Planet History

La jeune génération des médiévistes français invitée à Münster

« Les tendances actuelles de la recherche médiéviste en France » Deutsch-französisches Kolloquium und Sommerschule

Programm    Sommerschule (6.-7. Juni 2017) Domplatz 20-22, F 234 Die Sommerschule dient der inhaltlichen und sprachlichen Vorbereitung auf die Vorträge und Diskussionen des Kolloquiums. Sie kann von Münsteraner Studenten als Lehrveranstaltung belegt werden….

Bericht zum Vortrag „Genèse d‘une administration princière. Nouveau regard sur le développement administratif du comté de Flandre au XIIIe siècle“ von Aurélie Stuckens am 31.01.2017

Im Rahmen der Veranstaltung „La jeune génération des médivistes français invitée à Münster – Junge französische Mediävisten zu Gast in Münster“ hielt am 30.01.2017 Aurélie Stuckens von der Universität Namur einen Vortrag mit dem…

Diskussionsprotokoll zum Vortrag „Genèse d‘une administration princière. Nouveau regard sur le développement administratif du comté de Flandre au XIIIe siècle“ von Aurélie Stuckens am 31.01.2017

Zu Beginn der Diskussion wurde von der Studentin Frau Heidecker die Frage gestellt, ob sich die Struktur der Verwaltung, wie in Flandern im Vortrag beschrieben, auf dieselbe Weise auch in Italien und Frankreich entwickelt…

Aurélie Stuckens (Namur) Entstehung fürstlicher Verwaltung. Neue Perspektiven auf die Verwaltungsentwiclung der Grafschaft Flandern im 13. Jahrhundert

Deutschsprachige Zusammenfassung des Vortrags vom 30.01.2017: Genèse d‘une administration princière. Nouveau regard sur le développement administratif du comté de Flandre au XIIIe siècle Im 12. und 13. Jahrhundert stellte die Grafschaft eines der bedeutendsten politischen,…

Diskussionsprotokoll zum Vortrag „Les rencontres entre souverains à la fin du Moyen Âge : enjeux diplomatiques, protocolaires et culturels“ von Thalia Brero am 05.12.2016

Zu Beginn der sich dem Vortrag Breros anschließenden Diskussion wurde infrage gestellt, inwiefern tatsächlich ein starker Rückgang der Herrschertreffen im 15. Jahrhundert konstatiert werden könne. Hierauf erwiderte Brero, dass dies insbesondere davon abhänge, was…

Bericht zum Vortrag „Le sceau et les amoiries : genèse de deux signes d‘identité aristocratique (milieu XIe—milieu XIIe siècle)“ von Jean-François Nieus vom 07.11.2016

Im Rahmen der seit 2009 stattfindenden Vortragsreihe „La jeune génération des médiévistes francais invitée à Münster – Junge französische Mediävisten zu Gast in Münster“ besuchte der Historiker Jean-François Nieus, der zurzeit an der Universität…

Laure Hélène Gouffran (Aix-en-Provence) Formen der Dominanz unter den städtischen Eliten Marseilles (14.—15. Jahrhundert). Neue Forschungsperspektiven

Deutschsprachige Zusammenfassung des Vortags vom 09.01.2017: Les formes de la dominance chez les élites urbaines de Marseille (XIVe-XVe siècles). Nouvelles perspectives de recherche In den vergangenen Jahren hat die Forschung zu städtischen Eliten eine…

Diskussionsprotokoll zum Vortrag „Le sceau et les amoiries : genèse de deux signes d‘identité aristocratique (milieu XIe—milieu XIIe siècle)“ von Jean-François Nieus vom 07.11.2016

Am 07.11.2016 empfing die WWU Münster im Rahmen der Vortragsreihe „Junge französische Mediävisten zu Gast in Münster“ Jean-François Nieus von der Université de Namur. Vortragsthema war die Entstehung und Verbreitung von Siegeln und Wappen…

Jean-François Nieus (Namur): Siegel und Wappen. Zur Entstehung zweier Zeichen adliger Identität (Mitte 11.— Mitte 12. Jahrhundert)

Deutschsprachige Zusammenfassung des Vortrags vom 07.11.2016: Le sceau et les armoiries : genèse de deux signes d’identité aristocratique (milieu XIe siècle – milieu XIIe siècle) Der Besitz eines Siegelstempels oder Typars, der meistens mit…

