des Kunstmagazin art mit drei exklusiven Sonderdrucken von Gerhard Richter.   Ausstellung: Gerhard Richter. Abstraktion Museum Barberini, Potsdam 30. … Das Kunstmagazin art mit Sonderdrucken von Gerhard Richter weiterlesen

Ein Foucaultsches Pendel für Münster

Am Sonnabend, den 16.6.2018, hat Gerhard Richter sein Foucaultschen Pendel der Stadt Münster feierlich übergeben. Es gehört neben dem Südquerhausfenster im Kölner Dom und der Duisburger U-Bahn-Stadion König Heinrich Platz zu den Werken Gerhard Richters im öffentlichen Raum. Auf Vermittlung von Kasper König ist die Stadt Münster nun nicht nur um eine Attraktion reicher, sondern für den Künstler hat sich mit der Arbeit „Zwei graue Doppelspiegel und ein Pendel“ ein langehegter Traum verwirklicht.

Gerhard Richter Selbstbildnisse 1993

1993, vor inzwischen 25 Jahren, erschien im Frankfurter Insel Verlag die erste Ausgabe der von Hans Ulrich Obrist herausgegebenen Schriften und Interviews von Gerhard Richter. Die Publikation mit dem Titel Gerhard Richter. Text, wurde von einer Vorzugsausgabe in einer Auflage von einhundert Exemplaren begleitet, die jeweils eine im Buch eingebundene kleinformatige Originalzeichnung des Künstlers enthielten. Damit ergänzten die gezeichneten Selbstdarstellungen die schriftlichen Selbstauskünfte. Zusätzlich entstanden damals 94 weitere Bleistiftzeichnungen, die für das Buch keine Verwendung fanden. Diese Blätter befinden sich in Privatbesitz und werden … Gerhard Richter Selbstbildnisse 1993 weiterlesen

Konferenz befragt den Künstler Gerhard Richter und sein Werk – Basel, 17. und 18. Mai 2018

Seit mehr als fünf Jahrzehnten erkundet Gerhard Richter das Medium der Malerei. Entlang der Leitfrage nach ihren Potentialen und Grenzen untersucht Gerhard Richter bildnerische Paradigmen im Kontext zeitgenössischer Kunst. Dabei sind Tradition und historische Kategorien der Malerei stets präsent und werden immer wieder auf den Prüfstand gestellt. Beispielhaft für die Beschäftigung mit der Geschichte der Malerei ist die Gruppe von Gemälden „Verkündigung nach Tizian“ (1973) in der Sammlung des Kunstmuseum Basel. Angeregt durch eine Kooperation zwischen eikones – Zentrum für die Theorie und Geschichte […]

Gerhard Richter erhält Auszeichnung für sein Lebenswerk

Am 8. Juni 2018 erhält Gerhard Richter den Europäischen Kulturpreis TAURUS in der Dresdner Frauenkirche für sein Lebenswerk überreicht. Zu den Preisträgerinnen und Preisträgern gehören dieses Jahr unter anderen Nana Mouskouri, Jan Vogler sowie Fürst Albert II. von Monaco und die Deutsche Meeresstiftung. Der Europäische Kulturpreis TAURUS wird seit 2012 vergeben und ehrt  Künstler, Kulturschaffende, Institutionen und Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Medien und Umwelt. Der Preis wird in diesem Jahr erstmalig in Kooperation zwischen dem Europäischen Kulturforum und der Stiftung Frauenkirche Dresden vergeben und […]

Gerhard Richter. Abstraktion / 6. Symposium des Museum Barberini, Potsdam, 5.3.2018

