Planet History

Berliner Archive

Archiv für alternatives Schrifttum in Duisburg bedroht

Das Archiv für alternatives Schrifttum in Duisburg (afas) ist massiv bedroht. Da dieser Vorgang und das große politische und mediale Echo auch für Berliner Archive wichtig und interessant ist, sei an dieser Stelle kurz darüber berichtet. Das afas, gegründet 1986, ist mittlerweile das größte Freie Archiv für Materialien der Neuen Sozialen Bewegungen. Nach jahrelangem Kampf … Archiv für alternatives Schrifttum in Duisburg bedroht weiterlesen

Der Beitrag Archiv für alternatives Schrifttum in Duisburg bedroht erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.

digiS-Umfrage: Bestands- und Bedarfserhebung 2018

Die Servicestelle Digitalisierung digis führt derzeit gemeinsam mit der HTW eine Umfrage durch, um einen Überblick zum aktuellen Stand genutzter Erschließungslösungen, vorhandener Online-Präsentationen digital(isiert)er Objekte und entsprechender Bedarfe in Berliner Kulturerbeeinrichtungen zu bekommen und so in Zukunft besser fördern zu können. Sie bittet daher die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Berliner Museen und Archive um ihre Unterstützung, … digiS-Umfrage: Bestands- und Bedarfserhebung 2018 weiterlesen

Der Beitrag digiS-Umfrage: Bestands- und Bedarfserhebung 2018 erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.

Großes Interesse am 2. Berliner Landesarchivtag

Über mangelndes Interesse konnte der zweite Berliner Landesarchivtag, der am 20. November 2018 in der Akademie der Künste stattfand, wahrlich nicht klagen. Über 260 Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren der Einladung des Vorstands des VdA-Landesverbands Berlin gefolgt. Das Thema “Analog zur Wirklichkeit – Mediale Quellen in Archiven” zog dabei nicht nur Kolleginnen und Kollegen aus Berlin … Großes Interesse am 2. Berliner Landesarchivtag weiterlesen

Der Beitrag Großes Interesse am 2. Berliner Landesarchivtag erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.

Berliner Archivrundschau 2018 Heft 2 erschienen

Gerade erschienen und noch ganz druckfrisch: Die aktuelle Ausgabe der “Berliner Archivrundschau”, das zweite Heft dieses Jahres, ist da. Hauptthema sind Geschichten und Dokumente aus Berliner Archiven zum Jahr 1968. Des weiteren gibt es u. a.  eine Vorschau auf den 2. Berliner Landesarchivtag, ein Gespräch mit Wiebke Winkler, der Leiterin des Grünen Gedächtnisses, und Nachrichten … Berliner Archivrundschau 2018 Heft 2 erschienen weiterlesen

Der Beitrag Berliner Archivrundschau 2018 Heft 2 erschienen erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.

Neuerscheinung: Erfahrungen mit Oral History

Interviews mit Zeitzeuginnen und Zeitzeugen sind in Archiven politischer Parteien und sozialer Bewegungen nicht ungewöhnlich. Als archivische Quellengattung werden sie allerdings kaum genutzt. Nicht selten führen Historikerinnen und Historiker, die Ökologiearchive nutzen, im Rahmen ihrer Forschungen ebenfalls Interviews. Vor diesem Hintergrund hatte das Archiv Grünes Gedächtnis zusammen mit dem IEAN zu einem interdisziplinären Oral History … Neuerscheinung: Erfahrungen mit Oral History weiterlesen

Der Beitrag Neuerscheinung: Erfahrungen mit Oral History erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.

Wahlen für den Vorstand des Landesverbands

Bei der Mitgliederversammlung des Landesverbands Berlin im VdA am 20. November 2018 um 16.15 Uhr in der Akademie der Künste wird ein neuer Vorstand gewählt. Die zehn Kandiatinnen und Kandidaten stellen sich hier kurz vor. Matthias Buchholz Geboren 1971 in Magdeburg. 1991 bis 1996 Studium der Archivwissenschaft und Geschichte in Berlin. Bis 2000 Archivberatungsstelle Rheinland, … Wahlen für den Vorstand des Landesverbands weiterlesen

Der Beitrag Wahlen für den Vorstand des Landesverbands erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.

