Planet History

Toletum Blog

CFP: 1. Internationales Symposium TIR-FOR: Von der Analyse des Territoriums zur digitalen Kartographie, Barcelona 10/2020

Internationales Kolloquium. Aus dem Ankündigungstext der Veranstalter: „Las grandes posibilidades que ofrece la cartografía digital la han convertida en una herramienta esencial para la investigación y la divulgación del conocimiento sobre el mundo romano. Los resultados de la investigación resultan exponencialmente potentes con motivo de la colaboración de esfuerzos. Cada vez es más claro que … „CFP: 1. Internationales Symposium TIR-FOR: Von der Analyse des Territoriums zur digitalen Kartographie, Barcelona 10/2020“ weiterlesen

Intensive Summer Course, Córdoba 07/2020 – Romanization and Islamization in the Western Mediterranean

Aus dem Ankündigungstext der Veranstalter:  „The image above speaks for itself: in the background, built as the Friday Mosque of Cordoba, an extraordinary example of medieval Arab architecture and a popular tourist destination, which is at the same time the embodiment of the civilization of al-Andalus itself; in the foreground, the Roman bridge crossing the … „Intensive Summer Course, Córdoba 07/2020 – Romanization and Islamization in the Western Mediterranean“ weiterlesen

Von Gades nach Tanger-Med: Die Zukunft der Tradition in der Straße von Gibraltar

Internationales Kolloquium. Aus dem Ankündigungstext der Veranstalter: „Ziel der internationalen Tagung ist es, aus einer interdisziplinären und diachronen Perspektive die Planbarkeit wirtschaftlicher Entwicklungen in beiden Regionen – in Südspanien wie in Nordafrika – zu hinterfragen, und zwar vor dem Hintergrund der neuesten Entwicklungen in der Straße von Gibraltar am Beispiel der Hafenstädte: Die Analyse dieser … „Von Gades nach Tanger-Med: Die Zukunft der Tradition in der Straße von Gibraltar“ weiterlesen

Kommission für Alte Geschichte und Epigraphik, DAI – Doktorandenstipendium

Die Kommission für Alte Geschichte und Epigraphik schreibt für deutsche und internationale Doktoranden Stipendien (Gerda Henkel Stiftung – Elise-und-Annemarie-Jacobi–Stiftung) an ihrer erstklassig ausgestatteten althistorischen Fachbibliothek aus. Beantragt werden können Stipendien von einer Dauer von mindestens 2 und maximal 3 Monaten. Geboten werden ein  Arbeitsplatz in der Kommissionsbibliothek, kostenlose Unterkunft in einem voll möblierten Apartment im … „Kommission für Alte Geschichte und Epigraphik, DAI – Doktorandenstipendium“ weiterlesen

In Rom leben. Was uns die Überreste erzählen

Vortragsreihe im Museo Nacional de Arte Romano (MNAR) Mérida; aus dem Ankündigungstext der Veranstalter: “El Ciclo de Conferencias del Museo Nacional de Arte Romano está concebido como una aproximación a la historia y la cultura de la colonia Augusta Emerita, a través de piezas muy representativas de la colección del Museo. Son piezas que permiten acercarnos … „In Rom leben. Was uns die Überreste erzählen“ weiterlesen

Spaniens Seufzer. Geschichte und Gegenwart des spanischen Nationalgedankens, 1808-2019

Vortrag (in deutscher Sprache) von Prof. Dr. Xosé M. Núñez Seixas, Professor für Neueste Europäische Geschichte an der Universität Santiago de Compostela Der spanische Nationalstolz ist in jüngster Zeit durch die katalanische Unabhängigkeitsbewegung zu einem zentralen Thema der spanischen Politik geworden. Rechtsradikale Tendenzen durch die Partei Vox, aber auch die von Intellektuellen und Politikern vertretene … „Spaniens Seufzer. Geschichte und Gegenwart des spanischen Nationalgedankens, 1808-2019“ weiterlesen

