Planet History

déja-vu

Hexenprozesse: Woher kamen sie und wie liefen sie ab?

Dieser Artikel über die Hexenprozesse ist ein Auszug aus meinem neuen Buch “Fake News von Gestern. Irre Verschwörungstheorien aus der Geschichte” Der Hexenglaube und die aus ihm folgenden Hexenprozesse sind ein Mythos, der in der Geschichte seinesgleichen sucht. In seiner Zeit und seinem Raum wurde er von so breiten Teilen der Bevölkerung geglaubt wurde, dass …

Hexenprozesse: Woher kamen sie und wie liefen sie ab? Weiterlesen »

Der Beitrag Hexenprozesse: Woher kamen sie und wie liefen sie ab? erschien zuerst auf Ralf Grabuschnig.

Guy Fawkes: Das Gesicht der Pulververschwörung

Der November ist eine Zeit, in der man in Großbritannien eine merkwürdige Tradition beobachten kann. Im ganzen Land entzünden die Leute um diese Jahreszeit nämlich Lagerfeuer und sagen sich dabei immer und immer wieder das gleiche Gedicht auf. “Remember, remember, the 5th of November … “. Diese Gedichtzeilen kennt in England jedes Schulkind. Denn am …

Guy Fawkes: Das Gesicht der Pulververschwörung Weiterlesen »

Der Beitrag Guy Fawkes: Das Gesicht der Pulververschwörung erschien zuerst auf Ralf Grabuschnig.

Das Protestlied und seine Geschichte

Seit es Musik gibt, gibt es das Protestlied und so wie Musik und Gesang von Anbeginn zur Geschichte der Menschheit dazugehören, tun das auch Protestsongs unterschiedlicher Art. Während ich mir diese Woche auf dem Podcast die Schattenseite der Musik anschaue und über ihre Verwendung als Waffe und Folterinstrument spreche, möchte ich in diesem Beitrag daher …

Das Protestlied und seine Geschichte Weiterlesen »

Der Beitrag Das Protestlied und seine Geschichte erschien zuerst auf Ralf Grabuschnig.

Quiz: Meilensteine der Geschichte der Medizin

Auf dem Podcast spreche ich aktuell mit den Kollegen von Das Ach über die Geschichte der Homöopathie und in dem Rahmen sind wir auch auf einige Meilensteine der Medizin zu sprechen gekommen. Also damit meine ich echte Fortschritte und Entwicklungen der Medizin, die tatsächliche Errungenschaften darstellen – nicht absurde Irrtümer wie eben die Homöopathie … …

Quiz: Meilensteine der Geschichte der Medizin Weiterlesen »

Der Beitrag Quiz: Meilensteine der Geschichte der Medizin erschien zuerst auf Ralf Grabuschnig.

Das Oktoberfest: Sein Ursprung und die turbulente Geschichte seitdem

September ist in Bayern eine besondere Zeit. Spätestens ab den ersten Frühlingstagen reden die Leute hier üblicherweise schon über diese “Festzeit” und wann sie denn nun endlich kommt. Ich habe das anfangs nicht verstanden und mir kam diese Obsession immer eigenartig vor. Inzwischen lebe ich aber doch seit über vier Jahren hier und ich muss …

Das Oktoberfest: Sein Ursprung und die turbulente Geschichte seitdem Weiterlesen »

Der Beitrag Das Oktoberfest: Sein Ursprung und die turbulente Geschichte seitdem erschien zuerst auf Ralf Grabuschnig.

Ständestaat vs. Republik. Österreich in der Zwischenkriegszeit

Am 10. September jährt sich zum 100. Mal die Unterzeichnung des Friedensvertrags von Saint-Germain. Im Herbst 1919 zementierte dieser Vertrag die Nachkriegsordnung in jenem Überbleibsel der Habsburgermonarchie, das man bald als Österreich kennen würde. Der Vertragsabschluss leitete eine neue und konfliktbeladene Zeit für das Land ein, die am Ende im sogenannten Ständestaat und schließlich dem …

Ständestaat vs. Republik. Österreich in der Zwischenkriegszeit Weiterlesen »

Der Beitrag Ständestaat vs. Republik. Österreich in der Zwischenkriegszeit erschien zuerst auf Ralf Grabuschnig.