Das Symposium bereitet die Ausstellung „Gerhard Richter. Abstraktion“, die vom 30. Juni bis 21. Oktober 2018 im Potsdamer Museum Barberini zu sehen sein wird, vor. Angeregt durch eine Neuerwerbung des Museums Barberini durchmisst sie Richters Werk von den 1960er Jahren bis heute und widmet sich dem Verhältnis und den Bedeutungen von Abstraktion und Gegenstand, von Photographie und Farbmaterial, von Übermalung und Freilegung. Diese Themen behandeln auch die Vorträge des Symposiums, die zugleich auch Grundlage für die Beiträge im Katalog zur Ausstellung sind. Die Konferenz […]

Mit Baselitz, Kiefer, Rauch und Richter eintauchen in die zeitgenössische Kunst

In diesem Frühjahr führt das Kunsthaus Müller organisiert durch die regioVHS Ganderkesee-Hude mit Vorträgen über die vier etablierten deutschen Künstlern – Georg Baselitz, Anselm Kiefer, Neo Rauch und Gerhard Richter – in die zeitgenössische Malerei ein. Mit diesem Malerquartett führt die regioVHS seine Webinar-Reihe fort. Bei einem Webinar wird ein vor Ort gehaltener Vortrag gleichzeitig in anderen Volkshochschulen übertragen. Im Anschluss des Vortrags besteht auch für externe Zuhörer die Möglichkeit, mit den Referenten per Chat in den Dialog zu treten. Am 6. März referiert […]

rbb Fernsehen zeigt am 17.12.2017 „Gerhard Richter. Painting“

23:15 Gerhard Richter – Painting (100 Min.) (HDTV, UT) Dokumentarfilm von: Corinna Belz (Erstsendung: 17.04.13/ARTE) Gerhard Richter gehört seit nahezu fünf Jahrzehnten zu den international bedeutendsten Künstlern. Der Filmemacherin Corinna Belz öffnete der medienscheue Maler sein Atelier, wo er im Sommer 2009 an einer Serie großer abstrakter Bilder arbeitete. Gerhard Richter Painting gewährt einmalige Einblicke in die Entstehung dieser Bilder und die Arbeit des Künstlers. Wir sehen, wie Richter malt, wie er seine Bilder betrachtet und beurteilt, wie er überlegt, abwartet, verwirft, überarbeitet, manchmal auch […]

„Tante Marianne“ und „Onkel Rudi“. Gerhard Richters künstlerische Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus

Einladung zum Kunstgespräch am 7. November 2017 um 16:30 Uhr im Albertinum / Hermann Glöckner Raum Gerhard Richter setzt sich seit 1963 mit der deutschen Geschichte und insbesondere mit dem Nationalsozialismus auseinander. Von frühen fotorealistischen Porträts, wie „Tante Marianne (87)“ und „Onkel Rudi (85)“ von 1965, bis hin zu seiner monumentalen Glasinstallation „Schwarz-Rot-Gold (865)“ 1999 für den Berliner Reichstag sowie dem vierteiligen Gemäldezyklus „BIRKENAU (937/1-4)“ von 2014 zieht sich die deutsche Geschichte im Nationalsozialismus durch das Gesamtwerk des Künstlers. Das Kunstgespräch soll aber nicht […]

Kunst für Augen und Ohren. Gerhard Richter und das Ensemble Musikfabrik

Eine lesende junge Frau auf dem Cover eines Romans oder eine verschwommene Landschaft auf einer CD oder LP Hülle können die Intention von Literatur oder Musik widerspiegeln. Zugleich ziehen jene stillen und rätselhaften Abbildungen den durch die Regale und das Internet schlendernden Betrachter in ihren Bann. Nur wenigen von ihnen wird auf den ersten Blick auffallen, dass es sich bei den Coverabbildungen um Reproduktionen von Gemälden Gerhard Richters handelt. Zunehmend findet das umfang- und motivreiche Werk des Kölner Künstlers Eingang in die Alltagskultur. Bernhard Schlink […]