CFP: Transitionsphasen – Genese und Ende einer Kultur

14. Workshop für Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler: Transitionsphasen – Genese und Ende einer Kultur, vom 8. bis zum 12. Juni 2020 in Madrid „Kultur ist ein Komplex materieller und ideologischer Phänomene, die sich auf eine nicht biologische Weise von einer Generation zur nächsten übertragen, eine Gruppe von Menschen charakterisiert und ihre kollektive Indentität gegenüber einer anderen … „CFP: Transitionsphasen – Genese und Ende einer Kultur“ weiterlesen

In Rom leben. Was uns die Überreste erzählen

Vortragsreihe im Museo Nacional de Arte Romano (MNAR) Mérida; aus dem Ankündigungstext der Veranstalter: “El Ciclo de Conferencias del Museo Nacional de Arte Romano está concebido como una aproximación a la historia y la cultura de la colonia Augusta Emerita, a través de piezas muy representativas de la colección del Museo. Son piezas que permiten acercarnos … „In Rom leben. Was uns die Überreste erzählen“ weiterlesen

RomanIslam. Center for Comparative Empire and Transcultural Studies – Ausschreibung der Koordination, Hamburg 04/2020

„RomanIslam“, das „Center for Comparative Empire and Transcultural Studies“, welches die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) im September bewilligt hat, nimmt zum 1. April 2020 im Hauptgebäude der Universität Hamburg (ESA) seine Arbeit auf: Wir freuen uns auf alle Interessierten, die unseren Beginn begleiten mögen! RomanIslam schreibt eine Stelle für einen Postdoktoranden aus den Altertumswissenschaften für den … „RomanIslam. Center for Comparative Empire and Transcultural Studies – Ausschreibung der Koordination, Hamburg 04/2020“ weiterlesen

Erde, Steine und Scherben von der Algarve al-Andalus‘, Palmela 01/2020

Aus dem Ankündigungstext der Veranstalters: „12 anos depois da formação do Grupo CIGA e 20 anos depois da publicação do «Portugal Musulman» de Christophe Picard, estas jornadas pretendem relançar o debate sobre os estudos do período islâmico em Portugal. No indispensável cruzamento entre a Arqueologia e a História, é importante que se perceba o alcance … „Erde, Steine und Scherben von der Algarve al-Andalus‘, Palmela 01/2020“ weiterlesen

In Rom leben. Was uns die Überreste erzählen

Vortragsreihe im Museo Nacional de Arte Romano (MNAR) Mérida; aus dem Ankündigungstext der Veranstalter: “El Ciclo de Conferencias del Museo Nacional de Arte Romano está concebido como una aproximación a la historia y la cultura de la colonia Augusta Emerita, a través de piezas muy representativas de la colección del Museo. Son piezas que permiten acercarnos … „In Rom leben. Was uns die Überreste erzählen“ weiterlesen

CFP: XIX Treffen der Nachwuchswissenschaftler/-innen aus der Alten Geschichte, UCM

Departamento de Historia Antigua – Universidad Complutense de Madrid Neunzehntes nationales Treffen der Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler aus der Alten Geschichte! vom 6. bis zum 8. Mai 2020!! In diesem Jahr thematisieren die „Mesas Redondas“ 1) „El mundo de la navegación: un enfoque polifacético“ Leitung: Chiara Maria Mauro (UCM) 2) „Música en la Antigüedad“ Leitung: María … „CFP: XIX Treffen der Nachwuchswissenschaftler/-innen aus der Alten Geschichte, UCM“ weiterlesen

RomanIslam. Center for Comparative Empire and Transcultural Studies – Ausschreibung für Doktoranden- und Postdoc-Stellen, Hamburg 04/2020

„RomanIslam“, das „Center for Comparative Empire and Transcultural Studies“, welches die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) im September bewilligt hat, nimmt zum 1. April 2020 im Hauptgebäude der Universität Hamburg (ESA) seine Arbeit auf: Wir freuen uns auf alle Interessierten, die unseren Beginn begleiten mögen! RomanIslam schreibt jeweils eine Stelle für Promovenden und Postdoktoranden im Bereich Alte … „RomanIslam. Center for Comparative Empire and Transcultural Studies – Ausschreibung für Doktoranden- und Postdoc-Stellen, Hamburg 04/2020“ weiterlesen