Klimakatastrophen damals und heute

Die von allen Seiten propagierte Globale Erwärmung und all die prophezeiten Klimakatastrophen um sie herum… das ist doch nichts Neues! Kommt dir der Satz bekannt vor? Leider hört man dieses und ähnliche “Argumente” ja nach wie vor viel zu häufig. Die sogenannten “Klimaleugner” wollen es eben besser wissen als wir! Wenn es nach ihnen geht, …

Klimakatastrophen damals und heute Weiterlesen »

Der Beitrag Klimakatastrophen damals und heute erschien zuerst auf Ralf Grabuschnig.

Was man im Mittelalter über die Erdkugel wusste

Als Christoph Kolumbus im Jahr 1492 den Atlantik überquerte, veränderte er die Welt für immer. Und zwar gründlich! Nicht ganz zu Unrecht wird diese sogenannte „Entdeckung“ Amerikas durch Kolumbus als einer der möglichen Endpunkte des Mittelalters angesehen. Was viel weniger klar ist, ist wie seine Fahrten im Kontext der Zeit bewertet werden sollen. War Kolumbus …

Was man im Mittelalter über die Erdkugel wusste Weiterlesen »

Der Beitrag Was man im Mittelalter über die Erdkugel wusste erschien zuerst auf Ralf Grabuschnig.

Der irre Herr Enver aus Albanien

Albanien ist in vielerlei Hinsicht ein eigenartiges Land. Das wird jeder, der den kleinen Balkanstaat an der Adria schon mal besucht hat, bestätigen können. Auch dem vollkommen unvoreingenommenen Besucher fallen nämlich schnell ein paar Auffälligkeiten an diesem Land auf. Fährt man etwa durch Albaniens ländliche Gebiete, findet man dort nicht nur atemberaubend schöne Natur. Man …

Der irre Herr Enver aus Albanien Weiterlesen »

Der Beitrag Der irre Herr Enver aus Albanien erschien zuerst auf Ralf Grabuschnig.

Glanzlichter der Völkerwanderung. Vandalen, Sueben und Co.

Die sogenannte Völkerwanderung ist eine Phase in der Geschichte Europas, über die wir bis heute nicht hundertprozentige Klarheit haben. Warum es überhaupt zu dieser Völkerwanderung kam, wie genau ihr Verlauf dann aussah … über all das kann man oft nur spekulieren. Sogar bei der Benennung der Ereignisse herrscht schon Uneinigkeit! In anderen Sprachen wird diese …

Glanzlichter der Völkerwanderung. Vandalen, Sueben und Co. Weiterlesen »

Der Beitrag Glanzlichter der Völkerwanderung. Vandalen, Sueben und Co. erschien zuerst auf Ralf Grabuschnig.

Was ist Pfingsten und warum feiern wir es?

Was ist Pfingsten? Was wird denn mit diesem Feiertag genau begangen und warum feiern wir dieses Pfingsten überhaupt? Wenn du jetzt auf Anhieb auch nicht so recht weißt, was die Herkunft dieses Feiertags denn sein könnte, kann ich dich beruhigen. Du bist damit nicht alleine. In einer Umfrage vor einigen Jahren hatten ganze 53 Prozent …

Was ist Pfingsten und warum feiern wir es? Weiterlesen »

Der Beitrag Was ist Pfingsten und warum feiern wir es? erschien zuerst auf Ralf Grabuschnig.

Der Fall Iran: Warum am Ende der Geschichte nicht immer die Demokratie steht

Iran und Demokratie. Diese Begriffe verbindet man nicht unbedingt logisch miteinander. Immerhin gilt Iran als zutiefst autokratischer, von einer engstirnigen geistlichen Elite gelenkter Staat, dessen Wahlen und demokratischen Strukturen den Namen kaum verdienen. Unabhängig davon, ob dieses Urteil jetzt hunderprozentig zutrifft oder nicht: Die Geschichte Irans kann uns doch zumindest einiges über die Demokratie und …

Der Fall Iran: Warum am Ende der Geschichte nicht immer die Demokratie steht Weiterlesen »

Der Beitrag Der Fall Iran: Warum am Ende der Geschichte nicht immer die Demokratie steht erschien zuerst auf Ralf Grabuschnig.