Weiterbildung „Archive im Informationszeitalter” beginnt wieder im Januar 2019

Am 24. Januar 2019 wird das gemeinsam von der Fachhochschule Potsdam und der Freien Universität Berlin veranstaltete Weiterbildungsprogramm “Archive im Informationszeitalter” fortgesetzt. Der Kurs richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Archiven und verwandten Einrichtungen. In insgesamt zehn Modulen vermitteln Lehrende der beteiligten Hochschulen sowie ausgewiesene Expertinnen und Experten aus der beruflichen Praxis aktuelles Fachwissen und … Weiterbildung „Archive im Informationszeitalter” beginnt wieder im Januar 2019 weiterlesen

Der Beitrag Weiterbildung „Archive im Informationszeitalter” beginnt wieder im Januar 2019 erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.

“Macht das Tor auf!” – Ausstellung im Landesarchiv

Vom 18.10.2018 bis 29.03.2019 zeigt das Landesarchiv Berlin unter dem Titel “Macht das Tor auf!” eine Ausstellung mit Photographien, auf denen das Brandenburger Tor im Mittelpunkt der Betrachtung steht. Zu sehen sind dabei “Streifzüge durch die Fotogeschichte des wohl bedeutendsten Wahrzeichens der Stadt”, wie es in der Ankündigung heißt. Die Ausstellungseröffnung findet am 18.10.2018, um … “Macht das Tor auf!” – Ausstellung im Landesarchiv weiterlesen

Der Beitrag “Macht das Tor auf!” – Ausstellung im Landesarchiv erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.

Flucht im Ballon – Dokumente zu einem aktuellen Kinofilm

Aktuell läuft in den Kinos mit Ballon ein sehenswerter Film über die spektakuläre Flucht von zwei Familien aus der DDR mittels eines Ballons.  Der Film beruht auf tatsächlichen Vorgängen aus dem Jahr 1979. Auf der Internet-Seite des Bundesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR werden aktuell dazu die Hintergründe in einer lesenswerten Darstellung auf … Flucht im Ballon – Dokumente zu einem aktuellen Kinofilm weiterlesen

Der Beitrag Flucht im Ballon – Dokumente zu einem aktuellen Kinofilm erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.

Ausstellung zur Geschichte des Schlosspark Theaters im Steglitz-Museum

Eine gut kuratierte Ausstellung im Steglitz-Museum wirft einen interessanten Blick auf die Theatergeschichte  im Berliner Südwesten. Seit bald hundert Jahren  gibt es am Ende der dortigen Schloßstraße das Schlosspark Theater.  Und bereits am 24. Juni 1840 war nicht weit entfernt an der neu gebauten Eisenbahnstrecke nach Potsdam  das „Concessionierte Theater“ eröffnet worden, um der neuen … Ausstellung zur Geschichte des Schlosspark Theaters im Steglitz-Museum weiterlesen

Der Beitrag Ausstellung zur Geschichte des Schlosspark Theaters im Steglitz-Museum erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.

Ab heute Anmeldung zum 2. Berliner Archivtag möglich

Am 20. November 2018 findet in der Akademie der Künste, Hanseatenweg 10, 10557 Berlin, der 2. Berliner Landesarchivtag statt. Mit dem Rahmenthema der Konferenz „Analog zur Wirklichkeit – Mediale Quellen in Archiven“ wird die audiovisuelle Überlieferung in den Blick genommen. Seit heute ist die Tagungswebsite online und die Anmeldung möglich. Aber auch hier im Blog … Ab heute Anmeldung zum 2. Berliner Archivtag möglich weiterlesen

Der Beitrag Ab heute Anmeldung zum 2. Berliner Archivtag möglich erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.

