Planet History

Tag Archive for Veranstaltungen

Archive im Alten Reich als Herrschaftsinstrumente – 2. Archivwissenschaftliches Fachgespräch der Staatlichen Archive Bayerns am 28. November 2019 in München

Archive waren nicht immer offene Stätten der Forschung. In den Zeiten des alten Reichs vor 1800 und noch zum Teil darüber hinaus galten sie vielmehr als Orte, die Zugangsbeschränkungen unterlagen. Die darin verwahrten Urkunden, Amtsbücher und Akten sicherten Rechts- und Herrschaftstitel und dokumentierten Vorgänge aus dem…

Jetzt bewerben: Master Class Digital Humanities »Lexikalische Daten, Digitale Editionen und Normdaten« #DHMC2020

Datum: 19.-25. April 2020Ort: Moulin d’Andé, Normandie (Frankreich)Bewerbungsschluss: 2.12.2019Benachrichtigung über die Annahme: 15. Januar 2020Konferenz-Website für Einreichungen und Anmeldung: https://dhmc2020.sciencesconf.org/ DARIAH-EU, Inria, das Deutsche Historische Institut Paris und Le Mans Université organisieren mit Unterstützung des französischen Ministeriums für Hochschulbildung, Forschung und Innovation gemeinsam eine Master Class Digital Humanities. DHMC2020 wird 30 europäische fortgeschrittene Geisteswissenschaftler*innen mit […]

DH-Kolloquium @BBAW, 6.12.2019: Peer Trilcke, Anna Busch, Mark-Jan Bludau: Kleine Diagrammatik des Theodor-Fontane-Archivs

Im Rahmen des DH-Kolloquiums an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (BBAW) möchten wir Sie herzlich zum nächsten Termin am Freitag, den 6. Dezember 2019, 17 Uhr s.t. bis 19 Uhr, einladen. Die Veranstaltung findet im Konferenzraum 1 (1. Stock) der BBAW, Jägerstr. 22/23, 10117 Berlin statt. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten wir Sie um Anmeldung per […]

CfP: Panel „Digitale Transformation der Geisteswissenschaften? Theoretische und methodologische Provokationen durch die Digital Humanities“

Im Rahmen des 16. Internationalen Kongresses 2020 der Deutschen Gesellschaft für Semiotik (DGS) e.V. zum Thema „Transformationen: Zeichen und ihre Objekte im Wandel“, weche in Chemnitz vom 22. bis 26. September 2020 stattfinden wird, findet der oben genannte CfP statt. Es handelt sich um eine Veranstaltung der Sektion Digital Humanities in der Deutschen Gesellschaft für […]

Kulturguterhaltung: KEK-Workshop am 5. November 2019 in München

Einladung der Generaldirektion der Staatlichen Archive Bayerns und der Koordinierungsstelle für die Erhaltung des schriftlichen Kulturguts zum Thema “BKM Förderlinien zur Erhaltung des schriftlichen Kulturguts: Praktische Fragen der Antragstellung”. Die Veranstaltung findet im Hörsaal des Bayerischen Hauptstaatsarchivs, Schönfeldstraße 5 statt. Inhalt und Ziel der Veranstaltung sind…

Workshopbericht: DARIAH-DE Workshop Digital tools and methods for historical research, 25.09.19, Mainz

Am 25. September 2019 fand am Leibniz-Institut für Europäische Geschichte (IEG) in Mainz der DARIAH-DE Workshop Digital tools and methods for historical research statt. Hierzu waren Studierende und Forschende der Geschichtswissenschaften eingeladen. Die rund 25 TeilnehmerInnen haben Einblicke in die Forschungsarbeiten der Vortragenden des IEG erhalten anhand derer ihnen grundlegende Methoden und Möglichkeiten der Digital […]

Buchpräsentation: Michael Hochedlinger/Petr Mat’a/Thomas Winkelbauer (Hg.), Verwaltungsgeschichte der Habsburgermonarchie in der Frühen Neuzeit (25.11.2019)

