Planet History

Tag Archive for Allgemein

Ausschreibung: Juniorprofessur „eHumanities“ am Institut für Informatik der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

An der Naturwissenschaftlichen Fakultät III, Institut für Informatik, der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Juniorprofessur W1 „eHumanities“ (mit Tenure Track) zu besetzen. Gesucht wird eine Persönlichkeit mit einem Forschungsschwerpunkt in der Entwicklung und Anwendung von informationstechnologischen Werkzeugen, die die Geisteswissenschaftlerin/den Geisteswissenschaftler (m-w-d) bei der Bearbeitung entsprechend geeigneter geisteswissenschaftlicher Fragestellungen unterstützen. Einreichungsfrist bis zum […]

RIDE 11 zu „Tools and Environments for Digital Scholarly Editing“ erschienen!

Die elfte Ausgabe der Rezensionszeitschrift RIDE – herausgegeben seit 2014 vom Institut für Dokumentologie und Editorik (IDE) – ist soeben erschienen und unter http://ride.i-d-e.de/issues/issue-11 erreichbar! Mit der neuen Ausgabe startet ein neuer Themenschwerpunkt in der RIDE-Reihe: „Tools and Environments for Digital Scholarly Editing“. Initiatorinnen und Gastherausgeberinnen der Ausgabe sind Anna-Maria Sichani und Elena Spadini. Idee […]

Percy Ludgate, der unbekannte Computerpionier

Der Engländer Charles Babbage war im 19. Jahrhundert der Erste, der eine digitale Rechenvorrichtung mit einer Programmsteuerung verbinden wollte. Seine „Analytical Engine“ wurde nie gebaut. Der irische Büroangestellte Percy Ludgate beschrieb 1909 eine programmierbare „Analytical Machine“. Auch sie blieb unrealisiert. Über Ludgates Leben und Werk ist nur wenig bekannt; er starb 1922 mit 39 Jahren….

Universitätsübergreifendes Doktorandenkolloquium in den Computational Literary Studies

Für Promovierende stellt der Austausch mit anderen FachkollegInnen eine grundlegende Möglichkeit dar, sich zu vernetzen, um die eigene Forschung zu erläutern und diese kontinuierlich zur Diskussion zu stellen. Die Chance dazu gaben am 29. und 30. November die Professoren Fotis Jannidis (Universität Würzburg) und Christof Schöch (Universität Trier) ihren DoktorandInnen, indem sie zu einem gemeinsamen […]

Es gab nicht nur Atari – Mattel Intellivision

Mattel kennen wir als Hersteller von Barbie-Puppen und kleinen schnellen Spielzeugautos. Von 1980 bis 1984 bot die kalifornische Firma auch eine Konsole für Videospiele an; sie trug den Namen Intellivision. Das Gerät war eine echte Konkurrenz für den Marktführer Atari. Es wurde ein Opfer der Videospielkrise der 1980er-Jahre. Im kommenden Oktober soll eine Neuauflage erscheinen….

DHd2020 Tagungsprogramm online

Liebe DH-community, die DHd2020, die 7. Jahrestagung des Verbandes Digital Humanities im deutschsprachigen Raum e.V., findet vom 2. bis 6. März 2020 in Paderborn zum Thema „Spielräume. Digital Humanities zwischen Modellierung und Interpretation“ statt. Das Tagungsprogramm zur DHd2020 ist nun online: https://www.conftool.com/dhd2020/sessions.php Die Anmeldung zu den Workshops ist ebenfalls ab sofort freigeschaltet. Der Frühbucherrabatt (Early […]

IFLA Green Library Award 2020

Die Einreichungsfrist für den IFLA Green Library Award 2020 wurde verlängert bis zum  31. Januar 2020! Nutzen Sie die Gelegenheit, Ihr „grünes“ Bibliotheksprojekt zu präsentieren und damit in Ihrer Gemeinde/Community zu „punkten&#8220…

DARIAH-DE Workshop: ConedaKOR. Das graphbasierte Datenbanksystem für Sammlungen

Einladung Die Open-Source-Software ConedaKOR dient als graphbasiertes Datenbanksystem der Verwaltung und Präsentation akademischer Objektsammlungen aus den bildbasierten Kultur- und Geisteswissenschaften. In ConedaKOR werden die Informationszusammenhänge innerhalb eines Graphen organisiert, der den Kontext ebenso wie die Beziehungen der Entitäten untereinander (Werke, Objekte, Personen, Orte etc.) darstellt, inklusive ihrer visuellen Repräsentationsformen (Abbildungen, Videos, PDFs etc.). Die Netzwerkstruktur […]

Handbuch „Encoding Correspondence“: Open Peer Review eröffnet

Das Handbuch „Encoding Correspondence. A Manual for Encoding Letters and Postcards in TEI-XML and DTABf” ist seit kurzem mit den ersten Artikeln unter https://encoding-correspondence.bbaw.de online. Weitere Artikel werden im Laufe der nächsten Wochen ergänzt. Das Handbuch soll Editor/-innen dabei helfen, im Rahmen von digitalen Editionen und Projekten die Texte von Briefen und Postkarten mitsamt ihren […]