Digitales Frauenarchiv gestartet

Am 13. September 2018 ist das Digitale Deutsche Frauenarchiv (DDF) online gegangen. Damit sind jetzt rund 500.000 Dokumente zur Frauen- und Lebensgeschichte im Internet frei zugänglich, darunter Tagebücher, Fotos und Zeitschriften. Das DDF ist ein gemeinsames Portal der feministischen Erinnerungseinrichtungen, getragen vom i.d.a.-Dachverband, in dem sich gut 40 Lesben-/Frauenarchive, -bibliotheken und -dokumentationsstellen zusammengeschlossen haben, die diese wertvollen Dokumente  bewahren. … Digitales Frauenarchiv gestartet weiterlesen

Der Beitrag Digitales Frauenarchiv gestartet erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.

Das Bauhaus-Archiv im Haus Hardenberg

Seit dem Sommer residiert das Bauhaus-Archiv im Haus Hardenberg in Berlin-Charlottenburg. Es wurde aus seinen bisherigen Räumen im von Walter Gropius entworfenen Museumsgebäude in der Klingelhöferstraße übergangsweise ausquartiert, da dort Sanierungs- und Erweiterungsarbeiten durchgeführt werden. Seit dem 30. Juni 2018 bietet das Baushausarchiv am neuen Standort einen Einblick in seine Bestände. Mittels des neuen Formats … Das Bauhaus-Archiv im Haus Hardenberg weiterlesen

Der Beitrag Das Bauhaus-Archiv im Haus Hardenberg erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.

Aubrey Pomerance im Deutschlandfunk

Am 04.09.2018 stand Aubrey Pomerance, Leiter des Archivs des Jüdischen Museums, dem Deutschlandfunk Rede und Antwort. Im Interview mit der Journalistin Maja Ellmenreich stellt er Ausstellungsstücke und Dokumente vor. Anhand eines gefalteten Handtuchs erzählt er die Geschichte der einstmaligen Besitzerin dieses Objekts, die Opfer des Holocaust wurde. Außerdem berichtet Pomerance, wie diese Gegenstände, die für die Hinterbliebenen … Aubrey Pomerance im Deutschlandfunk weiterlesen

Der Beitrag Aubrey Pomerance im Deutschlandfunk erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.

Ausgabe 2018-1 der Berliner Archivrundschau erschienen

Die neue Ausgabe der Berliner Archivrundschau ist schon vor mehreren Wochen erschienen und druckfrisch ausgeliefert worden. Mit dem Hauptthema des aktuellen Heftes „Archivpädagogik in Berliner Archiven“ wurde das Thema eines gut besuchten Panels des letztjährigen Berliner Archivtages aufgegriffen und um Beiträge aus weiteren Archiven erweitert. Dazu gibt es einen ausführlichen Bericht über diesen Archivtag. Weiterhin gibt es … Ausgabe 2018-1 der Berliner Archivrundschau erschienen weiterlesen

Der Beitrag Ausgabe 2018-1 der Berliner Archivrundschau erschienen erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.

Kunstprojekt im Archiv der DDR-Opposition

Derzeit forschen mehrere Künstlerinnen wie  die Gestalterin Elsa Westreicher, die Performancekünstlerin Nadia Tsulukidze und Henrike Naumann, die mit Installation und Video arbeitet, für das Kunstprojekt „Künstlerische Forschung im Archiv der DDR-Opposition“. Die Ergebnisse des Projekts, einer Kooperation zwischen District Berlin und dem Archiv der DDR-Opposition / Robert-Havemann-Gesellschaft e.V., sollen ab November in einer Ausstellung, einer Publikation und … Kunstprojekt im Archiv der DDR-Opposition weiterlesen

Der Beitrag Kunstprojekt im Archiv der DDR-Opposition erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.

