Planet History

Author Archive for PD Dr. Andreas Rutz

Die Abstracts zur Tagung „Die Stadt und die Anderen“

Die letzte Sektion der Tagung behandelt Texte, die gemeinhin als literarisch bzw. philosophisch bezeichnet werden, mit Blick auf die Frage nach städtischen Identitäts- und Alteritätskonstruktionen aber auch interessante historische Quellen darstellen. Nicht zuletzt fordern sie dazu heraus, die gängigen disziplinären Grenzen zwischen Geschichts- und Literaturwissenschaft sowie Philosophie zu hinterfragen. Das Panel ist dementsprechend interdisziplinär zusammengesetzt. Mehr »

Die Abstracts zur Tagung „Die Stadt und die Anderen“

Im Anschluss an den öffentlichen Abendvortrag am Tag zuvor befasst sich die Vormittagssektion am zweiten Tagungstag mit Hermann Weinsberg und den Anderen. Dabei werden zum einen Fremdheitserfahrungen im Krieg sowie die Wahrnehmung auswärtiger Ereignisse und Nachrichten diskutiert und zum anderen Fremdes und Eigenes in der Sprache des Chronisten analysiert. Die Referentinnen und Referenten: PD Dr. Mehr »

Die Abstracts zur Tagung „Die Stadt und die Anderen“

Die zweite Tagungssektion führt die Diskussion um Identität und Alterität anhand von Beispielen aus Italien, der Schweiz und Deutschland fort. Es geht um die Wahrnehmung von Sklavinnen in der spätmittelalterlichen Toskana, die mediale Vermittlung von Fremdheitserfahrungen in Berner Bilderchroniken des 15. und 16. Jahrhunderts, Identifikation und Abgrenzung in Selbstzeugnissen von Nürnberger Studenten im Oberitalien des Mehr »

Die Abstracts zur Tagung „Die Stadt und die Anderen“

Der öffentliche Abendvortrag der Tagung ist Hermann Weinsberg gewidmet, dessen 500. Geburtstag in diesem Jahr den Impuls zur Veranstaltung der Tagung und zu deren inhaltlicher Ausrichtung gegeben hat. Referent des Abends ist der Germanist PD Dr. Peter Glasner, Studienrat im Hochschuldienst am Institut für Germanistik, Vergleichende Literatur- und Kulturwissenschaft der Universität Bonn. Zu Glasners Forschungsschwerpunkten Mehr »

Die Abstracts zur Tagung „Die Stadt und die Anderen“

Die erste Sektion der Tagung befasst sich mit Alteritätskonstruktionen in Familienbüchern, wobei mit Körpergeschichte, Disability Studies und Geschlechtergeschichte an aktuelle Diskussionen der Mediävistik und der Frühneuzeitforschung angeschlossen wird. Die beiden Referenten der Sektion, Dr. Bianca Frohne, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Historischen Seminar der Universität Kiel, und Dr. Marco Tomaszewski, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte Mehr »

Die Abstracts zur Tagung „Die Stadt und die Anderen“

In den kommenden Wochen werden an dieser Stelle die Abstracts zur Tagung „Die Stadt und die Anderen. Wahrnehmung und Erfahrung von Fremdheit in Selbstzeugnissen und Chroniken des Spätmittelalters und der Frühen Neuzeit“ (Bonn, 24.–25. Sept. 2018) veröffentlicht. Eröffnet wird die Tagung von PD Dr. Andreas Rutz (Mo., 24.09.2018, 9.30–10.00 Uhr), Forschungsstipendiat der Gerda Henkel Stiftung Mehr »

Alle Infos zur Tagung „Die Stadt und die Anderen“ jetzt im Flyer!

Der Flyer zur Tagung „Die Stadt und die Anderen. Wahrnehmung und Erfahrung von Fremdheit in Selbstzeugnissen und Chroniken des Spätmittelalters und der Frühen Neuzeit“  am 24. und 25. September 2018 in Bonn steht zum Download bereit. Sie können ihn gerne per Mail oder auf anderen Wegen verbreiten! Mitglieder des Vereins für geschichtliche Landeskunde der Rheinlande Mehr »

Auswandererforschung im Nationalsozialismus

Die sogenannten Auslandsdeutschen, Nachfahren von teilweise vor Jahrhunderten insbesondere nach Südosteuropa sowie Nord- und Südamerika ausgewanderten Menschen, spielten in der NS-Ideologie und Propaganda eine wichtige Rolle. Sie galten als kultureller Vorposten des ‚Deutschtums im Ausland‘ und wurden dementsprechend für die politischen Zwecke des Regimes instrumentalisiert. Der Auswandererforschung kam in diesem Zusammenhang die Aufgabe zu, Personen Mehr »

Die Stadt und die Anderen

Herbsttagung der Abteilung für Geschichte der Frühen Neuzeit und Rheinische Landesgeschichte des Instituts für Geschichtswissenschaft der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn in Verbindung mit dem Verein für geschichtliche Landeskunde der Rheinlande. 24.–25. September 2018 Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn Universitätsforum, Heuss-Allee 18–24, 53113 Bonn Städte waren und sind Orte der Begegnung mit Fremden, ob sie nun aus Nachbarregionen oder Mehr »

Die Stadt und die Anderen

Herbsttagung der Abteilung für Geschichte der Frühen Neuzeit und Rheinische Landesgeschichte des Instituts für Geschichtswissenschaft der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn in Verbindung mit dem Verein für geschichtliche Landeskunde der Rheinlande. 24.–25. September 2018 Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn Universitätsforum, Heuss-Allee 18–24, 53113 Bonn Städte waren und sind Orte der Begegnung mit Fremden, ob sie nun aus Nachbarregionen oder Mehr »