Planet History

Berliner Archive

Einblick ins Geheime. Ausstellung zum Stasi-Unterlagen-Archiv

Eröffnung am 16. Juni 2018 um 12 Uhr: https://www.bstu.bund.de/DE/VeranstaltungenAusstellungen/Ausstellungen/EinblickInsGeheime/Texte/20180531_einladung-zur-eroeffnung.html?nn=10449912 „Ein Monument der Überwachung“, so kann man das Stasi-Unterlagen-Archiv beschreiben. Es umfasst 111 Kilometer Unterlagen, in denen massenhaft persönliche Daten über Menschen gespeichert sind – gesammelt vom Ministerium für Staatssicherheit der DDR. Heute bewahrt das Stasi-Unterlagen-Archiv diese Dokumente in Berlin-Lichtenberg und 12 regionalen Standorten auf. Mit … Einblick ins Geheime. Ausstellung zum Stasi-Unterlagen-Archiv weiterlesen

Der Beitrag Einblick ins Geheime. Ausstellung zum Stasi-Unterlagen-Archiv erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.

Vorgestellt: Das Archiv der Jugendkulturen

In einem Portrait des Tagesspiegels vom 31.05.2017 stellen Gabriele Rohmann und Daniel Schneider das Archiv vor. Neben dem Sammeln und Archivieren stellt die Bildungsarbeit einen wesentlichen Teil der Arbeit des Archivs dar, das nicht nur für Historiker und Kulturwissenschaftler interessant ist, sondern auch für die, die einfach mal die Bravo-Erstausgabe von 1956 sehen möchten. Das … Vorgestellt: Das Archiv der Jugendkulturen weiterlesen

Der Beitrag Vorgestellt: Das Archiv der Jugendkulturen erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.

Fake News – vom Perspektivenwechsel der Gatekeeper lernen

Information Overload, Algorithmen in der Black Box, gezielte Desinformation … oft merken wir es gar nicht: der Umgang mit Information wird zunehmend riskant und unsicher. Geschickt platziert beeinflussen Lügen und Halbwahrheiten unsere Wahrnehmung und Entscheidungen, sowohl bei geschäftlichen als auch bei gesellschaftlichen Anlässen. Am 7. Juni wird daher Stefan Zillich in einer Veranstaltung des BAK … Fake News – vom Perspektivenwechsel der Gatekeeper lernen weiterlesen

Der Beitrag Fake News – vom Perspektivenwechsel der Gatekeeper lernen erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.

Wer macht Kulturerbe?

Im Rahmen des Europäischen Kulturerbejahres 2018 findet zu dieser Frage eine Podiumsdiskussion am 23. Mai 2018, um 18.00 Uhr im Nicolaihaus, Brüderstraße 13, statt. Auf Einladung des Vereins für die Geschichte Berlins e. V. diskutieren der Kultursenator Dr. Klaus Lederer, der Vorsitzende des VdA-Landesverbands Berlin und Leiter des Archivs Film- und Medienkunst der Akademie der … Wer macht Kulturerbe? weiterlesen

Der Beitrag Wer macht Kulturerbe? erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.

Alltag in Berliner One-Person-Libraries

Manchmal lohnt auch ein Blick über die engen Archivgrenzen hinweg. Dabei zeigen sich ähnliche Probleme, wie es sie in Archiven gibt, die nur mit einer Fachkraft besetzt sind, auch in Bibliotheken, die nur von einer Person geführt werden. Einige von ihnen haben sich vor 20 Jahren zu einem Arbeitskreis der One-Person Libraries von Berlin/Brandenburg zusammengefunden.In einem „kollektiven Tagebuch“ … Alltag in Berliner One-Person-Libraries weiterlesen

Der Beitrag Alltag in Berliner One-Person-Libraries erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.