200 Jahre altes Briefgeheimnis im GStA gelüftet

Francisca Hoyer, die zu ihrem Dissertationsthema „Deutsche in Ostindien und ihre Familien im 18. Jahrhundert“ im Geheimen Staatsarchiv PK forschte, stieß während ihrer Recherchen auf einen Brief, der seit über 200 Jahren ungeöffnet „in den Akten“ (ein genauer Quellennachweis fehlt leider) überdauerte und nun von Restauratorinnen des GStA geöffnet wurde. Über den Briefinhalt, aber auch … 200 Jahre altes Briefgeheimnis im GStA gelüftet weiterlesen

Der Beitrag 200 Jahre altes Briefgeheimnis im GStA gelüftet erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.

Regierender Bürgermeister besucht Lautarchiv

Michael Müller ist am 15.08.2018 auf einer Sommertour, die ihn u.a. in das Lautarchiv der Humboldt-Universität Berlin führt. Müller, der zugleich Senator für Wissenschaft und Forschung ist, interessiert sich dabei insbesondere für Fragen der Digitalisierung. Auf seiner Reise wird er außerdem die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften und das Fraunhofer Leistungszentrum Digitale Vernetzung besuchen. PM der Senatskanzlei … Regierender Bürgermeister besucht Lautarchiv weiterlesen

Der Beitrag Regierender Bürgermeister besucht Lautarchiv erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.

Wissenschaftspreis 2018 des Vereins für die Geschichte Berlins

Der Verein für die Geschichte Berlins e.V. vergibt in diesem Jahr erstmals einen Wissenschaftspreis für Forschungsarbeiten zur Berliner Geschichte, „insbesondere aus den Bereichen Sozial- und Gesellschaftsgeschichte, Kunst- und Kulturgeschichte, Rechts- und Verfassungsgeschichte, Wirtschafts-, Wissenschafts- und Technikgeschichte. Besonders willkommen sind solche Projekte, in denen die europäischen und globalen Aspekte der Geschichte Berlins berücksichtigt und vermittelt werden.“ … Wissenschaftspreis 2018 des Vereins für die Geschichte Berlins weiterlesen

Der Beitrag Wissenschaftspreis 2018 des Vereins für die Geschichte Berlins erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.

Wissenschaftspreis 2018 des Vereins für die Geschichte Berlins

Der Verein für die Geschichte Berlins e.V. vergibt in diesem Jahr erstmals einen Wissenschaftspreis für Forschungsarbeiten zur Berliner Geschichte, „insbesondere aus den Bereichen Sozial- und Gesellschaftsgeschichte, Kunst- und Kulturgeschichte, Rechts- und Verfassungsgeschichte, Wirtschafts-, Wissenschafts- und Technikgeschichte. Besonders willkommen sind solche Projekte, in denen die europäischen und globalen Aspekte der Geschichte Berlins berücksichtigt und vermittelt werden.“ … Wissenschaftspreis 2018 des Vereins für die Geschichte Berlins weiterlesen

Der Beitrag Wissenschaftspreis 2018 des Vereins für die Geschichte Berlins erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.

Einblick ins Geheime. Ausstellung zum Stasi-Unterlagen-Archiv

Eröffnung am 16. Juni 2018 um 12 Uhr: https://www.bstu.bund.de/DE/VeranstaltungenAusstellungen/Ausstellungen/EinblickInsGeheime/Texte/20180531_einladung-zur-eroeffnung.html?nn=10449912 „Ein Monument der Überwachung“, so kann man das Stasi-Unterlagen-Archiv beschreiben. Es umfasst 111 Kilometer Unterlagen, in denen massenhaft persönliche Daten über Menschen gespeichert sind – gesammelt vom Ministerium für Staatssicherheit der DDR. Heute bewahrt das Stasi-Unterlagen-Archiv diese Dokumente in Berlin-Lichtenberg und 12 regionalen Standorten auf. Mit … Einblick ins Geheime. Ausstellung zum Stasi-Unterlagen-Archiv weiterlesen

Der Beitrag Einblick ins Geheime. Ausstellung zum Stasi-Unterlagen-Archiv erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.