Detroit. Von der Autostadt zur Geisterstadt

Detroit ist eine mittelgroße Stadt im US-amerikanischen Norden. Etwas über eine halbe Million Einwohner, in der Nähe der Großen Seen gelegen, an der Grenze zu Kanada. Auf den ersten Blick ist daran nichts wirklich Auffallendes zu finden. Doch das trügt gewaltig. Denn Detroit ist die amerikanische Großstadt mit der wohl wechselhaftesten Geschichte von allen. Sie …

Detroit. Von der Autostadt zur Geisterstadt Weiterlesen »

Der Beitrag Detroit. Von der Autostadt zur Geisterstadt erschien zuerst auf Ralf Grabuschnig.

Der Nationalismus: modern per Definition

Es sind meist gerade die allgegenwärtigen Dinge, die uns im Alltag am wenigsten auffallen und über die wir am wenigsten wissen. Im Englischen gibt es dafür sogar eine Redewendung: “Hiding in plain sight“, sich “in Sicht” verstecken. Im besonderen Ausmaß trifft das auf Dinge zu, die unser Leben Tag für Tag prägen aber irgendwie zu …

Der Nationalismus: modern per Definition Weiterlesen »

Der Beitrag Der Nationalismus: modern per Definition erschien zuerst auf Ralf Grabuschnig.

Quiz: Wie viel weißt du über deutsche Geschichte?

Rammstein schockt und begeistert (je nach Standpunkt) derzeit mit seinem neuen Song “Deutschland”. Das Video zum Lied ist ein wilder Ritt durch die deutsche Geschichte und schon mit dem halbminütigen Trailer, der die Band als KZ-Insassen zeigt, erreichte Rammstein sein Ziel: die Aufmerksamkeit der deutschen Medien. Alles zu erkennen, was in dem Video vor sich …

Quiz: Wie viel weißt du über deutsche Geschichte? Weiterlesen »

Der Beitrag Quiz: Wie viel weißt du über deutsche Geschichte? erschien zuerst auf Ralf Grabuschnig.

Großbritannien und die EU. Warum das schon wieder wird

Die Abstimmung über den EU-Ausstieg ist in Großbritannien inzwischen bald drei Jahre her und mal ganz ehrlich: In der Zwischenzeit hätte man den Austrittsprozess doch fast schon vergessen, so schläfrig wandelte er über weite Strecken hinweg durch die europäische Landschaft. Es war erst in den letzten Wochen, dass der Brexit wieder seinen Weg in die …

Großbritannien und die EU. Warum das schon wieder wird Weiterlesen »

Der Beitrag Großbritannien und die EU. Warum das schon wieder wird erschien zuerst auf Ralf Grabuschnig.

Der transatlantische Sklavenhandel war noch rassistischer, als du glaubtest

Rassismus ist uns in unserer Gesellschaft bis heute ein treuer Gefährte und war das in der Geschichte schon ziemlich lange. Heute gilt Rassismus ja zum Glück in vielen Kreisen als Tabu, was freilich nicht bedeutet, dass er einfach verschwunden wäre. Aber immerhin … Irgendwo muss man ja beginnen. In den USA wird auch regelmäßig darüber …

Der transatlantische Sklavenhandel war noch rassistischer, als du glaubtest Weiterlesen »

Der Beitrag Der transatlantische Sklavenhandel war noch rassistischer, als du glaubtest erschien zuerst auf Ralf Grabuschnig.

Der Sensenmann: Darstellung des Todes im Lauf der Geschichte

Der Tod ist schon eine merkwürdige Sache. Einerseits ist er so ziemlich das Universalste, das man sich als Menschheit überhaupt vorstellen kann. Der Tod trifft immerhin jeden und macht dabei keinen Unterschied. Ob arm oder reich, beliebt oder verhasst – er ist am Ende der große Gleichmacher. Das ist ja eigentlich ein tröstlicher Gedanke und …

Der Sensenmann: Darstellung des Todes im Lauf der Geschichte Weiterlesen »

Der Beitrag Der Sensenmann: Darstellung des Todes im Lauf der Geschichte erschien zuerst auf Ralf Grabuschnig.