Das Institut für Österreichische Geschichtsforschung und der Böhlau Verlag laden zur Buchpräsentation : Verwaltungsgeschichte der Habsburgermonarchie in der Frühen Neuzeit, Band 1/1 und 1/2: Hof und Dynastie, Kaiser und Reich, Zentralverwaltungen, Kriegswesen und landesfürstliches…

CfI: Die (hyper-)diplomatische Transkription und ihre Erkenntnispotentiale

Call for Interest Der material turn hat den editionswissenschaftlichen Diskurs in den Philologien und den umliegenden Fächern tief durchdrungen, was nicht zuletzt vom digital turn der letzten Jahrzehnte zusätzlich befeuert wurde. Die informationstechnologisch paradigmatische Trennung von Daten und Präsentation, und die scheinbar vollständige Entkörperlichung des Textes in einer Codierung, die zugleich der exzessiven Befundverzeichnung scheinbar […]

31. Arbeitstreffen des Arbeitskreises Archive in der Leibniz-Gemeinschaft in Bonn

Traditionell treffen sich die im Arbeitskreis Archive der Leibniz-Gemeinschaft zusammengeschlossenen Einrichtungen zweimal im Jahr, in diesem Herbst zum ersten Mal im Zoologischen Forschungsmuseum Alexander Koenig, Leibniz-Institut für Bioversität der Tiere. Eingeladen hatte die Kollegin Dr. Katharina Schmidt-Loske, Leiterin des Biohistoricums. Schwerpunkt des 31. Arbeitstreffens war neben dem fachlichen Austausch und den Berichten aus den einzelnen Archiven das Thema „Archivische Informationstechnik“. Joachim Neubert von der ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft in Hamburg stellte in seiner Präsentation die Einbindung von Informationen aus Wikidata in die Erschließungsdaten seiner … 31. Arbeitstreffen des Arbeitskreises Archive in der Leibniz-Gemeinschaft in Bonn weiterlesen

Wo floss die Tinte des Grundgesetzes? – Ein Erinnerungsort zur Entstehung des Grundgesetzes. Festvortrag: 70 Jahre Grundgesetz (22.11.2019, 15.30 Uhr)

Wo floss die Tinte des Grundgesetzes? – Ein Erinnerungsort zur Entstehung des Grundgesetzes Referent: Dr. Dietmar Preißler, Sammlungsdirektor, Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland 22.11.2019 (15.30 Uhr), Martinushaus, Aschaffenburg Benötigt die Erinnerungskultur der Bundesrepublik Orte, an denen die Entstehungsgeschichte der bundesdeutschen Demokratie festzumachen ist? Diese zentrale Leitfrage ist eingebettet in Überlegungen zum Verfassungspatriotismus und […]

Der Beitrag Wo floss die Tinte des Grundgesetzes? – Ein Erinnerungsort zur Entstehung des Grundgesetzes. Festvortrag: 70 Jahre Grundgesetz (22.11.2019, 15.30 Uhr) erschien zuerst auf Stadt- & Stiftsarchiv.

Dekorationspgrogramme in den villae des römischen Hispanien

Internationales Seminar über «Dekorationsprogramme in den villae des römischen Hispania» – Aus dem Ankündigungstext der Veranstalter: «Los objetivos de este seminario internacional son 1. Analizar la evolución de los programas decorativos en las villas romanas de Hispania, mediante la revisión de algunos de los casos de estudio más significativos. 2. Definir desde un punto de … „Dekorationspgrogramme in den villae des römischen Hispanien“ weiterlesen

GG3D19 Workshop zu Graphendatenbanken, GIS und 3D-Modellen in der Bauforschung des Mittelalters

zu den Themen: Interdisziplinäre Verbindung von Mediävistik und Informatik Computergestützte Analyse von Burgen, Urkunden und Landkarten Dokumentation basierend auf 3D-Modellen, QGIS und Neo4j Neue Methoden für die digitale Bauforschung Informationsgewinnung mit Personennetzwerken Vorläufige Vortragende, Einreichung von Posterbeiträgen und Anmeldung bis zum 5. November 2019: https://uni-heidelberg.de/GG3D19 Die Konferenzsprache ist hauptsächlich Deutsch, einzelne Vorträge oder Poster können […]