Sylvie Bepoix (Besançon): Wie verwaltet man ein spätmittelalterliches Fürstentum? Das Beispiel der Freigrafschaft Burgund unter Johann Ohnefurcht (1404-1419)

Deutschsprachige Zusammenfassung des Vortrags vom 04.07.2016: Administrer une principauté à la fin du Moyen Âge : l’exemple du comté de Bourgogne sous Jean sans Peur (1404-1419) Ziel des Beitrags ist es, die verschiedenen Aspekte der Verwaltung…

Bericht zum Vortrag von Katalin Escher: „Les Burgondes et leur royaume dans l’est de la Gaulle (443-534)“

Im Rahmen der Vortragsreihe „La jeune génération des médievistes français invitée à Münster“ präsentierte uns Frau Katalin Escher am 18.04.2016 das Grundgerüst ihrer Dissertation mit dem Titel „Genèse et évolution du deuxième royaume burgonde (443-534) :…

Nathanaël Nimmegeers (Grenoble): Bischöfe und ihre Macht im Rhoneraum von der Karolingerzeit bis zur Kirchenreform des 11. Jahrhunderts

Deutschsprachige Zusammenfassung des Vortrags vom 06.06.2016: Les évêques et leurs pouvoirs dans le monde rhodanien de l’époque carolingienne à la réforme grégorienne Der Bezeichnung des Rhoneraums verweist in Wirklichkeit auf die Kirchenprovinz von Vienne….

Raphaëlle Taccone (Avignon): Der burgundische Kult der Maria Magdalena und ihre Verehrung durch die Herzöge aus dem Hause Valois (14.-15. Jahrhundert)

Deutschsprachige Zusammenfassung des Vortrags vom 09.05.2016: Le culte bourguignon de sainte Marie-Madeleine Seit Victor Saxers Dissertation über die Verehrung der Maria Magdalena im westlichen Mittelalter sind weitere Forschungen zum Kult dieser Heiligen wenig erschöpfend,…

Katalin Escher (Cergy-Pontoise): Die Burgunder und ihr Königreich im Osten Galliens (443-534). Archäologische und historische Untersuchungen

Deutschsprachige Zusammenfassung des Vortrags vom 18.04.2016: Les Burgondes Gegenstand meiner Forschungen der Promo-tionsphase war das archäologische Material des zweiten burgundischen Königreichs, das um die Mitte des 5. Jahrhunderts im Osten Galliens entstand. Vor dem…

Bericht zum Vortrag von Julien Bellarbre: „Écrire l´histoire de l’Aquitaine ducale ; la dimension dynastique de la Chronique d’Adémar de Chabannes (989-1034)“ 

„Composer avec le passé. Historiographie monastique, conscience identitaire et réseaux en Aquitaine, des temps carolingiens au XIIe siècle“, so lautet der Titel von Julien Bellarbres Dissertation, die er an der Universität Limoges unter der…

Julien Bellarbre (Limoges): Wie schreibt man die Geschichte des herzoglichen Aquitanien. Zur dynastischen Dimension der Chronik des Adémar von Chabannes (989-1034)

Deutschsprachige Zusammenfassung des Vortrags vom 01.02.2016: Écrire l’histoire de l’Aquitaine ducale Adémar de Chabannes, der ca. 989 bei Châteauponsac geboren wurd und 1034 auf einer Pilgerfahrt nach Jerusalem verstarb, ist wahrscheinlich der berühmteste aquitanische…

Fanny Madeleine (Paris): Regieren im Angevinischen Reich der Plantagenêt (1154-1216)

Deutschsprachige Zusammenfassung des Vortrags vom 14.12.2015: Gouverner l’empire Plantagenêt Seit einigen Jahren stellt „Regieren“ ein zentrales Paradigma der französischen Politikgeschichtsforschung dar. Viele Historiker verstehen den Begriff weiterhin in einem klassischen Sinn; andere hingegen haben…

Christelle Balouzat-Loubet (Nancy): Wie regiert man ein Fürstentum im 14. Jahrhundert? Das Beispiel der Mahaut von Artois (1302-1329)

Deutschsprachige Zusammenfassung des Vortrags vom 09.11.2015: Gouverner une principauté médiévale Wie regiert man ein Fürstentum im 14. Jahrhundert? Das Beispiel der Mahaut von Artois (1302-1329) Als Robert II, Graf von Artois seit 1250, im…