Das Mittelalter im Film: Dreckig und doch so romantisch

Das Mittelalter ist unter allen Epochen der europäischen Geschichte mit Sicherheit jene, die mit den meisten Vorurteilen belastet ist. Vorurteile und Vereinfachungen liegen uns Menschen halt im Blut, denn sie helfen uns, die Welt besser zu begreifen, so auch historische Epochen. Im Fall des Mittelalters ist das aber doch um einiges extremer ausgeprägt als in …

Das Mittelalter im Film: Dreckig und doch so romantisch Weiterlesen »

Der Beitrag Das Mittelalter im Film: Dreckig und doch so romantisch erschien zuerst auf Ralf Grabuschnig.

Die prophezeite Apokalypse, die nie kam

Apokalypse, Armageddon, Weltuntergang. Wie auch immer man es nennen will, das Ende der Zeit war in der Geschichte der Menschheit schon immer von großer Bedeutung. Die Erklärungsansätze mögen sich über die Zeiten unterschieden haben, die Grundidee kam aber in allen erdenklichen menschlichen Kulturen immer wieder vor: Die Welt wird irgendwann zu Ende gehen und eine …

Die prophezeite Apokalypse, die nie kam Weiterlesen »

Der Beitrag Die prophezeite Apokalypse, die nie kam erschien zuerst auf Ralf Grabuschnig.

Das Osmanische Reich, das fast nicht hätte sein sollen

Wenn man heute an das Osmanische Reich denkt, hat man erst mal seinen Untergang vor Augen. Man denkt da an den “kranken Mann am Bosporus” des 19. Jahrhunderts, an den verlorenen Ersten Weltkrieg und schließlich an die Machtübernahme Atatürks und somit das Ende des Reiches. Und davor? Auch darauf findet man relativ schnell eine Antwort. …

Das Osmanische Reich, das fast nicht hätte sein sollen Weiterlesen »

Der Beitrag Das Osmanische Reich, das fast nicht hätte sein sollen erschien zuerst auf Ralf Grabuschnig.

Der deutsche Schlager und seine überraschend spannende Geschichte

Der deutsche Schlager ist für viele nichts weiter als eine schreckliche Musikform, die immer “die anderen” hören. Und auch wenn es sicher oftmals so ist: Man gibt ungern zu, seinen Ohren selbst hin und wieder einen guten Schlager zu gönnen. Ob das nun alleine zuhause (eher bedenklich) oder betrunken auf dem Oktoberfest (zutiefst verständlich) ist. …

Der deutsche Schlager und seine überraschend spannende Geschichte Weiterlesen »

Der Beitrag Der deutsche Schlager und seine überraschend spannende Geschichte erschien zuerst auf Ralf Grabuschnig.

Warum ich damals mit dem Bloggen begonnen habe

Da ich diese Woche auf dem Podcast keine “gewöhnliche” Episode veröffentlicht habe, sondern einen Ausschnitt aus meinem neuen Hörbuch zeige, ergab sich für mich ein interessantes Dilemma. Worüber soll ich dann auf dem Blog reden? Und da kam mir beim sonst eher sinnlosen Durchstöbern von Facebook die Lösung. Die Bloggerin und Kommunikationsexpertin Anna Koschinski ruft da nämlich …

Warum ich damals mit dem Bloggen begonnen habe Weiterlesen »

Der Beitrag Warum ich damals mit dem Bloggen begonnen habe erschien zuerst auf Ralf Grabuschnig.

Jesus und die Unmöglichkeit eines Lebenslaufes

Weihnachten rückt näher und damit stolpern auch die eher Ungläubigen unter uns wieder vermehrt über einen gewissen Jesus Christus. Viel wurde schon diskutiert über die historische Gestalt Jesus und doch ist noch sehr viel unklar. Denn in Bezug auf ihn und seinen Lebenslauf gibt es da ein Problem. Jesus von Nazaret ist zwar eine der …

Jesus und die Unmöglichkeit eines Lebenslaufes Weiterlesen »

Der Beitrag Jesus und die Unmöglichkeit eines Lebenslaufes erschien zuerst auf Ralf Grabuschnig.