Lusitania. Strukturierung des neuen Territoriums im Westen, Mérida 12/2019

Aus dem Ankündigungstext der Veranstalters: „Desde hace varias décadas, la Fundación de Estudios Romanos y el MNAR vienen desarrollando programas y proyectos comunes sobre la posición de Augusta Emerita en el concierto de Lusitania. De estos trabajos han surgido numerosas líneas de investigación sobre los Fora Lusitana, la monumentalización de Lusitania y el modelo de … „Lusitania. Strukturierung des neuen Territoriums im Westen, Mérida 12/2019“ weiterlesen

RomanIslam. Center for Comparative Empire and Transcultural Studies – 1. Ausschreibung für Junior- und Seniorfellowships, Hamburg 04/2020

„RomanIslam“, das „Center for Comparative Empire and Transcultural Studies“, welches die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) im September bewilligt hat, nimmt zum 1. April 2020 im Hauptgebäude der Universität Hamburg (ESA) seine Arbeit auf: Wir freuen uns auf die Junior- und Seniorfellows aus aller Welt, die unseren Beginn begleiten mögen! RomanIslam schreibt Stipendien von einer Dauer von … „RomanIslam. Center for Comparative Empire and Transcultural Studies – 1. Ausschreibung für Junior- und Seniorfellowships, Hamburg 04/2020“ weiterlesen

Frauen in der Geschichte. Die Iberische Halbinsel und Lateinamerika – Frauen in Augusta Emerita

Im Rahmen der Vorlesungsreihe, die Toletum dieses Jahr gemeinsam mit dem Instituto Cervantes über „Frauen in der Geschichte. Die Iberische Halbinsel und Lateinamerika“ veranstaltet, spricht diese Woche Dr. Trinidad Nogales Basarrate, Direktorin des Museo Nacional de Arte Romano Mérida, zu „Mulieres. Mujeres en Augusta Emerita (Lusitania-Hispania)“. Me gustaría presentar en esta charla, de manera visual y … „Frauen in der Geschichte. Die Iberische Halbinsel und Lateinamerika – Frauen in Augusta Emerita“ weiterlesen

Libera Res Publica – Palma de Mallorca, 11/2019

Drittes internationales Seminar „Libera Res Publica“ und Foro de Historiadores Españoles de la República Romana. Mit Beiträgen u.a. von – Eduardo Sánchez Moreno (Universidad Autónoma de Madrid) – Enrique García Riaza (Universidad de las Illes Balears), El regalo diplomático: simbología, ritualidad y política en el contexto de la expansión romano-republicana (siglos III-I a.C.) – Ana … „Libera Res Publica – Palma de Mallorca, 11/2019“ weiterlesen

Frauen in der Geschichte. Die Iberische Halbinsel und Lateinamerika – Das Königreich der Nasriden

Im Rahmen der Vorlesungsreihe, die Toletum dieses Jahr gemeinsam mit dem Instituto Cervantes über „Frauen in der Geschichte. Die Iberische Halbinsel und Lateinamerika“ veranstaltet, spricht diese Woche Dr. Bárbara Boloix Gallardo, Professorin für Arabische Philologie an der Universidad de Granada, zu „El Reino Nazarí de Granada desde la historia de sus mujeres (siglos xiii-xv): política, economía … „Frauen in der Geschichte. Die Iberische Halbinsel und Lateinamerika – Das Königreich der Nasriden“ weiterlesen

Caraca und die Romanisierung des Binnenlandes der Iberischen Halbinsel

Mit Beiträgen u.a. von – Emilio Gamo – Javier Fernández, Las termas de Caraca y su contexto urbano – Julio Mangas, Civitates romanas en la Comunidad de Madrid: Nuevos estudios – Juan M. Abascal – Ildefonso Ramírez – Jerónimo Sánchez, Arriaca – David Álvarez, Medios de comunicación y arqueología: el caso de Caraca – Teresa … „Caraca und die Romanisierung des Binnenlandes der Iberischen Halbinsel“ weiterlesen