Tag der Archive 2018 in Berlin – Presseberichte

Für den diesjährigen Tag der Archive ist es erfreulicherweise gelungen, mehrere Zeitungen für Vor- und Hintergrundberichte zu interessieren. Das hat sicher auch zu der guten Publikumsresonanz beigetragen. Leider wurde aber in mehreren Artikeln nur auf einzelne Archive und deren Veranstaltungen hingewiesen und nicht gezeigt, dass in ganz Berlin Archive geöffnet hatten. Hier sind einige Artikel … Tag der Archive 2018 in Berlin – Presseberichte weiterlesen

Der Beitrag Tag der Archive 2018 in Berlin – Presseberichte erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.

Zehn Berliner Archive beim Tag der Archive am 3. März 2018 dabei

Zehn Berliner Archive öffnen anläßlich des 9. Tages der Archive am 3. März 2018 außerhalb der sonst üblichen Öffnungszeiten und laden die interessierte Öffentlichkeit zu einem einmaligen Blick hinter ihre Kulissen ein. Ein spannendes Programm mit Vorträgen, Filmen und Gesprächen sowie Führungen durch Magazine, Lesesäle und Werkstätten offenbart Geheimnisse des Forschens und Sammelns. Archivarinnen und … Zehn Berliner Archive beim Tag der Archive am 3. März 2018 dabei weiterlesen

Der Beitrag Zehn Berliner Archive beim Tag der Archive am 3. März 2018 dabei erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.

Workshop zu Grundlagen der Digitalisierung

Die Servicestelle Digitalisierung veranstaltet am 19. Februar 2018 einen Workshop zu Grundlagen der Digitalisierung. Die Veranstaltung führt in die technische Seite der Digitalisierung ein. Erläutert werden Funktionsweisen verschiedener technischer Verfahren und Medien (Scannen/Digitalfotografie/Filme/Audio). Durch das Verständnis bestimmter technischer Parameter kann man danach schneller und besser  die Qualität der in Projekten beauftragten Digitalisierungsdienstleistungen bewerten. Der Workshop … Workshop zu Grundlagen der Digitalisierung weiterlesen

Der Beitrag Workshop zu Grundlagen der Digitalisierung erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.

Jahrbuch des Landesarchivs 2017 erschienen

Das vor Kurzem erschienene Buch enthält u.a. den Beitrag von Christiane Schuchard „Stiftspersonen. Das Personal des „Domstifts“ oder „Neuen Stifts“ zu Cölln an der Spree (1536–1608)“ in Fortsetzung ihres im JB 2015 erschienenen Aufsatzes über das Domstift, sowie Matthias Sträßners Beitrag „Chefdirigent für hundert Tage. Wie das Besatzungslastenamt in Berlin 1952 den Status des erschossenen Philharmoniker-Dirigenten Leo … Jahrbuch des Landesarchivs 2017 erschienen weiterlesen

Der Beitrag Jahrbuch des Landesarchivs 2017 erschienen erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.

Vortrag zur Deutschen Digitalen Bibliothek in der TU Berlin

Am 1. Februar 2018 stellen Frank Frischmuth und Astrid B. Müller in der Universitätsbibliothek der Technischen Universität Berlin die Deutsche Digitale Bibliothek (DDB) vor. Die Deutsche Digitale Bibliothek hat das Ziel, die digitalen Bestände und Sammlungen der deutschen Kultur- und Wissenseinrichtungen aus ganz Deutschland online zugänglich zu machen, miteinander zu vernetzen und zur Nachnutzung zur … Vortrag zur Deutschen Digitalen Bibliothek in der TU Berlin weiterlesen

Der Beitrag Vortrag zur Deutschen Digitalen Bibliothek in der TU Berlin erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.

Berliner Archive beim Tag der Archive 2018 dabei

Bis jetzt öffnen sieben Berliner Archive am diesjährigen Tag der Archive am 3. bzw. 4. März ihre Türen und bieten dem Publikum Einblick in ihre Arbeit und sonst nicht zugängliche Bereiche wie Magazine oder Werkstätten. Diese Häuser sind bislang dabei: – Archiv Demokratischer Sozialismus – Archiv des BStU – Archiv des Jüdischen Museums, – Archiv … Berliner Archive beim Tag der Archive 2018 dabei weiterlesen

Der Beitrag Berliner Archive beim Tag der Archive 2018 dabei erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.