Jesus und die Unmöglichkeit eines Lebenslaufes

Weihnachten rückt näher und damit stolpern auch die eher Ungläubigen unter uns wieder vermehrt über einen gewissen Jesus Christus. Viel wurde schon diskutiert über die historische Gestalt Jesus und doch ist noch sehr viel unklar. Denn in Bezug auf ihn und seinen Lebenslauf gibt es da ein Problem. Jesus von Nazaret ist zwar eine der …

Jesus und die Unmöglichkeit eines Lebenslaufes Weiterlesen »

Der Beitrag Jesus und die Unmöglichkeit eines Lebenslaufes erschien zuerst auf Ralf Grabuschnig.

Der Panamakanal: ein jahrhundertealter Traum wird Wirklichkeit

Der Panamakanal verbindet seit inzwischen über hundert Jahren den Atlantik und Pazifik und erspart Schiffen somit tausende Kilometer an Seeweg. Bis 1914 mussten Schiffe noch die beschwerlichen Reise über die Spitze Südamerikas antreten, um Waren vom einen Weltmeer ins andere zu befördern. Man kann sich vorstellen, was für eine enorme Erleichterung und Veränderung der Panamakanal …

Der Panamakanal: ein jahrhundertealter Traum wird Wirklichkeit Weiterlesen »

Der Beitrag Der Panamakanal: ein jahrhundertealter Traum wird Wirklichkeit erschien zuerst auf Ralf Grabuschnig.

Die Novemberrevolution 1918 und ihre Folgen für Deutschland

Das Jahr 1918 gilt als einer der ganz großen Zeitpunkte der jüngeren Geschichte. Die Weichen für die moderne Welt wurden in genau diesem Jahr gestellt, als der Erste Weltkrieg, die oft so bezeichnete “Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts” zu Ende ging. In Europa ging mit ihm die Welt der großen Imperien zugrunde. Das Deutsche Reich, die …

Die Novemberrevolution 1918 und ihre Folgen für Deutschland Weiterlesen »

Der Beitrag Die Novemberrevolution 1918 und ihre Folgen für Deutschland erschien zuerst auf Ralf Grabuschnig.

Halloween heißt eigentlich Samhain. Echt jetzt?

Halloween ist in Deutschland ja inzwischen ein gängiger Feiertag. Immer öfter ziehen Kinder (und besoffene Jugendliche) am 31. Oktober durch die Straßen. Die einen veranstalten ihr “Trick or Treat” und sammeln Süßigkeiten, die anderen schauen, dass sie möglichst schnell noch besoffener werden. Vor nur zwanzig Jahren sah das noch ganz anders aus. Erst in den …

Halloween heißt eigentlich Samhain. Echt jetzt? Weiterlesen »

Der Beitrag Halloween heißt eigentlich Samhain. Echt jetzt? erschien zuerst auf Ralf Grabuschnig.

Der Stein von Scone: Geschichte eines Mythos

Eine Monarchie bringt bekanntlich eine Menge eigenartiger Traditionen und Bräuche mit sich. Lustige Adelstitel, absurde Verhaltensregeln und jede Menge repräsentative Zeremonien, bei denen man nur den Kopf schütteln kann. Das britische Königshaus ist für all das wie üblich ein gutes Beispiel. Die wohl wichtigste Tradition einer Monarchie wie der britischen ist dabei die Krönung eines …

Der Stein von Scone: Geschichte eines Mythos Weiterlesen »

Der Beitrag Der Stein von Scone: Geschichte eines Mythos erschien zuerst auf Ralf Grabuschnig.

Europa und die Xenophobie: ein untrennbares Paar?