Toletum X, Nekropolen auf der Iberischen Halbinsel zwischen Republik und ‚Long Late Antiquity‘

Der 10. Workshop, der vom 24. bis zum 26. Oktober 2019 im Hamburger Warburg-Haus stattfand, stand ganz im Zeichen der Nekropolen auf der Iberischen Halbinsel und thematisierte Fragen der Kontinuität, des Wandels und der Transformation zwischen Republik und ‚Long Late Antiquity‘. Ein ausführlicher Bericht zu den spannenden Beiträgen – wie der Nekropolis von Baelo zwischen … „Toletum X, Nekropolen auf der Iberischen Halbinsel zwischen Republik und ‚Long Late Antiquity‘“ weiterlesen

Toletum – X Workshop, 24. – 26. Oktober 2019

Am Donnerstag dieser Woche beginnt der 10. Workshop mit dem Fokus Kontinuität, Wandel, Transformation? Nekropolen zwischen Republik und ‚long Late Antiquity‘ um 18.00 Uhr im Hamburger Warburg-Haus mit  Vorträgen von 18.15 Uhr, Henner von Hesberg (Universität zu Köln), Inwieweit bilden Nekropolen die soziale Struktur einer Stadt in ihrer Kontinuität und ihrem Wandel ab? 19.00 Uhr, … „Toletum – X Workshop, 24. – 26. Oktober 2019“ weiterlesen

Dekorationspgrogramme in den villae des römischen Hispanien

Internationales Seminar über «Dekorationsprogramme in den villae des römischen Hispania» – Aus dem Ankündigungstext der Veranstalter: «Los objetivos de este seminario internacional son 1. Analizar la evolución de los programas decorativos en las villas romanas de Hispania, mediante la revisión de algunos de los casos de estudio más significativos. 2. Definir desde un punto de … „Dekorationspgrogramme in den villae des römischen Hispanien“ weiterlesen

Frauen in der Geschichte. Die Iberische Halbinsel und Lateinamerika – Peru im 20. Jahrhundert

Im Rahmen der Vorlesungsreihe, die Toletum dieses Jahr gemeinsam mit dem Instituto Cervantes über „Frauen in der Geschichte. Die Iberische Halbinsel und Lateinamerika“ veranstaltet, sprichen diese Woche Prof. Dr. Ulrich Mücke und Katja Reuter, Lehrstuhl Geschichte Lateinamerikas und der Iberischen Halbinsel – Universität Hamburg, zu „Frauen und Frauenbewegung in Peru im 20. Jahrhundert“. Im 20. Jahrhundert … „Frauen in der Geschichte. Die Iberische Halbinsel und Lateinamerika – Peru im 20. Jahrhundert“ weiterlesen

Das Ende von al-Ándalus, zwischen “Reconquista” und “Verlust des Paradieses” – Córdoba, 10/2019

Vorlesungsreihe – aus dem Ankündigungstext der Veranstalters: „(…) este nuevo ciclo aborda el problema del final de al-Ándalus, un proceso histórico asociado a la expansión de las conquistas de los principales reinos cristianos peninsulares, Portugal, Corona de Castilla y Corona de Aragón, que abarca varios siglos y posee una importancia muy relevante en la conformación … „Das Ende von al-Ándalus, zwischen “Reconquista” und “Verlust des Paradieses” – Córdoba, 10/2019“ weiterlesen

Münzen und Wirtschaft im Frühmittelalter im Mittelmeerraum – New York, 09/2019

Aus dem Ankündigungstext der Veranstalter: “(…) The ANS collection of Visigothic coins is the largest in the world, comprised of over 900 imitative, pseudo-imperial and Visigothic gold pieces. It includes specimens of all the major kings of the early medieval kingdom and one usurper (Iudila) and represents a great number of the nearly one hundred … „Münzen und Wirtschaft im Frühmittelalter im Mittelmeerraum – New York, 09/2019“ weiterlesen

Kolleg-Forschungsgruppe „RomanIslam Center“ an der Universität Hamburg bewilligt!