Konrad Zuse und die Textverarbeitung

1938 vollendete Konrad Zuse in der elterlichen Wohnung in Berlin einen mechanischen Digitalrechner mit Programmsteuerung; er wurde später Z1 genannt. Er funktionierte nur schlecht, wies aber den Weg zur Z3, dem ersten Computer der Welt. 1938 skizzierte Zuse außerdem ein „Nachrichtengerät“, das Schriftsätze speicherte und kombinierte. Es war, jedenfalls auf dem Papier, die erste Textverarbeitung….

COBOL – Computersprache fürs Geschäft

Die „Common Business Oriented Language“ ist auf Deutsch die allgemein einsetzbare Sprache für geschäftliche Zwecke. Die Abkürzung des englischen Ausdrucks lautet COBOL; sie bezeichnet eine Programmiersprache, die in vielen Ländern benutzt wurde und wird. Die Entwicklung von COBOL startete 1959. Vor sechzig Jahren, am 7. und 8. Januar 1960, wurde die Urversion der Sprache freigegeben.  …

Stellenausschreibung: wiss. Mitarbeiter/in als Softwareentwickler/in, Münster

Am Institut für Arabistik und Islamwissenschaft der WWU Münster in Zusammenarbeit mit der ULB/Service Center Digital Humanities ist im Rahmen eines DFG-Langfristvorhabens zur „Edition des Gesamtwerkes von Ibn Nubatah al-Misri (1287-1366)“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine auf die Dauer von 3 Jahren befristete Vollzeitstelle mit der Option auf eine Weiterbeschäftigung von mindestens 7 Jahren für eine […]

Vom Zeitplaner zum PDA

Vor vierzig Jahren erschien ein neuer Computertyp. Der Taschencomputer war so groß wie ein Taschenrechner und besaß Tasten mit Buchstaben; damit gab man Programme ein. Aus dem Taschencomputer entwickelten sich der Laptop sowie eine zweite Gerätegattung, der Organizer oder Persönliche Digitale Assistent. Er ist kaum noch im Handel, doch lebt er in Gestalt des Smartphones…

Heinz Zemanek (1920-2014)

In seinem langen Leben schuf er unter anderem kybernetische Automaten, eine formale Sprache zur Definition von Programmiersprachen, eine Ausstellung zur Geschichte der Rechentechnik und den einzigen Computer made in Austria, der den schönen Namen Mailüfterl trug. Geboren wurde Heinz Zemanek am 1. Januar 1920 in Wien. Er gilt als der Vater der Informatik in Österreich….

Frohe Weihnachten!

Allen Leserinnen und Lesern dieses Blogs wünsche ich eine frohe, besinnliche. und erholsame Weihnachtszeit und einen guten Start in ein gesundes, glückliches und erfolgreiches neues Jahr! 2019 war ein erfolgreiches, aber auch sehr anstrengendes Jahr fü…

Stellenausschreibung: Wissenschaftliche Koordination für Digital Humanities (w/m/d), Heidelberg

Zur Unterstützung des Vorstandes des Research Council Field of Focus 3 der Universität Heidelberg sowie die Bereitstellung bzw. Vermittlung von Serviceleistungen in Zusammenarbeit mit den bestehenden Infrastrukturen ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle für Wissenschaftliche Koordination für Digital Humanities (w/m/d) in Vollzeit, zunächst befristet auf 2 Jahre, zu besetzen.Das Field of Focus 3 „Kulturelle Dynamiken […]

Schachtürke und Industrieroboter

Seit 2004 zeigt das HNF einen Nachbau des Schachtürken. Der lebensgroße Automat war auch Namensgeber des Schachtürken-Cups; der nächste findet vom 27. bis 30. Dezember statt. Vor vierzig Jahren, im Februar 1979, schauten die Freunde des königlichen Spiels nach Hamburg. Der schottische Meister David Levy kämpfte im Fernsehstudio gegen einen Roboter, den ein Schachprogramm steuerte….

Stellenausschreibung: Wiss. Mitarbeiterin / Wiss. Mitarbeiter (m/w/d) – 100%, TU Darmstadt

Im Fachbereich Gesellschafts- und Geschichtswissenschaften ist am Institut für Sprach- und Literaturwissenschaft zum 01.03.2020 die Stelle für eine/einen dem Labor für empirische Rezeptionsforschung (LitLab – Prof. Dr. Thomas Weitin) zugeordnete/n Wiss. Mitarbeiterin / Wiss. Mitarbeiter (m/w/d) – 100% in einem für die Dauer von drei Jahren befristeten Arbeitsverhältnis zu besetzen. Qualifikation Sie haben ein abgeschlossenes Masterstudium / eine […]