In Europa sehen wir uns gerne als Kontinent, der versucht, den zerstörerischen Nationalismus, rassistische Vorurteile und Xenophobie hinter sich zu lassen. Nach dem Zweiten Weltkrieg haben wir die Lektion aus unserer Geschichte gelernt – heißt es zumindest immer – und haben mit Gründung der EU begonnen, gemeinsam in eine friedliche und glückliche Zukunft zu gehen. Leider …

Europa und die Xenophobie: ein untrennbares Paar?Weiterlesen »

Der Beitrag Europa und die Xenophobie: ein untrennbares Paar? erschien zuerst auf Ralf Grabuschnig.

Europa und die Xenophobie: ein untrennbares Paar?

In Europa sehen wir uns gerne als Kontinent, der versucht, den zerstörerischen Nationalismus, rassistische Vorurteile und Xenophobie hinter sich zu lassen. Nach dem Zweiten Weltkrieg haben wir die Lektion aus unserer Geschichte gelernt – heißt es zumindest immer – und haben mit Gründung der EU begonnen, gemeinsam in eine friedliche und glückliche Zukunft zu gehen. Leider …

Europa und die Xenophobie: ein untrennbares Paar?Weiterlesen »

Der Beitrag Europa und die Xenophobie: ein untrennbares Paar? erschien zuerst auf Ralf Grabuschnig.

Mazedonien und Griechenland. Die Geschichte eines sinnlosen Konflikts

Der Balkan ist schon ein wundersamer Ort. Sowas wie Europas eigener Wilder Westen. Man kann sich dort gar nicht umschauen, ohne gleich über irgendeinen Konflikt zu stolpern. Ein ganz bestimmter Konflikt des Balkans kann dabei aber für sich in Anspruch nehmen, der wohl sinnloseste von allen zu sein: der Namensstreit zwischen der Republik Mazedonien und …

Mazedonien und Griechenland. Die Geschichte eines sinnlosen KonfliktsWeiterlesen »

Der Beitrag Mazedonien und Griechenland. Die Geschichte eines sinnlosen Konflikts erschien zuerst auf Ralf Grabuschnig.

Gewinne das Hörbuch “Fake News von Gestern”!

Auf dem Podcast von Déjà-vu Geschichte erzähle ich regelmäßig spannende Episoden aus der Geschichte, immer mit der nötigen Portion Augenzwinkern und Gegenwartsbezug. Aber manche Geschichten sind zu lange, um sie einfach mal so schnell in einer halben Stunde runterzuerzählen. Zum Glück gibt es dafür andere Formate: das gute alte Hörbuch zum Beispiel! Genau deshalb habe …

Gewinne das Hörbuch “Fake News von Gestern”! Weiterlesen »

Der Beitrag Gewinne das Hörbuch “Fake News von Gestern”! erschien zuerst auf Ralf Grabuschnig.

Die Fast-Geschichte des Kommunismus in Westeuropa

Der Kommunismus – oder vielmehr der “real existierende Sozialismus”, wie seine Vertreter ihn fast schon entschuldigend nannten – hielt im 20. Jahrhundert weite Teile Europas in seinem Bann. Diese kommunistischen Staaten hatten untereinander nicht viel gemeinsam und ihre Geschichte war teils grundverschieden. Doch eines hatten sie doch alle gemein: Sie waren auf nur einer Hälfte …

Die Fast-Geschichte des Kommunismus in WesteuropaWeiterlesen »

Der Beitrag Die Fast-Geschichte des Kommunismus in Westeuropa erschien zuerst auf Ralf Grabuschnig.

Frauenrechte in früheren Zeiten – welche Frauenrechte?

Frauenrechte gehören heute zu den Dingen, die wir als selbstverständlich ansehen, sind gleichzeitig aber immer noch hart umkämpft. Doch wie war das mit den Frauenrechten früher? Wenn wir uns die menschliche Geschichte der letzten paar tausend Jahre anschauen, ist die Antwort recht klar: Es gab eigentlich keine. Abgesehen von möglichen matriarchalischen Gesellschaften der Steinzeit waren Frauenrechte für den größten Teil der Geschichte schlicht und ergreifend nicht existent. Erst vor knapp über 200 Jahren formulierte erstmals eine gewisse Olympe de Gauge konkrete politische Forderungen für Frauen, vor 100 Jahren erkämpften sie sich in Deutschland und vielen anderen Ländern das Frauenwahlrecht und überhaupt erst vor 60 Jahren wurde in Deutschland ein Gleichberechtigungsgesetz beschlossen. Kein Wunder, dass die Frauenbewegung auch heute noch lange nicht ihre Ziele erreicht hat.