Weitere Zeitzeugen-Videos zum Holocaust zugänglich

Ab sofort können an der Freien Universität Zeitzeugen-Videos des Fortunoff Video Archive for Holocaust Testimonies  eingesehen werden, wie der Focus vor einiger Zeit berichtete. . Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler können für ihre Recherchen an einem eigens  dafür in der Universitätsbibliothek bereitgestellten Arbeitsplatz einen neuen Zugang zur Yale University nutzen, wo das Archiv eingerichtet worden war. Damit … Weitere Zeitzeugen-Videos zum Holocaust zugänglich weiterlesen

Der Beitrag Weitere Zeitzeugen-Videos zum Holocaust zugänglich erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.

Automatisierte Rekonstruktion von Stasi-Akten vorerst gestoppt

Der Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen Roland Jahn hat das Pilotprojekt zur automatisierten Rekonstruktion von zerrissenen Stasi-Akten vorerst gestoppt. Im Herbst 1989 hatten Mitarbeiter der Staatssicherheit begonnen, Akten zu vernichten. Weil die vorhandenen Feuchtschredder dafür nicht ausreichten, wurden viele Akten einfach zerrissen und in gut 16.000 Säcken gesammelt. Seit Jahren wird versucht, den Inhalt dieser Säcke … Automatisierte Rekonstruktion von Stasi-Akten vorerst gestoppt weiterlesen

Der Beitrag Automatisierte Rekonstruktion von Stasi-Akten vorerst gestoppt erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.

Archiv des Ethnologischen Museums wird digitalisiert

Mit Unterstützung der Deutschen Forschungsgemeinschaft soll das historische Archiv im Ethnologischen Museum der Staatlichen Museen zu Berlin digitalisiert werden. Nach Angaben der SMB handelt es sich dabei um Unterlagen zu den größten Sammlungen ethnologischer Kunst- und Kulturobjekte im deutschsprachigen Raum ab 1830, darunter ca. 1300 Akten. Die digitalen Abbilder sollen künftig – ein Termin wurde nicht … Archiv des Ethnologischen Museums wird digitalisiert weiterlesen

Der Beitrag Archiv des Ethnologischen Museums wird digitalisiert erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.

Kalender mit Plakatmotiven aus dem Archiv der Akademie der Künste erschienen

Rechtzeitig vor Weihnachten ist ein Kalender mit Plakatmotiven aus dem Archiv der Akademie der Künste erschienen und wird überall im Handel angeboten. Zwölf Motive aus der insgesamt über 50.000 Stücke umfassenden Plakatsammlung der Akademie der Künste bieten unterhaltsame Einblicke in die wunderbare, witzige und wirksame Welt der DDR-Werbegrafik der 1950er Jahre. Auf überraschende , originelle und … Kalender mit Plakatmotiven aus dem Archiv der Akademie der Künste erschienen weiterlesen

Der Beitrag Kalender mit Plakatmotiven aus dem Archiv der Akademie der Künste erschienen erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.

Reinhard-Lakomy-Archiv soll eingerichtet werden

Monika Ehrhardt-Lakomy, die Autorin und Witwe des 2013 verstorbenen Liedermachers Reinhard Lakomy, will für ihn ein Archiv einrichten. Grundlage des Traumzauberbaum-Archivs, das in ihrem Wohnhaus entstehen soll, bilden die hinterlassenen Partituren, Fotos, Briefe und verschiedenste Devotionalien. Ehrhardt-Lakomy sieht als Nutzer vor allem Musikstudenten, die dort auch übernachten könnten, und so dem Archiv den Charakter eines … Reinhard-Lakomy-Archiv soll eingerichtet werden weiterlesen

Der Beitrag Reinhard-Lakomy-Archiv soll eingerichtet werden erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.

Domarchiv geht online

Zum Tag des heiligen Nikolaus bietet das Domarchiv Berlin – Archiv der Oberpfarr- und Domkirche zu Berlin – erstmals die Onlinerecherche an. Unter www.domarchiv-berlin.findbuch.net stehen die Erschließungsangaben zu den Unterlagen der erschlossenen Bestände zur Verfügung. So kann nun Archivgut strukturiert über den Navigationsbaum oder über die Volltextsuche (einfach oder erweitert) ermittelt werden. Sicher besteht noch an der … Domarchiv geht online weiterlesen

Der Beitrag Domarchiv geht online erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.

