Planet History

Tag Archive for Artikel

Die Gymnasialbibliothek in Lemgo

Die Gymnasialbibliothek Lemgo mit historischem Altbestand befindet sich im Stadtarchiv.  Auf einer nunmehr modernisierten Homepage – die ältere Version hatte bereits die Gymnasialbibliothek nachgewiesen – werden diese seit 1955 ins Archiv ausgelagerten Bestände  als Sondersammlung eigens präsentiert. Die Sammlung ist im Rahmen der Archivbibliothek erschlossen. Abriss der Schulgeschichte Die Stadt Lemgo hatte im späten Mittelalter eine Lateinschule. Im 16. Jahrhundert richtete man sich ein Gymnasium ein im Süsterhaus, dem ehemaligen Schwesternhaus eines aufgegebenen Nonnenklosters, seit 1605 belegt als Gymnasium Lemgoviensium, erhaltene Schulmatrikel überliefern  Schüler … Die Gymnasialbibliothek in Lemgo weiterlesen

#Don´t Rush Challenge | Offene Archive

Die aktuellen Entwicklungen machen bekannterweise auch vor Archiven nicht halt. Denn Archivar*innen sind auch während und nach Covid19 für ihre Nutzenden da: im Lesesaal, hinter den Kulissen, per Mail und in den Sozialen Medien. Auch wenn manche bereits wieder ihre Lesesäle für eine eingeschränkte Nutzung öffnen konnten, sind andere noch immer #ClosedButOpen. Was in Archiven trotz und wegen Corona aktuell so los ist, zeigen nun verschiedene Archivar*innen in einem Video, das sich an der sogenannten Don´t Rush Challenge orientiert. Es handelt sich hier um … #Don´t Rush Challenge | Offene Archive weiterlesen

Debatte um Kernaufgaben von Archivierenden streift auch Offene Archive

Die zunächst einmal nur lokalpolitisch wirkende Diskussion über die geplante Umstrukturierung des Stadtarchivs München hat mittlerweile größere Kreise geschlagen. Ausgangspunkt der Debatte ist eine Stellungnahme des VdA-Vorsitzenden an den Münchner OB in der auch der Terminus „Offene Archive“ auftaucht. Grund genug, um in diesem Blog eine kleine Übersicht über die verschiedenen Beiträge der Blogosphäre zu geben – und ggf. zum Mitdiskutieren anzuregen. Bei einigen der Beiträge gibt es auch Diskussionen in der Kommentarspalte zum weitergehenden Verständnis der Positionen. Zeitleiste 13. Mai 2020 Jacob, Ralf: … Debatte um Kernaufgaben von Archivierenden streift auch Offene Archive weiterlesen

Striving for Normality in a State of Emergency

Being plagued by overlapping crises, Lebanon has mastered the COVID-19 crisis so far very well. Phases of easing up are interrupted by phases of renewed lock-down to prevent a second wave of infections now. The researchers of the Orient-Institut Beirut, one of ten MWS institutes worldwide, report how the country and the institute are coping with the situation.

#3SAETZEOFFENEARCHIVE, HEUTE: REBEKKA FRIEDRICH

1.) Was bedeuten Offene Archive für dich? Offene Archive setzen sich für den Zugang von Archivgut für alle Personengruppen ein und nehmen daher auch die unterschiedlichen Hürden (technisch, gesundheitlich, sozial, etc.) in den Blick, die Menschen von der Archivnutzung abhalten, und beheben diese. 2.) Was ist dein Lieblingsbeispiel für ein Offenes Archiv? Das Archiv der Jugendkulturen ist eine wichtige Ergänzung der Archivlandschaft, auch da es Nutzung und Überlieferung für Personengruppen öffnet und ermöglicht, die in staatlichen Archiven aus verschiedenen Gründen nicht die notwendige Aufmerksamkeit … #3SAETZEOFFENEARCHIVE, HEUTE: REBEKKA FRIEDRICH weiterlesen

Archiv des Deutschen Museums wieder geöffnet

Der Lesesaal des Archivs des Deutschen Museums ist ab dem 11. Mai 2020 montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr (ausgenommen Feiertage) zunächst für bis zu drei Besucherinnen und Besucher am Tag geöffnet.Bitte melden Sie sich per E-Mail (archiv@deutsches-museum.de) mindestens zwei Arbeitstage vor dem geplanten Besuch an. Eine Nutzung des Lesesaals ist nur mit bestätigter Anmeldung möglich.Die Nutzung des Lesesaals ist ausschließlich unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln möglich (Details zu den Maßnahmen). Bitte bringen Sie eine Mund-Nasen-Schutzmaske mit, die im Bibliotheksgebäude auf … Archiv des Deutschen Museums wieder geöffnet weiterlesen

Vortrag: Sarah Pichlkastner: Das Wiener Bürgerspital als Vorläufer der josephinischen Neugründungen auf dem Gebiet der geschlossenen Fürsorge (20.05.2020)

Das Institut für die Erforschung der Frühen Neuzeit wird seinen Jour fixe mit Vortrag am Mittwoch, den 20. Mai 2020 virtuell durchführen. Es wird um Anmeldung gebeten: iefn.geschichte@univie.ac.at (Ort/Tool und technische Details werden nach der Anmeldung…

Die verstreute Gymnasialbibliothek

Gefunden bei Archivalia: Band aus der Gymnasialbibliothek Greifswald wird für 1250 Euro angeboten „M. Fabii Quintiliani Rhetoris Clarissimi Oratoriarum Institutionum libri XII […] (Bound with:) Isagoge, de recto decem praedicamentorum usu, inter profitendum Dialectica Trapezontii, a Christophoro Hegendorphino, in rem studiosorum dictata. […] Verlag: Ad 1: Köln (Apud Coloniam Agripp.), In officina Gymnici, 1534. Ad 2: Hagenau (Haganoae), Per Iohannem Secerium, 1529., 1534 […] Verkäufer Antiquariaat Fragmenta Selecta (AMSTERDAM, Niederlande) […] 8vo. Ad 1: (XVI),783,(1 blank) p. Ad 2: (79),(1 blank) p. 16th century … Die verstreute Gymnasialbibliothek weiterlesen

Gesucht: DPSG-Rundriefe

Das DPSG-Bundesarchiv sucht Rundbriefe der Bundesführung aus den Gründungsjahren 1929-1931. Die vorhandenen Fotokopien sind unvollständig oder von schlechter Qualität.Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie Ihre Bestände diesbezüglich durchforsten würden und uns zumindest gute Scans dieser Dokumente zukommen lassen könnten. Auf ein Originalexemplar würden wir uns sehr freuen, sofern Sie sich davon trennen sollten. Auch Links zu Ihren Beständen und Sammlungen zur weiteren eigenen Recherche würden uns weiterhelfen. Sollte sich ein vielversprechender Hinweis ergeben, könnte auch vor Ort ein Archivbesuch unsererseits erfolgen. Für Rückfragen …

„Gesucht: DPSG-Rundriefe“ weiterlesen