„Civilian“ von Louise Lawler

Einladung zum Bildgespräch im Rahmen der Museumsnacht 2017 Louise Lawlers (* 1947) fotografisches Werk widmet sich der Rezeption der Kunst ihrer Zeitgenossen. Die Amerikanerin fotografiert Gemälde und Skulpturen in öffentlichen und privaten Räumen und dokumentiert, wie sich dessen „Aura“ durch die unterschiedlichen Inszenierungen gravierend verändert. Lawlers Fotografien geben Einblick in die Welt der Museen und die der Kunstsammler. „Civilian“ von Louise Lawler ist eine Hommage an das fotorealistische Werk von Gerhard Richter „Schädel (548-1)“ aus dem Jahr 1983. Ganz nebenbei erhalten Sie auch eine […]

Gedenkstätte Großschweidnitz erhält Foto des Bildes „Tante Marianne (87)“ von Gerhard Richter

Neue Opferdatenbank der Gedenkstätte Großschweidnitz Während des Zweiten Weltkriegs wurden tausende Psychiatriepatienten der ehemaligen Heil- und Pflegeanstalt Großschweidnitz Opfer der nationalsozialistischen Tötungsverbrechen. Im Rahmen eines Forschungsprojektes wurden alle Patientenakten gesichtet, ausgewertet und die Namen der Patienten in der Datenbank erfasst. Damit soll an die Schicksale der Opfer erinnert werden. Staatsministerin Barbara Klepsch und Projektleiterin Maria Fiebrandt stellen heute in der Gedenkstätte Großschweidnitz die Opferdatenbank und die im Zuge des Projektes gewonnenen neuen Erkenntnisse zum NS-Krankenmord vor. Das Projekt wurde vom Sächsischen Staatsministerium für Soziales […]

Mike Karstens: Konzeption – Produktion – Edition. Beispiele aus der Zusammenarbeit mit Gerhard Richter

Der Münsteraner Drucker, Editeur und Galerist Mike Karstens arbeitet seit fast 30 Jahren mit internationalen Künstlern zusammen. In dieser Zeit entstand eine Vielzahl an Editionen und Portfolios in allen möglichen druckgrafischen Techniken. Der Schwerpunkt des Vortrages liegt auf Projekten, die mit Gerhard Richter entstanden sind, u.a. die monumentale Wandarbeit STRONTIUM für das De Young -Museum in San Francisco und die Entwurfsarbeiten zum Kölner Domfenster. Ein Vortrag im Rahmen der Sonderausstellung „Gerhard Richter. Die Editionen“ im Folkwang Museum Essen (7.4.2017 – 30.7.2017). Do., 22. Juni […]

Vortrag über die neuen und neuesten Bilder Gerhard Richters

Gerhard Richter hatte 2009 seine letzten großformatigen Bilder in Öl auf Leinwand gemalt, bevor er sich mit den Hinterglasarbeiten, den computergenerierten STRIPS und Glasscheiben-Objekten anderen Bildverfahren zuwandte. Erst ab Dezember 2014 nach den vier abstrakten Birkenau-Bildern entstanden wieder neue Malereien auf Leinwand. Die seitdem entstandenen Abstrakten Bilder unterscheiden sich auffällig von den zuvor entstandenen zurückhaltenden, zart modulierten Werken. Die im Albertinum vorgestellten 31 Bilder beeindrucken hingegen durch ihre leuchtende und kleinteilige Vielfarbigkeit. Der Vortrag geht der mehr als 30jährigen Vorgeschichte dieser neuen Abstrakten Bilder nach […]

Sichtbarkeiten des Archivs

Ein Studientag anlässlich der Einrichtung des Archiv Peter Roehr im MMK Museum für Moderne Kunst Frankfurt am Main Wie können Archivbestände sichtbar gemacht werden? Aus unterschiedlichen Perspektiven wird das spezifische Potenzial diskutiert, das Archivmaterialien in Museen und Ausstellungen entfalten können. Als Exponate ermöglichen sie andere mediale und historische Zugänge zu künstlerischen Reflexionen und Diskursen, zu Ausstellungs- und Sammlungsgeschichten und sind mehr als ein bloßer Dokumentationsgegenstand. Zudem ermöglicht die Digitalisierung eine breite Zugänglichkeit für den wissenschaftlichen Umgang mit den Forschungsmaterialien. Anlass für den Studientag ist […]