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat die neue Kolleg-Forschungsgruppe „Romanization and Islamication in Late Antiquity – Transcultural Processes on the Iberian Peninsula and in North Africa“ an der Universität Hamburg bewilligt. Im Mittelpunkt des Projektes steht die Erforschung zweier Prozesse, die unsere Gesellschaft bis heute prägen: die Romanisierung und die Islamication – also die Übernahme des … „Kolleg-Forschungsgruppe „RomanIslam Center“ an der Universität Hamburg bewilligt!“ weiterlesen

Toletum – X Workshop, 24. – 26. Oktober 2019

TOLETUM lädt ein: der 10. Workshop findet vom 24. bis zum 26. Oktober 2019 im Hamburger Warburg-Haus statt. Ziel der internationalen Tagung ist es, Nekropolen auf der Iberischen Halbinsel zwischen Republik und ‚long Late Antiquity‘ mit Blick auf Kontinuität und Wandel zu analysieren, und zwar unter Einbeziehung der materiellen wie der epigraphischen Evidenz.  Gemeinhin konzentrieren … „Toletum – X Workshop, 24. – 26. Oktober 2019“ weiterlesen

Frauen in der Geschichte. Die Iberische Halbinsel und Lateinamerika

Welchen Handlungsspielraum hatte eine Frau in der Öffentlichkeit im Peru des 20. Jahrhunderts? Wie hatte sich die „perfekte Frau“ in al-Andalus zu verhalten? Was machte die Sklavin zur Sklavin und unterschied sie in dieser mittelalterlichen Gesellschaft von einer freien Frau? Warum gab es im alten Rom drei verschiedene Formen, zu heiraten? Die Vorlesungsreihe, die Toletum … „Frauen in der Geschichte. Die Iberische Halbinsel und Lateinamerika“ weiterlesen

Pablo Poveda Arias, Hamburg 09/2019 – 08/2021

Toletum heißt Pablo Poveda Arias herzlich willkommen! Pablo ist Althistoriker; er wurde 2018 an der Universidad de Salamanca mit einer Studie zu Monarquía, sociedad y territorio en el Occidente post-imperial: la construcción de la soberanía regia en la Galia merovingia y en el reino visigodo hispano promoviert, die er gerade für die Drucklegung vorbereitet. Dank … „Pablo Poveda Arias, Hamburg 09/2019 – 08/2021“ weiterlesen

Kontinuität, Wandel, Transformation? Nekropolen auf der Iberischen Halbinsel zwischen Republik und ‚long Late Antiquity‘

TOLETUM lädt zu seinem 10. Workshop ein, der dieses Jahr vom 24. bis 26. Oktober 2019 im Hamburger Warburg-Haus stattfindet. Die internationale Tagung setzt sich zum Ziel, die Nekropolen auf der Iberischen Halbinsel zwischen Republik und ‚long Late Antiquity‘ mit Blick auf Kontinuität und Wandel zu analysieren. In vier Sektionen sollen auf der Grundlage neuester … „Kontinuität, Wandel, Transformation? Nekropolen auf der Iberischen Halbinsel zwischen Republik und ‚long Late Antiquity‘“ weiterlesen

X. Kolloquium, Alte Geschichte: Feindschaft und Haß in der Antike, Zaragoza 09.2019

Mit Beiträgen u.a. von – Manuel Salinas (Salamanca), La censura como arma en las enemistades políticas en la Roma republicana. El caso de Escipión Emiliano – Nathalie Barrandon (Reims), Inimicus y/o hostis: reflexiones sobre ‘ellos o nosotros’ en la guerra romana – Margarita Vallejo (Alcalá), La caída de Aspar, odio al bárbaro, odio al dinasta … „X. Kolloquium, Alte Geschichte: Feindschaft und Haß in der Antike, Zaragoza 09.2019“ weiterlesen

15. Kongress der Klassischen Altertumswissenschaften «Ein Forum für die Klassik»

Aus dem Ankündigungstext der Veranstalter: „El Congreso de la Sociedad Española de Estudios Clasicos tiene lugar cada cuatro años. Es el principal encuentro científico general sobre el Mundo Clasico que se celebra en España. En el participan especialistas de todas las ramas de estudios relacionadas con la Antiguedad Clasica, así como de sus antecedentes y … „15. Kongress der Klassischen Altertumswissenschaften «Ein Forum für die Klassik»“ weiterlesen