In dieser Episode des Déjà-vu Geschichte Podcast möchte ich in aller Kürze ein Schlaglicht auf die Entwicklung der Frauenrechte über die letzten paar Jahrtausende werfen. Ich erkläre, warum man meiner Meinung nach vor dem 18. Jahrhundert gar nicht über so etwas Frauenrechte reden kann, warum Freiheiten, die Frauen in Antike und Mittelalter „gewährt“ wurden, nur Fluktuationen in einer sonst beschissenen Situation darstellten und warum auch Bewegungen wie die der Beginen daran nichts ändern konnten. Über das 19. Jahrhundert und die Suffragetten-Bewegung bewege ich mich dann in Richtung hier und jetzt weiter. Die Frauenbewegung hat inzwischen vieles erreicht, von echter Gleichberechtigung zu sprechen, ist aber wohl noch immer eine Übertreibung.

Alle Déjà-vu Podcasts und Blogartikel findest du immer auch auf http://deja-vu-geschichte.de und wenn dir der Geschichte Podcast gefällt, bewerte ihn doch bitte auf iTunes! Das hilft mir ungemein, ein bisschen Sichtbarkeit in der großen weiten Welt der Podcasts zu erlangen.

Alles zum Déjà-vu Geschichte Newsletter: https://ralfgrabuschnig.com/newsletter
Bewerte Déjà-vu auf iTunes: https://apple.co/2w46qFa
Déjà-vu Geschichte finanziell unterstützen: https://ralfgrabuschnig.com/ueber-ralf-grabuschnig/#spenden

Der Beitrag DV016 Frauenrechte in früheren Zeiten – welche Frauenrechte? erschien zuerst auf Ralf Grabuschnig.

Reinheitsgebot, Weißbiermonopol, Revolution. Wie das Bier Bayern prägte

Bayern ist in der Welt für so einiges bekannt. Lederhosen, Jodeln, BMW … Besonders viel Einfluss auf das Bild Bayerns in der Welt hat aber sicherlich das Bier. Und da hängt so einiges dran. Das bayerische Reinheitsgebot, das Oktoberfest, das Münchner Hofbräuhaus, die Biergärten und so weiter und so fort. Vieles davon mag jetzt erstmal …

Reinheitsgebot, Weißbiermonopol, Revolution. Wie das Bier Bayern prägteWeiterlesen »

Der Beitrag Reinheitsgebot, Weißbiermonopol, Revolution. Wie das Bier Bayern prägte erschien zuerst auf Ralf Grabuschnig.

Ist die Blogosphäre tot?

Es gab in der Vergangenheit mal etwas, das sich die “Blogosphäre” nannte. Zugegeben, das war zu einer Zeit, als Bloggen noch cool und trendy war. Damals – so hört man zumindest – engagierten sich Menschen noch aktiv auf Blogs und man unterhielt sich über Kommentarfelder. Und was geschah dann? Nun, irgendwann haben die sozialen Medien …

Ist die Blogosphäre tot?Weiterlesen »

Der Beitrag Ist die Blogosphäre tot? erschien zuerst auf Ralf Grabuschnig.

Das rechts-autoritäre Erbe Ungarns und Polens

Viktor Orbán in Ungarn, Jarosław Kaczyński in Polen. Sie sind zwei der beunruhigendsten politischen Gestalten, die sich derzeit in der Europäischen Union herumtreiben. Die beiden eint vieles. Ihr autoritärer Regierungsstil, ihre Angriffe gegen die Zivilgesellschaft, die Medien, die Justiz, die EU. Aber warum gerade Ungarn und Polen? Ich finde, diese Frage wird oft allzu lapidar beantwortet. Es wird manchmal behauptet, Staaten wie Ungarn und Polen litten unter einer kommunistischen Diktatur und die derzeitigen Regierungen sind somit nichts als logische Gegenbewegungen. So kann ich das aber nicht stehen lassen. Denn in Ländern wie Ungarn und Polen gab es in der Geschichte nicht nur eine kommunistische Diktatur. Man kann dort durchaus auch auf rechte autoritäre Herrscher zurückblicken und das tun heutige Machthaber wie Orbán und Kaczyński ganz aktiv!