Website zum 9. TAG DER ARCHIVE online

Die Website zum 9. TAG DER ARCHIVE am 3. und 4. März 2018 ist nun vollständig online. Unter www.tagderarchive.de gibt es einen Pool mit Vorschlägen und Anregungen zu möglichen Themen und Veranstaltungsformaten für den bundesweit durchgeführten Tag. Außerdem können diverse Plakat- und Flyervorlagen in verschiedenen Formaten heruntergeladen werden, um die eigene Veranstaltung zu bewerben. Natürlich … Website zum 9. TAG DER ARCHIVE online weiterlesen

Der Beitrag Website zum 9. TAG DER ARCHIVE online erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.

Domarchiv: Neue Bestände erschlossen

Zwei neue Bestände des Domarchivs Berlin – Archiv der Oberpfarr- und Domkirche zu Berlin – wurden vor kurzem erschlossen und stehen nun der Benutzung zur Verfügung. Bestand 13 „Amtshandlungsregister“ enthält die Kirchenbücher der Oberpfarr- und Domkirche. Dazu gehören Tauf-, Trau-, Konfirmanden- und Bestattungsregister, aber auch Kommunikantenregister, Aufnahme- und Aufgebotsbücher, Aufzeichnungen der Domfriedhofsverwaltung sowie Gemeindegliederverzeichnisse. Eine … Domarchiv: Neue Bestände erschlossen weiterlesen

Der Beitrag Domarchiv: Neue Bestände erschlossen erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.

Erfolgreiche Premiere

Als am 15. November 2017, um 17.30 Uhr der 1. Berliner Landesarchivtag zu Ende ging, durften die Organisatoren des VdA-Landesverbands Berlin neben den vielen Eindrücken der Fachdiskussionen und kollegialen Gespräche von den über 200 Teilnehmern auch viele positive Reaktionen mit nach Hause nehmen. Die seit ziemlich genau einem Jahr laufenden Vorbereitungen, organisatorischen und inhaltlichen Planungen … Erfolgreiche Premiere weiterlesen

Der Beitrag Erfolgreiche Premiere erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.

Berliner Archivtag – Panel: Quellen der Migration

Im zweiten Panel des Berliner Archivtags wird es um Quellen der Zuwanderung in Berlin gehen. Diese Quellen stellen bislang in keinem Berliner Archiv einen Sammlungsschwerpunkt dar. Stattdessen werden eher zufällig im Rahmen von Projekten Materialien eingeworben. Dabei ist die Geschichte Berlins ohne die zahlreichen Einwanderer nicht zu erzählen. Über die Jahrhunderte haben viele Migranten hier … Berliner Archivtag – Panel: Quellen der Migration weiterlesen

Der Beitrag Berliner Archivtag – Panel: Quellen der Migration erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.

Vorbereitung des Berliner Archivtags fast abgeschlossen

Die Vorbereitung des Berliner Archivtags am 15. November 2017 sind fast abgeschlossen. Die Gastgeberin Berlinische Galerie hat für die Konferenz ihr wunderschönes Auditorium als Tagungsraum hergerichtet und freut sich auf das Tagungspublikum. Und unsere Auszubildenden haben beim Packen der Tagungstaschen bereits tatkräftig geholfen. Das Vorstandsteam des Landesverbands Berlin im VdA wird aber auch in den … Vorbereitung des Berliner Archivtags fast abgeschlossen weiterlesen

Der Beitrag Vorbereitung des Berliner Archivtags fast abgeschlossen erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.