Epigraphik im Zeitalter des Humanismus in Spanien und Portugal: ​Forschung und digitale Edition

Mit Beiträgen u.a. von – Manuel Ramírez Sánchez (Universidad de Las Palmas de Gran Canaria, Instituto Universitario de Análisis y Aplicaciones Textuales), Soñar es gratis, pero investigar no: presente y futuro del proyecto EPIHUM – Alicia Ruiz Gutiérrez (Universidad de Cantabria, Grupo de investigación de Arqueología e Historia del Imperio Romano), Cartografía digital de la … „Epigraphik im Zeitalter des Humanismus in Spanien und Portugal: ​Forschung und digitale Edition“ weiterlesen

UNED Ávila, 07/2019: Archäologie des Wassers: Der städtische Wasserkreislauf im römischen Hispanien

Mit Beiträgen u.a. von – Jenny Pérez Marrero (Cádiz), La conducción del agua: acueductos y sifones – María del Mar Castro García (Cádiz), El almacenamiento y la decantación del agua: cisternas – Núria Romaní Sala (Barcelona), La distribución urbana del agua: tuberías – Virginia García-Entero (Madrid), El uso del agua en el ámbito doméstico urbano … „UNED Ávila, 07/2019: Archäologie des Wassers: Der städtische Wasserkreislauf im römischen Hispanien“ weiterlesen

Exemplum et spolia. Spolienverwendung in der Transformation der städtischen Lebenswelt

Aus dem Ankündigungstext der Veranstalter: “La ciudad histórica es una superposición de culturas que habitan un espacio urbano desde la creación del primer núcleo histórico. (…) El objetivo del Congreso es definir las claves que marcaron la construcción de los edificios históricos a lo largo de los siglos a partir de la recuperación, reciclaje y … „Exemplum et spolia. Spolienverwendung in der Transformation der städtischen Lebenswelt“ weiterlesen

Das Studium der Manuskipte in Spanien: die Forschergruppe MEDhis

Aus dem Ankündigungstext der Veranstalter: „MEDhis is a consortium of scholars in the field of Mediterranean studies whose research centers on the social, cultural, artistic, and archaeological analysis of Western Christian, Islamic, Jewish and Byzantine interaction in medieval and early modern times, and in which the Mediterranean is accorded its widest possible geographic definition. MEDhis … „Das Studium der Manuskipte in Spanien: die Forschergruppe MEDhis“ weiterlesen

Sommerkurs, Madrid 07/2019 – Benennen, um zu verstehen. Konzepte und Debatten für die mittelalterliche Geschichte der Iberischen Halbinsel

Aus dem Ankündigungstext der Veranstalter: “La terminología, y una terminología precisa y bien fundamentada conceptualmente, es la herramienta básica para el quehacer del historiador. De la documentación, escrita o iconográfica, nacen los términos, y también los conceptos que subyacen en ellos. Comprender adecuadamente su significado, hacer su seguimiento historiográfico y analizar sus contextos de aplicación, … „Sommerkurs, Madrid 07/2019 – Benennen, um zu verstehen. Konzepte und Debatten für die mittelalterliche Geschichte der Iberischen Halbinsel“ weiterlesen

Kommission für Alte Geschichte und Epigraphik, DAI – Doktorandenstipendium

Die Kommission für Alte Geschichte und Epigraphik schreibt für deutsche und internationale Doktoranden Stipendien (Gerda Henkel Stiftung – Elise-und-Annemarie-Jacobi–Stiftung) an ihrer erstklassig ausgestatteten althistorischen Fachbibliothek aus. Beantragt werden können Stipendien von einer Dauer von mindestens 2 und maximal 3 Monaten. Geboten werden ein  Arbeitsplatz in der Kommissionsbibliothek, kostenlose Unterkunft in einem voll möblierten Apartment im … „Kommission für Alte Geschichte und Epigraphik, DAI – Doktorandenstipendium“ weiterlesen