Planet History

Tag Archive for Artikel

70 Jahre Grundgesetz

Heute feiern wir den 70. Jahrestag des Grundgesetzes. Aber was genau? Beschlossen wurde es vom Parlamentarischen Rat schon am 8. Mai. Heute ist der Jahrestag der Ausfertigung seiner Urschrift, womit der Bogen zur Aktenkunde schon geschlagen ist. Wie kommen Gesetze eigentlich zustande – nicht als Texte, sondern als körperliche Schriftstücke? Was ist das Grundgesetz? Als Objekt ist das Grundgesetz eine Gesetzesurkunde. Die Beurkundung eines Gesetzes beginnt, wenn sein Text alle Stufen der politischen Willensbildung durchlaufen hat, und vollzieht sich in drei wesentlichen Schritten: Eine … 70 Jahre Grundgesetz weiterlesen

“… in Schularchiven schlummern stumme Zeugen”

Das Stadtarchiv Kiel hat sich auf Schatzsuche begeben in die Schularchive der Stadt, so berichtet Thomas Eisenkrätzer in den Kieler Nachrichten von 19. Mai 2019: Schatzsuche in Kiels Schularchiven. 28 Archive von 61 wurden ausgewählt, um sie zu erfassen und öffentlich zugänglich zu machen. Auch, wenn das „nur″ einige von allen sind, so ist die Erfassung und Zugänglichmachung ein wichtiges  Signal – denn in der Regel werden Schularchivalien in ihrer Bedeutung für die Forschung unterschätzt und deshalb weitestgehend ignoriert.  So hat zum Beispiel Hamburg … “… in Schularchiven schlummern stumme Zeugen” weiterlesen

Tagung „Logik und Lücke“ im Deutschen Museum

  Eine sehr gut besuchte Tagung fand am 4. und 5. April 2019 im Deutschen Museum in München im Rahmen des Leibniz-Forschungsverbunds „Historische Authentizität“ statt. Das Generalthema lautete: „Logik und Lücke. Zur Konstruktion des Authentischen in Archiven und Sammlungen“. Insgesamt rund 60 Interessierte hatten sich für die Veranstaltung angemeldet. Organisiert wurde sie vom Archiv des Deutschen Museums, vom Deutschen Bergbau-Museum Bochum, dem Herder-Institut für Ostmitteleuropaforschung in Marburg und dem Leibniz-Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam. Intention der Tagung war, anhand von exemplarischen Vorträgen deutlich zu … Tagung „Logik und Lücke“ im Deutschen Museum weiterlesen

Der Kanzler und die Kunst – Konrad Adenauers Privatsammlung

Die große Leidenschaft Konrad Adenauers abseits der Politik war die Kunst. Mit ihr beschäftigte sich der erste Bundeskanzler Deutschlands und langjährige Kölner Oberbürgermeister bevorzugt abseits des öffentlichen Scheinwerferlichts: In seinem Haus in Rhöndorf umgab er sich mit einer umfassenden Privatsammlung aus zahlreichen Gemälden. Mit großer Begeisterung widmete er sich seinen Kunstwerken, wog sorgsam ihre Platzierung Mehr »

#Europawahl1979 – Einladung zu einem Online-Event

Vor vierzig Jahren. am 10. Juni 1979, fand die erste Europawahl in der Bundesrepublik Deutschland statt. Dieses historische Jubiläum ist Anlass für die Einladung an alle deutschen Archive, etwas zu diesem Thema auf ihren elektronischen Kanälen zu veröffentlichen. Mit Blick auf die Reichweite schlage ich als Termin für die Veröffentlichung den 20. Mai 2019 vor. Ob auf der Homepage oder dem Instagram-Account ist dabei unerheblich – Hauptsache ist, dass der Link zur Veröffentlichung hier als Kommentar eingestellt wird. Bei Veröffentlichung in den sozialen Medien … #Europawahl1979 – Einladung zu einem Online-Event weiterlesen

235. Institutsseminar: Catherine Cubitt, ‘Understand well also that now for many years the devil has led astray this people too greatly’: Reassessing the Reign of Æthelred ‘the Unready’ (13.05.2019)

Am Montag, den 13. Mai 2019, findet ab 17.15 Uhr im Elise-Richter-Saal im Hauptgebäude der Universität Wien das 235. Institutsseminar des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung statt. Es spricht Catherine Cubitt (University of East Anglia,…

Buchanzeige: Thomas Wallnig, Critical Monks. The German Benedictines, 1680-1740 (Scientific an Learned Cultures and Their Institutions 25), Leiden/Boston 2019, XIII, 364 Seiten

Kurzvorstellung von Stefan Benz auf Basis des Buchrückentexts Gelehrte aus dem Benediktinerorden fanden das Interesse der Aufklärungsforschung besonders dann, wenn sie durch Beiträge zur historischen Kritik als Speersitze katholisch-kirchlicher Wissenschaftspflege immerhin an den Rand des weiten Feldes der europäischen Aufklärungsbewegung platziert werden…