Vorgestellt: Das Archiv der Jugendkulturen

In einem Portrait des Tagesspiegels vom 31.05.2017 stellen Gabriele Rohmann und Daniel Schneider das Archiv vor. Neben dem Sammeln und Archivieren stellt die Bildungsarbeit einen wesentlichen Teil der Arbeit des Archivs dar, das nicht nur für Historiker und Kulturwissenschaftler interessant ist, sondern auch für die, die einfach mal die Bravo-Erstausgabe von 1956 sehen möchten. Das … Vorgestellt: Das Archiv der Jugendkulturen weiterlesen

Der Beitrag Vorgestellt: Das Archiv der Jugendkulturen erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.

Fake News – vom Perspektivenwechsel der Gatekeeper lernen

Information Overload, Algorithmen in der Black Box, gezielte Desinformation … oft merken wir es gar nicht: der Umgang mit Information wird zunehmend riskant und unsicher. Geschickt platziert beeinflussen Lügen und Halbwahrheiten unsere Wahrnehmung und Entscheidungen, sowohl bei geschäftlichen als auch bei gesellschaftlichen Anlässen. Am 7. Juni wird daher Stefan Zillich in einer Veranstaltung des BAK … Fake News – vom Perspektivenwechsel der Gatekeeper lernen weiterlesen

Der Beitrag Fake News – vom Perspektivenwechsel der Gatekeeper lernen erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.

Wer macht Kulturerbe?

Im Rahmen des Europäischen Kulturerbejahres 2018 findet zu dieser Frage eine Podiumsdiskussion am 23. Mai 2018, um 18.00 Uhr im Nicolaihaus, Brüderstraße 13, statt. Auf Einladung des Vereins für die Geschichte Berlins e. V. diskutieren der Kultursenator Dr. Klaus Lederer, der Vorsitzende des VdA-Landesverbands Berlin und Leiter des Archivs Film- und Medienkunst der Akademie der … Wer macht Kulturerbe? weiterlesen

Der Beitrag Wer macht Kulturerbe? erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.

Alltag in Berliner One-Person-Libraries

Manchmal lohnt auch ein Blick über die engen Archivgrenzen hinweg. Dabei zeigen sich ähnliche Probleme, wie es sie in Archiven gibt, die nur mit einer Fachkraft besetzt sind, auch in Bibliotheken, die nur von einer Person geführt werden. Einige von ihnen haben sich vor 20 Jahren zu einem Arbeitskreis der One-Person Libraries von Berlin/Brandenburg zusammengefunden.In einem „kollektiven Tagebuch“ … Alltag in Berliner One-Person-Libraries weiterlesen

Der Beitrag Alltag in Berliner One-Person-Libraries erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.

Tag der Archive 2018 in Berlin – Presseberichte

Für den diesjährigen Tag der Archive ist es erfreulicherweise gelungen, mehrere Zeitungen für Vor- und Hintergrundberichte zu interessieren. Das hat sicher auch zu der guten Publikumsresonanz beigetragen. Leider wurde aber in mehreren Artikeln nur auf einzelne Archive und deren Veranstaltungen hingewiesen und nicht gezeigt, dass in ganz Berlin Archive geöffnet hatten. Hier sind einige Artikel … Tag der Archive 2018 in Berlin – Presseberichte weiterlesen

Der Beitrag Tag der Archive 2018 in Berlin – Presseberichte erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.

Zehn Berliner Archive beim Tag der Archive am 3. März 2018 dabei

Zehn Berliner Archive öffnen anläßlich des 9. Tages der Archive am 3. März 2018 außerhalb der sonst üblichen Öffnungszeiten und laden die interessierte Öffentlichkeit zu einem einmaligen Blick hinter ihre Kulissen ein. Ein spannendes Programm mit Vorträgen, Filmen und Gesprächen sowie Führungen durch Magazine, Lesesäle und Werkstätten offenbart Geheimnisse des Forschens und Sammelns. Archivarinnen und … Zehn Berliner Archive beim Tag der Archive am 3. März 2018 dabei weiterlesen

Der Beitrag Zehn Berliner Archive beim Tag der Archive am 3. März 2018 dabei erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.