Afrikanische Delegation zu Besuch im Geheimen Staatsarchiv

Im Rahmen eines sechstägigen Berlin-Aufenthalts auf Einladung des Auswärtigen Amts besuchte am 11. Oktober 2017 eine fünfköpfige Delegation aus Afrika das Geheime Staatsarchiv PK. Ihr gehörten Vertreterinnen und Vertreter der Nationalarchive von Kamerun, Togo und Namibia sowie eine Bibliothekarin des Nationalmuseums von Tansania an. Begleitet wurden sie von einer Mitarbeiterin des Goethe-Instituts. Die neue Direktorin … Afrikanische Delegation zu Besuch im Geheimen Staatsarchiv weiterlesen

Der Beitrag Afrikanische Delegation zu Besuch im Geheimen Staatsarchiv erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.

Das Bildarchiv des Berliner Fotografen Harald Hauswald wird digitalisiert

Das Bildarchiv des Berliner Fotografen Harald Hauswald wird in den kommenden zwei Jahren erschlossen und digitalisiert. Die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur finanziert das Projekt mit 200.000 Euro. Hauswalds Archiv umfaßt rund 230.000 Schwarz-Weiß- und Farbnegative, die der Fotograf in der DDR zwischen 1974 und 1990 aufgenommen hat. Die Fotos werden nach dem Abschluss der … Das Bildarchiv des Berliner Fotografen Harald Hauswald wird digitalisiert weiterlesen

Der Beitrag Das Bildarchiv des Berliner Fotografen Harald Hauswald wird digitalisiert erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.

5. digiS-Jahreskonferenz am 1. Dezember 2017

Am 1. Dezember 2017 findet von 10 Uhr bis 17 Uhr im Zuse Institute Berlin die digiS-Jahreskonferenz statt. Auf der mittlerweile 5. Konferenz sollen die bundes- und europaweite kulturgutdigital-Landschaft im Hinblick auf ihren „Openess“-Charakter vergleichend betrachtet werden. Neben diesen aktuellen Aspekten soll auch auf fünf Jahre Förderprogramm zur Digitalisierung von Objekten des kulturellen Erbes Berlin … 5. digiS-Jahreskonferenz am 1. Dezember 2017 weiterlesen

Der Beitrag 5. digiS-Jahreskonferenz am 1. Dezember 2017 erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.

Film:ReStored_02 – 2. Ausgabe des Festivals für die Erhaltung des Filmerbes

Die zweite Ausgabe des Filmerbefestivals „Film:ReStored_02“ widmet sich von heute an bis zum Sonntag, den 29. Oktober 2017, im Filmhaus am Potsdamer Platz Fragen der Digitalisierung des Filmerbes. Im Fokus der Diskussionen stehen in diesem Jahr die Zusammenarbeit zwischen Rechteinhabern, Urhebern und Archiven. Filmarchivare, Lizenzinhaber und Kreative wie Regisseure und Kameraleute berichten von aktuellen Digitalisierungsprojekten … Film:ReStored_02 – 2. Ausgabe des Festivals für die Erhaltung des Filmerbes weiterlesen

Der Beitrag Film:ReStored_02 – 2. Ausgabe des Festivals für die Erhaltung des Filmerbes erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.

Restplätze für die Fortbildung „Basiswissen Fundraising“ am 7. November 2017

Für die KBE-Fortbildung zum Thema „Basiswissen Fundraising“ am 7. November 2017 in der Zentral- und Landesbibliothek Berlin gibt es noch einige Restplätze. In der Veranstaltung geht  es zunächst unter anderem um folgende Fragen: – Muss es immer Geld sein? – Wer unterstützt meine Organisation und warum? – Wie finde ich die Motivation für Spender und … Restplätze für die Fortbildung „Basiswissen Fundraising“ am 7. November 2017 weiterlesen

Der Beitrag Restplätze für die Fortbildung „Basiswissen Fundraising“ am 7. November 2017 erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.

Bereits viele Anmeldungen zum Berliner Archivtag am 15. November 2017

Das Interesse am erstmalig ausgerichteten Berliner Landesarchivtag ist groß. Bereits einen Monat, bevor die Tagung am 15. November 2017 in der Berlinischen Galerie stattfindet, haben sich über 120 Kolleginnen und Kollegen zu diesem fachlichen Austausch angemeldet. Wer bislang noch unentschlossen war, sich jetzt aber anmelden möchte, findet das Anmeldeformular hier oder hier. Möglicherweise trägt die … Bereits viele Anmeldungen zum Berliner Archivtag am 15. November 2017 weiterlesen

Der Beitrag Bereits viele Anmeldungen zum Berliner Archivtag am 15. November 2017 erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.

