Planet History

Schlagwort: Literatur

📖 Buch: Kynegetika

Zwei interessante Werke sind uns aus der Antike erhalten: „Über den Fischfang“ („Halieutika“) und „Über die Jagd“ („Kynegetika“). Lange Zeit glaubte man, der in beiden Fällen genannte Verfasser namens „Oppian“ sei ein und dieselbe Person. Doch mittlerw…

Literatur

„Eine weltweite Familie: Die Sprachenschule Siegerland des Dr. Adolf Bode“ Aufgrund des außergewöhnlichen Erfolgs des Sonderbandes von 2020 hat sich die Geschichtswerkstatt Siegen e.V. gemeinsam mit dem Herausgeber Professor Dr. Christoph Bode entschlossen, eine zweite Auflage zu erstellen. Die Publikation war bereits wenige Wochen nach ihrem Erscheinen vergriffen und wurde seitdem immer wieder nachgefragt. Nun … Literatur weiterlesen

#FutureLibrary in Norwegen

Oslos neue Bibliothek Deichman zieht seit 2 Jahren viele Besucher an – sie lesen, diskutieren, pausieren. Doch was ist 2114 mit Literatur? @sz interviewte Judith Schalansky, deren Manuskript erst in gut 100 Jahren gelesen werden kann als Teil #FutureLibrary (Idee: @ktmpaterson) https://t.co/4NvtQXpjW9 — Botschaft Norwegen 🇳🇴🇩🇪 (@NorBotschaft) September 28, 2022

OT: Ludwig Thoma

Ludwig Thoma schrieb mit bayerischem Humor gespickte Werke wie die Geschichte „Ein Münchner im Himmel“ (1911) über den Dienstmann „Alois Hingerl“ und die in den 1960ern verfilmten „Lausbubengeschichten“ (1905) 21. Januar 1867 -26. August 1921 pic.twit…

Vielsagende Verse

Gerade, wenn es gefährlich ist, zu sagen, was man sagen will, kann Kunst unterdrückten Botschaften und Gefühlen Ausdruck verleihen. Die Lyrik der DDR ist deshalb ein besonders interessantes mediales Erbe. Janina Hart hat sich unter anderem mit Gedichten von Georg Maurer und Sarah Kirsch beschäftigt. Sie wagt eine Interpretation und kritische Würdigung dieser zum Teil recht ambivalenten Autoren – wohlwissend, dass die Außensicht der westdeutschen Nachgeborenen eine ebenso ambivalente und nicht zuletzt komfortable ist. Eine Erkenntnis der Analyse: Ohne Ost-Blick erscheint vieles unpolitisch, was … „Vielsagende Verse“ weiterlesen

Ausstellung “Die Bibliothek der verbrannten Bücher”

Die #Bibliothek der #UniAugsburg hat eine virtuelle #Ausstellung zu ihrer Sammlung von Literatur, die im NS-Staat verboten und öffentlich verbrannt wurde, eröffnet: https://t.co/AWGL073xe9 Erkundet die „Bibliothek der verbrannten Bücher“ des Sammlers Georg P. Salzmanns online! pic.twitter.com/237LcHGiDy — NS-Dokuzentrum München (@nsdoku) April 14, 2022 Mit dem Link gibt es beim Chrome-Browser und Chrome-Abkömmlingen (z.B. LibreWolf, Opera, Vivaldi) Schwierigkeiten zu laden, bei Firefox und Derivaten (z.B. Waterfox oder Pale Moon) funktioniert er. Und bei dem Thema fällt mir noch ein Lieblingsbuch ein: Serke, Jürgen: Die verbrannten […]

Literatur

Siegener Beiträge 26 / 2021 Das neue Jahrbuch der Geschichtswerkstatt Siegen ist erschienen. Der 26. Band für das Jahr 2021 kommt frisch aus der Druckerei und präsentiert auf knapp 200 Seiten wieder interessante Artikel zur regionalen Geschichte. Jens Friedhoff beschäftigt sich mit der Altenkirchener Stadtmauer und Christian Brachthäuser mit der Bau- und Kulturgeschichte des Siegener … Literatur weiterlesen

Hollywood geht online

Am Sonntag werden in Los Angeles die Oscars verliehen. Die deutsche Produktion „Ich bin dein Mensch“ über einen sozialen Roboter kam leider nicht in die Endrunde. Deshalb möchten wir ein anderes Thema aufgreifen. Filme mit Digitalrechnern gibt es seit …

Library Thing ohne Gebühren

LibraryThing is now free to all. Half of Twitter is trapped at home, with nothing to do but catalog your books. And everyone is worried about money. So we’re going free. Enjoy! pic.twitter.com/aM7wKiUOXM — LibraryThing.com (@LibraryThing) March 18, 2020 Hatte ich damals gar nicht mitbekommen. Aber Klaus Graf hatte es gemeldet. Jetzt erinnerte Tim Spalding daran. Vielleicht kurz zum Hintergrund: In Library Thing kann man Bücher ablegen und sammeln (also ähnlich wie Lovelybooks oder Goodreads zur Dokumentation und Vernetzung verwenden) und gegebenenfalls per RSS […]

Zukunft 1982

Der gebürtige Münchner Egon Larsen war ein fleißiger Journalist und Schriftsteller. 1957 erschien sein Roman „Du wirst die Zukunft noch erleben“. Darin lässt sich ein Reporter einfrieren und verbringt Jahrzehnte im Tiefschlaf. Am 15. März 1982 erwacht …

„ZeitRaum Brentano“: Ein virtueller Raum in die Romantik

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg erhält umfangreiche Förderung durch die Kulturstiftung des Bundes / Bürgermeister Eric Leiderer freut sich über Fördermittel in Höhe von 174.600 Euro Mit 174.600 Euro fördert die Kulturstiftung des Bundes das neue digitale Projekt „ZeitRaum Brentano“, eine Kooperation des Stadt- und Stiftsarchivs Aschaffenburg mit dem Freien Deutschen Hochstift in Frankfurt am Main. […]

Der Beitrag „ZeitRaum Brentano“: Ein virtueller Raum in die Romantik erschien zuerst auf Stadt- & Stiftsarchiv.

Der Computer im Wasserturm

Wer einen Roman über Computer lesen will, greift in der Regel zu Werken aus der Science-Fiction. 1970 erschien ein Jugendbuch mit dem Titel „Abakus an mini-Max“; es behandelte ebenfalls einen Elektronenrechner. Der Verfasser Boy Lornsen war durch „Robb…