Gerhard Richter. Neue Bilder – Längere Öffnungszeiten im Museum Ludwig

Am Wochenende erwartet das Museum Ludwig in Köln den oder die 100.000 Besucher*in der Ausstellung „Gerhard Richter. Neue Bilder“. Aufgrund des großen Interesses hat das Museum vom 25.4. bis einschließlich 1.5.2017 die Öffnungszeiten bis 21 Uhr verlängert und bietet an diesen Wochenende noch acht Führungen durch die Gerhard Richter Ausstellung an. Ab dem 20. Mai 2017 sind Richters neuen Abstrakte Bilder im Dresdner Albertinum zu sehen.  

Neukonzeption der Gerhard Richter Räume im Albertinum

Zum 20. Jahrestag der Deutsch-Tschechischen Erklärung präsentiert die Nationalgalerie Prag die erste Einzelausstellung Gerhard Richters in Tschechien. Vom 26. April bis 3. September 2017 werden mehr als fünfzig Bilder des Kölner Künstlers gezeigt. Die Ausstellung ermöglicht einen Blick in das Werk Richters von den frühen realistischen Werken nach Fotografien bis hin zu seinen neuesten Abstrakten Bildern. Zugleich erlaubt sie einen Blick auf die letzten sechzig Jahre deutsche Geschichte. Die Schau ist eine Kooperation der Prager Nationalgalerie mit der Deutschen Botschaft sowie dem Goethe-Institut Prag, zugleich Teil des Deutsch-Tschechischen Kulturfrühlings 2017 und eines […]

„Gerhard Richter. Neue Bilder“ von Köln nach Dresden und zurück

Das Museum Ludwig in Köln und die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden initiieren anlässlich der Ausstellung „Gerhard Richter. Neue Bilder“ einen Instagram Takeover. Während zur Zeit das Kölner Museum den Kanal der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden mit Impressionen rund um die am 9. Februar 2017 eröffnete Kölner Ausstellung „Gerhard Richter. Neue Bilder“ füllt, übernehmen im Mai wiederum die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden für eine Woche den Kanal des Museum Ludwig. In Dresden werden die neuen Bilder vom 20. Mai 2017 an im Albertinum zu sehen sein.

Vortrag: Unbegreifbar? Undarstellbar? Das Birkenau-Bild von Gerhard Richter

Der Vortrag von Dr. Julian Heynen beschäftigt sich sympathisierend-kritisch mit diesem neueren Bild des Künstlers und der Frage nach der Undarstellbarkeit der Shoa. Hat Richter einen glaubwürdigen Weg gefunden, sich mit seinen malerischen Mitteln diesem Thema zu nähern oder ist er (vielleicht notwendig) daran gescheitert? Und was ist der Stand der Debatte um die Darstellbarkeit der Nazi-Verbrechen, vor deren Hintergrund Richter sein Bild malte? Julian Heynen, Kurator und Autor, war unter anderem Ausstellungsleiter der Kunstmuseen Krefeld und künstlerischer Leiter der Kunstsammlung NRW in Düsseldorf. […]

Gerhard Richter Archiv 2017-01-31 18:35:22

                  Kunstgespräche und Führungen im Rahmen der Kabinettausstellung: Dienstag, 7. Februar 2017, 17:00 Uhr Benjamin Katz und Gerhard Richter. Porträts einer Künstlerfreundschaft Albertinum | Treff: Lichhof/Kasse | Museumsticket Mittwoch, 1. März 2017, 17:00 Uhr Benjamin Katz und Gerhard Richter: Fotografie und Malerei Albertinum | Treff Lichthof/Kasse | Museumsticket Dienstag, 11. April 2017, 17:00 Uhr Benjamin Katz und Gerhard Richter. Porträts einer Künstlerfreundschaft Albertinum | Treff: Lichhof/Kasse | Museumsticket Sonnabend, 20. Mai 2017, 11 Uhr Benjamin Katz […]

