Planet History

Tag Archive for Wissenschaftsbetrieb

Forschungsförderung per Los

forschungsförderung in den geisteswissenschaften sollte grundsätzlich per los erfolgen. auch wer nicht zum zuge kommt, gewinnt, nämlich forschungszeit durch den wegfall des sinnfreien antrags- und gutachten(un)wesens. zudem: man muss sich thematisch nicht mehr prostituieren. 🙂 — පුස්තකාලයාධිපති (@esteinhauer) 8. September … Weiterlesen

Beschorner: Wissenschaft hat wichtigere Probleme als Predatory Journals

„Durch Pseudojournale Renommee gewinnen? Mumpitz!“ Sagt Thomas Beschorner zum angeblichen Fake-Wissenschaft-Skandal: https://www.zeit.de/wissen/2018-07/fake-science-wissenschaft-publikation-zeitschrift #beall (siehe auch hier) „Journalpublikationen sind die zentrale Währung im Wissenschaftssystem. Man kann sogar noch einen Schritt weitergehen: Diese besondere Art des Betreibens von Wissenschaft ist in den … Weiterlesen

Dritte Plagiatsaffäre in neuer tschechischer Regierung

https://derstandard.at/2000084110856/Dritte-Plagiats-Affaere-in-neuer-tschechischer-Regierung „Verteidigungsminister Metnar soll seine Diplomarbeit zum Teil abgeschrieben haben […] Wegen Plagiatsaffären mussten bereits zwei andere Mitglieder der jetzigen Regierung von Premier Andrej Babiš zurücktreten – Taťána Malá (Ano) als Justizministerin und der Sozialdemokrat Petr Krčál als Arbeits- und … Weiterlesen

VG Kassel zu Dippels Doktor: Plagiat führt nicht zu Entzug

http://www.fr.de/rhein-main/kriminalitaet/wolfgang-dippel-staatssekretaer-darf-doktor-bleiben-a-1514958 (Hervorhebung von mir) „Abgeschrieben, aber trotzdem nicht getäuscht: Der hessische Sozialstaatsekretär Wolfgang Dippel darf seinen Doktortitel behalten. Das entschied am Dienstag das Kasseler Verwaltungsgericht und gab damit einer Klage des CDU-Politikers gegen die Universität Kassel statt. Die Hochschule hatte … Weiterlesen

Die Devise «Publizieren oder untergehen» verführt Forscher, möglichst PR-trächtige Ergebnisse herzustellen

Meinen Marko Kovic und Adrian Rauchfleisch: https://www.nzz.ch/meinung/wenn-wissenschaft-zur-hype-maschine-wird-ld.1371297 „Wer sich nicht von befristetem Projekt zu befristetem Projekt hangeln will, muss darum eine Professur anstreben. Das ist etwa so sinnvoll, wie wenn der einzige Karriereweg in der Privatwirtschaft jener des CEO wäre. … Weiterlesen

Rat für Informationsinfrastrukturen: Impuls zur Ausgestaltung einer Nationalen Forschungsdateninfrastruktur

Zusammenarbeit als Chance. Zweiter Diskussionsimpuls zur Ausgestaltung einer Nationalen Forschungsdateninfrastruktur (NFDI) für die Wissenschaft in Deutschland. Rat für Informationsinfrastrukturen. 4 S. http://www.rfii.de/?wpdmdl=2529 Unter dem Dach einer NFDI soll ein Konsortium aus wissenschaftlichen Communities bzw. Fachgemeinschaften und Infrastruktur-Partnern Forschungsdaten-Dienste künftig gemeinsam … Weiterlesen

Unsinn von Florian Felix Weyh

http://www.deutschlandfunk.de/quellengewissheit-wahrheit-ist-belegbarkeit.1184.de.html?dram:article_id=408682 „Seit Erfindung des Buchdrucks war der Quellenverweis eine der wichtigsten intellektuellen Errungenschaften. Er sicherte den kollektiven Wissenserwerb und die darauf basierenden Denkprozesse gegen Manipulationen ab. Doch im digitalen Zeitalter ist der Quellenverweis bedroht; seine Solidität hängt am physisch unveränderlichen … Weiterlesen

Precarious academic labour in Germany : termed contracts and a new Berufsverbot

Alexander Gallas: Precarious academic labour in Germany : termed contracts and a new Berufsverbot. // In: Global Labour Journal. – 9 (2018),1, S. 92-102 https://mulpress.mcmaster.ca/globallabour/article/view/3391 https://doi.org/10.15173/glj.v9i1.3391 The existence of institutional mechanisms in higher education that reproduce the status quo gives … Weiterlesen