Auch wenn Ungarn und Polen heute sicher (noch) keine Diktatur darstellen, möchte ich mir in dieser Episode des Déjà-vu Geschichte Podcast also näher anschauen, auf welche Vorbilder Orbán und Kaczyński da zurückgreifen. Dazu reisen wir zurück in die Zwischenkriegszeit, als sich beide diese Länder in Richtung rechts-autoritäre Diktatur entwickelten. In Ungarn geschah dies unter dem Reichsverweser Miklós Horthy, in Polen unter Józef Piłsudski und Roman Dmowski. Die zwei Beispiele unterscheiden sich zwar deutlich voneinander, dennoch zeigen sie eines ganz klar: In Ungarn wie in Polen gibt es eine rechts-autoritäre politische Tradition, auf die Leute wie Viktor Orbán und Jarosław Kaczyński heute aufbauen können. Und das sollte uns Sorgen machen.

Alles zum Déjà-vu Geschichte Newsletter: https://ralfgrabuschnig.com/newsletter
Bewerte Déjà-vu auf iTunes: https://apple.co/2w46qFa
Blogartikel zur polnisch-ungarischen Freundschaft: https://ralfgrabuschnig.com/stephan-bathory-polen-ungarn/

Der Beitrag DV015 Das rechts-autoritäre Erbe Ungarns und Polens erschien zuerst auf Ralf Grabuschnig.

Das autoritäre Erbe Ungarns und Polens

Viktor Orbán in Ungarn, Jarosław Kaczyński in Polen. Sie sind zwei der beunruhigendsten politischen Gestalten, die sich derzeit in der Europäischen Union herumtreiben. Die beiden eint vieles. Ihr autoritärer Regierungsstil, ihre Angriffe gegen die Zivilgesellschaft, die Medien, die Justiz, die EU. Aber warum gerade Ungarn und Polen? Ich finde, diese Frage wird oft allzu lapidar beantwortet. Es wird manchmal behauptet, Staaten wie Ungarn und Polen litten unter einer kommunistischen Diktatur und die derzeitigen Regierungen sind somit nichts als logische Gegenbewegungen. So kann ich das aber nicht stehen lassen. Denn in Ländern wie Ungarn und Polen gab es in der Geschichte nicht nur eine kommunistische Diktatur. Man kann dort durchaus auch auf rechte autoritäre Herrscher zurückblicken und das tun heutige Machthaber wie Orbán und Kaczyński ganz aktiv!

Auch wenn Ungarn und Polen heute sicher (noch) keine Diktatur darstellen, möchte ich mir in dieser Episode des Déjà-vu Geschichte Podcast also näher anschauen, auf welche Vorbilder Orbán und Kaczyński da zurückgreifen. Dazu reisen wir zurück in die Zwischenkriegszeit, als sich beide diese Länder in Richtung autoritäre Diktatur entwickelten. In Ungarn geschah dies unter dem Reichsverweser Miklós Horthy, in Polen unter Józef Piłsudski und Roman Dmowski. Die zwei Beispiele unterscheiden sich zwar deutlich voneinander, dennoch zeigen sie eines ganz klar: In Ungarn wie in Polen gibt es eine autoritäre politische Tradition abseits des Kommunismus, auf die Leute wie Viktor Orbán und Jarosław Kaczyński heute aufbauen können. Und das sollte uns Sorgen machen.

Alles zum Déjà-vu Geschichte Newsletter: https://ralfgrabuschnig.com/newsletter
Bewerte Déjà-vu auf iTunes: https://apple.co/2w46qFa
Blogartikel zur polnisch-ungarischen Freundschaft: https://ralfgrabuschnig.com/stephan-bathory-polen-ungarn/

Der Beitrag DV015 Das autoritäre Erbe Ungarns und Polens erschien zuerst auf Ralf Grabuschnig.