Richter hoch drei

3 Tage x 18 Werke = 1.500 Medienberichte Zwischen dem 15. und 17. November 2016 wurden bei den Auktionshäusern Christie’s, Sotheby’s und Phillips 18 Werke von Gerhard Richter versteigert. Aufgrund der hohen Verkaufssummen und der spektakulären Menge an Richter-Werken wird weltweit darüber berichtet. Mittlerweile können mehr als 1.500 Medienberichte zu diesen drei Tagen bei uns im Archiv eingesehen werden.

Putzen gegen das Vergessen – Dresdner Stolpersteine 2016

Auch dieses Jahr wollen wir an die Opfer von Rassismus und Fremdenfeindlichkeit erinnern. Am Mittwoch, den 9. November 2016, findet anlässlich des Gedenkens an die Novemberpogrome 1938 zwischen 15 Uhr und 19:30 Uhr die Mahnwache an den Dresdner Stolpersteinen statt. Die Mahnwache wird vom „Verein Stolpersteine für Dresden e.V.“ organisiert. Damit wendet sich der Verein gegen jeglichen Form von Rassismus und Antisemitismus.  Im November 2012 wurde auf Initiative von Peter Hess ein Stolperstein für Marianne Schönfelder in Dresden verlegt. In der heutigen Köpkestraße 1 unmittelbar neben […]

Von Gummibären und essbarem Papier. Fluch und Segen im Archiv

Wir schreiben das Jahr 1965. Die Generation um Polke, Palermo und Richter stellen ihre Kunst in den Räumen der jungen Galeristen wie René Block und Konrad Fischer aus. Doch neben der Ausstellung der Werke selbst, spielt die Inszenierung derselben von der Einladungskarte, der oft an ein Happening erinnernden Eröffnung und der inszenierten Künstlerinterviews eine ebenso wichtige Rolle. Es gilt Aufmerksamkeit zu erwecken, die Galeriebesucher zu überraschen und sie in die Ausstellung zu integrieren. Was liegt da näher, als den Betrachter zu verköstigen. Und am besten gibt man […]

“Gerhard Richter Painting” noch bis 3. August 2016 in der WDR Mediathek

Corinna Belz besuchte Gerhard Richter 2009 mit der Kamera im Atelier und hielt die Entstehung zweier großformatiger Abstrakter Bilder fest. Entstanden ist ein beinah stummes Portrait des Künstlers, der an seinen Bildern ebenso zweifelt wie an der Kraft des gesprochenen Wordes: „Über Malerei zu reden ist ja nicht nur sehr schwierig, sondern vielleicht sogar sinnlos, weil man immer nur das in Worte fassen kann, was in Worte zu fassen geht, was mit der Sprache möglich ist und damit ha ja eigentlich Malerei nichts zu tun.“ […]

Marian Goodmans Gespür für Kunst

Die Galeristin Marian Goodman wird dieses Jahr mit dem Leo Award ausgezeichnet. Der Leo Award, benannt nach dem einflussreichen amerikanischen Kunstsammler und Kunsthändler Leo Castelli (1907-1999), wird einmal im Jahr an Personen vergeben, die mit ihrer Arbeit für die zeitgenössischer Kunst sowie die Etablierung von Künstler in der internationalen Kunstwelt Herausragendes geleistet haben. Der Leo Award wird am 26. Oktober 2016 anlässlich der jährlich stattfindenden Independent Curators International (ICI) Benefizauktion in New York verliehen. Marian Goodman ist die erste Galeristin, die diesen Preis erhält. […]