Planet History

Tag Archive for Kulturgut

Flutkatastrophe hat auch Gedächtnisinstitutionen getroffen

Einen kleinen Überblick zum Hochwasser in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen versucht der Verband der Restauratoren zu geben, der auch eine Checkliste für Sofortmaßnahmen ins Netz gestellt hat. Sieben Öffentliche Bibliotheken aus dem Regierungsbezirk Köln sind besonders hart getroffen, so die Fachstelle Öffentliche Bibliotheken NRW. Geschädigt seien Archive und Bibliotheken beispielsweise in Eschweiler, Kall, Bad Münstereifel und Leichlingen, sagt der Notfallverbund Kölner Archive und Bibliotheken. Vermutlich am schwersten getroffen ist das Stadtarchiv Stolberg (DLF-Bericht), das mit einer Facebookgruppe erfolgreich die Mithilfe der Bürgerinnen und Bürger organisiert. […]

Neue alte Krimis

In einer Münchner Auktion wird derzeit ein ägyptisches Kanopenset angeboten, das dereinst aus dem Kunsthistorischen Museum in Wien geklaut worden ist.   Dubiose Deals mit archäologischen Funden aus Ägypten. Der Standard (12.7.2020). – https…

Die Gymnasialbibliothek in Lemgo

Die Gymnasialbibliothek Lemgo mit historischem Altbestand befindet sich im Stadtarchiv.  Auf einer nunmehr modernisierten Homepage – die ältere Version hatte bereits die Gymnasialbibliothek nachgewiesen – werden diese seit 1955 ins Archiv ausgelagerten Bestände  als Sondersammlung eigens präsentiert. Die Sammlung ist im Rahmen der Archivbibliothek erschlossen. Abriss der Schulgeschichte Die Stadt Lemgo hatte im späten Mittelalter eine Lateinschule. Im 16. Jahrhundert richtete man sich ein Gymnasium ein im Süsterhaus, dem ehemaligen Schwesternhaus eines aufgegebenen Nonnenklosters, seit 1605 belegt als Gymnasium Lemgoviensium, erhaltene Schulmatrikel überliefern  Schüler … Die Gymnasialbibliothek in Lemgo weiterlesen

Auf der Suche nach Kulturgutverlusten. Ein Spezialinventar zu den Stasi-Unterlagen (Vorschau Offene Archive 2019, 18, ArchivCamp)

Provenienzforschung zu Kunst- und Kulturgegenständen aller Art erlebt in den letzten Jahren eine erhöhte Aufmerksamkeit. Auslöser war u. a. der Fall Gurlitt, der zu Restitutionsforderungen bezüglich hochkarätiger Kunstobjekte führte, die im Nationalsozialismus ihren ursprünglichen Besitzerinnen und Besitzern entrissen worden waren. In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Zentrum für Kulturgutverluste machten sich Arno Polzin und Ralf Blum (beide Mitarbeiter im Stasi-Unterlagen-Archiv) im Rahmen eines Forschungsprojektes auf Spurensuche nach Belegen zu Kulturgutverlusten in den Stasi-Unterlagen. Im BarCamp erläutern sie ihre Strategie und die Herausforderungen für eine Suche … Auf der Suche nach Kulturgutverlusten. Ein Spezialinventar zu den Stasi-Unterlagen (Vorschau Offene Archive 2019, 18, ArchivCamp) weiterlesen