Workshop Audiovisuelle Dokumente am 23. November 2017

Audiovisuelle Medien machen heute einen erheblichen Teil des historisch jüngeren Bereichs des Kulturellen Erbes aus. Doch der Umgang mit ihnen und ihre Digitalisierung stellt für viele Institutionen noch ein großes Problem dar. Im Rahmen des Digitalisierungsprojekts zur Zugänglichmachung von audiovisuellen Beständen aus den frühen Jahren der Tanzfabrik Berlin (Titel: „Whodidwhattowhomwasneverreallyclear…“) nimmt der Workshop „Bewegung im … Workshop Audiovisuelle Dokumente am 23. November 2017 weiterlesen

Der Beitrag Workshop Audiovisuelle Dokumente am 23. November 2017 erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.

Archiv der Humboldt-Universität vorgestellt

In einem kurzen Portrait stellt die „Berliner Woche“ das Universitätsarchiv der Humboldt-Universität Berlin vor: http://www.berliner-woche.de/adlershof/bildung/adlershofer-archiv-bewahrt-mehr-als-200-jahre-universitaetsgeschichte-d135016.html Das HU-Archiv wurde 1954 errichtet und ist 2016 in neue Räumlichkeiten in Adlershof umgezogen.

Der Beitrag Archiv der Humboldt-Universität vorgestellt erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.

Ausstellung „Fundstellen. Spuren von NS-Verfolgten in Berliner Archiven“ wird erneut gezeigt

Am 13. Oktober 2017um 16 Uhr wird die Ausstellung „Fundstellen. Spuren von NS-Verfolgten in Berliner Archiven“ im Zentrum für Antisemitismusforschung der TU Berlin eröffnet. Sie wird dort, in der 9. Etage im Telefunken-Hochhaus, bis Ende März 2018 zu sehen sein. Die Ausstellung ist ein gemeinsames Projekt der Gedenk- und Bildungsstätte Haus der Wannsee-Konferenz, der Koordinierungsstelle … Ausstellung „Fundstellen. Spuren von NS-Verfolgten in Berliner Archiven“ wird erneut gezeigt weiterlesen

Der Beitrag Ausstellung „Fundstellen. Spuren von NS-Verfolgten in Berliner Archiven“ wird erneut gezeigt erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.

Neue Ausgabe der Berliner Archivrundschau erschienen

Gerade ist die neue Ausgabe der Berliner Archivrundschau fertig gestellt worden. In der nächsten Woche wird sie druckfrisch angeliefert. Druckfrisch, denn die Berliner Archivrundschau wird ab jetzt in gedruckter Form erschienen. Hauptthemen des aktuellen Heftes sind 200 Jahre Fahrrad in Berlin und 500 Jahre Reformation im Spiegel Berliner Archive. Weiterhin gibt es Interviews mit Jürgen … Neue Ausgabe der Berliner Archivrundschau erschienen weiterlesen

Der Beitrag Neue Ausgabe der Berliner Archivrundschau erschienen erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.

Neuerscheinung zur Geschichte der Berliner Secession

Die Berliner Secession, als deren wesentlichen Exponenten Max Liebermann, Walter Leistikow, Lovis Corinth und Max Slevogt, gelten, spaltete sich 1913. Über ihr Wirken danach ist bislang wenig bekannt. Diese Lücke schließt die soeben im Schweizer Nimbus Verlag erschienene Studie von Anke Matelowski auf eindrucksvolle Art. Mit einer großen Zahl weitgehend unbekannter Quellen beleuchtet sie detailliert … Neuerscheinung zur Geschichte der Berliner Secession weiterlesen

Der Beitrag Neuerscheinung zur Geschichte der Berliner Secession erschien zuerst auf Berliner Archive – Blog der Berliner Archivarinnen und Archivare.