Workshop zu Grundlagen der Digitalisierung

Die Servicestelle Digitalisierung veranstaltet am 19. Februar 2018 einen Workshop zu Grundlagen der Digitalisierung. Die Veranstaltung führt in die technische Seite der Digitalisierung ein. Erläutert werden Funktionsweisen verschiedener technischer Verfahren und Medien (Scannen/Digitalfotografie/Filme/Audio). Durch das Verständnis bestimmter technischer Parameter kann man danach schneller und besser  die Qualität der in Projekten beauftragten Digitalisierungsdienstleistungen bewerten. Der Workshop … Workshop zu Grundlagen der Digitalisierung weiterlesen

Der Beitrag Workshop zu Grundlagen der Digitalisierung erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.

Jahrbuch des Landesarchivs 2017 erschienen

Das vor Kurzem erschienene Buch enthält u.a. den Beitrag von Christiane Schuchard „Stiftspersonen. Das Personal des „Domstifts“ oder „Neuen Stifts“ zu Cölln an der Spree (1536–1608)“ in Fortsetzung ihres im JB 2015 erschienenen Aufsatzes über das Domstift, sowie Matthias Sträßners Beitrag „Chefdirigent für hundert Tage. Wie das Besatzungslastenamt in Berlin 1952 den Status des erschossenen Philharmoniker-Dirigenten Leo … Jahrbuch des Landesarchivs 2017 erschienen weiterlesen

Der Beitrag Jahrbuch des Landesarchivs 2017 erschienen erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.

Vortrag zur Deutschen Digitalen Bibliothek in der TU Berlin

Am 1. Februar 2018 stellen Frank Frischmuth und Astrid B. Müller in der Universitätsbibliothek der Technischen Universität Berlin die Deutsche Digitale Bibliothek (DDB) vor. Die Deutsche Digitale Bibliothek hat das Ziel, die digitalen Bestände und Sammlungen der deutschen Kultur- und Wissenseinrichtungen aus ganz Deutschland online zugänglich zu machen, miteinander zu vernetzen und zur Nachnutzung zur … Vortrag zur Deutschen Digitalen Bibliothek in der TU Berlin weiterlesen

Der Beitrag Vortrag zur Deutschen Digitalen Bibliothek in der TU Berlin erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.

Berliner Archive beim Tag der Archive 2018 dabei

Bis jetzt öffnen sieben Berliner Archive am diesjährigen Tag der Archive am 3. bzw. 4. März ihre Türen und bieten dem Publikum Einblick in ihre Arbeit und sonst nicht zugängliche Bereiche wie Magazine oder Werkstätten. Diese Häuser sind bislang dabei: – Archiv Demokratischer Sozialismus – Archiv des BStU – Archiv des Jüdischen Museums, – Archiv … Berliner Archive beim Tag der Archive 2018 dabei weiterlesen

Der Beitrag Berliner Archive beim Tag der Archive 2018 dabei erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.

Weitere Zeitzeugen-Videos zum Holocaust zugänglich

Ab sofort können an der Freien Universität Zeitzeugen-Videos des Fortunoff Video Archive for Holocaust Testimonies  eingesehen werden, wie der Focus vor einiger Zeit berichtete. . Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler können für ihre Recherchen an einem eigens  dafür in der Universitätsbibliothek bereitgestellten Arbeitsplatz einen neuen Zugang zur Yale University nutzen, wo das Archiv eingerichtet worden war. Damit … Weitere Zeitzeugen-Videos zum Holocaust zugänglich weiterlesen

Der Beitrag Weitere Zeitzeugen-Videos zum Holocaust zugänglich erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.