Planet History

Tag Archive for Kulturgut

Restitution von Kunst- und Kulturgut, das von Behörden der ehemaligen sowjetischen Besatzungszone/DDR entzogen wurde

Eine Ausarbeitung der Wissenschaftlichen Dienste des Bundestags von 2015 gibt es als PDF. Sie geht auch vergleichsweise breit auf die sogenannte Domänenfrage ein. Die Kulturbarbarei des EALG wird entschieden verharmlost, meine Beiträge werden selbstverständlich ignoriert. https://archivalia.hypotheses.org/51974 Ich erinnere nur daran: … Weiterlesen

Empirische Untersuchungen des durch Raubgrabungen in Österreich 2013-2015 verursachten archäologischen Sachschadens

http://archdenk.blogspot.com/2018/09/empirische-untersuchungen-des-durch.html Raimund Karl kommt zu dem Schluss: Die Ergebnisse dieser empirischen Untersuchung der Berichte von 1.414 professionellen archäologischen Feldforschungsmaßnahmen in Österreich zeigen deutlich, dass der durch unprofessionell von fachlich nicht ausreichend ausgebildeten BürgerInnen durchgeführte Extraktionen von beweglichen Kleinfunden aus dem … Weiterlesen

Geplünderte Kulturgüter

https://traffickingculture.org/encyclopedia/all/ „Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen der University of Glasgow, der Oxford University und der University of Victoria in Wellington bilden ein Forschungskonsortium, das evidenzbasierte Forschung zum gegenwärtigen globalen Handel mit geplünderten Kulturgütern durchführt. Ein Nachschlagewerk bündelt Fallstudien, Methoden, Aspekte des transnationalen … Weiterlesen

Fake News des Antikenhandels

http://archaeologik.blogspot.com/2018/08/fake-news-des-antikenhandels.html „Auf EU-Ebene steht eine Neuregelung des Kulturgüterschutzes an. Der Kunsthandel bringt sich in Stellung – mit den altbekannten Argumenten. Natürlich möchte der Kunsthandel nicht mit Terrorismusfinanzierung in Verbindung gebracht werden und so erklärt sich auch, dass er sie als … Weiterlesen

Verzeichnis der Bücher der Freiherrlich v. Closen-Günderrodeschen Bibliothek (1930)

Das maschinenschriftliche Manuskript des Bibliothekskatalogs der Adelsbibliothek wurde von der ULB Darmstadt ins Netz gestellt: http://tudigit.ulb.tu-darmstadt.de/show/guend-kat Es ist keine Signatur angegeben. Gibt es keine Signatur, dann wäre es korrekt zu schreiben: Bibliotheksakten, unsigniert. Die Bemerkungen am Schluss zur Bibliothek sind … Weiterlesen

„Problemschloss“ Reinhardsbrunn: Thüringen meldet Vollzug der Enteignung

Ramelow: „Ein derartiges Enteignungsverfahren ist in Thüringen und der gesamten Bundesrepublik einmalig. “ https://www.thueringen.de/th1/tsk/aktuell/mi/105769/index.aspx Schloss Reinhardsbrunn – enteignet, um es zu retten. Thüringen als Schlossherr: Erstmals in der Geschichte der Bundesrepublik ist ein Baudenkmal seinen Eigentümern wegen Vernachlässigung weggenommen worden. … Weiterlesen

Stralsunder Bücherschätze

[Preprint] Falk Eisermann, Jürgen Geiß-Wunderlich, Burkhard Kunkel, Christoph Mackert, Hartmut Möller (Texte), Volkmar Herre (Fotos): Stralsunder Bücherschätze. Hrsg. von der Hansestadt Stralsund. Wiesbaden: Harrassowitz, 2017. 144 S., 122 farbige Abb. ISBN 978-3-447-10834-8. 39,80 Euro. Der großformatige Band präsentiert, jeweils auf … Weiterlesen

Kunst und Krempel

https://www.merkur-zeitschrift.de/2018/06/27/kunst-und-krempel/
Christian Demand nimmt sich Arsprototo, die kostenlose Zeitschrift der Kulturstiftung der Länder, kritisch vor. Zu beklagen ist in der Tat die Intransparenz bei den Preisen, unsäglich ist …

Schatzsucher unterschlagen rund 10.000 Münzen aus dem Mittelalter

http://www.faz.net/agenturmeldungen/dpa/schatzsucher-unterschlagen-muenzen-aus-dem-mittelalter-15650369.html?GEPC=s3 http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/baden-wuerttemberg-schatzsucher-unterschlagen-muenzen-und-schmuck-a-1214041.html „Zwei Schatzsucher aus Baden-Württemberg sollen den Fund von rund 10.000 Münzen aus dem Mittelalter monatelang unterschlagen haben. Gegen sie ermittelt die Staatsanwaltschaft Ellwangen. Es handelt sich laut Landesamt für Denkmalpflege um einen der größten bekannten Münzschatzfunde des Spätmittelalters … Weiterlesen

Hamburg: Für 35.000 Euro wurde das Arbeitszimmer des Schriftstellers Otto Ernst im Christianeum aufgebaut. Jetzt ist es weg

https://www.abendblatt.de/hamburg/elbvororte/article213562421/Die-Posse-um-das-Dichter-Erbe.html „Im Sommer 2004 herrschte im Christianeum gute Stimmung. Die damalige Kultursenatorin Karin von Welck und Hinnerk Fock, seinerzeit Altonas Bezirksamtsleiter, fanden sich in dem ehrwürdigen Gymnasium ein, um den Abschluss eines spektakulären Projekts zu feiern. Es gab Rundgänge mit … Weiterlesen

Berlin Call to Action: Cultural heritage for the future of Europe

Aufruf http://european-cultural-heritage-summit.eu/wp-content/uploads/2018/06/BerlinCall_Layout_final_WEB.pdf via http://european-cultural-heritage-summit.eu/de/berlin-call-to-action/, von Europa Nostra, der Stiftung Preußischer Kulturbesitz und dem Deutschen Nationalkomitee für Denkmalschutz präsentiert  auf dem European Cultural Heritage Summit „Sharing Heritage – Sharing Values“ (18.- 24. 06.2018 in Berlin und Potsdam). Das gemeinsame kulturelle Erbe … Weiterlesen

Bände aus dem Schweizer Provinzialarchiv der Jesuiten werden verscherbelt

„Bei Peter Kiefer werden zahlreiche Bände aus dem „Archivum V.-Prov. Helveticae“ (z. B. Aristoteles.: Antiquariat Peter Kiefer | Kunstauktionen Auktionshaus Buchauktionen) der Jesuiten veräußert.“ (Eingesandt) Oder ein Augustinus-Druck von 1549 aus der Weißenau! https://www.kiefer.de/auktion_artikel_details.aspx?KatNr=32 Weißenauer Bücher gelangten unter anderem in … Weiterlesen